im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
23. Mai 2007 | 5.655 klicks

Suchmaschine Google arbeitet aktuell an einem Algorithmus, zur Geschlechtserkennung auf Fotos. Laut einem Bericht auf ZDNet.com, soll die automatische Geschlechtserkennung, für Google Images genutzt werden. Google will damit erreichen, das man automatisch unerwünschte pornografische Inhalte von der Anzeige in der Image-Suche ausschliesst.

Wie auf dem Google Watch Blog berichtet wird, müssen die Fotos zuerst in Graufstufen Bilder umgewandelt werden. Nach der Umwandlung ist die Software dann in der Lage, das Foto zu analysieren. Der aktuelle Stand der Entwicklung soll bereits eine Trefferquote von 80 bis 90 Prozent erzielen, laut ersten Aussagen der Google Entwickler.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 5.571 klicks

Suchmaschine Google hat sein Google Trends, in den USA, um ein neues Feature erweitert. Aktuell nur in den USA verfügbar, bekommt man mit Google Hot-Trends einen schnellen Überblick zu den 100 Google Suchen, welche dabei den größte Zuwachs im Suchvolumen hatten, im Vergleich zu den Suchen des Vortags.

Google Trends - Google Hot Trends Abfrage zum 22. Mai
Google Hot Trends zum 22. Mai.

Wie Internetmarketing News berichtet, liegt dabei ein Algorithmus zu Grunde, welche für die Suchen eine „Hot Bewertung“ vergibt und die Werte “Volcanic?, “On Fire?, “Spicy?, “Medium? und “Mild? jeweils unterteilt.

Statistik Fans werden mit dem neuen Google Hot Trends Feature ebenso neuen Nährboden für eigene Auswertungen bekommen, da das Tool die Daten für vergangene Tage ebenso anzeigen lassen kann.

Wann und ob das Feature auch in Deutschland kommt, bleibt abzuwarten, man kann aber davon ausgehen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 7.310 klicks

Suchmaschine Yahoo! ist laut einem Posting auf Internetmarketing News, welcher sich auf einen Blogeintrag beim agerhart Blog bezieht, beim Cloaking erwischt worden.

Was ist Cloaking und was ist daran so schlimm? Laut dem Wikipedia Eintrag zu Cloaking, ist Cloaking eine Technik zur Suchmaschinenoptimierung, bei welcher dem Suchmaschinen Robot eine andere Seite präsentiert wird, als dem Besucher.

Da die Cloaking Methode in der Vergangenheit sehr oft missbraucht wurde, um Suchmaschinen andere Inhalte vorzuspiegeln, als tatsächlich auf der Website enthalten sind, wird die Cloaking Methode von allen Suchmaschinen sanktioniert. Das bedeutet, das bei entdecken von Cloaking, es zum dauerhaften Ausschluss aus dem jeweiligen Suchindex der Suchmaschine zur Folge hat.

Yahoo! Cloaking View für Used Cars
So schaut es aus, wenn ein Suchmaschinen Roboter von Google oder Slurp auf die gecloakte Yahoo! Seite kommt

Yahoo! User View für Used Cars
Die gleiche Seite, aber so wie ein normaler Besucher der Yahoo! Seite diese sieht.

Ein Blick in die Yahoo! Webmaster Richtlinien zeigt auch, das Yahoo! selbst, Webseiten aus seinem Suchindex entfernt die Cloaking betreiben. Hierzu findet man bei Yahoo! folgende Hinweise für „normale Webmaster“ 🙂

Was ist Suchmaschinen-Spam?
Suchmaschinen-Spam sind Web-Sites die unerwünscht in den Suchergebnissen auftauchen, diese verfälschen und zu einer schlechten Nutzererfahrung führen.

Zum Beispiel:

– Seiten, die die Genauigkeit, Vielfalt oder Relevanz der Suchergebnisse beeinträchtigen

– Seiten, die täuschend oder betrügerisch erscheinen und eine schlechte Nutzererfahrung vermitteln

– Seiten, die direkt auf eine andere Seite weiterleiten

– Seiten, in großer Zahl, die automatisch generiert werden oder wenig Wert besitzen

– Seiten, die dazu dienen das Ranking künstlich zu beeinflussen

– die Benutzung von Text der für den Nutzer unsichtbar ist

– exzessiv aufeinander verlinkende Seiten, die das Ranking einer bestimmten Seite erhöhen sollen

primär für Suchmaschinen gebaute Seiten

– unrechtmäßige Verwendung von Namen oder Produkten eines Wettbewerbers

Geht man den Richtlinien bei Yahoo! selbst nach, so sollte man sich nun selbst aus dem Index entfernen. Mal davon abgesehen das sich Yahoo! sicher nicht aus dem Index werfen wird, bleibt aber die Frage im Raum stehen, ob Google das als rechtlich haltbaren Anlass sieht, einen direkten Konkurrenten aus seinem Suchindex zu entfernen. Sonst kann es Google ja nicht „lautlos“ tun, da man das Google wieder als „ausnutzen“ seiner Monopol Stellung werten könnte.

Auch wenn Yahoo! die beanstandeten entdeckten Webseiten mit Cloaking Technologie, mittlerweile entfernt bzw. gesäubert hat, so bleibt der bittere Beigeschmack, das man halt nur Gross sein muss, um sich sowas erlauben zu können. Sollte ein normaler Webmaster beim Cloaking erwischt werden, so wird und bleibt er aus dem Index entfernt und Nachfragen werden ganz sicher auch nicht beantwortet.

Ein schickes Beispiel wie man seine Monopolstellung offen im Netz vor den Augen seiner User ausleben kann 🙁

Quelle der Bild: agerhart.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 5.070 klicks

Software Gigant und Suchmaschinen Riese Microsoft unterstützt die chinesischen Open Source Projekte der Beihang-Universität zu Beijing. Das Open Source Projekt arbeitet an der Entwicklung eines Übersetzungs-Add-in für das Microsoft Open XML Format und das chinesische Uniform Office Format (UOF).

Wenn die Entwicklung der Add-ins fertig ist, soll die neue Software als Open Source Plugin für für Word 2003 und 2007, über SourceForge.net im Web erhältlich sein. Während die Final Version des Open XML to UOF Translator Ende Januar 2008 fertig sein soll, ist bereits für diesen Sommer soll eine Beta-Version der Add-ins geplant. Diese werden unter einer BSD-ähnlichen Lizenz zur Verfügung stehen.

Die Unterstützung der chinesischen Open Source Projekte ist für Microsoft Teil seiner Bemühungen, „Interoberability by Design“ zu liefern.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 5.417 klicks

Suchmaschine Yahoo! steht in Verhandlungen mit den Betreibern des Social Networking Bebo, welches der Suchmaschinen Riese bereit wäre für 1 Milliarde US-Dollar zu übernehmen. Bereits im letzten Jahr wollte Yahoo! die Web Community Facebook für 1 Milliarde US-Dollar übernehmen, was dann aber scheiterte.

Das Social Network um Bebo hat 25 Millionen Mitglieder und steht in direkter Konkurrenz zum weltweiten Marktführer bei Social Network Communitys MySpace.com.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 4.888 klicks

Software Konzern und Suchmaschinen Anbieter Microsoft bringt führende Vertreter aus Werbung, Medien und dem Technologiesektor, auf der 8. Strategic Account Summit (SAS) in Seattle zusammen. Die diesjährige SAS stand unter dem Motto „Inspired„. Ebenso hat Microsoft auf der SAS den weltweiten Start seinen kostenlosen Webmail Dienstes Windows Live Hotmail kommuniziert und auf den grossen Markt und den dadurch verbundenen Werbemöglichkeiten in Live Hotmail hingewiesen. Eine Pressemeldung, welche Microsoft hierzu veröffentlich hatte.

München, 16. Mai 2007 – Der 8. Strategic Account Summit (SAS), der vom 7. bis 9. Mai in Seattle stattgefunden hat, bot etwa 1.000 Vertretern der Werbe-, Verlags-, Medien- und Technologiebranche aus 27 Ländern ein Forum, um über die Entwicklung von Online-Werbung zu diskutieren. Dabei wurde erörtert, welche neuen Wege Online-Werbetreibende im Zuge der kontinuierlichen Veränderung der digitalen Landschaft einschlagen können, um ihre Kernzielgruppen zu erreichen. Neben Bill Gates waren Bobby Shriver, CEO Product RED* , Terry Semel, Chairman & Chief Executive Officer Yahoo!, sowie weitere hochkarätige Redner vertreten.

In diesem Jahr diskutierten die Entscheider der Online- und Marketing-Industrie darüber, welche neuen Möglichkeiten sich für Werbetreibende durch die neuen Medien ergeben. Joanne Bradford, Corporate Vice President und Chief Media Officer MSN, unter deren Schirmherrschaft das Event stand, eröffnete die Veranstaltung mit folgender These: Menschen werden von der Welt, in der sie leben, von dem, was sie tun und wie sie es tun, inspiriert. Genau diese Menschen verändern die Welt – es ist an der Zeit, genau das gleiche Maß an Inspiration an den Tag zu legen.

So lautete das Leitthema des diesjährigen Summit „Inspired“. Dieses Motto spiegelt die Verpflichtung von Microsoft wider, Menschen über das Internet zu informieren, zu unterhalten und in Kontakt mit anderen zu bringen, sie dazu zu „inspirieren“, ihre Welt besser zu verstehen und neue Möglichkeiten, die durch technologische Weiterentwicklung Realität werden, auszuprobieren.

Im Rahmen der Diskussionsrunden wurde auch erörtert, wie Zukunftstechnologien und damit verbundene Geschäftsmöglichkeiten entwickelt werden können. Die Teilnehmer konnten in Schnell-Umfragen, an interaktiven Kiosken und im persönlichen Gespräch Feedback geben.

Während des Strategic Account Summit wurde der Start von Windows Live Hotmail, der neue E-Mail-Dienst von Microsoft, kommuniziert, der einerseits eine sehr hohe Reichweite und andererseits erstklassige Features bietet. Mit dem populären E-Mail-Service können Werbetreibende ihre Media-Zielgruppen bei Kerntätigkeiten im Internet erreichen: Bei der Diskussion, beim Einkaufen oder beim Meinungsaustausch.

Die Speaker des achten Strategic Account Summit

Auf dem Strategic Account Summit waren unter anderem folgende Sprecher vertreten:

– Bill Gates, Chairman, Microsoft, sprach über die Zukunft der Medien und den damit verbundenen Werbemöglichkeiten.

– Joanne Bradford, Corporate Vice President & Chief Media Officer MSN

– Mich Mathews, Senior Vice President, Central Marketing Group Microsoft

– Yusuf Mehdi, Senior Vice President & Chief Advertising Strategist Microsoft, führte die Cross-Network-Möglichkeiten von Microsoft Digital Advertising Solutions näher aus.

– Terry Semel, Chairman & Chief Executive Officer Yahoo!
– Kevin Wall, Gründer & CEO von Control Room
– Mike Jackson, Vice President Marketing & Advertising, GM Nordamerika
– Bobby Shriver, CEO, Product RED

*(RED) ist von U2 Frontsänger Bono und Bobby Shriver ins Leben gerufen worden und hat das Ziel, sich unter anderem mit finanziellen Mitteln im Kampf gegen AIDS in Afrika zu engagieren. Weltweit bekannte Unternehmen entwickeln Produkte im (RED)-Design und ein Teil der Verkaufserlöse geht an die Stiftung ,Global Funds‘, um Projekte für Frauen und Kinder in Afrika zu unterstützen, die durch HIV bzw. AIDS betroffen sind.

Über Microsoft Digital Advertising Solutions
Microsoft Digital Advertising Solutions ist das Angebot der Microsoft Corporation für digitales Marketing. Unter dem Dach der Microsoft Online Services Group vermarktet Microsoft Digital Advertising Solutions derzeit die Online-Produkte MSN, Windows Live sowie Microsoft Office Online und in Zukunft auch Xbox Live. Microsoft Digital Advertising Solutions ist Mitglied der AGOF, der IVW sowie des OVK, des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und verfügt in Deutschland laut AGOF Internet Facts 2006-III über eine Reichweite von 9,79 Millionen Unique User (durchschnittlicher Monat). Unter der Leitung von Markus Frank, Director Sales & Trade Marketing, ist Microsoft Digital Advertising Solutions mit ca. 40 Mitarbeitern an den Standorten München, Hamburg und Düsseldorf vertreten.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 5.585 klicks

Google hat eine weitere Version seiner Google Apps vorgestellt. Unter dem Namen Google Apps Partner Edition, wurde speziell für grosse Portalbetreiber und ISPs, eine Google Apps Version geschnürt, welche diese ebenfalls ihren Kunden und Nutzern anbieten können.

In den Google Apps enthalten sind Google Calendar, Google Talk, GMail und Google Docs & SpreadsheetsIm Hinblick auf den recht grossen Aufwand, kann beim Einsatz der Apps Partner Edition, auf die Einrichtung eines Webmail Services für Kunden verzichtet werden. Was den Einsatz für Portalbetreiber interessanter gestaltet.

Weitere News zur neuen Google Apps Partner Edition auf dem offiziellen Google Blog und dem Google Watch Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Mai 2007 | 6.843 klicks

Wie bereits im Februar berichtet, haben Yahoo! und Eurosport eine Kooperation geschlossen, welche die Absicht hat, eine gemeinsames Sportportal für Europa auf die Beine zu stellen. Nun, kein Vierteljahr später, ist es endlich soweit. Yahoo! und Eurosport stellen das gemeinsame Sportportal Yahoo! Eurosport Deutschland vor und der erste Eindruck ist positiv.

Yahoo! Eurosport Portal für Deutschland

Wie bereits angekündigt, haben beide Unternehmen die ersten Co-Branded Portale ihres Sportportales für Deutschland, England & Irland, Spanien und Italien gestartet. Eine Pressemeldung, welche Yahoo! diesbzgl. auf dem Presseportal veröffentlicht hat und welche man ebenso auf auf Yahoo! Presse nachlesen kann, als Ergänzung zum Posting:

Yahoo! und Eurosport präsentieren gemeinsam führende pan-europäische Sportwebseite

• Einführung der gemeinsamen Seite zunächst in Deutschland, UK & Irland, Spanien und Italien

• Gemeinsame Seite bietet Werbekunden neue, attraktive Möglichkeiten eine loyale und engagierte Zielgruppe zu erreichen.

• Gebündelte Stärken und Kompetenzen bieten Sportfans künftig Zutritt zur größten virtuellen Sportarena Europas

München/London/Paris, 21. Mai 2007 – Eurosport und Yahoo! starten heute ihren gemeinsamen Online-Auftritt und präsentieren damit eine der führenden Informations- und Web 2.0 Seiten für Sport in Europa. Unter , , und gehen die co-branded Webseiten wie bereits angekündigt zunächst in Deutschland, UK & Irland, Spanien und Italien an den Start. Während Eurosport für hochwertige Inhalte und Redaktionsexpertise steht, bringt Yahoo! sein führendes Know-how in Sachen Web 2.0 und Community-Services in die Kooperation ein. Europaweit erhalten zahlreiche Nutzer somit Zutritt zur größten virtuellen Sportarena Europas, in der sie 24 Stunden, sieben Tage die Woche Informationen über jede Sportart finden. Werbepartner erhalten so Zugang zu hochwertigen engagierten und loyalen Zielgruppen sowie attraktive Möglichkeiten für crossmediale Promotionaktivitäten.

Hoch affines Umfeld für Werbetreibende

Im Mittelpunkt des Werbeangebots auf Eurosport Yahoo! steht ein Videoplayer mit verschiedenen Kanälen, der den Fans ein Sporterlebnis wie im Fernsehen präsentiert. Sie können damit genau die Inhalte abrufen, die sie am meisten interessieren. Mit Video-Advertising erhalten Unternehmen eine flexible, interaktive und aufmerksamkeitsstarke Werbemöglichkeit.

Über den Online-Videoplayer auf Eurosport Yahoo! können Markenartikler mittels Video-Spots von bis zu 30 Sekunden Länge mit Internetanwendern in direkten Dialog treten. Aktuelle Studien bestätigen die Wirkung von Online-Werbevideos. Nutzer suchen eher eine Webseite oder einen Online-Shop auf, rufen mehr Informationen ab und kaufen mehr ein, wenn sie zuvor die Online-Video-Werbung zu einem Produkt gesehen haben.*

Als Promotionaktivitäten für Marketingkampagnen stehen auf der gemeinsamen Sportplattform von Eurosport und Yahoo! auch weitere Rich-Media-Anzeigenformate und Sponsoring-Möglichkeiten zur Verfügung. Das einzigartige crossmediale Angebot wird von den lokalen Vertriebsteams von Eurosport und Yahoo! vermarktet.

Gemeinsame Marketingkampagne für neue Site

Die neue Sportwebseite wird sowohl bei den Eurosport-Sendern im TV als auch über Yahoo! Sport online für alle vier Länder beworben. Während die TV-Kampagne live News über die Seite beinhaltet, können sich die Fans online zum Launch informieren. Die Marketingkampagne konzentriert sich auf Online Teaser mit Banner und E-Mailings an alle Yahoo! Sport und Eurosport.com-Nutzer, die mit einem Gewinnspiel zusätzlich für die neue Webseite begeistert werden sollen. Die Kampagne ist über einen Zeitraum von Mitte Mai bis September geplant, während der gemeinsame Online-Auftritt kontinuierlich weiter ausgebaut wird.

Javier Rodriguez Zapatero, Vice President Sales, Yahoo! Europe kommentiert: „Gemeinsam sind wir in der Lage, Sportbegeisterte noch besser zu erreichen und ihren Bedürfnissen nach Information und Austausch mit konkreten Angeboten zu begegnen, indem wir hochwertige Inhalte und engagierte Online-Communities verbinden. Unsere Zusammenarbeit mit Eurosport ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie Yahoo! als führendes Web 2.0-Portal seine Community-Services kontinuierlich weiterentwickelt. Europäische Markenartikler sind durch unsere Zusammenarbeit mit Eurosport in der Lage, mit wertvollen Zielgruppen in Kontakt zu treten und zu interagieren – wie und wann immer sie es wünschen.“

„Gemeinsam mit Yahoo! bilden wir ein Kraftwerk für den Sport, das die führenden Ressourcen von Eurosport und Yahoo! bündelt. Damit bieten wir unseren Nutzern europaweit ein völlig neues Sporterlebnis im Internet und Werbetreibenden eine sehr attraktive und engagierte europaweite Zielgruppe in einem crossmedialen On air- und Online-Medienangebot“, so Laurent Eric Le Lay, Präsident und CEO von Eurosport.

*OPA/Eyeblaster Video Analysis Q1 2006

Über Eurosport
Die Eurosport Gruppe ist heute die führende internationale Multimedia-Plattform im Sport. Neben Eurosport gehören dazu Eurosport 2, eurosport.com, Eurosportnews und Eurosport Mobile. Eurosport erreicht in 20 Sprachversionen 110 Mio. TV-Haushalte und 240 Mio. Zuschauer in 59 Ländern. Eurosport 2 wurde im Januar 2005 gestartet und ist heute bereits in neun Sprachversionen in 22.3 Mio. TV-Haushalten und 40 Ländern zu sehen. Online hat sich Eurosport in sieben Sprachversionen inklusive vier mit Yahoo! co-branded Webseiten in Deutschland, Großbritannien, Spanien und Italien sowie eurosport.com und lokale Seiten in China, Russland und Frankreich als eine der wichtigsten paneuropäischen Sportwebsites etabliert und erreicht bis zu 20 Mio. visits pro Monat. Eurosportnews ist als digitaler Sportnachrichtensender weltweit zu sehen. Eurosport Mobile bietet rund um die Uhr Livestreaming und Sportinformationen über SMS, WAP und I-Mode-Angebote.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc.
Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt Eurosport:
Werner Starz
Direktor Kommunikation,
Marketing & Senderentwicklung
Rosenheimerstr. 145 e
81671 München

Tel: +49 (89) 958 29 204
Mail: wstarz[at]eurosport.com

Pressekontakt Yahoo!:
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Judith Sterl – Head of Trade & Corporate PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Tel: +49 (89) 23197 – 186
Fax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Mai 2007 | 5.916 klicks

Wie Mercury News berichtet, hat Suchmaschine Google sich die automatisierte 3D Erfassung von Gebäuden lizensiert.

Die Technologie der neuen Lizenz stammt von der Universität Stanford, welche diese im Jahr 2005 für die erste DARPA Grand Challenge 2005 entwickelt hat. Die neue Technologie ermöglicht es Google, die automatisierte Generierung von 3D Modellen aus zusammengesetztem Bildcontent zu erstellen. Dadurch ist Google in der Lage, sein Online Kartenprogramm Google Earth, mit zusätzlichen Objekten zu versehen, welche nicht den aufwendigen Weg der Erstellung in Google Sketchup gehen müssen (siehe 3D Google Earth Modell von Berlin oder 3D Google Earth Modell von Neubrandenburg).

Weitere News hierzu auf dem Google Earth Blog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Mai 2007 | 5.588 klicks

Suchmaschine Google verhandelt aktuell mit britischen Nachrichtenlieferanten über ein Bezahlmodell für die Google News. Suchmaschinen Riese Google bekommt immer wieder Proteste gegen die unentgeldliche Nutzung, der Schlagzeilen und Textschnipsel aus fremden Medien (siehe Klage von Copiepresse und anderen Zeitungsverlagen) und versucht nun auf diesem Wege eine Einigung zu erzielen, berichtet der schottische „Sunday Herald“.

Kommt es zu einer Einigung, war dies für Google der erste Schritt für redaktionelle Inhalte aus europäischen Medien. Der „Sunday Herald“ zitierte hierzu Will Lewis vom britischen „Daily Telegraph„, mit den Worten: „Firmen wie Google und Yahoo versuchen, ein Geschäftsmodell auf dem Rücken unserer eigenen Investitionen aufzubauen, ohne uns dafür Anerkennung zukommen zu lassen. Alle Medienunternehmen müssen sich in Acht nehmen.“

Der Sunday Herald habe klare Hinweise, das Google sich bereits mit zwei verschiedenen Parteien aus Großbritannien, über die Nutzung derer Inhalte geeinigt hat. Welchen britischen Verlage dies sind, wurde nicht genannt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Mai 2007 | 5.593 klicks

Suchmaschine Google führt mit Salesforce.com Gespräche über eine mögliche Allianz beider Unternehmen, berichtet das Wall Street Journal.

Obwohl es noch keine offiziellen Stellungsnahmen von beiden Unternehmen gibt, könnte schon in der kommenden Woche eine offizielle Ankündigung folgen. Aktuell sind beide noch in der Klärung einiger Details. Sollte es zur Allianz beider Unternehmen kommen, könnten beide Unternehmen ihre unterschiedlich ausgerichteten Web-Applikationen miteinander verzahnen, was einen deutlichen Mehrwert für Besucher, wie auch Google und Salesforce bedeutet.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. Mai 2007 | 20.180 klicks

Am 7. Juli findet weltweit die Konzertreihe „Live Earth“ statt, auf welcher viele Künstler Konzerte geben, um auf die Klimaerwärmung und die Umweltbewegung „Save Our Selves“ aufmerksam zu machen. Zu den Prominenten Künstlern gehört auch Madonna, welche dort ihr neues Madonna Lied „Hey you“ singen wird. Microsoft ist exklusiver Online Medien Partner von „Live Earth“ und streamt Exklusiv sämtliche Live Earth Konzerte ins Internet. Eine Partnerschaft, welche es Microsoft ermöglicht, bereits jetzt das neue Madonna Lied, kostenlos als Download auf seiner MSN Plattform anzubieten.

Madonna Song

Das neue Madonna Lied hat dabei als Download einen positiven Effekt, Microsoft zahlt für die erste Million Downloads, je Download 25 Cent an das „Live Earth Projekt„. Live Earth ist eine weltumspannende Konzertreihe werden, die nach dem Vorbild von Live Aid und Live 8 am 7. Juli 2007 auf sieben Kontinenten insgesamt 24 Stunden lang stattfinden soll. Das Live Earth wurde vom US-Politiker Al Gore ins Leben gerufen. Auf einer eigens für das Projekt ins Leben gerufene Webseite, wird nicht nur auf das Event aufmerksam gemacht, sondern ab dem 7. Juli die „Live Earth“-Konzerte über das Internet ausgestrahlt.

Live Earth Project - Save Our Selves

Wer als Legal an das neue Madonna Lied als MP3 Download bzw. WMA File gelangen möchte, einfach mal bei MSN vorbeischauen auf liveearth.msn.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen