im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
23. November 2006 | 4.657 klicks

Im November hat Michelin erstmals eine Online Werbekampagne zusammen mit Suchmaschinen Anbieter Yahoo! UK gestartet. Die Kampagne läuft auf den Internetsuchdiensten Yahoo! UK & Ireland. Bei der online Werbeaktion Aktion werden Nutzer der Wettervorhersage von Yahoo! auf die Vorteile von Winterreifen bei kalter Witterung hingewiesen.

Der Clou an der Sache ist, das diese Verbraucherinformation erst eingeblendet wird, wenn  Temperaturen um sieben Grad oder weniger erwartet werden. Das System versucht anhand der Angaben, die der Nutzer beim Anlegen eines Yahoo!-Accounts übermittelt, zu bestimmen für welchen User die Information von Interresse sein könnte – also volljährige Autofahrer die an der aktuellen Wettervorhersage interessiert sind.

Mit dieser Winterreifen-Marketingaktion soll ganz gezielt die Zielgruppe der Autofahrer angesprochen werden. Letztendlich soll damit die Umrüstbereitschaft bei britischen und irischen Verbrauchern gesteigert werden, denn die Quoten sind von denen anderer Länder Kontinentaleuropas, die bei 60%, liegen noch weit entfernt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. November 2006 | 6.853 klicks

Auf der diesjährigen Geoinformationsmesse Intergeo in München, hat das Softwareunternehmen 3D Geo mit zwei Weltneuheiten aufgewartet. Das Spin-Off aus Potsdam, des Hasso-Plattner-Instituts, hat die komplette Stadt Dresden mit 150.000 Gebäuden virtuell in Google Earth nachgebaut. 3D Geo realisiert die 3D-Visualisierung mit der neu entwickelten Software „3D Geo KML-Creator“. Der „3D Geo KML-Creator“ transferiert 3D-Inhalte automatisch in das Google Earth Format KML.

Ein weiteres, einzigartiges Feature: In Google Earth erstmal eingespielte Objekte, können von Nutzern des 3D Geo KML-Creators in Sekundenschnelle optisch verändert werden (Häuser bekommen andere Farben etc.). Die 3D Geo GmbH (www.3dgeo.de) hat mit dem 3D Geo KML-Creator ein leistungsfähiges, einfach zu bedienendes Tool geschaffen, das große Datenmengen über Google Earth visualisiert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. November 2006 | 27.447 klicks

Durch Yahoo! Answers bekommt Answers.com menschliche Züge

Der Antwortdienst Answers.com bietet laut eigenen Angaben ca. 4 Millionen Themen, die aus rund 100 Quellen wie Enzyklopädien und anderen Werken stammen und will mit dem Antwortdienst von Yahoo künftig kooperieren. Bei Yahoo Answers werden die Fragen nicht nur vorformuliert angeboten, sondern der Nutzer kann auch seine ausformulierten Fragen stellen, die dann wiederum von anderen Yahoo Anwendern beantwortet werden.

Geködert werden die Antwortgeber von Yahoo durch ein Punktesystem, welches dem Nutzer anzeigt wie aktiv und hilfsbereit die Teilnehemer sind. Diese beiden Schemen von Yahoo und Answers werden miteinander vermischt, so das die menschlichen Antwortgeber von Yahoo auch auf Answers.com agieren. Yahoo gibt weltweit ca. 600 Millionen Nutzer für seinen Antwortdienst an.

In Deutschland gibt es mit Yahoo Clever das Gegenstück zu Yahoo! Answers, die Nutzer können auch hier ausformulierte Fragen stellen, welche von anderen Yahoo-Anwendern beantwortet werden. Da Answers.com nur für den englischen und französischen Sprachraum angelegt wurde ist es kaum vorstellbar das Answers.com je mit Yahoo Clever kooperieren wird.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. November 2006 | 7.505 klicks

Seit Montag unterstützt Googles Code Search mehr Sprachen für Menschen und Computer.

Die Suchfunktion selbst unterstützt jetzt unter anderem AppleScript, COBOL, ColdFusion, Haskell, Modula-2, Modula-3, OCaml, R, Rebol, SML und VHDL direkt. Weiterhin sind die Sprachen der Benutzerschnittstelle sind jetzt auf Deutsch, Französisch und Chinesisch verfügbar.

Nach wie vor könne die Suche aber nach bestimmten Endungen eingeschränkt werden, falls eine bevorzugte Sprache im Menü der Maschine nicht zu finden ist, so die Entwickler.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. November 2006 | 7.650 klicks

Der Wall-Street Liebling Google schloss im Technologiesegment mit einem Plus von 3% bei 509,65 USD ab und stieg damit erstmals über die rekordverdächtige 500 USD Marke je Aktie (seekXL berichtete). Das sind fast sechs mal so viel wie der IPO-Preis von 85 USD pro Aktie. Der Aufschwung von Suchmaschinen Riese Google sorgte auch bei anderen Internetwerten wie denen von eBay, Yahoo! und Amazon.com für einen leichten Anstieg des Aktienkurses. Bei Apple kletterte der Kurs durch jüngste Analysespekulationen über iPod-Verkäufe, auf ein neues Allzeithoch von 88,60 USD je Aktie.

Die US-Börsen haben am Dienstag nach dünnen Umsätzen und engen Handlsspannen der Vortage wieder gut abgeschlossen. Umgesetzt wurden am Montag 1,52 Mrd Aktien und am Dienstag sogar 1,54 Mrd Aktien, damit lag die Zahl der Kursgewinner bei 2.061 und die der Kursverlierer gerade mal bei 1.286. Am Donnerstag findet wegen Thanksgiving kein Handel an der Börse statt und am Tag darauf nur ein verkürzter.

Bei den Einzelwerten gewann Boeing mit 2,2% Zuwachs auf 91,10 USD, was mit der Nachricht der Korean Air zu tun hat, die dem Kauf von 25 Boeing-Maschinen im Wert von 5,5 Mrd USD zustimmten. Der Größte Verlierer war General Motors mit einem Abschlag von 4,6 % auf 32,61 USD. 

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. November 2006 | 5.473 klicks

Software Gigant und Suchmaschinen Riese Microsoft will mit seinem eigenen Zune MP3-Player dem erfolgreichen iPod Konkurrenten von Apple die Marktanteile abluchsen. Die Songs aus dem aktuell im Netz befindlichen Musik-Download-Dienst des Windows-Konzerns (http://music.msn.com/) sollen sich jedoch gar nicht auf dem Zune MP3 Player abspielen lassen. Wer im aktuellen MSN-Musik-Shop Songs gekauft hat, kann sich diese angeblich nicht ohne weiteres auf dem neuen Zune MP3 Player anhören (Berichtet auf de.internet.com). Der neue Zune MP3 Player unterstütze nur Stücke, die im neuen «Zune Store» erworben werden. Diese Songs würden wiederum nur auf dem Microsoft Zune MP3 Player funktionieren und nicht auf anderen MP3 Playern, welche ebenso mit dem Windows-Media-Standard ausgerüstet sind.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. November 2006 | 5.388 klicks

Die Suche im Internet über Suchmaschinen Anbieter Yahoo! stieg im Monat Oktober rasanter, als bei Wettbewerber Google, vermeldet die Nielsen/NetRatings (Researchfirma). Die Anzahl der Suchzugriffe auf Suchmaschine Yahoo wuchs im Berichtsmonat um 30 %, gegenüber dem Vorjahr auf 1,46 Milliarden Suchaufträge.

Damit erreichte Suchmaschine Yahoo! einen Marktanteil von fast 24% (23,9 %). Suchmaschinen Marktführer Google bleibt aber die eindeutige Nummer 1 und kommt auf einen Marktanteil fast 50% (49,6 %). Dort stieg die Zahl der Suchaufträge gegenüber dem Vorjahr um 23,0 %, auf insgesamt 3,02 Milliarden Zugriffe.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. November 2006 | 7.059 klicks

Suchmaschinen Marktführer Google plant seinen kostenlosen Homepage Baukasten Google Page Creator mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. Neu hinzukommen soll die Nutzung des Page Creators für bis zu 5 Homepages mit unterschiedlicher Webadresse.

Weitere Neuerungen sind der Einbau einer Bildbearbeitungsoftware, wie die Optimierung des Services für mobile Geräte (von jeder Website wird autom. eine Fassung für Handy-Displays und PDA-Displays erstellt). Die Nutzung des Google Page Creator ist nur mit einem Google Account möglich, welcher ebenso kostenlos auf Google registriert werden kann.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. November 2006 | 3.969 klicks

Eine strategisch wichtige Kooperation ist Suchmaschinen Betreiber Yahoo! gelungen. Das Suchmaschinen Unternehmen schloss mit acht amerikanischen Zeitungsverlagen eine strategische Kooperation ab, wo es unter anderem um den Aufbau eines Werbenetzwerks, das sich über etwa 150 Tageszeitungen erstrecken soll geht.

Im Zuge der Kooperation sollen die Webseiten der Tageszeitungen mit der Yahoo Funktion für lokale Suche ausgestattet werden, sowie im Anschluss die Reklameplätze vermarkten. Andersherum laufend sollen die Stellenanzeigen der Tageszeitungen, in Yahoo´s Jobsuchdienst HotJobs einfließen. Ebenso in Planung, wenn auch deutlich langfristiger, ist die Möglichkeit Inhalte der Tageszeitungen, auch in Yahoo-Diensten recherchierbar zu machen.

Laut einer Mitteilung beteiligen sich folgende Zeitungsverlage an der Parnterschaft mit Yahoo: Belo Corp., Cox Newspapers Inc., Hearst Newspapers, Journal Register Company, Lee Enterprises, Incorporated, MediaNews Group und The E.W. Scripps Company.

zusätzliche Informationen finden Sie im Netz zum Thema auf heise.de und weiteren …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. November 2006 | 5.625 klicks

Das von Deutschland und Frankreich gemeinsam gestartete Suchmaschinenprojekt „Quaero“ soll der europäische Konkurrent zum übermächtigen US-Dienst Google werden. Nun liest man im Internet, dass Bündnis 90/Die Grünen Zweifel an Quaero-Ausschreibung haben und dass mit dem Einstieg von Bertelsmann die Weichen falsch gestellt worden sein könnten.

In einer „Kleine Anfrage“ der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen möchten die Abgeordneten nun wissen, wieso es keine öffentliche Ausschreibung gegeben hat für das „Quaero“ Projekt. Die Regierung soll sagen, welche Kriterien sie bei der Auswahl der am Projekt beteiligten Unternehmen zu Grunde gelegt hat und wieso die Federführung des Konsortiums – nach dem Ausstieg der Telekom – bei der Bertelsmann-Tochter Empolis GmbH liegt. Die Empolis GmbH ist ein Unternehmen, welches bisher noch keine Erfahrung in der Arbeit mit Suchmaschinen gesammelt hat.

„Das können in Deutschland und Europa derzeit weder Großkonzerne noch Forschungseinrichtungen“, sagte Suchmaschinen-Experte Wolfgang Sander-Beuermann von der Universität Hannover im Januar 2006. Suchmaschinen-Experten hatten bereits zum Start des Projekts, die Erwartungen an schnelle Resultate bei der Quaero-Entwicklung gedämpft.

Nachrichten im Netz zu finden auf golem.de, heise.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. November 2006 | 5.157 klicks

Neue Features auf der amerikanischen Version von Google Maps rufen bei amerikanischen Nutzern Freude auf. So ist es dort möglich, bei Google Maps Adress Einträgen sich direkt mit dem gewünschten Gesprächspartner verbinden zu lassen. Der User muss für die Nutzung seine eigene Telefonnummer eingeben. Anschließend erhält man einen Anruf von Google und wenige Sekunden später wird eine Verbindung zur vorher in Google Maps angeklickten Rufnummer hergestellt. Dadurch das beide Parteien angerufen werden, fallen keine Kosten an. Ein Service den man sich auch in Deutschland wünscht. Ob und wann sowas von Google auch in Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt.

Ebenso wenig war herauszufinden, ob vermittelte Gespräche aufgezeichnet werden und somit Datenschutz und rechtliche Bedenken bei der Nutzung bestünden.

Nachrichten im Netz dazu auf winfuture.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. November 2006 | 7.744 klicks

Letzte Woche Freitag hatte die Google Aktien ein Allzeithoch von 499,66 US-Dollar pro Aktien erreicht. Damit ist es dem Suchmaschinen Primus gelungen fast die 500er Marke zu brechen. Sicher wird es einige Wettbüros geben, wo man auf den Aktienkurs von Google spekulieren darf bzw. ob es noch dieses Jahr sein wird, das ein neues Allzeithoch eintritt. Meine persönliche Meinung ist hierzu, das man es Suchmaschine Google durchaus zutrauen kann, das die Marke erklimmt wird und sicher auch im Monat Dezember einige Web 2.0 Pakete Richtung Google käuflich wandern, was dann dem Kurs der Google Aktie natürlich nicht gegenteilig zu Gute kommt.

Kenner der Brance sind der Meinung, dass die Google Aktie zu Recht so hoch gehandelt wird, da Google schneller wächst als seine Konkurrenten Microsoft oder Yahoo. „Es gibt noch immer eine enorme Anzahl von Wachstumsmöglichkeiten für das Unternehmen“, äusserte sich Steve Weinstein, Analyst bei Pacific Crest Securities.

Nachrichten hierzu im Netz zu finden auf zdnet.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen