Google verhandelt über Bezahlmodell für britische News

Sie befinden sich hier:
»
»
Google verhandelt über Bezahlmodell für britische News
21. Mai 2007 | 5.589 klicks

Suchmaschine Google verhandelt aktuell mit britischen Nachrichtenlieferanten über ein Bezahlmodell für die Google News. Suchmaschinen Riese Google bekommt immer wieder Proteste gegen die unentgeldliche Nutzung, der Schlagzeilen und Textschnipsel aus fremden Medien (siehe Klage von Copiepresse und anderen Zeitungsverlagen) und versucht nun auf diesem Wege eine Einigung zu erzielen, berichtet der schottische „Sunday Herald“.

Kommt es zu einer Einigung, war dies für Google der erste Schritt für redaktionelle Inhalte aus europäischen Medien. Der „Sunday Herald“ zitierte hierzu Will Lewis vom britischen „Daily Telegraph„, mit den Worten: „Firmen wie Google und Yahoo versuchen, ein Geschäftsmodell auf dem Rücken unserer eigenen Investitionen aufzubauen, ohne uns dafür Anerkennung zukommen zu lassen. Alle Medienunternehmen müssen sich in Acht nehmen.“

Der Sunday Herald habe klare Hinweise, das Google sich bereits mit zwei verschiedenen Parteien aus Großbritannien, über die Nutzung derer Inhalte geeinigt hat. Welchen britischen Verlage dies sind, wurde nicht genannt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert