Google Suche entlarvt Verlobten als gefährlichen Mörder

Sie befinden sich hier:
»
»
Google Suche entlarvt Verlobten als gefährlichen Mörder
28. April 2007 | 7.847 klicks

Abschliessend zum Freitag Abend noch ein kleines Fundstück, wie man eine junge 24 jährige Kanadierin, einen Mörder der America’s Most Wanted Liste und Google auf einen gemeinsammen Nenner bringen kann.

Fangen wir an, da haben wir eine 24 jährige Kanadierin, welche seit 5 Jahren unsterblich in einen Russen verliebt ist. Gemeinsam wohnen und leben Sie in einer gemeinsamen Wohnung in Toronto. Wenn man solange schon zusammen ist, dachte sich der Russe, wäre es Zeit zu heiraten und wenn sich Russen entscheiden zu heiraten, dann soll es keine Geheimnisse geben. Bevor der 24-Jährige um die Hand seiner Freundin anhielt, verriet er er ihr, dass er die ganzen Jahre seinen wahren Namen verschwiegen hatte und mit richtigen Namen Mikhail Drachev heisst. Die 24-Jährige tippte den Namen bei Google ein und erlitt einen Schock: Ihr Freund war ein gesuchter Mörder.

Mörder Mikhail Drachev Steckbrief auf Americas Most Wanted

Die junge Frau zögerte eine Woche – doch als ein Streit entbrannte, meldete sie Drachev bei der Polizei, welche diesen verhaftet hat. „Ich wusste, dass der Tag kommen würde,“ sagte der Polizist Tom Britt, der den Fall von Anfang an betreut hatte. Er soll nun in die USA aufgeliefert werden. Wären die beiden glücklich geblieben, wenn er den Namen weiter verheimlicht hätte?

Kommentarfunktion ist deaktiviert