COLLADA – Google mit Unterstützung für COLLADA

Sie befinden sich hier:
»
»
COLLADA – Google mit Unterstützung für COLLADA
20. August 2007 | 4.530 klicks

Einer Meldung auf Golem.de zu Folge, hat Google angekündigt, dass der Suchmaschinen Riese in Zukunft das standardisierte 3D-Austauschformat COLLADA (COLLAborative Design Activity) unterstützen wird. Das COLLADA (COLLAborative Design Activity) Dateiformat speichert nicht nur die Daten von Teturen und Modellen, sondern ebenfalls Programmeinstellungen und Zustände der Bearbeitungen. Das COLLADA Format wurde im Ursprung von Sony für die Playstation Spielekonsole entwickelt, mittlerweile setzt nicht nur Google auf COLLADA, auch Firmen wie Intel, Apple, Linden Lab oder IBM setzen auf Collada. Natürlich geschieht die Unterstützung von COLLADA nicht ganz uneigennützig, denn mit Googles Online Kartenprogramm Google Earth und Google Sketch-Up, ist man bereits im Besitz von zwei Services, welche das COLLADA Dateiformat unterstützen.

Laut der Meldung auf Golem, unterstützt Google bereits seit zwei Jahren die Open-Source Bibliothek FCollada. Durch Google ist die Bibliothek nun ebenfalls für Mac-OS X und Linux-Systeme erschienen, heißt es weiter.

Weitere Informationen zum 3D-Austauschformat COLLADA, findest Du im Netz auf golem.de und feelingsoftware.com.

Kommentarfunktion ist deaktiviert