Google erstmals mehr Seitenabrufe wie Microsoft

Sie befinden sich hier:
»
»
Google erstmals mehr Seitenabrufe wie Microsoft
26. April 2007 | 6.842 klicks

Bereits seit einigen Jahren gehören die Webseiten von Microsoft zu den meistbesuchten Internet-Seiten der Welt und konnten auch im Bereich der Homepages, mit den meisten unterschiedlichen Besuchern, ihre Vormachtsstellung halten. Doch nun zerbricht die Vormachtstellung von Microsoft, denn Suchmaschine Google hat es im März erstmals seit Firmenbestehen geschafft, das weltweit mehr Internet-Nutzer auf Seiten von Google rumgesurft sind, wie auf denen von Konkurrent Microsoft.

Google schafft es im März auf 528 Millionen Besuche, unterschiedlicher Internetsurfer, wie aus einer von comScore veröffentlichen Studie hervorgeht. Der Vorsprung zu Konkurrent Microsoft ist zwar nicht gross, da die Redmonder auch auf die stattliche Zahl von 527 Millionen Internet Nutzer, im Monat März gekommen sind. Aber eine Million mehr Besucher, ist eine Million mehr und hat gereicht, um endlich auch mal die Spitze der Rankings einzunehmen.

Damit hatte Google im Vergleich zum Vorjahresmonat, 13 Prozent zugelegt, hingegen Microsoft nur um nur 4 Prozentpunkte. Ein Hauptindikator für Googles Aufstieg, ist auf dem Kauf des Videoportales YouTube zurückzuführen.

Wenn es mit Google und Microsoft bereits Platz 1 und 2 in den März Charts von comScore gibt, bleibt natürlich nicht unerwähnt, das Suchmaschine Yahoo, sich mit Platz 3 direkt hinter die beiden Suchmaschinen Konkurrenten setzen konnte. Yahoo hat die 500 Millionen Marke zwar verfehlt, kam aber dennoch auf stattliche 473 Millionen Internet Nutzer. Hinter Yahoo kommt auf den weiteren Pätzen der Time-Warner-Konzern (272 Millionen Internet Nutzer), das Online-Auktionshaus Ebay (256 Millionen Internet Nutzer) und die Enzyklopädie Wikipedia (212 Millionen Internet Nutzer).

comScore Daten basieren auf allen Internet-Nutzern über 15 Jahren, welche von zu Hause oder aus dem Büro surfen. Dabei ist comScore auf eine geschätzte Gesamtinternetnutzer Anzahl von weltweit 762 Millionen, für den Monat März gekommen. Damit ist der März fast zehn Prozent besser, wie der vergleichbare Monat im Vorjahr.

Kommentarfunktion ist deaktiviert