im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
27. Juli 2007 | 5.321 klicks

Auf Baynados Blog bin ich gestern über drei Videos gestolpert, welche ich meinen Lesern ebenso zeigen möchte. Die drei YouTube Videos handeln alle von Google und zeigen auf, was Google alles über uns weiß und wie Google diese Daten für sich nutzen kann.

Google stellt sich seinen Investoren unter dem Motto „Don´t be Evil“ vor, was soviel heisst wie „Wir tun nichts böses„. Doch klar sollte sein, wer soviel Macht hat, muss selbst nicht Böse sein, es reicht auch aus, wenn andere genügend Einfluss ausüben können auf Google, um diese Informationen und das Wissen für sich auszunutzen.


YouTube Video – Wissen – Macht über Vergangenheit und Zukunft – Teil 1


Teil 2 Wissen – Macht über Vergangenheit und Zukunft – YouTube Video


YouTube Video – Wissen – Macht über Vergangenheit und Zukunft – Teil 3

Das einige Informationen durchaus ein wenig überzogen interpretiert sind, ist meine persönliche Ansicht. Die Macht welche Google jedoch im Laufe der letzten Jahre entwickelt hat und täglich weiter ausbaut, ist für die Zukunft nicht zu unterschätzen und hat mich an ein weisen Spruch aus der Spiele Serie von Command & Conquer erinnert, welche lautete:

Wer die Vergangenheit kontrolliert, hat Macht über die Zukunft. Wer Macht über die Zukunft hat, erobert die Vergangenheit.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juli 2007 | 13.040 klicks

Auf Flickr habe ich eine kleine Fotoserie zu Street View Fahrzeugen entdeckt, welche in New York zum Einsatz gekommen sind, um Gebiete der Stadt für Google Maps Street View zu fotografieren.

Google Street View Car von Teleatlas.com - ein Arsenal an Kameras auf dem Dach - Ansicht hinten Links
Bildquelle: Flickr

Google Street View Car von Teleatlas.com - Ansicht hinten Rechts
Bildquelle: Flickr

Google Street View Car von Teleatlas.com - Blick ins Auto zeigt das eingebaute TFT Display, welches die fotografierten Bilder im Innenraum zur Ansicht und Qualitätsprüfung wiedergibt
Bildquelle: Flickr

Google Street View Car von Teleatlas.com - Ansicht von Hinten
Bildquelle: Flickr

Was ich interessant dabei finde. Es scheint Unterschiede zu geben, bei den Modellen welche die Fotos machen. Kann man in der Street View Ansicht zu New York 3x auf Zoom klicken, um näher an ein interessantes Gebäude heranzuzoomen, so ist die Funktion in San Francisco mit einem 4-fach Zoom belegt.

Google Maps Streetview Ansicht von New York in maximaler Zoomstufe
Street View Ansicht von New-York in maximaler Zoomstufe (3-fach), wo das Bild sich nicht nachträglich scharf stellt

Weiterhin ist mir beim Vergleich aufgefallen, das beim heranzoomen in der Google Street View Ansicht in New York das Bild nicht nachträglich eingeschärft wird, was aber in San Francisco wiederum der Fall ist.

Google Maps Streetview Ansicht von San Francisco in maximaler Zoomstufe
Street View Ansicht von San-Francisco in maximaler Zoomstufe (4-fach), das Bild wird nachträglich eingeschärft

Es sind also Unterschiede bei den jeweiligen Städten und unterschiedlichen Street View Fahrzeugen die zum Einsatz kommen, auch im Frontend der Street View Ansicht in Google Maps feststellbar.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juli 2007 | 4.762 klicks

Google hat in der US-Version der Google Maps ein zusätzliches Feature eingefügt, die Popular Searches Vorschläge. Die Popular Searches bringt bei der Suche nach einem Ort auf Google Maps, ähnliche Suchworte als Vorschlag, welche andere User zum gleichen Ort gesucht eingegeben haben.

Google-Maps Suche nach Springfield

Sucht man zum Beispiel auf Google Maps nach der Stadt „Springfield„, welche auch Handlungsort des neuen Simpson Film ist, so bekommt man als Suchwortvorschläge zum eingegebenen Suchort auch „Simspons„, als eingegebenes Suchwort anderer Besucher vorgeschlagen.

Aktuell ist das Feature nur in der amerikanischen Google-Maps Version integriert, man kann jedoch davon ausgehen, das auch in den restlichen Sprachvarianten demnächst die häufigen und populären Sucheingaben anderer Benutzer angezeigt werden.

Weitere Informationen zu Popular Searches in Google Maps, findest Du im Netz auf GoogleWatchBlog, GoogleFokus und GoogleSystem

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juli 2007 | 6.002 klicks

Vor ein paar Tagen hatte ich interessantes Fundstück von Google im Netz entdeckt, das Google Eau de Toilette von Onshore. Wer jetzt denkt, das es nur für Fans von Google schicke Nerds und Geeks gibt, der irrt sich. Gerade jetzt im Sommer ist man mit einem Microsoft Mineralwasser auf der sicheren Seite 😉

Mineralwasser - Mineralwasser mit Microsoft Zeichen drauf
Mineralwasser mit Windows Logo

Gefunden auf aboutcolonblack.com.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juli 2007 | 10.442 klicks

Ist das äussere wirklich so wichtig oder falsche Auslegungssache?! Wie der Google Fokus Blog gestern berichtet hat, fordert der Google Datenschutzbeauftragte Fleischer, das abschaffen der Krawatten Pflicht, mit den Argumenten, das die Blut Zufuhr vom Hirn damit abgeschnitten wird. Nicht nur das, Fleischer äusserte sich in einem Schreiben an die Financial Times Deutschland, das die Businessklamotten als Tarnung für Unsportlichkeit, Bierbauch und lasche Schultern stehen. Wenn es nach Fleischer geht, soll jeder Mitarbeiter im T-Shirt auf Arbeit kommen.

Krawatte

Doch fällt es bei Google jemanden auf, wenn man täglich mit dem gleichen T-Shirt zur Arbeit kommt, sich bei diesem jedoch ebenso täglich die Farbe ändert? Ein solches Experiment hat die Google Mitarbeiterin Kimbalina gemacht und ist an vier aufeinanderfolgenden Tagen, mit dem gleichen Google T-Shirt, jedoch immer in einer anderen Farbe, auf Arbeit erschienen.

Swag Experiment Tag 1 - Blue Google T-Shirt
Tag 1 im Swag Experiment – Blaues Google T-Shirt

Swag Experiment Tag 2 - Red Google T-Shirt
Tag 1 im Swag Experiment – Rotes Google T-Shirt

Swag Experiment Tag 3 - Yellow Google T-Shirt
Tag 3 im Swag Experiment – Gelbes Google T-Shirt

Swag Experiment Tag 4 - Green Google T-Shirt
Tag 4 im Swag Experiment – Grünes Google T-Shirt

Als Fazit hat Kimbalina folgendes bei Ihrem Experiment herausgefunden:
– es ist völlig normal mit Google Sachen auf Arbeit zu kommen und nix ordinäres bei
– man sieht jeden Tag verschiedene Personen, ist permanent in Meetings und sieht nicht die gleichen Personen jeden Tag
– die Kollegen haben es zwar registriert, aber nichts weiter zu gesagt. Sie reden mit anderen vielleicht darüber oder stellen Vermutungen an, was an dem Girl verkehrt seie, aber denken sich dann womöglich. Da hat sie sich ein Haus gekauft, aber kein Geld mehr für andere Klamotten, das sie nur noch auf die kostenlose Google T-Shirts zurückgreift.

Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, hätte man das Experiment länger durchführen müssen. Kimbalina schreibt in ihrem Weblog, das ihr BeuteSwag Experiment nun vorüber ist und sie froh ist, wieder mehr Abwechslung bei Klamotten zu bekommen und dadurch auch für sie mehr Lebensqualität 🙂

Weitere Infos zum Google Swag Experiment, findest ihr im Netz bei Kimbalina und Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juli 2007 | 5.270 klicks

Google hat auf seinem offiziellen Google Blog den Start eines neuen offiziellen Google Blog bekannt gegeben, den Google Sketchup Blog.

Offizieller Google Sketchup Blog

Auf dem offiziellen Google Sketchup Blog findet man in Zukunft alle News zu Veränderungen und Updates Google Sketchup betreffend. Weiterhin findet man nützliche Tips & Tricks zu Google Sketchup, sowie interessante Berichte von Sketchup Anwendern.

