im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
29. Mai 2006 | 6.185 klicks

Nachdem vor kurzen Microsoft sein Instant Messenger Dienst von Viren missbraucht wurde, waren nun die Sicherheitsexperten von FaceTime Security Labs aus Kalifornien vor einer Bedrohung über den Yahoo! Messenger. Hier dazu eine Meldung, welche ich dazu auf onlinekosten.de gelesen habe.

Yahoo! Messenger Wurm fälscht Browser

Instant Messenger sind ein zunehmend beliebter Weg, Malware zu …

Quelle der Meldung: onlinekosten.de

Datum der Meldung: 29.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Mai 2006 | 5.382 klicks

Skeptisch standen einige Nutzer der neuen Windows Media Player 11 Software von Microsoft vor ein paar Wochen entgegen, jetzt bringt der Software Gigant Microsoft eine Stand-Alone Version des neuen Windows Media Video Advanced Profile (VC-1) heraus. Hier eine Nachricht dazu, welche ich auf heise.de gelesen habe.

Microsoft veröffentlicht Standalone-VC-1-Codec

Für diejenigen, die der kürzlich veröffentlichten Beta des Windows Media Player 11 für XP skeptisch gegenüber stehen, geben die Windows-Media-Entwickler eine Standalone-Version ihrer Implementierung….

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 28.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Mai 2006 | 5.810 klicks

Die US-Überwachungsbehörde National Geospatial-Intelligence Agency, die dem Verteidigungsministerium unterstellt ist, will künftig das Microsoft Service Virtual Earth für seine Zwecke nutzen. Hier eine entsprechende Meldung, welche ich dazu auf derStandard.at gelesen habe.

US-Überwachungsbehörde kooperiert mit MSN Virtual Earth

National Geospatial-Intelligence Agency will Informationen für die „nationale Sicherheit“ einsetzen

Einen prominenten Partner hat Microsoft für seine …

Quelle der Meldung: derStandard.at

Datum der Meldung: 28.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Mai 2006 | 6.783 klicks

Auf Microsoft seiner Hausmesse WinHEC stellte der Software-Gigant ein neues Bildformat vor. Das neue Format heisst Windows Media Photo, kurz WMPhoto und soll sich zum Konkurrenten JPEG etablieren. Hier dazu eine Meldung, welche ich auf dslteam.de gelesen habe.

Neues Bildformat von Microsoft: WMPhoto

Microsoft hat auf seiner Hausmesse WinHEC ein neues …

Quelle der Meldung: dslteam.de

Datum der Meldung: 28.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 9.395 klicks

Die Suchmaschine Ask.com plant mit der Einführung des neuen Algorythmus „ExpertRank“ die Branche der Suchmaschinenbetreiber um Google und Yahoo ein wenig aufzumischen. Der „ExpertRank“ setzt nicht nur auf die Link-Popularität, sondern setzt auch auf die Zusammenhänge zwischen Menschen, welche in die Berechnung mit einfliessen und anhand der internen Struktur des Webs aufbauend ist. Hier dazu die ganze Meldung, welche ich dazu auf heise.de gelesen hatte.

Ask.com untersucht die „innere Struktur des Web“

Mit einem Algorithmus namens ExpertRank will der Suchmaschinenbetreiber ask.com die großen der Branche wie Google und Yahoo aufmischen. „Was wir machen…

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 5.095 klicks

Microsoft plant im Zuge der Einführung des neuen Betriebssystemes Windows Vista, die Angestellten von Unternehmen auf ihren lokalen Maschinen, ohne Admin-Rechte auszustatten. Man erhofft sich so einen höheren Sicherheitsstandard gewährleisten zu können, da es unüblich seie das in Unternehmensnetzwerken die Nutzer ohne Einschränkung Software zu installieren, welche durch Spyware oder Trojaner behaftet sein kann und dadurch immer wieder zu Sicherheits-Risiken führen. Hier dazu eine Meldung welche ich auf heise.de gelesen habe.

Microsoft erwägt, seinen Angestellten Admin-Rechte zu entziehen

Microsoft denke darüber nach, im Zuge der Einführung von Windows Vista den Angestellten die Administratorrechte zu entziehen, erklärte der….

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 4.865 klicks

Lange wurde es von Experten beklagt, das nach einer Standard Installation des Microsoft Betriebssystemes Windows XP, die Nutzer mit Admin Rechten ausgestattet sind. Ein willkommenes Fressen für Spyware und Exploits die genau auf diese Sicherheitslücke aufsetzen und somit immerwieder für Schäden und Datenverlust am System führen. Nun zeigt Microsoft Einsicht und bietet ein Windows Tool an, mit welchem Entwickler von Software den „Standard User“ Check durchführen können. Somit sollte es in Zukunft einfacher sein, sicherheitsbedenkliche Prozesse aus den Nutzer Rechten im Vorfeld prüfen zu können und das reine Arbeiten sicherer zu machen, ohne den Nutzer in seiner eigentlichen Flexibilität einzuschränken. Hier eine Meldung welche ich dazu auf heise.de gelesen habe.

Microsoft-Tool: Windows-Programme ohne Admin-Rechte

Einen Teil seiner Angreifbarkeit durch Schädlinge verdankt Windows XP der Tatsache, dass die Arbeit mit eingeschränkten User-Rechten nicht selbstverständlich ist. So verlassen sich auch heute….

Quelle der Nachricht: heise.de

Datum der Nachricht: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 5.963 klicks

Erst diese Woche wurde die enge Kooperation von Yahoo und eBay bestätigt, um im Kampf gegen Google gemeinsam stärker gegenhalten zu können. Droht jetzt eBay die Übernahme vom Software und Suchmaschinen Giganten Microsoft? Bereits seit einigen Wochen gibt es diesbzgl. Verhandlungen der beiden Unternehmen, welche aktuell durch Kartell rechtliche Probleme ins Stocken geraten sind. Hier dazu eine Meldung, welche ich auf heise.de gelesen habe.

Medienbericht: Microsoft zeigt Interesse an eBay

Eine Bericht der US-amerikanischen Tageszeitung New York Post zufolge zeigt Microsoft derzeit reges Interesse an einer Übernahme des Online-Auktionshauses eBay. Das Blatt …

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 4.946 klicks

Fast 2 Jahre hat es gedauert bis das Landgericht Hannover, in dem vom Heise Verlag angestrebten Verfahren, das die Hamburger Fotolabor GmbH als Betreiberin von news-ticker.org wegen der Versendung von Spam-Mails verurteilt hat (Urteil vom 11. Mai 2006, Az. 21 O 153/04). Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Treml hinter der Werbung für seine eigenen Seiten steckt. Dabei war im November 2004 um 16:16 Uhr eine Werbe-Mail verschickt worden, worauf unmittelbar danach bei dem Beklagten eine Anfrage nach Details zu der beworbenen Aktion einging. Eine Antwort von Treml erfolgte um 17:09 Uhr. Diese Antwort wurde nachweislich von derselben IP-Adresse verschickt wie die Spam-Mail weniger als eine Stunde zuvor. Hier dazu die gesamte Meldung, welche ich dazu auf heise.de gelesen habe.

Urteil: IP-Adresse überführt Spammer

Nach fast zwei Jahren Dauer hat der Heise Zeitschriften Verlag ein Verfahren vor dem Landgericht Hannover gegen die Fotolabor Treml GmbH als Betreiberin…

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 4.927 klicks

Mit einer Steigerung von 57% startet Google den Summer of Code (SOC). Waren es im vergangenen Jahr noch 400 Projekte, so werden dieses Jahr schon 630 Open Source Projekte mit Begeisterung versucht zu realisieren. Einem erfolgreichen Projekt winken 4.500 Dollar als Prämie. Hier dazu eine Meldung welche ich auf derStandard.at gelesen habe.

Google: Mehr als 3 Millionen US-Dollar für Open Source-Projekte
„Summer of Code“ heuer wesentlich umfangreicher als im Vorjahr – 631 Projekte angenommen

Der „Summer of Code“ kann losgehen: Der Suchmaschinenexperte Google hat mit …

Quelle der Meldung: derStandard.at

Datum der Meldung: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 4.995 klicks

„Wir ertrinken in Information und hungern nach Wissen“ lautete die Warnung vor einigen Jahren, welche der Zukunftsforscher John Naisbitt warnend an die Menschen richtete. Heute ist Google das Unternehmen mit einem Börsenwert von 130 Miliarden Dollar (das ist soviel wie Walt Disney, General Motors, Ford und Amazon.com zusammen auf die Waage bringen) und legt in Sachen Web 2.0 die goldenen Eier. Wo führt der Weg hin – ist wie der französische Staatspräsident Chirac erkannt hat, Google eine globale Herausforderung geworden? Hier der Bericht welchen ich dazu auf news-select.de gelesen habe.

Google und die Missachtung des Unmöglichen – Europäisches Konkurrenzprojekt eine Totgeburt

Bonn – Der Zukunftsforscher John Naisbitt warnte vor einigen Jahren vor …

Quelle des Berichts: news-select.de

Datum des Berichts: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2006 | 9.144 klicks

Die Welt könnte so schön sein und die Macht der Unternehmen Google und Microsoft ist in beiden Firmen insofern vorhanden, das eine Marktaufteilung von Suchdiensten für Google und Betriebssysteme für Microsoft, eine ordentliche Aufteilung wäre, aber die Welt ist nicht nur Rosarot und daher bekämpfen sich die Giganten die letzten Wochen und Monate gnadenlos. Hier ein interessanter Bericht, welchen ich dazu auf sueddeutsche.de gelesen habe und der die Ereignisse gut wiedergibt, der letzten Wochen.

Duell der Giganten
Eigentlich könnten Microsoft und Google die Welt unter sich aufteilen: Der eine zuständig für Betriebssysteme, der andere für Suchservices. Aber das reicht beiden nicht – und so hat der Kampf um die Vorherrschaft im Internet begonnen.

Eigentlich könnten …

Quelle der Meldung: sueddeutsche.de

Datum der Meldung: 27.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen