Google bekommt neues Patent für Suchtechnik zugesprochen

Sie befinden sich hier:
»
»
Google bekommt neues Patent für Suchtechnik zugesprochen
29. April 2007 | 8.177 klicks

Suchmaschine Google hat sich ein neues Patent angemeldet und dieses auch zugesprochen bekommen. Das neue Patent bezieht sich auf eine Suchtechnik, welche sich mit der Aktualität von Dokumenten beschäftigt. Das Patent geht auf verschiedene Ranking Faktoren zu Webseiten ein, wir man durch das Tracking der eingehende Links, im Bezug auf die zeitliche Setzung der Links.

Somit plant Google ein neues Ranking Verfahren in Einsatz zu bringen, welches nicht nur auswertet „Wer und Wieviele“ auf eine bestimmte Seite im Web verlinken, sondern auch die zeitliche Chronologie der Verlinkung selbst. Wird zum Beispiel auf ein aktuelles Thema (siehe Berliner Eisbär Baby Knut) in News Communitys und Portalen unzählige male hinverlinkt, so scheint das Linkziel thematisch sehr stark und relevant zu sein. In der Internetzeit interessiert das aber in 2-3 Monaten keinen mehr, dadurch flacht auch die Verlinkung ab, da ja durch das wechselnde Interesse, auch niemand mehr das Thema neu verlinkt, bis es letztlich nicht mehr relevant ist und hinter thematisch gleichartigen Berichten in den Suchmaschinenpositionen wandert, wie ein Bericht der vielleicht nur ein zwei Links hat.

Es bleibt abzuwarten wie dieses neue Patent seinen Einsatz finden wird, gerade im Bezug auf Blogs dürfte das nicht so einfach umzusetzen gehen, da diese indirekt von Google abhängig sind und bei geschilderten Patent Verfahren, diese Einträge in den Serps nach hinten verschwinden. Gegenteilig werden starke Seiten wie Wikipedia, welche ihre Inhalte kontinuierlich ausbauen und somit verändern, weiter in den Suchmaschinenpositionen nach oben klettern, was auch nicht die Lösung sein kann.

Diskussionen und Meinungen zum Thema auf: Google Watch Blog, Google System Blog

Kommentarfunktion ist deaktiviert