Die Einnahme stärksten Google-AdSense Keys

Sie befinden sich hier:
»
»
Die Einnahme stärksten Google-AdSense Keys
29. November 2006 | 6.768 klicks

Google AdSense – Wieviel Geld sie mit Anzeigen von Google AdSense verdienen können hängt von der Nachfrage der Werbeplätze zu diesem Thema und vom Content der Webseite ab. Die Entschädigungen pro Klick liegen zwischen wenigen Cents und circa 50,00 Euro. Dies Klickpreise für AdSense Anzeigen variieren so stark, da sie von den verwendeten Keywords abhängen.

In Europa lassen sich Klickpreise von bis zu 50,00 US Dollar wie in den USA, selbst bei hart umkämpften Themen nicht realisieren. Der Suchmaschinen Preisindes Spixx liefert eine Übersicht der gutbezahlten Keywords in Deutschland.

Wie oben beschrieben lässt sich mit den Google AdSense ein Business Modell ableiten: als erstes wählt man ein gut bezahltes Thema aus und als zweites erstellt man eine Webseite zu dem Thema und bindet Google AdSense mit ein.

4 Reaktionen zu “Die Einnahme stärksten Google-AdSense Keys”

  1. Suchmaschinen Blog – Weblog » Google AdSense – Service nicht erreichbar Am 10. Februar 2007 um 20:37 Uhr

    […] Wochenende – Zeit für Dinge die im Stress der Woche liegengeblieben sind. Besonders ärgerlich ist es, wenn man sich extra die Zeit am Wochenende eingeplant hat, mal die Entwicklung der eigenen Werbe Einnahmen aus Google AdSense zu ananlysieren und dann auf folgende Mitteilung trifft, wenn man auf den Google AdSense Service zugreift. […]

  2. markus Am 5. Juni 2007 um 09:58 Uhr

    „Als erstes wählt man ein gut bezahltes Thema aus und als zweites erstellt man eine Webseite zu dem Thema und bindet Google AdSense mit ein.“

    Die Rechnung ist einfach, aber funktioniert sie so auch wirklich? 🙂

    Trotzdem Danke für den Link zu Spixx, werde ich mir einmal genauer ansehen.

    Gruß Markus

  3. webtagebu.ch » Blog Archiv » Welche AdSense-Anzeigen bringen am meisten Geld? Am 5. Juni 2007 um 10:03 Uhr

    […] seekXL-Blog bin ich auf einen Beitrag gestoßen, welcher auf den Suchmaschinen Preisindex SPIXX verweist. […]

  4. webmaster Am 5. Juni 2007 um 12:00 Uhr

    Hi Markus,

    also das funktioniert so schon, wobei man halt nicht ausser Acht lassen sollte, das der Content für seinen Nutzer im Vordergrund steht und um diesen drum rum, sich später dann AdSense auch lohnt. Im Matt Cutts Blog wurde mal ein SEO Video veröffentlicht (ist auch hier glaub ich noch zu finden im Blog), welches so grundsätzliche Dinge zu seiner Seite erklärt hat, gerade im Bezug auf AdSense und dem Einsatz dazu.

    Hab den Link mal gelassen, thanks fors Trackback