Google appeliert an US-Kongress die H-1B-Visa zu erhöhen

Sie befinden sich hier:
»
»
Google appeliert an US-Kongress die H-1B-Visa zu erhöhen
8. Juni 2007 | 5.797 klicks

Suchmaschinen Marktführer Google drängt vor dem US-Kongress auf eine Erhöhung der Visas für qualifiziertes ausländisches Personal. Hierzu hat der bei Google für den Bereich Human Resources zuständige Laszlo Bock, am Mittwoch vor einem Unterausschuss des US-Kongresses an die Abgeordneten appeliert, die Zahl der H-1B-Visa zu erhöhen.

H-1B-Visa bieten hoch qualifizierten Personen ohne US-Staatsbürgerschaft, einen zeitlich begrenzten Arbeitsaufenthalt in den USA. Die Vergabe der jährlichen H-B1-Visa ist hierbei von noch 190.000 H-1B-Visa im Jahr 2000, auf 65.000 H-1B-Visa aktuell zurückgegangen.

Nicht nur das Google-Gründer Sergey Brin 1979 mit seinen Eltern gemeinsam aus der Sowjetunion in die USA eingewandert ist, auch zahlreiche Abteilungen werden von Mitarbeitern aus Kanada, Schweiz oder dem Iran geleitet, ohne welche die Entwicklung von Google zum Suchmaschinen-Weltmarktführer nicht möglich gewesen wäre. Google-Manager Bock kritisierte weiterhin, das allein im letzten Jahr 70 hoch qualifizierte Bewerber aus dem Ausland abgewiesen werden mussten, weil sie keine Arbeitsbewilligung erhalten haben.

Bereits im Jahr 2005 hatte sich Microsoft-Gründer Bill Gates vor dem US-Kongress für die unbegrenzte Erteilung von Arbeitsbewilligungen an hoch qualifizierte Personen in den USA ausgesprochen. Er wies darauf hin, das man die weltweite Wettbewerbsfähigkeit der Vereinigten Staaten im Technologiebereich durch falsche Visa-Politik nicht gefährden darf.

2 Reaktionen zu “Google appeliert an US-Kongress die H-1B-Visa zu erhöhen”

  1. European Union? Europe of Nations? European Economic Community? » Blog Archive » Googles Einfluss auf die Politik wächst Am 24. Juni 2007 um 15:47 Uhr

    […] ist die Anzahl der Google Lobbyisten in Washington stark angestiegen, Google hat öffentlich die Visa-Politk der USA kritisiert und Microsoft zum Umbau von Vista gezwungen. Mit ähnlichen Mitteln geht Google jetzt auch in […]

  2. Microsoft baut Entwicklungszentrums in Vancouver » Suchmaschinen Blog Am 9. Juli 2007 um 15:54 Uhr

    […] in der Vergangenheit bereits mehrfach, das die stark begrenzten Jahresvolumina an so genannten H1-B-Visa, welche es qualifizierten Arbeitnehmern aus dem Ausland ermöglichen, für mindestens drei […]