Google veranlasst Löschung von umstrittenen YouTube Video

Sie befinden sich hier:
»
»
Google veranlasst Löschung von umstrittenen YouTube Video
15. Oktober 2007 | 2.476 klicks

Suchmaschinen Weltmarktführer Google ist in Spanien mit seinem Videoportal Youtube in negative Kritik geraten, welche zur Löschung eines Youtube Videos führte. Nach Medienberichten vom vergangenen Donnerstag wurde auf Youtube ein Video gelöscht, welches sich über einen Behinderten in Spanien lustig macht.

Ein 70-Jähriger aus Madrid hatte Google angezeigt und gefordert, unverzüglich ein Video zu löschen, in welchem sein paranoid schizophrener Sohn zu sehen ist. Unbekannte hatten diesen zum Tanzen aufgefordert und ausgelacht, anschliessend das dabei gemachte Video auf Youtube eingestellt.

Diese öffentliche Zurschaustellung des 46 Jahre alten Opfers stellt, nach Aussage des Vaters, eine Verletzung der Intimsphäre und der Menschenwürde dar. Google kam der Aufforderung nun auf Grund von öffentlichen Druck nach, denn bereits im Juni hatte der 70-Jährige von Google gefordert das Video zu löschen. Nach Aussagen des spanischen Amtes für Datenschutz, droht den Verursachern für die Aufnahme und Verbreitung des Materials, bei einer Verurteilung, ein Bußgeld zwischen 300.000 und 600.000 Euro Strafe.

Auch wenn die spanische Tageszeitung das einlenken von Google, als „Sieg von David gegen Goliath“ gewertet hat, so ist es schlimm, das für den 2-Sekunden Lösch-Klick fast 4 Monate Zeit ins Land streichen müssen. In der Zeit erhielt das Video 200 Kommentare von Youtube Nutzern, in denen diese sich für eine Löschung der Videos ausgesprochen haben.

Weitere Informationen zum umstrittenen Youtube Video, findet man im Netz auf welt.de, telekom-presse.at, winfuture.de und weitere ….

Kommentarfunktion ist deaktiviert