im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
5. Juni 2006 | 6.019 klicks

Vor einigen Tagen wurden in Schweden Gross-Razzien gegen die Betreiber des Online BitTorrent-Tracker The Pirate Bay durchgeführt. Dabei wurden Räumlichkeiten der Nutzer, sowie der Anbieter durchsucht und der Server vom Netz genommen und beschlagnahmt. Eine Aktion die ganz Schweden in Aufruhr versetzte und sogar vom schwedischen Fernsehen mit Berichterstattungen dokumentiert. Medienberichten zufolge haben am vergangenen Samstag dabei bis zu 900 Personen ihren Unmut gegen die ihrer Meinung nach ungerechtfertigte Razzia kundgetan. Auch die schwedische Hacker-Community ließ sich nicht lange bitten und legte mit Denial-of-Service-Attacken neben der Webpage des Antipiraterie-Büros vorübergehend auch einen schwedischen Regierungsserver sowie eine Reihe von Webseiten der Musikindustrie lahm. Die Betreiber von The Pirate Bay haben ebenfalls schnell reagiert und ihre Seite von holländischen Servern aus wieder zugänglich gemacht. Darüber hinaus kündigten sie Schadenersatzforderungen gegenüber dem schwedischen Staat an, sollte sich im kommenden Prozess herausstellen, dass die Seite doch legal operiert hat. Man darf gespannt sein, welche Wellen diese Vorgänge noch schlagen und inwieweit die amerikanischen Behörden hier Druck ausgeübt haben.

News Seiten mit Berichten dazu: derstandard.at

Datum des Eintrags: 05.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. Juni 2006 | 5.681 klicks

Yahoo! Video hat seine Funktionalität erweitert und bietet seinen Nutzern nun die Möglichkeit auch eigene Videos hochzuladen. Die hochgeladenen Videos können von anderen Anwendern über Yahoo-Video-Suche gefunden werden. Mit diesem Schritt des Funktionsausbaus zieht Yahoo ein Stück näher an den Google-Video Dienst heran, welcher dieses Features schon etwas länger bietet. Hier die Meldung, welche ich dazu auf golem.de gelesen hatte.

Yahoo Video – Nutzer können eigene Inhalte hochladen
Neue Version der Videosuche von Yahoo gestartet

Mit einer neuen Eingangsseite hat …

Quelle der Meldung: golem.de

Datum der Meldung: 04.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. Juni 2006 | 4.646 klicks

Die Neuerung in Gmail alias Google Mail sortiert auch Instant-Messaging-Unterhaltungen aus dem Chat-Bereich in die Thread-Ansicht des E-Mail-Dienstes ein. Damit sollen Nutzer leichter einen Überblick über gelaufene Konversationen erhalten. Eine sinnvolle Neuerung welche bei Google seit Freitag im Einsatz ist. Weiterhin sind verschiedene Interfaces nun in der Lage auch eMail Nachrichten und Auszüge direkt im Instanst Messenger zu übernehmen und aus selbigen zu versenden. Hier eine Meldung, welche ich dazu auf golem.de gelesen habe.

Gmail – E-Mail und Instant Messages verschmelzen
Google sortiert Instant Messages in Thread-Ansicht ein

Die Verschmelzung von E-Mail und …

Quelle der Meldung: golem.de

Datum der Meldung: 04.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Juni 2006 | 5.368 klicks

Yahoo! Musik hat es als erstes Online-Portal geschafft, mit einem Gold-Album von BMG geehrt worden zu sein. Dank der tatkräftigen Unterstützung der deutschen Rockmusik-Gruppe Revolverheld wurde dies erst möglich, da die junge erfolgreiche Band seit den Anfängen von Yahoo unterstützt wurde und dies sich nun bezahlt gemacht hat. Hier eine Meldung, welche ich zum Thema auf musikmarkt.de gelesen hatte.

Gold für Yahoo! Musik von Sony BMG

München – Yahoo! Musik ist nach eigenen Angaben als erstes Online-Medium überhaupt mit einem …

Quelle der Meldung: musikmarkt.de

Datum der Meldung: 03.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Juni 2006 | 6.371 klicks

Die Briten machen mobil gegen Yahoo und deren kooperierende Haltung der chinesischen Regierung gegenüber. Das Yahoo Informationen unliebsamer chinesischer Journalisten an die Regierung weitergibt, hat in den vergangenen Wochen weltweit für Aufsehen gesorgt, jetzt rufen britische Journalisten der NUJ-Gewerkschaft offen zum Boykott der Suchmaschine auf. In einem Brief an den Yahoo Verantwortlichen für Europa, Dominique Vidal, teilten die Journalisten mit das die Gewerkschaft in Zukunft komplett verzichten werde die Suchdienste des Unternehmens zu nutzen. Hier ein Bericht, welchen ich dazu auf spiegel.de gelesen hatte.

Gewerkschaft ruft zum Yahoo-Boykott auf

Die britische Journalisten-Gewerkschaft NUJ hat ihre Mitglieder zum Boykott des Internet-Konzerns Yahoo angehalten. Grund sei die …

Quelle der Meldung: spiegel.de

Datum der Meldung: 03.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Juni 2006 | 4.997 klicks

Dieser Punkt geht an Yahoo kann man behaupten, denn Adobe baut in seine Acrobat Reader Serie die Suchfunktion von Yahoo ein und nicht von Konkurrent Google. Ab der neuen Version Acrobat Reader 7.08 ist die Suchfunktionalität von Yahoo via Kontext-Menü aus dem Reader nutzbar. Leider auch eine der einzigen Neuerungen dieser Version, hier auch die Meldung, welche ich dazu auf derStandard.at gelesen habe.

Adobe Reader baut Yahoo Suche ein
Neue Version 7.08 steht für Windows und Mac OS X zum Download bereit

Ein Update hat Adobe seinem …

Quelle der Meldung: derStandard.at

Datum der Meldung: 03.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
2. Juni 2006 | 5.532 klicks

Viele Kunden von Google AdWords wunderten sich die Tage über Mails mit dem Betreff „Important Legal Notice Regarding Your Google AdWords Account“ und löschten diese in der Annahme es seie Spam. Doch dahinter steckt kein Spam, sondern eine Informationsmail zu den in den USA anhängigen Gerichtsstreit zwischen Lanes Gifts and Collectibles und dem Internetunternehmen Google. Lanes Gift´s and Collectibles wirft dem Unternehmen Google vor, nichts gegen Klickbetrug durch Bots und Firmen getan zu haben und sich somit zu Unrecht an Werbeeinnahmen der AdWords Kunden bereichert zu haben (wir berichteten). Ein Gericht verhängte darauf hin eine Strafe von 90 Millionen Dollar, welche abzüglich maximaler Anwaltskosten von 30 Millionen, an die Geschädigten verteilt werden soll. Die Mail die viele als Spam abgetan hatten, enthielt wichtigte Informationen. Jeder Adressat des Rundschreibens ist automatisch Teil der Klägergruppe. Wer seine Ansprüche anmelden will, muss im Zeitraum vom 19. Juni bis zum 4. August 2006 unter www.clicksettlement.com ein Anspruchsformular ausfüllen und angeben, welcher Anteil seiner Werbung von Klickbetrug betroffen war. Mit der Beteiligung an der Sammelklage verzichtet man allerdings auf künftige rechtliche Schritte.

Hier eine Nachricht, welche ich zum Thema auf heise.de gelesen habe.

Klickbetrug: Brisante E-Mail für AdWords-Kunden

In den letzten Tagen erhielten Kunden von Googles Werbesystem AdWords eine E-Mail mit dem Betreff „Important Legal Notice Regarding Your Google AdWords Account“. Die Mail dürfte….

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 02.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
2. Juni 2006 | 5.055 klicks

Im Rahmen des Google Enterprise Professional-Programms wird SumTotal die Google-Suche in die Enterprise Suite 7.2, seine Lern-Management-Software für Unternehmen, integrieren. Damit kann ein grosser Markt an Anwendern aus den öffentlichen Bereichen und der Privatwirtschaft angesprochen werden. Eine neue Partnerschaft welche Kevin Smith, Programm-Manager bei Google Enterprise Professional mit Begeisterung bestätigt. Hier eine Meldung, welche ich dazu auf newsbyte.ch gelesen habe.

SumTotal wird Google-Partner: Suchanwendungen in Lern-Management-System integriert
Im Rahmen des Google Enterprise Professional-Programms hat SumTotal die Google-Suche in ihr LMS Enterprise Suite 7.2 integriert. Die Anwender aus dem …

Quelle der Meldung: newsbyte.ch

Datum der Meldung: 02.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
2. Juni 2006 | 4.723 klicks

Aktuell lehnt es Bill Gates ab, den hauseigenen Suchdienst MSN Search massiv zu bewerben. Zu früh sei es hier zu werben. Erst müssen noch eine Menge an Details verbessert werden, das auch für den Nutzer kein Weg an MSN Search vorbeiführt. Die massive Bewerbung des hauseigenen Services wird erst erfolgen, wenn eine Konkurrenzfähigkeit zu Googles Aktien und News Dienst gewährleistet ist. Hier die Meldung, welche ich dazu auf finanznachrichten.de gelesen habe.

Microsoft: Google ist noch überlegen

Microsoft ist noch nicht dazu bereit, seinen Suchdienst massiv zu bewerben. Dies gab heute Bill Gates (Microsoft Nachrichten/Aktienkurs) auf einer …

Quelle der Meldung: finanznachrichten.de

Datum der Meldung: 02.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. Juni 2006 | 4.914 klicks

Heute gab es wieder Neues von Google zu lesen. Auf zdnet.de wurde über das Interview zwischen Google CEO E. Schmidt und Finanzanalysten berichtet, welches Informationen über Googles Zukunftspläne offenbarte und ebenso auch eindeutige Aussagen zu Gerüchten über einen eigenen Google-Browser beendete. Google plant nicht im Browser Teich mitzuschwimmen und sagt das dies nur geschehe, wenn es ein Interesse und Bedarf bei den Nutzern gibt. Hier die Meldung, welche ich dazu auf zdnet.de gelesen habe.

Google will keinen eigenen Webbrowser entwickeln

CEO Eric Schmidt stellte sich den Fragen der Finanzanalysten

Google hat offenbar keine Pläne, einen eigenen …

Quelle der Meldung: zdnet.de

Datum der Meldung: 01.06.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Mai 2006 | 6.329 klicks

Google Toolbar 4 – alles Neu macht der Mai, wieso nicht auch mal wieder eine neue Version der beliebten Google-Toolbar. Heute veröffentliche Google seine neue Version 4 als Betaversion und bietet diese Nutzern zum Download an. Auch die deutsche Version der Beta ist bereits als Download erhältlich und ebenso wurde dieses mal auch zeitnah an die Firefox User gedacht, welche dieses mal nicht unter den Tisch gefallen sind. Die Google Toolbar 4 bietet einige Neuerungen darunter Online-Lesezeichen, Vorschläge bei der Sucheingabe und kann mit eigenen Toolbar-Knöpfe personalisiert werden. Die NutzerInnen können so über kleine Icons direkt auf ihre favorisierten Anwendungen oder Online-Angebote, wie etwa GMail oder Google Video zugreifen. Hier die Meldung, welche ich dazu auf derStandard.at gelesen hatte.

Google Toolbar 4 auf Deutsch für den Internet Explorer
Beta-Version der kommenden Zusatzleiste steht zum kostenlosen Download bereit

Google hat die Betaversion seiner …

Quelle der Meldung: derStandard.at

Datum der Meldung: 31.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Mai 2006 | 7.545 klicks

Wer Google Calendar nutzt, wird sich sicherlich ebenso freuen zu lesen, das das US-Unternehmen CompanionLink das erste SynchTool released hat, welches ermöglicht die Daten aus dem Google Calendar mit den geläufigen PIM-Applikationen abzugleichen. Die Software ist eine Windows Software und unterstützt Outlook, Lotus Notes, Novell Groupwise und Palm Desktop. Hier die Meldung, welche ich dazu auf golem.de gelesen hatte.

Google Calendar – Tool synchronisiert Daten mit PC
Software für Outlook, Lotus Notes, Novell Groupwise und Palm Desktop

Das US-Unternehmen CompanionLink bietet eine …

Quelle der Meldung: golem.de

Datum der Meldung: 31.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen