im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
12. November 2007 | 3.842 klicks

Suchmaschine Google hat vergangene Woche seinem Online Übersetzungs Service Google Translate ein sehr nützliches Gadget spendiert, welches Betreibern einer eigenen Webseite die Möglichkeit eröffnet, die Webseite mit Google Translate für Besucher in verschiedenen Sprachen zu übersetzen.

Google Translate Gadget - Übersetzer Gadget für die eigene Webseite

Betreibt man Beispielsweise seine Webseite in deutscher Sprache, so stehen einem Übersetzungen ins französische und für die englische Sprache zur Verfügung. Insgesamt steht das Google Translate Gadget in 14 Sprachen zur Verfügung, was angefangen von Arabisch, bis zum Spanischen geht. Zum Vergleich, Konkurrenten wie Microsoft oder Babelfish, bieten gleichen Service an, kommen aber bei Babelfish nur auf 6 Übersetzungsmöglichkeiten und Microsoft kommt auf 13 Übersetzungsmöglichkeiten.

Google Translate Gadget zum übersetzen für die eigene Webseite

Hat man sich für eine Sprache zur Übersetzung entschieden, dann erhält man einen kleinen JavaScript Code welchen man in seine Webseite einbaut. Nachdem dies erfolgt ist, kann ein Besucher drauf klicken und entsprechend der zur Verfügung stehenden Sprachen, die angezeigte Seite sich übersetzen lassen. Ein schickes Gadget, mal schauen ob ich es diese Woche noch schaffe dies hier im Blog einzubauen.

Weitere Informationen zum Google Translate Gadget für die eigene Webseite, findet man im Netz auf GoogleOS und im GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. November 2007 | 3.394 klicks

Nachdem es in der Vergangenheit viel Aufregung um das fehlende Google Doodle zum Veterans Day für Google gegeben hat, kam man dieses Jahr den Wünschen der Veteranen und Patrioten nach und hat es nach 9 Jahren endlich geschafft, für diesen Tag ein eigenes Google Startseiten Logo zu erstellen, das Veteran Days Google Doodle.

Google Doodle zum Tag der Veteranen - Veteran Day

Weitere Informationen zum Veterans Day Google Doodle, findet man im Netz auf Googlified, dem GoogleWatchBlog und bei SumaPhil.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. November 2007 | 3.050 klicks

Da es heute sehr hektisch bei mir gewesen ist, komme ich leider nur dazu, interessante Links und Lesenswertes zu Google, Microsoft und Yahoo zu berichten.

Google Spamjäger Matt Cutts als Action Figur
Nun gibt es den schrulligen Google Kautz Matt Cutts als Action Figur. Alle die einen hass …

Bill Gates die wichtigste Persönlichkeit der IT-Welt
In den letzten Jahrzehnten hat sich viel in der Welt der Technik verändert und Computer wurden für Privatanwender erschwinglich. Der Verband Computing Technology Industry Association (CompTIA) wollte nun herausfinden…

Mircosoft bringt kostenlosen Analytics Konkurrent auf den Markt!
Gatineau web analytics so der Name des neuen Analytics Konkurrenten den Mircrosoft in der Beta Phase fast schon heimlich auf den Markt warf! Die Einladungen wurden nur an….

Nette Idee zur AdWords Anzeigengestaltung
Ganz lustig was manchen Leuten so einfällt, wenn sie Ihre AdWords Anzeigen gestalten. Heute gesehen bei …

Steve Ballmer: Google kann nicht mit Microsoft mithalten
Microsoft-Chef Steve Ballmer hat sich mal wieder sehr weit aus dem Fenster gelehnt und ist mal wieder sehr hart gefallen: Während einer Pressekonferenz in Tokio hat Steve verkündet dass Google einzig und allein bei der Websuche Microsoft überlegen ist, ansonsten aber im Vergleich …

Hamburger Künstler verklagt Google
Thomas Horn will Schadenersatz. Konkurrenten hätten mithilfe der Suchmaschine von ihm entworfene Poster kopiert.

Google und Yahoo sanktionieren den Iran
Google und Yahoo haben gemeinsam ihre Mailkonten für User aus dem Iran gesperrt und begründen diesen Schritt mit der Befolgung von US-Sanktionen. Nach Luft schnappend will ich gar nicht versuchen …

Google Analytics Site Search jetzt verfügbar
“Die angekündigte neue Such-Statistik bei Analytics ist mittlerweile auf alle Accounts ausgerollt worden und sammelt derzeit fleißig Daten. Anders als erwartet – und anders als es in den Hilfetexten steht – ist man dabei aber nicht auf Googles Suchmaschinen angewiesen …

Nofollow Gedanken mit Blickwinkel auf Google & Suchmaschinen
Im Jahre 2005 wurde das sogenannte nofollow-Attribut von den Suchmaschinen Google, Yahoo und MSN eingeführt. Ziel der Aktion war es, dem Spam in Foren, Weblogs und generell allen Plattfomen, auf denen nicht der Seitenbetreiber, sondern …

Google macht Platz im Index
Man könnte fast meinen, Google sei in der südlichen Hemisphäre beheimatet und habe zum großen Frühjahrsputz angesetzt: seit dem 26.10. sinkt bei einer …

Google NewsBar
Google bietet wieder ein neues Widget an, diesmal die Google Newsbar. Man kann Keywords vorgeben zu denen dann …

Yahoo-Chef im Kreuzfeuer
Mehrere US-Abgeordnete haben dem Online-Suchportal Yahoo schwere Vorwürfe im Zusammenhang mit der Unterdrückung eines Dissidenten in China gemacht. …

Hochkritische Lücke in Internet Messenger Miranda
Die Schwachstelle entsteht durch einen Formatierungsfehler in der Funktion „ext_yahoo_contact_added()“ (Datei: „yahoo.c“) bei der Verarbeitung von „Y7 …

Microsoft Patch-Day November: Microsoft bringt 2 Updates
Microsoft will diesen Monat lediglich zwei Patches für Windows herausbringen. Davon stufen die Entwickler einen als sehr wichtig ein, da er kritische …

Microsoft lizenziert activex-Technik von Eolas
Laut einem Eintrag im IE-Entwickler-Blog hat Microsoft nach jahrelangem Patentstreit mit Eolas dessen Technik lizenziert. Diese werde in kommende Ausgaben …

Microsoft und Novell bauen Zusammenarbeit aus
Dieser Tage wurde das Abkommen zwischen Microsoft und Novell ein Jahr alt. Nun gaben beide Unternehmen bekannt, ihre Zusammenarbeit in Zukunft noch auf …

Ich wünsche meinen Lesern ein angenehmes und erholsames Wochenende und wünsche natürlich viel Spass beim lesen meiner Zusammenstellung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. November 2007 | 3.288 klicks

Wie der Google Late Long Blog gestern berichtet, wird es in amerikanischen Tankstellen zukünftig möglich sein, sich seine Fahrtroute mit Google Maps berechnen zu lassen und im Anschluss auszudrucken. Hierzu wird Google, zusammen mit dem Zapfsäulenhersteller Gilbarco Veeder-Root, an US-Tankstellen den Kartenservice Google Maps anbieten. Ziel von Google und Gilbarco ist es, das Tankstellenkunden zu ermöglichen, sich gewünschte Karten, Routenplanung und das Lokalisieren von Hotels und anderen Sehenswürdigkeiten, direkt von der Zapfsäule holen können.

Google Maps an amerikanischen Tankstellen
Foto by Googlified, Nutzung unter CC-license

Da Touchscreens in an amerikanischen Tankstellen bereits verbreitet sind, sollen diese eine zusätzliche Funktion erhalten. Google wird so über 3.500 Tankstellen in den Vereinigten Staaten, mit dem hauseigenen Kartenservice Google Maps ausstatten können. Im zweiten Schritt werden die Zapfsäulen von Gilbarco Veeder-Root, mit einer Verbindung nachgerüstet, was lt. Planung des Zapfsäulen Herstellers, bereits zum Beginn des kommenden Monats starten soll.

Google wird bei diesem Service voraussichtlich keine Einnahmen aus Werbung erzielen, da die Zusammenarbeit offenbar reinen PR-Zwecken dient. Die Jungs aus Mountain View wollen damit zeigen, dass Google Services überall dort erhältlich sind, wo jemand dieser Hilfe bedarf.

Weitere Informationen zu Google Maps an amerikanischen Tankstellen, findet man im Netz auf Googlified, im GoogleWatchBlog, in der offiziellen Pressemeldung von Gilbarco Veeder-Root und in der Ankündigung im Late Long Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. November 2007 | 4.391 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat eine neue Betaversion von „Mein Yahoo!“ vorgestellt, welche mit vielen neuen Features und einem frisches Design aufwartet. Ähnlich wie beim Konkurrenten Google und seiner iGoogle Personal Homepage, erhalten Nutzer von Yahoo die Möglichkeit mit „Mein Yahoo!“ sich die Yahoo Webseite optimal an die eigenen Wünsche hin anzupassen. Nachfolgend noch die Pressemeldung, welche Yahoo zur neuen „Mein Yahoo!“ auf Enpress.de veröffentlicht hat.

Mein Yahoo! - Grüne Wiese Design

Das neue Mein Yahoo! – Alles, was man wissen will, auf einen Blick
Die neue Betaversion von Mein Yahoo! bietet dem Nutzer als persönlichen Startpunkt in die Online-Welt viele neue Features und ein frisches Design

München, 08. November 2007 – Was gibt es Neues in der Welt und in meiner Stadt? Welche Termine stehen an? Sind neue E-Mails in meinem Postfach und welcher Kollege oder Freund ist gerade online? Mit der neuen Betaversion von Mein Yahoo! unter hat der Nutzer alle für ihn wichtigen Informationsquellen und Services jetzt noch besser im Blick – individuell angeordnet, auf dem farblichen Hintergrund seiner Wahl. Nicht nur Internet-Experten finden sich damit noch einfacher zurecht – die benutzerfreundliche Oberfläche können auch Gelegenheitssurfer und Internet-Neueinsteiger intuitiv bedienen und in wenigen Schritten ihre individuelle Einstiegseite erstellen. Ab sofort können Yahoo! Nutzer zwischen der alten und der neuen Mein Yahoo! Version wechseln. Alle personalisierten Inhalte bleiben erhalten.

Die neue Betaversion von Mein Yahoo! ist eine Weiterentwicklung der mit über 50 Millionen Nutzern weltweit populärsten personalisierbaren Startseite. Mein Yahoo! bietet jetzt noch einfachere Bedienung und mehr Flexibilität: Dem Nutzer steht mehr Platz und eine neue Flächenaufteilung zur Verfügung, um seine favorisierten Module nach seinen Wünschen per Drag and Drop schnell und bequem anzuordnen. Neue Services oder Dienste können einfach mit einem Mausklick zum Angebot hinzugefügt oder entfernt werden. Yahoo! Nutzern bereits von der Homepage bekannt und jetzt auch bei Mein Yahoo! immer mit dabei: der persönliche Assistent, der die eigenen sechs wichtigsten Yahoo! Services wie zum Beispiel Mail, Messenger, Wetter oder die lokale Suche bündelt und sich individuell anpassen lässt. Darüber hinaus bietet Mein Yahoo! dem Nutzer ein neues frisches Design und neun verschiedene Hintergrundfarben zur Auswahl. Wem das noch immer zu eintönig ist, der kann seine Startseite als grüne Wiese anlegen, in den Wald verlagern oder unter Wasser tauchen.

Als erste personalisierbare Startseite beinhaltet Mein Yahoo! eine automatische Lokalisierung, die die regionale Herkunft des Nutzers erkennt und entsprechend auf Wunsch lokale Informationen und Nachrichten sowie die Wettervorhersage angibt. Darüber hinaus wurde das Informationsangebot von Mein Yahoo! weiter optimiert. So hat der Nutzer die Auswahl aus zahlreichen News-Angeboten von regionalen und überregionalen Tagszeitungen, Magazinen sowie Fernseh- und Radiosendern. Einmal eingerichtet, erscheinen die Überschriften der neusten Meldungen. Fährt der Leser mit der Maus über die Schlagzeile, öffnet sich ein Vorschaufenster mit dem Anfang des Artikels, ein Mausklick darauf führt ihn auf die Originalseite der Quelle.

Neu ist auch die Funktion „Mit anderen teilen“: Per E-Mail oder Instant Messenger können Nutzer Freunde und Familie auf ihre persönliche Mein Yahoo! Seite einladen.

Mein Yahoo! - Liquid Wasser Design

Wir wollen mit Yahoo! für den Nutzer der bevorzugte Startpunkt ins Internet sein“, erklärt Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland. „Mit dem neuen Mein Yahoo! bieten wir eine noch attraktivere Basisstation, die komplett personalisiert werden kann und mit einem Blick von News bis E-Mail und Messenger dem Nutzer alles bietet, was für seinen Einstieg in die Online-Welt relevant ist und Spaß macht.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. November 2007 | 5.605 klicks

Nachdem ich gestern darüber berichtet habe, das Google für sein Videoportal Youtube, in Kanada die lokalisierte Länderversion von Youtube Online gestellt hat, wurde nun mit knapp 5 Monaten Verspätung auch Youtube Deutschland, als lokalisierte Youtube Version fertig gestellt. Unter der Adresse Youtube Deutschland - lokalisierte Youtube Version für Germany

Ebenso wie die lokalen Länderversion von Youtube in anderen Ländern, soll die deutsche Tochter Inhalte aus heimischen Landen zeigen und mit etablierten Größen wie ARD, ZDF und anderen TV Sendern kooperieren. So ist auch nicht verwunderlich, das direkt zum Start von YouTube in Deutschland, der öffentlich-rechtliche Sender ZDF mit dabei ist. Das ZDF hat ein eigenes Fenster auf YouTube Deutschland bekommen, wo Beiträge aus Sendungen wie „Frontal 21“ zu sehen sind, sowie mit Trailern auf kommende Programm Highlights hingewiesen wird.

Secret Talents Award - Youtube Deutschland Wettbewerb
Youtube Deutschland Start mit Secret Talent Award

Um gleich um Start der Youtube Deutschland Version genügend Publikum auf die Seite zu bekommen, wurde ein deutscher Talent-Wettbewerb ausgerufen, welcher deutsche Zuschauer dazu animieren soll, eigene und möglichst witzige Clips einzustellen. Die YouTube-Macher spekulieren auf die Entdeckung neuer Video-Talente, welche cineastische Kleinodien produzieren. Der Wettbewerb läuft bis zum 25. November, worauf hin am 6. Dezember der Gewinner den „Secret Talent Award“ in Berlin verliehen bekommt.

Nachfolgend noch eine kleine Playlist von Youtube, wo Stars und Künstler wie Wladimir Klitschkow, Dynamite deLuxe, Ole Tillmann oder Pohlmann, für die nötige Inspiration sorgen:


Secret Talents – Wladimir Klitschkos Magic Trick


Secret Talents – Dynamite Deluxes Sprachtalent


Secret Talents – Ole Tillmanns Fußball Tricks


Secret Talents – Pohlmanns Malkunst

Weitere Informationen zur lokalen Youtube Deutschland Version, findet man im Netz auf sueddeutsche.de, im Redmond Spy Blog, im GoogleWatchBlog, im Weblike Blog, auf Zweinull.cc und Spiegel Online.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. November 2007 | 2.672 klicks

Nachdem es um Googles Online Bezahlsystem Google Checkout in den letzten Wochen etwas ruhiger geworden ist, hat Google zum Ende der vergangenen Woche, fünf neue API Features für Checkout Händler Level 2 vorgestellt. Hierzu wurde dem Reiter „Integration„, der neue Punkt „erweiterte Einstellungen“ hinzugefügt. Interessierte Checkout Händler können die neuen fünf API-Features problemlos testen, denn lt. Aussage des Google Checkout Blogs, sollen keine anderen Einstellungen welche man unter Integration vorgenommen hat, dadurch verändert werden.

Google Checkout API

Folgende fünf Features stehen der API nun für Google Checkout Händler der Stufe 2 zur Verfügung:

* Name Parsing: Übermittelt den Vornamen, Nachnamen und vollen Namen des Käufers, sowie dessen Bestellung in separaten Feldern für Mitteilung von neuen Bestellungen
* Google Promo Notification: Wenn eine Bestellung unter einer Google Promotion läuft, erhält hierdurch Informationen zum geförderten Preisanteil, sowie die Mitteilung des Rückerstattungsbetrages
* Ship-to Phone: Gibt die Telefonnummer des Käufers bei Ship-to-Phone Bestellungen zurück.
* Billing Phone: Gibt die Telefonnummer des Käufers bei Bestellungen zurück.
* Improved Notifications: Bietet dem Händler Schutz bei neuen Bestellungen, da vor Abschluss des Kaufes, der Käufer eine Seriennummer aus der Kaufbestätigungsmail zur Verifizerung eingeben muss.

Weitere Informationen zu den fünf Google Checkout API Features, findet man in der offiziellen Ankündigung im Google Checkout Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. November 2007 | 2.578 klicks

Der Softwaregigant Microsoft hat ähnlich wie Google ein kostenloses Softwarepaket vorgestellt, mit dem die Nutzer schnell und unkompliziert Internet Anwendungen nutzen können. Das Softwarepaket Windows Live Services ist Teil der MSN Live Strategie, welches endlich Fuß im Internet fassen soll. Bereits im September gab es eine erste Testversion des Softwarepakets, mit den neuesten Versionen von Windows Live Mail, Windows Live Messenger, Windows Live Fotogalerie, Windows Live Writer, Windows Live Toolbar und Windows Live OneCare Family Safety.

Windows Live Service

Nutzer können mit diesem Softwarepaket zum Beispiel eMails direkt über das Web abrufen, dessen Zugang über eine Desktop-Applikation hergestellt werden kann. Ab sofort stehen die neuen Webservices zum individuell zusammenstellen, unter www.windowslivediscovery.de kostenlos zum Download bereit. Sie werden demnächst auch in einer umfassenden Werbekampagne publik gemacht. Microsoft scheint mit seinem Softwarepaket insbesondere Google und seinem kostenlosen Anwendungspaket Google Docs die Stirn bieten zu wollen, denn Google setzte in der Vergangenheit ebenfalls verstärkt auf Web-basierte Anwendungen. Allerdings steckt Microsoft in einem Dilemma, denn zum einen müssen sie im Netz weiter mit kostenlosen Webanwendungen expandieren und zum anderen, die Umsatzträger Office und Windows schützen. Als Hintergrund für die Softwareoffensive nennt Microsoft den stetig wachsenden Online-Werbemarkt, mit dem sich kostenlose Anwendungen durchaus finanzieren lassen. Microsoft selbst geht davon aus, dass sich der Werbemarkt von derzeit 40 Mrd. US-Dollar in den nächsten 2 bis 3 Jahren mehr als verdoppeln wird.

Nachfolgende Pressemeldung, welche Microsoft hierzu auf dem Microsoft Online Service Group Pressecenter veröffentlicht hat:

Die neue Generation der Windows Live Services eröffnet neue Wege für Kommunikation und Austausch
Windows Live Services jetzt kostenlos als Paket verfügbar

München, 07. November 2007 – Ab sofort steht die nächste Generation der kostenlosen Windows Live Services zur Verfügung. Microsoft hat ein Paket aus verschiedenen, kostenlosen Tools und Services geschnürt. Die Dienste Windows Live Mail, Windows Live Messenger, Windows Live Fotogalerie, Windows Live Writer, Windows Live Toolbar und Windows Live OneCare Family Safety werden jetzt gebündelt zum Download angeboten. Der User kann sich seine individuelle Kombination zusammenstellen und diese Auswahl in einem Zug unter installieren. Desweiteren wurden zahlreiche Neuerungen und Ergänzungen an den rein Web-basierten Windows Live Services wie Spaces oder Hotmail vorgenommen und erstmals steht der Veranstaltungsplaner Windows Live Events im Netz.

Die gemeinsame Installation aller gewünschten Windows Live Produkte stellt eine echte Erleichterung für unsere Nutzer dar, die schlichtweg Zeit spart. Mit der neuen Windows Live Fotogalerie oder den Kindersicherungsfunktionen für Hotmail und Messenger sowie zahlreichen Verbesserungen gehen wir einen weiteren großen Schritt, um die Online-Aktivitäten der Anwender zu erweitern und zu vereinfachen“, so Marc Hoenke, Marketing Director der Microsoft Online Services Group, Deutschland.

Antwort auf Kunden-Feedback
Der heutige Internet-Nutzer setzt immer stärker auf das Web, um mit Familie und Freunden zu kommunizieren und Informationen sowie Dateien auszutauschen. Auf der anderen Seite ist er oft überfordert, wenn es darum geht, die Übersicht über all seine E-Mail-Konten, Fotos, Adressbücher und andere Online-Informationen zu be­halten. Laut einer Studie, die Harris Interactive im Auftrag von Microsoft durchgeführt hat, wünschen sich die User eine Möglichkeit, um ihre Online-Aktivitäten zu verein­fachen. Insgesamt haben 61 Prozent der Online-Nutzer berichtet, dass sie es als Ärgernis empfinden, wenn sie verschiedene Web Sites besuchen müssen, um an Online-Informationen zu gelangen. Die Mehrheit der Online-Nutzer, nämlich zwei von drei Usern (67 Prozent) favorisiert eine All-in-One-Lösung mit einem einzigen User-Namen und Passwort, um alle Online-Aktivitäten effizient zu organisieren und verwalten.

Windows Live Client Services in einem Download
Mit den Windows Live Angeboten erweitert Microsoft die Funktionalität von Windows durch ein Set von Online Tools, die die Leistungsfähigkeit des Internets auf den PC oder Internet-fähige mobile Endgeräte übertragen. Die neue Windows Live Suite besteht aus verschiedenen, kostenlosen PC-Applikationen, die mit Online-Diensten gekoppelt sind:

• Windows Live Mail: Über diesen kostenlosen E-Mail Client hat der User schnell und einfach Zugriff auf das eigene Hotmail Postfach und kann darüber alle seine POP3 und IMAP E-Mail-Postfächer bequem zusammenfassen. Der Client bietet erweiterte Sicherheitsfunktionen, Adressbuch-, Messenger- und Kalenderintegration. Windows Live Mail löst Outlook Express ab.
• Windows Live Messenger: Die nächste Instant-Messaging-Generation zeichnet sich dadurch aus, dass Eltern mittels Kindersicherung die Möglichkeit haben, die Instant-Messaging-Aktivitäten ihrer Kinder sicher zu gestalten.
• Die Windows Live Fotogalerie ist eine Komplettlösung, um Fotos und Videos intelligent zu bearbeiten, zu organisieren und auszutauschen. Die Software ermöglicht auch den Upload hochauflösender Fotos in Windows Live Spaces und Flickr sowie von Videos in MSN Soapbox mit nur ein paar Klicks.
• Windows Live Writer: Diese Anwendung macht es für den Nutzer wesentlich einfacher, Inhalte in den Windows Live Spaces oder andere gängige Blogging Tools zentral aus einer Software heraus zu veröffentlichen. Fotos, Karten oder Tags werden einfach über einen WYSIWYG Editor (What you see is what you get) hinzugefügt. Blogeinträge können auch offline erstellt werden.
• Live ID: Ab sofort können neue Live ID Accounts mit der Endung @live.de angelegt werden.
• Mit dem Sicherheitspaket Windows Live OneCare Familiy Safety schützen Eltern ihre Kinder vor ungeeigneten Inhalten und Kontakten, die ihnen in der Online-Welt begegnen können. Damit können sowohl der Besuch von für Kinder ungeeigneten Webseiten sowie die Kontakte in Hotmail und Messenger entsprechend eingeschränkt werden.

Windows Live Spaces

Desweiteren wurden eine Reihe von Neuerungen bei den reinen Windows Live Web Services vorgenommen, die ohne Download zur Verfügung stehen.

• Das Windows Live Hotmail Postfach umfasst nun 5 GByte Speicherplatz. Einladungen enthalten nun die entsprechenden Schaltflächen, um direkt zu- oder absagen zu können.
• Linked IDs: Bis zu fünf Live ID Konten können über Linked ID miteinander verknüpft werden. Nutzer, die mehr als eine Windows Live ID haben und diese miteinander verbinden, müssen sich in Zukunft nur einmal anmelden. Alle verknüpften Konten lassen sich dann verwenden – egal mit welchem der Konten man sich einloggt.
• Windows Live Spaces: Wer online Fotoalben, Blogs, Favoritenlisten und Links zu persönlichen Videos festhalten möchte, kann diese Erinnerungen und seine persönlichen Vorlieben über Windows Live Spaces mit Freunden und Familie teilen:
• Windows Live Events: Diese kostenlose Applikation ist für die Planung von Veranstaltungen, Einladungen und für das „Community Building“ konzipiert. Damit können Windows Live User all ihre Termine bequem planen und im Vorfeld, beim oder nach dem Event Geschichten und Fotos austauschen.
• Windows Live für Mobile ermöglicht einen umfassenden Client- oder Browser-basierten Zugriff auf Windows Live Dienste, wie beispielsweise Windows Live Hotmail, Windows Live Messenger, Windows Live Spaces. Der Zugriff kann über verschiedene mobile Endgeräte erfolgen.

Über MSN und Windows Live
Mehr als 465 Millionen Unique User weltweit besuchen jeden Monat MSN. Mit lokalisierten Versionen in 42 Märkten und 21 Sprachen ist MSN ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Inhalten und Online-Werbemöglichkeiten. Microsoft Windows Live, ein neues Set von personalisierbaren Internet Services und Software, ermöglicht es Usern, die für sie wichtigen Kontakte, Informationen und Interessen zu bündeln; dabei profitieren sie von erweiterten Sicherheitsfunktionen für PC und Web. MSN und Windows Live werden parallel angeboten und ergänzen sich gegenseitig. Einige Microsoft Windows Live Services stehen derzeit in der Beta-Version zur Verfügung. Unter sind Informationen über diese Services und künftige Updates zu finden. MSN ist unter abrufbar.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleßheim
Telefon: +49 (89) 3 21 5 -1869
Telefax: +49 (89) 3 21 5 -177
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. November 2007 | 2.988 klicks

Suchmaschine Google hat lt. einem Bericht auf Googlified, erneut eine lokalisierte Version von Youtube online gestellt. Nachdem Google bereits Mitte Juni die ersten 9 Länderversionen für das Videoportal Youtube online gestellt hat, wurde nun auch Kanada als lokale Youtube Version fertig gestellt.

Youtube Kanada

Neben der kanadischen Youtube Version, welche bis auf die Landesflagge keine Unterschiede zur amerikanischen Version für mich darstellt, sind in der Zwischenzeit auch Hong Kong, Mexico, Neuseeland und Taiwan mit einer lokalisierten Version bedacht worden.

Weitere Informationen zur YouTube Kanada Version, findet man im Netz auf Googlified, dem GoogleWatchBlog und der offiziellen Ankündigung im YouTube Canada-Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. November 2007 | 2.136 klicks

Google hat gestern die Startseite von Google Australien, anlässlich des jährlich stattfindenden Melbourne Cup Pferderennen, ein eigenes Melbourne Cup Doodle spendiert.

Melbourne Cup - Google Doodle zum Melbourne Cup 2007

Weitere Informationen zum Melbourne Cup und dem Melbourne Cup Doodle, findet man im GoogleWatchBlog, auf Googlified und in der Melbourne Cup Wikipedia Seite.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. November 2007 | 2.864 klicks

Suchmaschinen Weltmarktführer Google hat gestern fünf neue Themes, für die iGoogle Personal Homepage vorgestellt. Loggt man sich in seine persönliche iGoogle Homepage ein, so findet man die fünf neuen iGoogle Themes im Theme-Menü zur Auswahl. Neu hinzugekommen sind das Sonnensystem Theme, Herbst Theme, Hongkong Theme, J.R. Theme und das Aja Tiger Theme.

iGoogle Theme Aja Tiger
Aja Tiger Theme

iGoogle Theme Sonnensystem
Sonnensystem Theme

iGoogle Theme Hongkong
Hongkong Theme

iGoogle Theme Herbst
Herbst Theme

iGoogle Theme JR
JR Theme

Weitere Informationen zu den fünf neuen iGoogle Themes für die iGoogle Homepage, findet man im Netz im GoogleSystem Blog, im GoogleWatchBlog und auf Google Blogoscoped.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. November 2007 | 3.636 klicks

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, testet Google für Google China gerade ein neues Design für die Startseite.

Google China Startseite im neuen Layout

Der chinesische Markt zeigt einmal mehr, das er ein wenig anders läuft wie bei uns in Europa. Einer der Erfolgsgründe von Google ist, das die Startseite der Suchmaschine aufgeräumt und schnell geladen wird, keine überflüssigen Informationen. Die Chinesen mögen es aber genau andersrum. Hier sind Portal Charakter wichtig, ebenso wie Informationen was andere suchen oder kleine Spielereien, wie animierte Menüpunkte. Mein Geschmack ist es nicht, auch wenn die Seite optisch ansprechend aufwartet. Da lob ich mir das schlichte Design von Google Deutschland und Google.com, welches ich der Umwelt zu Liebe, auch problemlos mit anderen Hintergrundfarben nutzen würde.

Weitere Informationen zum Google.cn Design Test, findet man auf Googlified, Google Blogoscoped und dem GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen