Internauten-Medienkoffer erscheint in 4. Auflage

Sie befinden sich hier:
»
»
Internauten-Medienkoffer erscheint in 4. Auflage
20. Juni 2007 | 5.357 klicks

Der Medienkoffer der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ erscheint in der vierten Auflage, dies verkündeten gestern die Projektpartner Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM), das Deutsche Kinderhilfswerk und MSN Deutschland auf einer Pressekonferenz, welche anlässlich der Verkündung der Unterzeichnung des „Memorandum of Understandings“ zwischen dem Bundesministerium des Inneren und dem Verein „Deutschland sicher im Netz“ in Berlin.

Internauten - Deutschland sicher im Netz

Eine ensprechende Pressemeldung, welche MSN auf seinem MSN Pressecenter hierzu veröffentlicht hat:

Der Medienkoffer der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ erscheint in der vierten Auflage

Berlin, 19. Juni 2007. Der im Rahmen der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ entwickelte Internauten-Medienkoffer ist ab sofort in der nunmehr vierten Auflage verfügbar. Dies verkündeten heute die Projektpartner Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM), das Deutsche Kinderhilfswerk und MSN Deutschland auf einer Pressekonferenz anlässlich der Verkündung der Unterzeichnung des „Memorandum of Understandings“ zwischen dem Bundesministerium des Inneren und dem Verein „Deutschland sicher im Netz“ in Berlin.

Der Internauten-Medienkoffer wird seit 2005 begleitend zum Internetauftritt der Kinderwebsite http://www.internauten.de herausgegeben und war aufgrund der großen Nachfrage innerhalb kurzer Zeit vergriffen. Der Medienkoffer ist für die Arbeit mit Kindern der 3.-6. Klasse geeignet. Er enthält vier Unterrichtseinheiten in Form von Faltpostern, Comics der einzelnen Missionen und einer CD-ROM, auf der u.a. eine Offline-Version der Internauten zur Verfügung gestellt wird. Außerdem informiert ein Aktionskartenspiel rund um das Thema Sicherheit im Internet und ein Begleitheft für Lehrer bietet didaktische Vorschläge zur Gestaltung des Unterrichts. Als erstes Bundesland hat Rheinland-Pfalz vorwiegend Grundschulen mit den Unterrichtsmaterialien ausgestattet. Mittlerweile wird der Medienkoffer dort nahezu flächendeckend an Grundschulen eingesetzt. Seit der ersten Auflage des Koffers wurden bundesweit über 3000 Exemplare an Schulen und medienpädagogische Einrichtungen verteilt. Die Exemplare der vierten Auflage können nun wieder über die Website bestellt werden.

Zum Hintergrund der Internauten
Das medienpädagogische Portal http://www.internauten.de richtet sich an Kinder im Alter von acht bis dreizehn Jahren. Die Website klärt auf kindgerechte, spielerische Art zum Thema Sicherheit im Internet auf. Die drei Protagonisten der Internauten, Nina, Rio und Ben, dienen als Vorbilder und Identifikationsfiguren. Sie vermitteln Kindern, was Spam, Computerviren und -würmer, Trojaner und Dialer sind und geben Ratschläge, wie potenzielle Gefahren im Internet erkannt werden können. Daneben gibt es Informationen zu den Themen Werbung, Datenschutz und Urheberrecht im Internet sowie zum richtigen und verantwortungsbewussten Umgang mit Mobiltelefonen.

„Deutschland sicher im Netz“
Die seit 2004 bestehende Initiative zur Förderung der Internet-Sicherheit „Deutschland sicher im Netz“ hat sich neu aufgestellt. Zehn große Organisationen und Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und einen Trägerverein gegründet. Der Verein wird vor allem über Risiken und kriminelle Aktivitäten im Internet informieren sowie sicherheitsbewusstes Verhalten bei der Nutzung von Informationstechnik und -diensten fördern. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit soll die Förderung des Angebots sichererer und vertrauenswürdiger Produkte und Dienstleistungen sein. „Deutschland sicher im Netz e.V.“ und seine Aktivitäten sind somit eine Plattform für den Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Zielgruppen sind insbesondere private Nutzer sowie kleine und mittlere Unternehmen.

Kontakt:
Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) e.V.
Maja Aschibokow
Spreeufer 5
10178 Berlin
Tel.: +49 (30) 24 04 84 – 30
Fax: +49 (30) 24 04 84 – 59
Mail: rausch[at]fsm.de

Deutsches Kinderhilfswerk e.V. (DKHW)
Sandra Ostermann
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
Tel.: +49 (30) 30 86 93 – 11
Fax: +49 (30) 27 95 634
Mail: presse[at]dkhw.de

MSN Deutschland
Bernhard Grander
Konrad Zuse Straße 1
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 31 76 53 94

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

Kommentarfunktion ist deaktiviert