Kontodiebstahl bei Facebook durch Sicherheitslücke

Sie befinden sich hier:
»
»
Kontodiebstahl bei Facebook durch Sicherheitslücke
8. März 2016 | 842 klicks

ALT

Viele der User kennen die Datenschutzrichtlinien von Facebook ziemlich genau und haben sie sich vermutlich gerade in den letzten Tagen noch einmal angesehen. Das alles hilft aber nichts, wenn das Konto ganz einfach durch eine Sicherheitslücke von Fremden genutzt werden kann. Dafür war noch nicht einmal viel Aufwand notwendig. Den Daumen nach oben wird das Social Network dafür ganz sicher nicht bekommen. So hat ein Sicherheitsforscher nun herausgefunden, dass eine Sicherheitslücke es Betrügern ziemlich leicht gemacht hat, an fremde Konten zu kommen.

Auch wenn die Lücke inzwischen verschlossen ist, bleibt dennoch ein schaler Beigeschmack, der sicher auch den einen oder anderen User veranlasst, noch einmal kritisch seine Aktivitäten auf Facebook zu überdenken. Es brauchte nicht einmal wirklich viel Erfahrung, um die Sicherheitslücke in Anspruch nehmen zu können. Den Forschern viel es leicht, auf das gesamte Konto zuzugreifen und das umfasste auch alle Nachrichten bei Facebook sowie mögliche Daten, die hier gespeichert wurden. So war es möglich, über offene Versionen des Netzwerkes beispielsweise anzugeben, dass das Passwort vergessen wurde. Dank der Daten, an die mögliche Betrüger herangekommen sind, konnten sie sich den Code zum Zurücksetzen schicken lassen.

Sofort war es möglich, ohne viel Aufwand die Zugangsdaten zu ändern und der Nutzer hat davon nichts bemerkt. Nach der Entdeckung der Lücke wurde Facebook im Februar informiert und hat die Sicherheitslücke schnell verschlossen. Der Entdecker hat die Lücke per Video aufgenommen. Interessierte haben die Möglichkeit, sich hier einen Einblick zu verschaffen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert