Surfen mit China Channel Plugin für Firefox

Sie befinden sich hier:
»
»
Surfen mit China Channel Plugin für Firefox
28. Oktober 2008 | 11.910 klicks

Hongkong und Macao sind die einzigen Städte in China in denen User im Internet noch ohne Zensur surfen können. Alle anderen Ecken im Reich der Mitte sind mit Zensur überlagert und kontrollieren die Nutzung der Internetuser sehr genau. Wer erleben will wie sich die Chinesen im Internet bewegen können, sollte dies mit dem „China Channel Plugin“ für den Firefox einfach mal ausprobieren. Der Surfverkehr in China wird von der Regierung über ein Filtersystem überwacht und gesteuert. Außerhalb von China nennt man dieses System auch „The Great Firewall“, eventuell haben dies ein paar von Euch schon mal gelesen. Das einzige positive an „The Great Firewall“ sind die gebotenen Arbeitsplätze. Etwa 30.000 Mitarbeiter sind damit beschäftigt das Surfverhalten der Chinesen zu überwachen. Unvorstellbar und in solchen Momenten ist man froh bei uns nur den Schäuble seine Ideen abwehren zu müssen.

In China wird so ziemlich alles zensiert, doch besonders viel Aufmerksamkeit bekommen die Webseiten von Menschenrechtlern und Nachrichtenportalen. BBC kann davon ein Lied singen. Neben den einheimischen Webseiten und Suchmaschinen wie Baidu, müssen sich dieser Zensur in China aber auch andere Unternehmen unterwerfen. Google beispielsweise muss Selbstzensur in China betreiben und darf nichts in den Suchergebnissen anzeigen, was die Regierung von China nicht möchte – systemkritische Treffer werden gnadenlos eliminiert.

Ganz ehrlich, ich möchte mich einer solchen Zensur nicht unterwerfen müssen – doch wer will das schon? Etwa 130 Millionen Internetnutzer in China haben keine andere Wahl. Sie werden vom Filter durch das Internet geleitet. Damit auch Ihr mal einen tieferen Einblick in eine solche Zensur bekommt, solltet Ihr euch das „China Channel Plugin“ für den Firefox downloaden und es einfach mal ausprobieren. Erstaunlich was einen da alles erwartet. So kritisch man auch sucht, es kommt am Ende immer ein positives Ergebnis für die Regierung in China bei raus. Das „China Channel Plugin“ leitet den gesamten Traffic einfach über einen Proxy von China um. So kann das Surfgefühl der Chinesen wunderbar simuliert werden.

2 Reaktionen zu “Surfen mit China Channel Plugin für Firefox”

  1. open the door Am 28. Oktober 2008 um 22:57 Uhr

    Selbst die Zensur in China erleben…

    Das China das Internet zensiert ist ja weit bekannt, doch hat das für uns nun nicht gleich sichtbare Auswirkungen. Bei über 30.000 angestellten Zensoren ist es auch eine große Jobmaschine. Allerdings kann nun jeder am eigenen leibe erfahren wie es i…

  2. Chinesischer Surfen Am 29. Oktober 2008 um 08:44 Uhr

    […] dazu auch auf sxbox und seekxl) Du kannst Beiträge dieses Blogs per RSS-Feed abonnieren oder einen Trackback auf deiner […]