Google und NTT DoCoMo arbeiten bei i-mode zusammen

Sie befinden sich hier:
»
»
Google und NTT DoCoMo arbeiten bei i-mode zusammen
25. Dezember 2007 | 3.391 klicks

Wie welt.de unter Berufung auf die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei berichtet, planen Suchmaschine Google und der größte japanische Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo, bei dem von NTT eingeführten mobilen Internetdienst i-mode zusammenarbeiten.

Durch durch Erweiterung der i-Mode Plattform mit Googles mobilen Internet-Funktionen und E-Mail, wollen beide Unternehmen dem Portaldienst neues Leben einhauchen. In späterer Zukunft soll auch bei der gemeinsamen Entwicklung von Mobiltelefonen (also doch ein eigenes Google Phone?) zusammen gearbeitet werden. Ob es zur Entwicklung eines Googlephone kommt, bleibt jedoch noch abzuwarten. Derzeit wird noch von den Japanern geprüft geprüft, ob ein gemeinsam entwickeltes Google Phone, auf Grundlage von Google Android, realisiert werden kann. Frühester Termin für ein Android Google Phone, wäre die zweite Jahreshälfte 2008.

Der japanische Markt ist für Google äusserst interessant, beträgt die Anzahl der Mobilfunknutzer derzeit 100 Millionen Nutzer, wovon 70 Millionen einen Internetzugang hinzugebucht haben. Znächst soll bereits im ersten Quartal 2008, auf dem i-Mode-Portal neue Funktionen für Suche, E-Mail, Terminplanung und Bilderspeicherung angeboten werden. Google seine Suchfunktion wird hierzu in die DoCoMo Handy-Software integriert, was die Entwicklung weiterer neuer Dienste ermöglicht. In der zweiten Phase der Zusammenarbeit, will man mit einer lokalen Shopping-Suche, einem Routenplaner und GPS Funktionen aufwarten.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von NTT DoCoMo und Google bei i-Mode, findet man im Netz auf welt.de, der Futurezone des ORF und im GoogleWatchBlog.

Kommentarfunktion ist deaktiviert