im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
14. September 2006 | 4.472 klicks

Das Online Webmail Tool, welches für angemeldete Yahoo-Mitglieder kostenlos zur Verfügung steht, ist jetzt mit dem Yahoo-Kalender enger verknüpft. Seit dem heutigen Update auf der Beta-Version von Yahoo-Webmail lassen sich beispielsweise Einladungen zu anderen Usern aussprechen, die Möglichkeit den Kalender gemeinsam nutzen wurde hinzugefügt und Terminbenachrichtigungen werden nun automatisch versendet.

Termin-Einladungen welche mit Adressen hinterlegt sind, werden nun von Yahoo um einen Link auf den Routenplaner verbessert, was im ersten Praxis Test jedoch noch nicht richtig funktionierte. Abgesehen von der massiven Bannerwerbung, passt sich der Service In Sachen Optik und Bedienung stark an den üblichen Desktop-Programmen. Was die Funktionalität angeht konkurriert Yahoo Mail Beta mit Outlook Web-Access, als mit klassischen Mail-Clients wie Thunderbird und Kollegen.

Nachrichten im Netz dazu auf tecchannel.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. September 2006 | 5.216 klicks

Im Mai berichtete ich bereits über die Kooperation von Google und Dell, welche für Google den Nutzen brachte, das auf allen ausgelieferten Dell-PCs, die Toolbar von Google, sowie der aktuelle Firefox Browser integriert ist. Eine gleichbedeutend wichtige Kooperation ist nun Yahoo mit dem Computer- und System-Hersteller Acer eingegangen. Zukünftig werden die Tools zur Yahoo-Suche standardmässig bei sämtlichen neuen Acer-Produkten installiert sein, teilten die beiden Unternehmen jetzt, in Santa Clara (Kalifornien, USA) mit.

Was finanziell von Yahoo an Acer für diese Kooperation hat fliessen lassen, blieb bis dato unbekannt, einzig Acer gab noch bekannt, das Yahoo ebenfalls für den neuen Microsoft Internet Explorer 7 (IE7) als Standard-Suchmaschine eingesetzt wird. Start der neuen Kooperation ist bereits der 01. Oktober 2006 für Nord- und Südamerika, Europa und den Asiatischen Raum.

Nachrichten im dazu auf zdnet.de, de.internet.com und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. September 2006 | 4.487 klicks

Google Earth hat ein neues Update bekommen, welche den mittlerweile 100 Millionen Nutzern zusätzliche Informationen zur Google-Earth Suche anbietet. Die neuen Features wie Links mit Artikeln, Bilder und Videos sollen Anwender über Themen wie Umwelt, Städte, Attraktionen und Sehenswürdigkeiten informieren, welche zu Ihrer Suchanfrage passen. Weiterhin können die Benutzer über die Seitenleiste des Programms auf die neuen Google-Earth Inhalte zugreifen.

Weiterhin ist neu bei Google Earth, das man Zugriff auf den Umweltatlas des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) hat, welcher teilweise dramatische Entwicklung von 100 ausgewählten Orten weltweit aufzeigt, im Bezug auf Umweltverschmutzung durch steigende Industrialisierung und fehlendes Umweltbewusstsein der dort tätigen Konzerne. Beispiele wo man die Missstände sehr gut sehen kann, sind unter anderem Aufnahmen von den Zerstörungen des Amazonas-Regenwalds, der Zerstörung des Aralsees, sowie die rasant wachsende Stadt Las Vegas.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. September 2006 | 4.505 klicks

Ebenso wie Microsoft Gründe Bill Gates, haben sich nun auch die Google Macher Larry Page und Sergey Brin einer wohltätigen Sache gewidmet. Eine Milliarde Dollar will Google zunächst in die Neugründung von Google.org stecken, welche mit ihrem neuen Chef Dr. Larry Brilliant  – eine im Vergleich etwa zur Gates-Stiftung durchaus eher bescheidene Summe investieren. Der Arbeitsauftrag des „philantropischen Arms von Google“: Armut, Krankheiten und die globale Erwärmung bekämpfen, mit Gewinn.

Google.org hat zwar einen wohltätigen Kern namens Google-Foundation, der sich auch an die amerikanischen Regeln für Non-Profit Organisationen halten muss. Diese Stiftung bekommt aber nur 90 Millionen Dollar – der Rest wird in eine Art Venture-Capital Unternehmen mit hehren Zielen gesteckt.

Nachrichten im Netz dazu auf krone.at, de.internet.com und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. September 2006 | 4.992 klicks

Google hat heute eine Partnerschaft und strategische Kooperation mit dem amerikanischen Software Unternehmen Intuit geschlossen. Intuit ist in Amerika populär im Bereich der Entwicklung von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware für kleine Unternehmen. Das Haupt Software Produkt trägt den Namen QuickBooks. Intuit wird in der kommenden QuickBooks 2007 Version, die Möglichkeit der Schaltung von AdWords-Werbung bei Google integrieren, sowie können Nutzern die Möglichkeit bieten Ihr Geschäft bei Google Maps einzutragen und Produkte zum Verkauf in Google Base.

Die Software QuickBooks ist rund 3,7 Millionen mal bei kleinen und mittelständischen Firmen im Einsatz. Diese direkt zu erreichen, ist für die großen Internet-Unternehmen wie Google sehr aufwändig, daher wird die Kooperation mit Intuit als ein schlauer Schachzug betrachtet.

Nachrichten im Netz auf golem.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
13. September 2006 | 5.224 klicks

Jimmy Wales (Gründer des weltweiten Online Nachschlagewerkes Wikipedia) hat den Suchmaschinen Riesen Google dazu aufgefordert, nach den Prinzipien der Informationsfreiheit zu handeln. „Zensur steht unserer Philosophie entgegen“, sagte der Wales in einem Interview mit der britischen Tageszeitung Observer. „Wir nehmen eine Position ein, die auch Google einnehmen sollte.“ Wenn sich die Wikipedia nicht an die Prinzipien der Informationsfreiheit hielte, würden die falschen Signale ausgesandt. Die freie Online-Enzyklopädie, an der sich jeder Internet-Nutzer beteiligen kann, wird seit vergangenem Oktober in China blockiert.

Für seine kompromisslose Haltung gegenüber China, zahlt Wales mit seiner Wikipedia seit Oktober des vergangenen Jahres mit der virtuellen Aussperrung. Wo sich Google, Microsoft und Co. den Zugang zum riesigen chinesischen Markt mit Zugeständnissen an die regierungsseitigen Restriktionen (v)erkauft haben, besteht Wales auf einem „Hop oder Top“.

Nachrichten im Netz dazu auf heise.de, spiegel.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
13. September 2006 | 5.332 klicks

Wie vor kurzem bereits berichtet, testet Google gerade die Schaltung von mobilen Google-Adwords Anzeigen. Hierzu werden einige ausgewählte Werbekunden mit Zugängen hierfür ausgestattet. Zu dem Kreis der Auserwählten zählt nun auch die Performance Marketing Agentur eprofessional, welche unter anderem Unternehmen wie OTTO seit Jahren zu seinen festen Kunden zählt. Die Schaltung der mobilen Anzeigen erfolgt dabei genauso wie die Schaltung von „normalen“ Textanzeigen in Google AdWords. Auch die Erfolgsmessung verläuft über die Trackinglösung von eprofessional identisch.

Für mehr Informationen dazu, einfach die Meldung hier nachlesen, welche ich dazu auf dem presseportal.de gelesen hatte.

Hamburg (ots) – Seit kurzem testet Google in Deutschland die Integration von Werbeeinblendungen bei der Suche über mobile Endgeräte. Einige ausgewählte Werbekunden wurden bereits zur Schaltung von Textanzeigen auf das Mobiltelefon eingeladen. Zu diesem Kreis zählt u.a. der OTTO, der seine Suchmaschinen-Marketing-Kampagnen seit Jahren durch die Hamburger Performance Marketing Agentur eprofessional betreuen lässt.

Sucht ein User per Handy auf Google, so werden ihm seit kurzem zusätzlich zum normalen Suchergebnis auch noch Google AdWords Textanzeigen angezeigt. Der User wird bei einem Klick auf eine Anzeige von OTTO direkt zum OTTO Mobile Shop (URL http://mobile.otto.de) geleitet. Seit August testet eprofessional für den OTTO diese neue mobile Anzeigenart. Dafür wurden rund 1.500 Suchbegriffe in den Bereichen Mobilfunk, Mode und mehr gebucht.

Die Schaltung der mobilen Anzeigen erfolgt dabei genauso wie die Schaltung von „normalen“ Textanzeigen in Google AdWords. Auch die Erfolgsmessung verläuft über die Trackinglösung von eprofessional identisch. Über das Tracking werden pro Suchbegriff die Klicks, die Kosten für diese Klicks und natürlich die getätigten Bestellungen gezählt. So kann OTTO auch im Mobile Marketing genau sehen, wo ein Werbe-Euro gut investiert war und bei welchen Keywords zukünftig lieber keine Werbeschaltung erfolgen sollte.

Christian Petersen, Geschäftsführer von eprofessional, dazu: „Ich bin überzeugt, dass die mobile Suche in den kommenden Jahren eine zunehmend wichtige Rolle spielen wird. Spätestens dann, wenn die Werbetreibenden erkannt haben, dass die mobile Suche die Internetsuche nicht reproduzieren sondern ergänzen wird. Die mobile Suche wird nicht für wissenschaftliche Recherchen verwendet werden sondern für alltägliche Fragen wie „Wo ist der nächste Sushi-Laden?“ Und obwohl derzeit weltweit erst wenige Prozent der Handy-Besitzer ihr Telefon für die mobile Suche verwenden, wird sich diese Disziplin zu einem wichtigen Vertriebskanal entwickeln.“

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. September 2006 | 4.893 klicks

Microsoft stoppt die Strategie Spiele Umsetzung des Action Shooters Halo. Microsoft hat Bedenken, die Entwicklung von Halogen, das geistige Eigentum des inzwischen zu Microsoft gehörenden Spieleherstellers Bungie missachtet.

Halogen war bereits seit 3 Jahren in der Entwicklungs Phase und ist vergleichbar mit dem bekannten Strategiespiel Command & Conquer. Nun wird wohl kein Kampf zwischen den beiden Halo-Rassen stattfinden, wenn wie Entwickler äusserten, auch die Webseite hierzu in einigen Wochen abgeschaltet wird. Wäre sicher eines der grossen Online Spiele geworden.

Nachrichten im Netz dazu auf

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. September 2006 | 4.388 klicks

Einen Namen wie aus einem James Bond Film hat Microsoft sein neues digitales Online Fotoalbum. Seit heute jedenfalls ist „Codename Max“ zum Betatest freigegeben. Ein neues digitales Fotoalbum, welches zusätzlich mit einem RSS-Reader ausgestattet ist.

Als Download bekommt man Codename Max auf

Die Software läuft sehr Google Konkurrent, da sie Googles Picasa sehr alternativ ist und durch die Aufteilung in zwei Grundfunktionen – Rss Reader und digitales Fotoalbum, auch bequem zu nutzen. Einzige Mankos sind der 54 MB schwere Download und die zwingende Anmeldung bei Microsoft Passport, wenn man die Foto-Sharing-Features nutzen möchte.

Nachrichten im Netz dazu auf tecchannel.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. September 2006 | 5.288 klicks

Heute dann mal ein Microsoft Day :), denn auch die erneuten Seitenhiebe gegen Sony kamen von Microsoft, wenn auch von der australischen Niederlassung des US-Konzern. David McLean von Microsoft Australien meldete sich zu Wort und hat die Seitenhiebe gegen Sony verteilt.

Gegenüber Gamespot hat er gesagt, dass Sony in Australien die Playstation 3 nicht wie geplant im November auf den Markt bringen wird. Weiterhin sagte er, dass er vermute, dass der neue Termin im März ebenfalls nicht gehalten werden kann.

Bei Sony wollte sich Niemand zu den Kommentaren und Äusserungen von McLean äussern oder eine Stellungnahme abgeben. Insider munkeln, dass eine Reaktion von der Sony nicht lange auf sich warten lassen wird.

Microsoft steht nun im Zugzwang, um vor dem Release der PS3 so viele Kunden zur eigenen Konsole heranzu bringen und wird sich hierfür auch einiges noch einfallen lassen müssen.

Nachrichten im Netz dazu auf videospiele.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. September 2006 | 5.383 klicks

Zeitgleich zum Übergang bei Windows Live Search aus der Betaphase ins Final, hat Microsoft seine Pläne für das Ajax-Framework konkretisiert. Die bisherige kostenlose Vorschauversion wird in zwei eigenständige Anwendungen aufgeteilt, wobei der serverseitige Programmteil zukünftig „ASP.Net 2.0 AJAX Extensions“ heisst und der clientseitige Framework „Microsoft AJAX Library“.

Eine Trennung die das Paket für Entwickler attraktiv macht, zumindest für jene, welche nicht auf einer Serverumgebung von Microsoft arbeiten.

Nachrichten im Netz dazu auf golem.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. September 2006 | 4.978 klicks

Heute war es dann endlich soweit, Microsoft startete durch Entfernung der Beta Kennzeichnung, seine generalüberholten Suchmaschine Windows Live Search. Auf Live.com und MSN Search wird das neue Prunkstück vorerst seinen Einsatz verrichten. Vorerst ist jedoch nur die Volltextsuche aus dem Betastadium entlassen worden, Services wie Video-Suche, RSS-Suche und Produkt-Suche sind nach wie vor im Betastadium.

Neu bei Live Search hinzu gekommen, sind Ajax Elemente und Makro Funktionen, welche den Nutzer sich seine eigene Suchmaschine erstellen lassen kann.

Nachrichten im Netz dazu auf heise.de, golem.de und weitere

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen