im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
24. Dezember 2006 | 7.586 klicks

Wir wünschen allen Lesern unseres Suchmaschinen Blog ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten und Familie. Besinnliche Weihnachtsfeiertage, mit leckeren Weihnachts Essen und natürlich auch vielen Geschenken.

Weihnachten
Markt und Straße steh’n verlassen,
still erleuchtet jedes Haus;
sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
tausend Kindlein steh’n und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
bis hinaus ins freie Feld.
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern,
wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen;
aus des Schnees Einsamkeit
steigt’s wie wunderbares Singen. –
O, du gnadenreiche Zeit!

von Joseph von Eichendorff

 

 

Afrikanisch
 Geseende Kerfees en ’n gelukkige nuwe jaar
 
Ägyptisch
 Colo sana wintom tiebeen
 
Albanisch
 Gézuar Krishlindjet Vitin e Ri
 
Amharisch
 Melkam Yelidet Beaal

Aramäisch
 Edo bri’cho o rish d’shato brich’to

Armenisch
 Shenoraavor Nor Dari yev Pari Gaghand

Aromunisch (vlachisch, Nordgriechenland)
 Crãciunu hãriosu shi unu anu nãu, bunu

Azeri (Aserbaidschan)
 Tezze Iliniz Yahsi Olsun

Baskisch/Euskera
 Zorionak eta Urte Berri On

Bahasa Malaysia
 Selamat Hari Natal

Bengalisch
 Shuvo Baro Din – Shuvo Nabo Barsho

Bicolano (Philippinen)
 Maugmang Capascuhan asin Masaganang Ba

Böhmisch
 Vesele Vanoce

Brasilianisch
 Boas Festas e Feliz Ano Novo

Bretonisch
 Nedeleg laouen na bloav ezh mat

Bulgarisch
 Vasel Koleda; Tchestita nova godina

Catalan
 Bon nadal i feliç any nou
 
Cebuano (Philippinen)
 Malipayong Pasko ug Bulahang Bag
 
Choctawisch (Indianersprache)
 Yukpa, Nitak Hollo Chito
 
Cornish (Großbritannien)
 Nadelik looan na looan blethen noweth
 
Cree (Kanada) 
 Mitho Makosi Kesikansi
 
Creek (Muskogee)
 Afvcke Nettvcakorakko
 
Dänisch
 Glædelig Jul og godt nytår
 
Duri (Indonesien)
 Christmas -e- Shoma Mobarak
 
Englisch
 Merry Christmas & Happy New Year
 
Eskimo
 Jutdlime pivdluarit ukiortame pivdluaritlo
 
Esperanto
 Gajan Kristnaskon
 
Estnisch
 Rõõmsaid Jõulupühi Head uut aastat
 
Faeroese
 Gledhilig jól og eydnurikt nýggjár
 
Farsi
 Cristmas-e-shoma mobarak bashad
 
Finnnisch
 Hyvää Joulua or Hauskaa Joulua
 
Flämisch
 Zalig Kerstfeest en Gelukkig nieuw jaar
 
Französisch
 Joyeux Noël et Bonne Année
 
Friaulisch
  Bon Nadâl e Bon An Gnûf
 
Friesisch
 Noflike Krystdagen en in protte Lok en Seine yn it Nije Jier
 
Gälisch
 Nollaig chridheil agus Bliadhna mhath ur
 
Galizisch
 Bon Nadal e Bo Ani Novo
 
Griechisch
 Kala Christougenna Kieftihismenos O Kenourios Chronos
 
Grönländisch
 Juullimi Ukiortaassamilu Pilluarit
 
Haussa (Nord Nigeria)
 Barka da Kirsimatikuma Barka da Sabuwar Shekara
 
Hawaiianisch
 Mele Kalikimaka & Hauoli Makahiki Hou
 
Hebräisch
 Mo’adim Lesimkha. Shana Tova
 
Hindi
 Shub Naya Baras
 
Ilocano (Philippinen) 
 Naimbag a Pascua ken Naragsac nga Baro nga Tawen
 
Indonesisch
 Selamat Hari Natal
 
Irakisch
 Idah Saidan Wa Sanah Jadidah
 
Irisch
 Nollaig Shona Dhuit
 
Isländisch
 Gleðileg Jól og Farsaelt Komandi ár
 
Italienisch
 Buon Natale e Felice Anno Nuovo
 
Japanisch
 Shinnen omedeto. Kurisumasu Omedeto
 
Jèrriais (Jersey)
 Bouan Noué et Bouanne Année
 
Jiddisch
 Gute Vaynakhtn un a Gut Nay Yor
 
Kantonesisch
 Seng Dan Fai Lok, Sang Nian Fai Lok
 
Karelisch (Finnland)
  Rastawanke Sinun, Uvven Vuvenke Sinun
 
Koreanisch
 Sung Tan Chuk Ha
 
Korsisch
 Bon Natale e Bon capu d‘ annu
 
Krio (Sierra Leone-kreolisch)
 Appi Krismes en Appi Niu Yaa
 
Kroatisch
 Sretan Bozic
 
Kurdisch
 Seva piroz sahibe u sersala te piroz be
 
Ladinisch
 Bon Nadel y Bon Ann Nuef
 
Latein
 Natale hilare et Annum Nuovo
 
Lettisch
 Prieci’gus Ziemsve’tkus un Laimi’gu Jauno Gadu
 
Litauisch
 Linksmu Kaledu ir laimingu Nauju metu
 
Luxemburgisch
 Schéi Krëschtdeeg an e Schéint Néi Joer
 
Mazedonisch
 Streken Bozhik
 
Malaiisch
 Selamat Hari Natal
 
Malayalamisch (Indien)
 Puthuvalsara Aashamsakal
 
Maltesisch
 Nixtieklek Milied tajjeb u is-sena t-tabja
 
Mandarin
 Kung His Hsin Nien bing Chu Shen Tan
 
Manx (Isle of Man)
 Nollick ghennal as blein vie noa
 
Maori
 Meri Kirihimete
 
Marathi (Indien)
 Shub Naya Varsh
 
Mongolisch
 Zul saryn bolon shine ony mend devshuulye
 
Niederländisch
 Vrolijk Kerstfeest en een Gelukkig Nieuwjaar
 
Norwegisch
 God Jul og Godt Nyttår
 
Okzitanisch (Frankr./Spanien)
 Polit nadal e bona annada
 
Oriya (Indien)
 Sukhamaya christmass ebang khusibhara naba barsa
 
Pampangan (Philippinen)
 Malugud Pascu at saca Masayang Bayung Banua!
 
Papiamento (Aruba)
 Bon Pasco y un Feliz Aña Nobo
 
Papua-neuguineisch
 Bikpela hamamas blong dispela Krismas na Nupela yia i go long yu
 
Pashto (Iran)
 De Christmas akhtar de bakhtawar au newai kal de mubarak sha.
 
Pennsylvaniadeutsch
 En frehlicher Grischtdaag unen hallich Nei Yaahr!
 
Polnisch
 Wesolych Swiat i Szczesliwego Nowego Roku
 
Portugiesisch
 Boas Festas e um feliz Ano Novo
 
Punjabi (Indien/Pakistan)
 Nave sal di mubaraka
 
Pushto (Afghanistan/Pakistan)
 Christmas Aao Ne-way Kaal Mo Mobarak Sha
 
Rapa-Nui (Osterinseln)
 Mata-Ki-Te-Rangi. Te-Pito-O-Te-Henua
 
Räto-romanisch
 Bella Festas da zNadal ed in Ventiravel Onn Nov
 
Romani (Sinti + Roma)
 Bachtalo krecunu Thaj Bachtalo Nevo Bers
 
Rumänisch
 Craciun fericit si un An Nou fericit!
 
Russisch
 Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva i s Novim Godom
 
Sambal (Philippinen)
 Maligayang Pasko at Masayang Ba-yon Taoni
 
Samisch (Lappen)
 Buorit Juovllat ja Buorre Oddajahki
 
Samoisch
 La Maunia Le Kilisimasi Ma Le Tausaga Fou
 
Sardisch
 Bonu nadale e prosperu annu nou
 
Schwedisch
 God Jul och Gott Nytt År
 
Serbisch
 Hristos se rodi
 
Serbokroatisch
 Sretam Bozic. Vesela Nova Godina
 
Singhalesisch
 Subha nath thalak Vewa. Subha Aluth Awrudhak Vewa
 
Sizilianisch
 Bon Natali e Prosperu Annu Novu
 
Slowakisch
 Vesele Vianoce a stastny novy rok
 
Somalisch
 ciid wanaagsan iyo sanad cusub oo fiican
 
Slowenisch
 Vesele bozicne praznike in srecno novo leto
 
Sorbisch
 Wjesole hody a strowe Nowe leto
 
Spanisch
 Feliz Navidad y Próspero Año Nuevo
 
Swahili
 ºKrismas Njema Na Heri Za Mwaka Mpyaº
 
Sudanesisch
 Wilujeng Natal Sareng Warsa Enggal
 
Tagalog (Philippinen) 
 Maligayang Pasko at Manigong Bagong Taon
 
Tahitisch
 Rere Noere. Maitai Matahiti Api
 
Tamilisch
 Nathar Puthu Varuda Valthukkal
 
Thai
 Suksan Wan Christmas lae Sawadee Pee Mai
 
Tok Pisin (Papua Neuguinea; auch pidgin English genannt)
 Meri Krismas & Hepi Nu Yia
 
Tonganisch
 Kilisimasi Fiefia & Ta’u fo’ou monu ia
 
Trukesisch (Mikronesien)
 Neekirissimas annim oo iyer seefe feyiyeech!
 
Tschechisch
 Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok
 
Tswana (Botsuana)
 Keresemose o monate le masego a ngwaga o montsha
 
Türkisch
 Noeliniz Ve Yeni Yiliniz Kutlu Olsun
 
Ungarisch
 Kellemes Karacsonyi Ünnepeket & Boldog Új Évet 
 
Ukrainisch
 Veseloho Vam Rizdva i Shchastlyvoho Novoho Roku!
 
Urdu
 Naya Saal Mubarak Ho
 
Vepsi (Finnland/Russland)
 Rastvoidenke i Udenke Vodenke 
 
Vietnamesisch
 Chuc Mung Giang Sinh – Chuc Mung Tan Nien 
 
Viequensisch (Vieques – Insel in Karib.)
 Fuera La Marina de Vieques 
 
Walisisch
 Nadolig Llawen a Blwyddyn Newydd Dda
 
Waray-Waray (Philippinen [Samar])
 Maupay nga Pasko ngan Mainuswagon nga Bag-o nga Tuig!
 
Xhosa
 Siniqwenelela Ikrisimesi EmnandI Nonyaka Omtsha Ozele Iintsikelelo Namathamsanqa
 
Yoruba (Nigeria)
 E ku odun, e hu iye‘ dun!
 
Zulu
 Sinifesela Ukhisimusi Omuhle Nonyaka Omusha Onempumelelo

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. Dezember 2006 | 5.237 klicks

Bei den ersten Kunden trifft das Abkommen zwischen Novell und Microsoft auf positive Zustimmung. Heterogene Umgebungen brauchen so nur einen Servicedienstleister. In der Open Source Community mögen manche immernoch, durch den Deal zwischen Microsoft und Novell irritiert sein, dennoch scheint der Deal nun die ersten Früchte zu tragen. Ein Teil des Abkommens zwischen den beiden Unternehmen war, dass der Windows Hersteller für 240 Millionen US Dollar 70.000 „Suse Linux Enterprise Server“ Gutscheine erwirbt und diese an seine Kunden weitergibt. Desweiteren versprach Microsoft, den Support für SLES zu liefern.

Die ersten Kunden haben nun Interesse für dieses Angebot gezeigt. Unter anderem zeigt die Deutsche Bank, Credit Suisse und AIG Technologies reges Interesse – keine kleinen Unternehmen. So leistet Microsoft sowohl für Linux, als auch für sein eigenes Betriebssystem in diesen Unternehmen Support.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Dezember 2006 | 6.603 klicks

Microsoft sein Online Suchangebot verzeichnete im November 515 Millionen Suchanfragen, das sind nach Angaben der Marktforscher Nielsen/Netratings 12 Prozent weniger als im November 2005. Damit kam Microsoft im vorigen Monat auf einen Marktanteil von gerade einmal 8,2 Prozent und liegt damit auf Platz 3 der amerikanischen Suchliste.

Unangefochtener Marktführer ist weiterhin Google mit 49,5 Prozent. Google verzeichnete damit einen Zuwachs von 31 Prozent auf mehr als 3,01 Milliarden Suchanfragen. Suchmaschine Yahoo! rangiert an zweiter Stelle der amerikanischen Suchangebote. Yahoo! hatte gegenüber dem November 2005 um 24,3 Prozent mehr Zuwachs und kam auf knapp 1,5 Milliarden Anfragen beziehungsweise 24,3 Prozent Marktanteil. Der Dienst AOL Search steht auf Platz 4 mit 390 Millionen Anfragen und hat damit einen Zuwachs von 11 Prozent und 6,2 Prozent Marktanteil. Ask.com kommt mit 33 Prozent Wachstum auf 160 Millionen Anfragen und 2,6 Prozent Marktanteil.

So musste wie im Vormonat, allein Microsoft unter den großen Suchdienstleistern einen enormen Zugriffsschwund hinnehmen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Dezember 2006 | 5.206 klicks

Microsoft hat zum zweiten Mal den IT-Gründerpreis für Sachsen-Anhalts beste Businesspläne, im High-Tech-Umfeld verliehen. In diesem Jahr kommen die Gewinner aus Halle und heißen „Otto-Chem“ und „In Audito“.

Bei einer festlichen Veranstaltung in Magdeburg, wurden die Preise des Businessplan-Wettbewerbs in diesem Jahr vergeben und sind jeweils mit einer Summe von 3500,00 €uro dotiert.

Otto-Chem präsentierte sich mit der Computer-basierten Methode „Sematische Arzneimittelforschung“. Informatik und Chemie verbindet die Lösung und dient der Entwicklung neuer, patentgeschützter Arzneimittel. In Audito ist mit einem Karriere Portal ins Rennen gegangen, welches speziell für kleinere und mittelständische Unternehmen ist. Das Portal www.jobmixer.de bietet vorallem Recruiting Lösungen, sowie Bewerbungs Services für Fachkräfte und Führungskräfte an.

Im Rahmen der von Microsofts bundesweiter Gründer Initiative „Unternimm was“ ist die Verleihung des Gründerpreises eine Aktion, die der Förderung von jungen, innovativen High-Tech Startups dient.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Dezember 2006 | 5.488 klicks

Der Wettkampf um die Vormachtstellung der Next Generation Konsolen hat mit der Markteinführung der Playstation3 und der parallelen Einführung des Nintendo Wii inzwischen begonnen.

Der General Manager von Microsofts Game Development Group Chris Satchell, sagte der GamesIndustry.biz gegenüber: „Nintendos Wii kann möglicherweise nicht auf Dauer das Interesse der spielenden Kundschaft für sich gewinnen. Die Wii sei durchaus interessant, doch ihr Langzeitpotenzial müsse sich erst zeigen.

Die Nintendo Wii Konsole ist in Europa seit fast zwei Wochen erhältlich und verkauft sich bisher mehr als nur gut. Aber es steht noch lange nicht fest, wer am Ende als Sieger um den Wettstreit der Next Generation Konsolen hervorgeht, so Chris Sattchell weiter. Bei Microsoft steht man aber auch der neuen Playstation sehr skeptisch gegenüber.

Die Vorgehensweise bei Online Diensten und von Nutzern geschaffenen Inhalten, sei bei Sony sehr fraglich. Sie haben keine konkreten Pläne, sondern versuchen viel mehr, den Web-Service der XBox Live zu übertreffen. Nach Auffassung von Satchell gerät dadurch der eigentliche Zweck der Konsole, nämlich das Spielen und die Auslebung von Spass in seiner Freizeit, ins Hintertreffen.

Microsoft hat mit seiner XBox360 in jedem Fall die bessere Ausgangsposition, denn die Konsole ist schon eine ganze Weile auf dem Markt zu haben und der XBox Live Dienst wird von den Kunden sehr gut angenommen. Jetzt ist nur noch abzuwarten, wie gut die Playstation 3 in Europa angenommen wird, nachdem der Offizielle Start ja schon mehrmals verschoben wurde.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Dezember 2006 | 6.187 klicks

Microsoft hat den ersten Entwurf der Vista API’s veröffentlicht, um den Sicherheitsfirmen die Entwicklung von Software zu ermöglichen, die mit dem Kernelschutz des Betriebssystems zusammenarbeitet.

Die Sicherheitsfirmen wie McAfee und Symantec hatten beklagt, dass Microsoft sie vom Kernel ausgeschlossen hatte um so die Programmentwicklung für Antivirenprogramme und Systemprogramme verhinderte. Microsoft berichtete am vergangenden Dienstag, dass die neuen API’s (Programmierschnittstellen) es den Softwareentwicklern ermöglichen die Funtionalität der 64-Bit Kernels von Vista zu erweitern.

Microsoft hatte sich dem Druck der Misstrauensanträge von der Europäischen Union und Koreas gebeugt und dem Anliegen der Sicherheitsfirmen Folge geleistet, nachdem sie lange am Standpunkt festgehalten haben, dass ein kompletter Verschluss des Kernels die sicherste Variante wäre.

Bei der 64-Bit Augabe von Vista ist der Kernel Schutz on Board, während er es bei der 32-Bit Version nicht ist. Den Entwicklern ist es mit den neuen API’s erlaubt, die Treiber derart zu gestalten, dass sie dokumentiert und unterstützt werden, ohne den Kernelschutz dabei abzuschlaten oder zu schwächen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Dezember 2006 | 5.080 klicks

Wer grafische Werbung und Suchmaschinen Marketing kombiniert, der wirbt erfolgreicher im Internet, das ergab die Studie von Yahoo! und comScore Networks. Bei der Studie wurden die Werbeeffekte auf Internetanwender anhand von zwei Gruppen verglichen. Die erste Gruppe kam bei seinen Kampagnen, sowohl mit grafischer Werbung, als auch mit kommerziellen Suchergibnissen in Berührung. Während die zweite Gruppe bei den gleichen Kampagnen nur eines der beiden Instrumente nutzte.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Kombination beider Werbeformen zu einem Anstieg bei den Klicks und bei der Verweildauer auf den beworbenen Websites führt. Ein Anstieg auf Online-Käufe sowie Offline-Anschaffungen der beworbenen Produkte und Diestleistungen wurde ebenfalls verbucht.

Hier die entsprechende Meldung, welche ich bei Presseportal.de gelesen habe.

München (ots) – Erfolgreich im Internet wirbt, wer grafische Werbung und Suchmaschinenmarketing kombiniert. Das zeigt das Ergebnis einer neuen Studie von Yahoo! und comScore Networks, die den Werbeeffekt auf Internetanwender anhand von zwei Gruppen vergleicht. Dabei kam die erste Gruppe bei Kampagnen sowohl mit grafischer Werbung als auch mit kommerziellen Suchergebnissen in Berührung. Die zweite Gruppe sah bei den gleichen Kampagnen nur eines der beiden Werbeinstrumente. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kombination beider Werbeformen sowohl zu einem signifikanten Anstieg bei Klicks und Verweildauer auf der beworbenen Website führt, als auch einen Anstieg von Online-Käufen und Offline-Anschaffungen der beworbenen Produkte und Dienstleistungen bewirkt.

Die Studie „Close the Loop: Understanding Search and Display Synergy“ basiert auf Daten, die von Februar bis September 2006 erhoben wurden und sich auf Werbekampagnen von US-Unternehmen aus den Fortune 100 beziehen. Bei Nutzern, die mit einer Kombination von grafischer Werbung und kommerziellen Sucherergebnissen einer Kampagne in Berührung kamen, erhöhte sich demnach die Zahl der Page Views auf der beworbenen Seite um fast 70 Prozent. Außerdem verbrachten sie dort 66 Prozent mehr Zeit als die Vergleichsgruppe mit ähnlichem Verhalten, die jedoch nur eine der Werbeformen gesehen hatte. Der Kontakt mit beiden Werbeformen machte sich zudem deutlich im Absatz bemerkbar. Die Online-Käufe lagen um 244 Prozent höher als bei der Vergleichsgruppe. Auch offline hat diese Gruppe mehr konsumiert (89 Prozent).

Suchanfragen nach beworbenen Marken

Die „klassische“ grafische Online-Werbung erzeugt auch mehr Interesse an der Marke. Die Studie belegt ebenfalls, dass der Kontakt mit grafischen Werbeformaten zu verstärkten Suchanfragen (26 Prozent) nach der jeweiligen Marke führt, beispielsweise der Suche nach Markennamen, Unternehmensnamen oder Produktnamen. Dieser Anstieg belegt den Einfluss der grafischen Online-Werbung auf das Suchverhalten der Konsumenten.

„Unsere aktuelle US-Studie bildet den Startschuss für die Markteinführung zahlreicher neuer Werbeprodukte in Deutschland in 2007. Wir werden Anfang nächsten Jahres beispielsweise unser neues Behavioral Targeting-Produkt präsentieren, das relevante grafische Werbung auf Yahoo! unter anderem in Abhängigkeit von eingegebenen Suchbegriffen ausliefert. Zudem stellen wir im ersten Quartal Standard-Reports zur Verfügung, die über die Synergieeffekte von Suchwort- und Bannerkampagnen Auskunft geben und kontinuierlich Optimierungspotenziale aufzeigen“, kommentiert Marcus Ambrus, Director Sales Development & Trade Marketing bei Yahoo!. „Die Studie zeigt einmal mehr, dass Käufe im Internet aber auch im stationären Handel durch verschiedene Arten der Internetrecherche beeinflusst werden: durch Suchfunktionen, Produktbeurteilungen und -beschreibungen sowie durch grafische Werbung. Hier schließt sich der Kreis, denn als Portal bietet Yahoo! nicht nur Konsumenten eine breite Basis für ihre Kaufentscheidung. Auch für Werbetreibende werden wir unseren Wettbewerbsvorteil kontinuierlich weiter ausbauen und integrierte Analysen, integrierte Werbeprodukte und integrierte Kampagnenreports aus den etablierten Kernbereichen Search Marketing und Media Sales zur Verfügung stellen. Wer umfassend und übergreifend plant und vorgeht, realisiert am Ende die effektivsten Kampagnen“, so Marcus Ambrus weiter.

Hinweise für die Redaktion:
Die Studienergebnisse stehen zum Download bereit unter

Ein Foto von Marcus Ambrus ist verfügbar unter

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing Yahoo! Inc. ist weltweit eine der führenden Internetmarken und eines der am häufigsten frequentierten Webangebote. Das Ziel von Yahoo! ist es, seinen Usern umfassende Online-Produkte und -Dienste für das tägliche Leben zur Verfügung zu stellen. Unternehmenskunden bietet Yahoo! ein weit reichendes Angebot an Marketing-Instrumenten und -Lösungen, um die Nutzer in aller Welt zu erreichen. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, USA.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Darüberhinaus ist Yahoo! Search Marketing auch verantwortlich für die Distribution der Yahoo!-Suchprodukte wie Web Search, Site Search, Toolbar und Yahoo! Clever. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, RTL, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Dezember 2006 | 7.302 klicks

Die Fachzeitschrift Werben & Verkaufen (W&K) hat eine Liste mit den 100 wichtigsten Kommunikations Managern aus den Bereichen Unternehmen, Agenturen, Medien und Digtal Business erstellt. Laut dieser Liste ist Philipp Schindler, Chef von Google Nordeuropa, der wichtigste Kommunikations Manager in Deutschland.

Auf Platz eins kam Schindler, weil er mit Google derzeit daran arbeitet, die Medien- und Agenturlandschaft in Deutschland gründlich umzukrämpeln. Beispielsweise hat er den Branchen üblichen Rabattpoker um Werbepreise abgeschafft und den vermittelnden Agenturen die Provisionen gestrichen.

Auf Platz 2 der 100 wichtigsten Kommunikationsmanager folgt Ferdinand Kayser. Er ist Präsident und CEO von Astra und treibt die Digitalisierung der TV Landschaft hartnäckig voran.

Auf Platz drei folgt David Montgomery. Montgomery ist Managing Director von Mecon und verfolgt das Ziel eine Kette aus regionalen Zeitungen zu gründen.

Platz vier wird von Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG, belegt. Auf Platz fünf der Top-Liste steht Parm Sandhu, Geschäftsführer von Unity Media.

Die entsprechende Meldung hierzu, welche ich auf dem Presseportal gelesen habe.

München (ots) – Google-Nordeuropachef Philipp Schindler ist der derzeit wichtigste Manager der Kommmunikationsbranche in Deutschland. Zu diesem Schluss kommt die Fachzeitschrift Werben & Verkaufen W&V. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren haben die W&V-Redakteure eine Liste der 100 wichtigsten Kommunkations-Manager aus den Bereichen Unternehmen, Agenturen, Medien und Digital Business erstellt. Darin werden die Persönlichkeiten aufgelistet, die im Jahr 2006 auffallend mutig und innovativ handelten und – oft auch gegen Widerstände – Entscheidungen trafen, die ihren Unternehmen künftig neue Erlösquellen erschließen. Schindler kam auf Platz eins, weil er mit Google derzeit daran arbeitet, die Medien- und Agenturlandschaft in Deutschland  gründlich umzukrempeln. So hat er beispielsweise den in der Branche üblichen Rabattpoker um Werbepreise abgeschafft und den vermittelnden Agenturen die gewohnten Provisionen gestrichen.

Auf Rang zwei folgt Ferdinand Kayser, President und CEO von Astra, weil er hartnäckig die Digitalisierung der TV-Landschaft voran treibt und mit der Grundverschlüsselung von TV-Programmen die technische Grundlage für neue Geschäftsmodelle legen will. Auf Platz drei ist David Montgomery. Der Managing Director von Mecom verfolgt das Ziel, eine Kette aus regionalen Zeitungen zu gründen und stellt einen neuen, extrem businessorientierten Verleger-Typus dar. Platz vier: Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender United Internet AG; Platz fünf: Parm Sandhu, Geschäftsführer von Unity Media.

Pressekontakt:
Helmut van Rinsum

W&V Werben & Verkaufen
Redaktionsleiter Magazin

Tel. 089 / 54 852 – 281

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Dezember 2006 | 5.460 klicks

Google hat wieder seine Startseite geändert und anlässlich zum bevorstehenden Weihnachtsfest, ein neues Google Logo platziert. Das Google Logo wünscht uns „Happy Holidays“ und da es noch nicht im Google Museum zu finden ist, ein Startseiten Screenshoot. Wer gerne mal alle Startseiten Grafiken sehen mag, der kann sich rückblickend bis 1999 das om Google Logo Museum in Ruhe ansehen – sind ein paar schicke Sachen bei und man schmunzelt bei dem einen oder anderen Design aus 1999 🙂

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Dezember 2006 | 6.842 klicks

Yahoo! Deutschland hat sein Key Account Management Team in München um zwei weitere Mitarbeiter verstärkt.

Nicola Thalheim ist ab sofort für die Kunden im Bereich Lifestyle zuständig. Neue Ansprechpartnerin für Kunden im Fast Moving Consumer Googs Segment ist Stefanie Gombert. Beide Key Account Manager bieten innerhalb des Yahoo! Media Sales Teams eine Beratung, welche auf die speziellen Zielgruppen der Media-Lösungen abgestimmt sind.

Beide Frauen gehören zum Team „Head of Key Account Management“ von Michele Arcado. „Yahoo! ist jetzt noch besser dafür gerüstet, den Bedürfnissen seiner Kunden zu entsprechen und seine Position als größter globaler Internet Vermarkter zu festigen“, so Heiko Genzlinger, Sales Director Yahoo! Media Sales. Weiter fügte er hinzu: „Um auf das rasante Wachstum unserer Branche zu reagieren und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, werden wir auch 2007 unser Kundenservice Team weiter ausbauen.“

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Dezember 2006 | 5.909 klicks

Bei Yahoo! Deutschland steigt Marcus Ambus auf die Neu geschaffene Position des Director Sales Development & Trade Marketing auf. Der 33 jährige ist für die Entwicklung der übergreifenden Sales-Strategien in den Bereichen Yahoo! Media Sales, Yahoo! Search Marketing, Yahoo! Marketplace und Yahoo! Connected Life verantwortlich.

Im Fokus seiner Arbeit wird vor allem die Entwicklung übergreifender und wertschöpfender Sales-Produkte, sowie Trade Marketing Konzepte für große Werbekunden und Agenturen liegen.

Yahoo! spricht mit der Bündelung der Kompetenz und des Know-How in allen Bereichen seine Zielgruppen künftig noch besser an und reagiert als Online Vermarkter damit auf das steigende Bedürfnis seiner Werbekunden, nach innovativen ganzheitlichen Lösungen und Kampagnen.

Seit Dezember 2004 verantwortete Marcus Ambus bei Yahoo! Deutschland als Head of Sales Strategy, die strategische Planung für den Bereich Media Sales und war darüber hinaus zuständig für den Ausbau und die Steuerung der Business Units Research & Planning, Sales Product Management und Trade Marketing.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Dezember 2006 | 7.199 klicks

Der Suchmaschinen Marktführer Google, wird laut Berichten aus Industriekreisen, am heutigen Donnerstag ein Kooperationsabkommen mit der taiwanischen Chunghwa Telecom unterzeichnen.

Die Entwicklung eines neuen Suchdienstes für die Mobiltelefon Reihe „emome“ steht im Mittelpunkt  der neuen Google Kooperation. Der Hersteller HTC wird im nächsten Jahr das Customizing der Mobiltelefone und die Herstellung des Handy’s übernehmen.

Google wird das neue Mobiltelefon im Jahr 2008 auf den Markt bringen, berichten Branchen Insider. Bisher wollte sich Google nicht offiziell zu diesen Berichten äußern.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen