Google hat TV-Werbemarkt im Visier

Sie befinden sich hier:
»
»
Google hat TV-Werbemarkt im Visier
12. März 2007 | 7.083 klicks

Suchmaschine Google gibt sich nicht mehr allein nur mit Internet Werbung zufrieden und testet daher ein Werbesystem, zur Verteilung von gezielten Werbespots und will damit die Fernsehwerbung revolutionieren. Seit Januar diesen Jahres experimentiert Google bereits mit der Fernseh-Werbung auf dem US-Markt. Damit versucht der Suchmaschinenriese Google sich mit seiner personalisierten Werbung, als Mittelsmann, für jedes erdenkliche Medium zu positionieren.

Durch sein Werbekonzept hebt Google sich von den herkömlichen Werbeanbietern wie folgt ab: Google serviert seinen Kunden nicht den üblich einheitlichen Werbebrei, sondern setzt bei seiner Werbung auf personalisierte Inhalte, die an den Kunden angepasst sind. Dies hat für alle Parteien Vorteile, denn der Werbevermittler bekommt mehr Geld, der Kunde bekommt nur die Werbung zu sehen, welche ihn auch wirklich interessiert und die Werbenden können sich sicher sein, dass ihre Werbung auch gesehen wird.

Google hat erst kürzlich ein Pilotprojekt im kalifornischen Concord ins Leben gerufen, in dessen Rahmen die Kabelkunden die von Google vermittelte Werbung zu sehen bekommen. Die Kabelanbieter haben den Vorteil, dass ihre Kunden über Settop Boxen das Programm empfangen und die Boxen gleichzeitig Informationen, über die Fernsehgewohnheiten jedes Haushalts, an die Betreiber zurücksenden können. Auf diese Weise entstehen, mit Kundendaten über Haushaltsgröße, Wohngegend und so weiter, Datenbanken die eine systematische Zuteilung der Werbung ermöglichen.

Allerdings werden bei solchen Vorstellungen die Datenschützer gleich wieder hellhörig.

Kommentarfunktion ist deaktiviert