Google Sketchup für Dummys
Google Sketchup for Dummys – Buch zum arbeiten mit Sketchup,
erhältlich bei Amazon für
15,- US-Dollar (nur in Englisch aktuell verfügbar)

Damit man bei den ganzen Google Services nicht den Überblick verliert, hat Google bereits in den letzten Wochen für seine jeweiligen Services und Dienste, neue Blogs installiert (Finance Blog, Gmail Blog, Google.org Blog, Google Health Ads Blog, Google Desktop API Blog, Orkut Blog, Google China Webmaster Blog usw.). Ich bin gespannt welcher Blog als nächstes von Google ins Leben gerufen wird.

Weitere Infos zum neuen Google Sketchup Blog, findest Du im Netz auf dem offiziellen Google Blog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juli 2007 | 6.878 klicks

Welchen Weg gehen die Google Mails? Das Google Gmail Team hat seine Nutzer im Gmail Blog dazu aufgerufen, ein Werbevideo für Gmail zu erstellen, welches den Weg einer Google Mail aufzeigt. Die eingeschickten User Videos werden dann, in einem bereits als Vorlage gezeigten Werbevideo angefügt (siehe YouTube Gmail Video weiter unten im Beitrag), so das später ein Video entsteht, welches aus den Werbe Szenen aller Einsendungen basiert.

Google Gmail Werbe Video - Add your clip to this video

Wer beim Gmail Video Wettbewerb mitmachen möchte, der findet auf alle notwendigen Infos, sowie das Anmeldeformular hierzu. Ist man mit dem maximal 10 Sekunden langen Video fertig, welches auch ohne musikalische Untermalung sein sollte, dient gleiche Adresse auch als Anlaufstelle um sein Video upzuloaden.

Weitere Informationen zu Google seinem Gmail Video Wettbewerb, findet man im Web auf Google Fokus, im Gmail Blog von Google, auf der Gmail Seite zum Wettbewerb, sowie auf Haochi´s Googlified Blog und im offiziellen Google Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juli 2007 | 8.733 klicks

Wie auf dem GoogleFokus Blog berichtet, hat sich die in Amerika sehr populäre Social News-Seite Digg.com von Suchmaschinen Weltmarktführer Google getrennt und wird seine Werbung in Zukunft über den direkten Google-Konkurrenten Microsoft vermarkten lassen. Einem Posting im Digg Blog kann man entnehmen, das Digg einen zeitlich auf 3 Jahre befristeten Vertrag mit Microsoft abgeschlossen hat, was für die Internet Branche eine durchaus langfristig angelegte Partnerschaft ist. Man kann davon ausgehen, das der bereits vor 1 Jahr abgeschlossene Vertrag zwischen Microsoft und Facebook, bis dato erfolgreicher verlaufen ist, im Gegensatz zur Partnerschaft mit Google und man mehr finanzielle Einnahmen aus der Vermarktung zieht, wenn man Microsoft die Seiten vermarkten lässt. Durch die gleichzeitge Vermarktung von Digg durch Google und Facebook von Microsoft, konnte man sich zumindest ein recht gutes Bild machen, mit welchen Partner mehr zu verdienen ist.

Digg - Digg.com Social News

Auf Digg selbst wurde der Wechsel von Google zu Microsoft mit gemischten Gefühlen entgegen genommen. Bezeichneten einige Microsoft als „Böse und Schlecht„, warfen andere wiederum mit Links zu AdBlockern als Zeichen ihrer Argumentation um sich. Ebenso gibt es auch eine Anzahl an Digg-Nutzern, welche Digg zum Deal mit Microsoft beglückwünschten.

Weitere Informationen zum Digg.com Deal mit Microsoft, findest Du im Netz auf GoogleFokus, Digg Blog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juli 2007 | 5.001 klicks

Google hat seine Statistik Funktion in Google Docs ein wenig aufgebohrt und bietet nun wesentlich mehr statistische Features in seiner Online Textverarbeitung an.

Für Experten hat Google die drei Statistiken Flesch Reading Ease, Flesch-Kincaid Grade Level und Readability Index hinzugefügt, welche die Lesbarkeit des Textes bewerten, sowie den Aufbau und den eigentlichen Inhalt.

Google Docs Word-Counter

Der Wortzähler in den Google Docs bietet nun auf Mausklick Informationen zur geschriebenen Zeichenmenge, mit Leerzeichen, ohne Leerzeichen, sowie weitere statistische Informationen zum geschriebenen Dokument.

Weitere Informationen zur den Erweiterungen der Google Docs Statistik Funktionen, findest Du im Netz auf Googlified, GoogleWatchBlog, Google Blogoscoped und DownloadSquad.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Juli 2007 | 21.060 klicks

Abschliessend zu den eigenen Sachen noch ein Danke an Tim vom ZyBlog, welche auf meine Bitte in einem Kommentar auf seinem Blog reagiert hat und das WordPress Plugin von Peter Harkins “Sociable” nochmals aufgebort hat und unseren Social Bookmarks Service von seekXL, nachträglich in seine erweiterte Version integriert hat.

Das WordPress-Plugin „Sociable“ bzw. die „Sociable Zyblog Edition“ bietet WordPress Benutzern die Möglichkeit, alle gängigen Social Services im Web (Mister Wong, YiGG, Linkarena, Infopirat, SEOigg, Webnews usw. usw.), sich mit nur einem WordPress Plugin nachträglich zu installieren.

Die aktuelle Sociable Zyblog Edition Version 2.0.3 steht ab sofort auf der Plugin-Seite von Zyblog, kostenlos zum Download bereit.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Juli 2007 | 12.239 klicks

Auch wenn es ein wenig dauerte, so hat sich die Friemelei der letzten Tage gelohnt und unser eigener seekXL snapr hat seinen Dienst aufgenommen.

seekXL snapr - kostenloser Capture und Screenshot Service
Einfach, schnell und kostenlos – seekXL snapr

Auf die Idee einen eigenen Screenshot Service ins Netz zu stellen, sind wir gekommen, da wir permanent Probleme mit Ladezeiten von Seiten hatten, wo der Websnapr (www.websnapr.com) als Thumb- und Capture Service eingesetzt haben. Da sowas natürlich auf Dauer stört, musste eine Lösung her – seekXL snapr.

Der seekXL Snapr Thumbnail und Screenshot Dienst ist komplett kostenlos und darf von Jedermann frei genutzt werden. Der snapr Dienst erstellt Screenshoots von Webseiten, wobei hier unterschiedliche Formaten zur Auswahl für Screenshot oder Thumbnail zur Verfügung stehen. Ebenso ist es möglich, sich den snapr für die eigene Seite zu konfigurieren und zu personalisieren, ein Feature für registrierte Nutzer. Wer nicht registriert ist, wird bei Seiten, wo noch kein Screenshot zur Verfügung steht, eine Standard Grafik angezeigt bekommen, welche die seekXL snapr Standard Grafik ist. Registrierte Nutzer können hier für jedes zur Verfügung stehende Format, eine eigene Grafik hinterlegen, welche dann auch zum optischen Auftritt der eigenen Seite passt.

Ob registriert oder unregistriert, ist es mit dem seekXL snapr in einfachen Handschritten möglich, durch hinzufügen kleiner Codeschnipsel, bei ausgehenden und internen Links der eigenen Webseite, seinen Besuchern einen kleinen Blick auf die Seiten zu ermöglichen, wo der Link nach einen Klick auf selbigen hinführt. Für mich oft sehr hilfreich, da je nach Grösse des angezeigten Thumbnail erkennbar ist, ob die gewünschten Informationen zu finden sind (zum Bsp. Bilder, Videos etc.) oder nicht.

Aktuell läuft also die seekXL snapr Version 1.0 und wer Vorschläge für Verbesserungen hat, Fehler findet oder sonst Vorschläge zum Screenshot Service vorbringen will, ist dazu eingeladen in den Kommentaren dies zu tun 🙂

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Juli 2007 | 4.825 klicks

Yahoo hat eine Meldung veröffentlicht, in der Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, erklärt, wie Online-Händler heute in jeder noch so kleinen Nische Gewinne realisieren können. Nachfolgend die Meldung, welche Yahoo hierzu veröffenlicht hat.

Yahoo Inc. - Yahoo Suchmaschine und Portalbetreiber

Yahoo! kommentiert – Mut zur Lücke – Neue Perspektiven für Nischenanbieter dank Suchmaschinenmarketing

München, 24. Juli 2007 – Wer sucht sie nicht, die berühmte Marktnische. Einmal gefunden, wollen Anbieter diese erfolgreich besetzen und stehen fast immer vor demselben Problem: Sie haben in der Regel nur dann Erfolg, wenn sie ihr Ladengeschäft in der Nähe ihrer potenziellen Kundschaft eröffnen können. Aber wo ist das? Gerade für Nischenprodukte ist es schwierig, eine konstante Zielgruppe zu definieren, da es sich häufig um Artikel handelt, die nur zeitweise oder selten nachgefragt werden. Zudem steht den kleineren Anbietern nicht viel Marketing-Budget zur Verfügung und ein eigenes Ladengeschäft für Nischenprodukte lohnt sich oft gar nicht. Die Lösung ist das Internet: Schon mit einem kleinen Online-Shop ist man für Kunden auf der ganzen Welt erreichbar und auch die Anbieter von weniger massentauglichen Produkten haben mit Suchmaschinenmarketing die Chance, sich mit geringem Kostenaufwand bei Interessenten bekannt zu machen. Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, erklärt, wie Online-Händler heute in jeder noch so kleinen Nische Gewinne realisieren können.

Wo finde ich den fehlenden Knopf für meine Lieblingsjacke? Wie halte ich die Tauben davon ab, sich immer wieder auf meinem Balkon nieder zu lassen? Wo finde ich genau die Schraube für meine antike Kommode, die beim letzten Umzug verloren ging? Jeder kennt das: Man sucht ein ganz bestimmtes Produkt, weiß aber nicht, wo man es bekommen kann. Egal um was es sich handelt, heutzutage führt der erste Weg bei der Suche ins Internet. So generieren potenzielle Kunden täglich Millionen von Anfragen über die Suchfunktionen von Suchmaschinen und Portalen. Das ist die Chance, die Anbieter von Nischenprodukten nutzen können, um ihre Kunden zu erreichen. Gerade durch die Konzentration auf wenige klar beschreibbare Produkte genügt beim Suchmaschinenmarketing meist schon die Buchung weniger treffender Suchbegriffe, um sich dem eigenen Kundenkreis bekannt zu machen und die gekauften Suchtreffer in klingende Münze umzuwandeln.

Das Einzugsgebiet für kleine Unternehmen im E-Commerce ist – im Gegensatz zu einem Ladengeschäft – unbegrenzt. Die Kosten, um Kunden zu erreichen, sind im Internet gerade für spezialisierte Anbieter mit einer begrenzten Produktpalette gering. Sie müssen nur wenige relevante Suchbegriffe bei Yahoo! Search Marketing buchen, um bei Suchanfragen nach ihrem Produkt ganz oben auf der Trefferliste zu erscheinen. Selbst das selten nachgefragte Produkt findet heute über Suchtechnologien seine Käufer. Da die Lagerung meist billiger ist als im Ladengeschäft, bringt jedes verkaufte Produkt Gewinn.

Im Juni 2007 registrierte Yahoo! Search Marketing über 1.000 Suchanfragen allein zum Thema „Knöpfe“, der Suchbegriff „Schädlingsbekämpfung“ wurde mehr als 7.500 mal eingegeben und nach „Schrauben“ wurde fast 20.000 mal gesucht. Jede Anfrage bedeutet für Anbieter wie knopf-shop.com, taubenabwehr-shop.de und online-schrauben.de eine Chance, Umsatz zu machen.

Es gibt im Internet unzählige Möglichkeiten, als Nischenanbieter Geld zu verdienen. Viele erfolgreiche Anbieter zeigen, dass sich die Werbung dabei auf den Ort beschränken kann, an dem Menschen nach Produkten suchen, die sie im Laden nicht finden: Suchmaschinen. Nischenprodukte, die bisher im Marketing ein Schattendasein führten, können auf einmal höhere Gewinne einfahren und kleine Spezialisten haben die Chance, groß raus zu kommen. Das Internet und modernes Suchmaschinenmarketing bieten viele Möglichkeiten – man muss sie nur richtig nutzen.

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, VIVA, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499

Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen