eBay übernimmt StumpleUpon

Sie befinden sich hier:
»
»
eBay übernimmt StumpleUpon
1. Juni 2007 | 8.863 klicks

Nicht nur Google ist gross dabei, wenn es um Firmenübernahmen geht, auch das weltgrößte Online Auktionshaus eBay gab diesen Mittwoch eine Firmenübernahme im Millionenbereich bekannt. Bereits Anfang des vergangenen Monats Mai wurde spekuliert, das sich eBay den Community-Dienst StumbleUpon einverleiben möchte. Die Vermutung wurde nun Realität, wie eBay diese Woche bekannt gab, hat man StumbleUpon für die Summe von 75 Millionen US-Dollar übernommen.

StumbleUpon ist bislang kostenfrei zugänglich und finanziert sich ausschließlich über geschaltete Werbung. Mitglieder, die sich für das Gebührenmodell entscheiden, können den Service werbefrei nutzen. Die Online Community von StumbleUpon besteht aktuell aus 2,4 Millionen Nutzer, welche alleine im letzten Jahr um 150 Prozent gewachsen sind.

Nutzer von StumbleUpon können sich die StumbleUpon-Toolbar installieren, mit der besuchte Websites empfohlen werden können. Auf diese Art und Weise generiert StumbleUpon täglich rund 5 Millionen Empfehlungen, die zusätzlich mit Hinweisen ergänzt werden. Auf Grundlage dieser Daten werden dann persönliche Empfehlungen erstellt, z.B. aus den Empfehlungen von Personen mit gleichen oder ähnlichen Vorlieben, auf deren Meinung man besonderen Wert legt.

Garret Camp, einer der Mitbegründer von StumbleUpon, wird bei eBay als General Manager die Verantwortung für das aufgekaufte Tochterunternehmen übernehmen. Die Analysten und Marktbeobachter gehen davon aus, dass eBay die StumbleUpon Technologie in die eigene eBay Plattform intergriert wird.

Kommentarfunktion ist deaktiviert