Google-Nordeuropachef Schindler wichtigster Manager in Deutschland für Kommunikation

Sie befinden sich hier:
»
»
Google-Nordeuropachef Schindler wichtigster Manager in Deutschland für Kommunikation
22. Dezember 2006 | 7.400 klicks

Die Fachzeitschrift Werben & Verkaufen (W&K) hat eine Liste mit den 100 wichtigsten Kommunikations Managern aus den Bereichen Unternehmen, Agenturen, Medien und Digtal Business erstellt. Laut dieser Liste ist Philipp Schindler, Chef von Google Nordeuropa, der wichtigste Kommunikations Manager in Deutschland.

Auf Platz eins kam Schindler, weil er mit Google derzeit daran arbeitet, die Medien- und Agenturlandschaft in Deutschland gründlich umzukrämpeln. Beispielsweise hat er den Branchen üblichen Rabattpoker um Werbepreise abgeschafft und den vermittelnden Agenturen die Provisionen gestrichen.

Auf Platz 2 der 100 wichtigsten Kommunikationsmanager folgt Ferdinand Kayser. Er ist Präsident und CEO von Astra und treibt die Digitalisierung der TV Landschaft hartnäckig voran.

Auf Platz drei folgt David Montgomery. Montgomery ist Managing Director von Mecon und verfolgt das Ziel eine Kette aus regionalen Zeitungen zu gründen.

Platz vier wird von Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG, belegt. Auf Platz fünf der Top-Liste steht Parm Sandhu, Geschäftsführer von Unity Media.

Die entsprechende Meldung hierzu, welche ich auf dem Presseportal gelesen habe.

München (ots) – Google-Nordeuropachef Philipp Schindler ist der derzeit wichtigste Manager der Kommmunikationsbranche in Deutschland. Zu diesem Schluss kommt die Fachzeitschrift Werben & Verkaufen W&V. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren haben die W&V-Redakteure eine Liste der 100 wichtigsten Kommunkations-Manager aus den Bereichen Unternehmen, Agenturen, Medien und Digital Business erstellt. Darin werden die Persönlichkeiten aufgelistet, die im Jahr 2006 auffallend mutig und innovativ handelten und – oft auch gegen Widerstände – Entscheidungen trafen, die ihren Unternehmen künftig neue Erlösquellen erschließen. Schindler kam auf Platz eins, weil er mit Google derzeit daran arbeitet, die Medien- und Agenturlandschaft in Deutschland  gründlich umzukrempeln. So hat er beispielsweise den in der Branche üblichen Rabattpoker um Werbepreise abgeschafft und den vermittelnden Agenturen die gewohnten Provisionen gestrichen.

Auf Rang zwei folgt Ferdinand Kayser, President und CEO von Astra, weil er hartnäckig die Digitalisierung der TV-Landschaft voran treibt und mit der Grundverschlüsselung von TV-Programmen die technische Grundlage für neue Geschäftsmodelle legen will. Auf Platz drei ist David Montgomery. Der Managing Director von Mecom verfolgt das Ziel, eine Kette aus regionalen Zeitungen zu gründen und stellt einen neuen, extrem businessorientierten Verleger-Typus dar. Platz vier: Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender United Internet AG; Platz fünf: Parm Sandhu, Geschäftsführer von Unity Media.

Pressekontakt:
Helmut van Rinsum

W&V Werben & Verkaufen
Redaktionsleiter Magazin

Tel. 089 / 54 852 – 281

Kommentarfunktion ist deaktiviert