Frohe Botschaft aus der Luft sichtbar – Jesus Bild auf Google Earth

Sie befinden sich hier:
»
»
Frohe Botschaft aus der Luft sichtbar – Jesus Bild auf Google Earth
3. Dezember 2006 | 10.707 klicks

Wer „Google Earth“ kennt, kennt die faszinierenden Möglichkeiten, die der Suchmaschinen-Riese seit dem Jahr 2004 kostenlos im Internet anbietet. Wer sich den Earth Client auf den Computer lädt, kann damit wenig später mit ein paar einfachen Mausklicks die Welt umfliegen. Auf der Internetseite „Google Maps“ (maps.google.com) kann man diesen Dienst auch im Webbrowser nutzen, ohne das Programm „Google Earth“ installiert zu haben.

Derzeit geistert eine Google Earth Ansicht besonderer Art durch meist christliche Weblogs. Findige Surfer wollen auf Google Earth die Worte „Jesus liebt dich“ in weißen Buchstaben auf einer Wiese gefunden haben. Die Zeichen sind jeweils etwa 10 Meter groß und damit gut aus dem Weltraum zu sehen.

Schon vor einiger Zeit muss diese Jemand dort angelegt haben, etwa 18 Kilometer nordöstlich der Stadt Boise, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Idaho. Die genauen Koordinaten der „frohen Botschaft“ für alle Vögel, Flieger und „Google Earth“-Benutzer lauten 43°38’43.00″N 115°59’33.50″W.

Auch ein Jesus Gesicht wurde in der Google-Earth Community entdeckt. Es befindet sich in 2.000 Meter Höhe, in den Anden Perus. Christliche Google Earth Benutzer wird es freuen, auch in den Welten des Internets, mit Sinnbildern des Glaubens umgeben zu sein. Hier das Foto, welches in Peru für Aufsehen sorgt.

Hier nochmal die Koordinaten zum draufklicken, um sich selbst in Google Earth den „Jesus liebt mich“ Spruch anzusehen: Koordinaten Google Earth Bild 1

Und zum Abschluss des Postings noch die Koordinaten vom Jesus Gesicht auf Google Earth: Koordinaten Google Earth Bild 2

2 Reaktionen zu “Frohe Botschaft aus der Luft sichtbar – Jesus Bild auf Google Earth”

  1. Cruise Missile – Fliegendes Cruise Missile auf Google Maps entdeckt » Suchmaschinen Blog Am 11. Juli 2007 um 19:04 Uhr

    […] Sei es ein Rieseninsekt, eine Beleidigung in einem Kornfeld, ein Indianer Kopf, ein UFO oder ein Jesus Bild was Nutzer auf Google Maps zu Tage […]

  2. Google Earth Fundstücke » Suchmaschinen Blog Am 14. Februar 2008 um 17:35 Uhr

    […] sind, dürften Lesern meines Blogs bereits bekannt sein (Indianer Kopf auf Google Earth, das Jesus Bild oder der Firefox Kornkreis), bietet aber zu den geheime Plätzen auf Google Earth, eine nette […]