Google AdSense für Videos

Sie befinden sich hier:
»
»
Google AdSense für Videos
22. Februar 2008 | 7.750 klicks

Einige haben es bereits vermutet, es war jedoch bisher keine offizielle Meldung. Nun verkauft Google aber ab sofort auch AdSense-Anzeigen innerhalb von Videos die im Internet zu finden sind. Die Einschränkung auf YouTube-Videos ist damit gebrochen. YouTube jedoch ist das beste Beispiel um zu sehen wie die Anzeigen dargestellt werden.

Ganz im Stil von Google, wird „AdSense für Video“ erstmal nur in einer Beta-Version gestartet. Die von Google benannten „Overlay Ads“ werden direkt in das laufende Video eingebunden. Google ist der Meinung das diese Methode der Werbeeinblendung für den Nutzer nicht störend ist, weil dieser nicht unterbrochen wird. Die Werbekunden haben mit „Overlay Ads“ den großen Vorteil, dass sie einen noch größeren Kundenkreis ansprechen können als zuvor. Vor allem im Bereich der jungen Personen erhofft sich Google durch die kreativen Werbeeinblendungen höhere Vermarktungschancen. Alle Anzeigen können vom Werbetreibenden zentral verwaltet werden. Abgerechnet wird pro Einblendung, was bedeutet TKP-Modell. Für AdSense allein gibt Google die Möglichkeit auch Textanzeigen in Videos zu integrieren. Dabei rechnet Google dann nach dem gewohnten CPC (Cost per Click) ab, wie es bei AdSense üblich ist.

Alle Anzeigen meistern das Können von Google, sich an den Content der Webseiten anzupassen. Es werden also hauptsächlich relevante Werbeanzeigen in den Videos zu finden sein. Damit man diese neue Entwicklung auf der eigenen Webseite einsetzen kann, muss man einige technische Anforderungen erfüllen.

Derzeit zieht Google die Schlinge sehr eng. Es können momentan nur US-Webseiten teilnehmen. Ist diese Hürde überwunden, verlangt Google allerdings auch mehr als eine Million Video-Abrufe pro Monat. Deutschland ist derzeit also noch aus dem Rennen und auch kleine Seiten müssen weiterhin das Programm von YouTube benutzen. Jedoch müssen dann auch die Videos dort gehostet werden.

3 Reaktionen zu “Google AdSense für Videos”

  1. 100WorteReporter.de Am 22. Februar 2008 um 13:26 Uhr

    Spannende Sache das. Aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass diese Werbeform schon ungemein nerven kann…

  2. bloggster Am 26. Februar 2008 um 19:18 Uhr

    Ich persönlich glaube nicht das sich diese Art durchsetzen wird. wenn man sich anguckt wie die Ads in den Viedeos eingesetzt werden, sehen die doch eher wie normale Banner aus, was die user bestimmt nicht dazu bewegen wird da auch zu klicken. nun ja, vielleicht täuch ich mich auch und das wird was. Auf jeden Fall werde ich den Fall mit besonderen Interesse weiter verfolgen. In diesem Sinne…

    Gruss

    Bloggster

  3. AdSense – Google dementiert Betrugs-Vorwürfe – Suchmaschinen Blog Am 5. Mai 2014 um 09:56 Uhr

    […] AdSense selbst ist ein Dienst, der als Werbeplattform für Webseiten (oder für Videos dient. Der AdSense-Dienst wählt Anzeigen aus, die passend zur Webseite sind, auf der die Anzeigen […]