Kostenlose E-Mail-Verschlüsselung für Google Mail

Sie befinden sich hier:
»
»
Kostenlose E-Mail-Verschlüsselung für Google Mail
19. Juli 2006 | 5.489 klicks

Die deutsche Firma freenigma GmbH bietet ab August einen kostenlosen und weltweit verfügbaren Software Service für Nutzer von Free-Mail Adressen an. Freenigma bietet Nutzern von kostenlosen eMail Diensten wie Yahoo! Mail, Google Mail oder Hotmail eine Möglichkeit die Mails vor versenden zu verschlüsseln, um dem Sicherheitsrisiko des Mitlesens vorzubeugen. Hier eine Meldung, welche ich dazu auf dem presseportal.de gelesen habe.

Hamburg (ots) – Weltweit nutzen über 600 Millionen Menschen Webmail-Services u.a. von Google, Yahoo!, Hotmail/MSN oder Web.de. Der Versand von E-Mails von praktisch jedem Computer aus ist eine der populärsten Anwendungen im Internet. Webmail-Nutzer versenden rund um den Globus täglich hunderte Millionen privater und geschäftlicher E-Mails.

Jedoch herrscht nach wie vor Unsicherheit darüber, wie vertraulich diese Inhalte behandelt werden, da die Daten unverschlüsselt bei den Webmail-Providern gespeichert und ebenfalls unverschlüsselt über das Internet versandt werden.

Experten warnen davor, dass es die heutigen technischen Möglichkeiten interessierten Dritten sehr einfach machen, digitale Informationen, wie z. B. E-Mails, abzufangen und mitzulesen.

freenigma gibt Webmail-Nutzern die Kontrolle über ihre Privatsphäre und Geschäftsgeheimnisse im Internet zurück.

Der neue, kostenfreie Service der Hamburger Software-Experten freiheit.com technologies ermöglicht die Verschlüsselung von E-Mails mit den derzeit weltweit am meisten genutzten Webmailern Google Mail, Yahoo! Mail und Hotmail/MSN. freenigma ist die erste Verschlüsselungsanwendung, die einfach zu installieren und zu bedienen ist. Bisher gibt es weltweit keinen vergleichbaren Service.

„Heute wird über uns im Internet bereits eine große Anzahl von privaten Daten gesammelt. Die Menschen wollen aber wieder selbst die Kontrolle darüber haben, welche Informationen vertraulich sein sollten und welche öffentlich sind“, sagt Stefan Richter, Gründer der freenigma gmbh sowie Geschäftsführer der freiheit.com technologies gmbh. „Da bislang Verschlüsselungstechnologie für die meisten Anwender wahnsinnig kompliziert war, haben wir mit freenigma einen neuartigen Service entwickelt, der die Wahrnehmung und Verbreitung von Kryptographie in Zukunft grundlegend verändern wird.“

Auf Basis von Web-2.0-Techniken (AJAX) integriert sich freenigma als Firefox-Extension in beliebige Webmailer. Zum Start werden zunächst Google Mail, Yahoo! Mail, Hotmail/MSN unterstützt. Geplant sind zudem Plugins für Microsoft Outlook, Lotus Notes und mobile Geräte. freenigma funktioniert plattformübergreifend. Einzige Voraussetzung ist ein Firefox-Browser unter GNU/Linux, Apple Macintosh oder Microsoft Windows XP. Durch eine offene Programmierschnittstelle (Open API), können Software-Entwickler weltweit freenigma erweitern und in eigene Anwendungen integrieren.

freenigma startet als kostenloser, weltweit verfügbarer Software-Service. Anfang August steht die Beta-Version der Software zur Verfügung und auf der Website www.freenigma.com können sich ab sofort Interessierte für eine Einladung zur Registrierung anmelden.

Über freenigma

Die freenigma gmbh (www.freenigma.com) bietet eine Verschlüsselungs-Software für Webmailer wie Google Mail, Yahoo! Mail, Hotmail/MSN an. Mit freenigma können E-Mails vertraulich behandelt werden. Dazu werden die E-Mails, bevor sie gespeichert und verschickt werden, verschlüsselt und nur der vorgesehene Empfänger kann sie wieder entschlüsseln. Weiteres Gründungsmitglied von freenigma ist Werner Koch, der bekannte Entwickler von GnuPG.

Entwickelt wurde der freenigma service von den Hamburger Software-Spezialisten freiheit.com technologies, die einige der größten E-Commerce-Software-Systeme in Europa entwickelt haben. Darunter buch.de, buch.ch, bol.de, books.ch, shop.spiegel.de, Libri.de, travelchannel.de, Bookzilla.de, kilroytravels.com. Das Unternehmen arbeitet unter anderem auch für DaimlerChrysler AG, Evotec AG, Sabre Travel Network, Otto (GmbH & Co KG), Gruner + Jahr AG & Co KG, Tchibo Versand GmbH, T- Systems GmbH und tesa AG. Weitere Informationen unter www.freiheit.com.

Eine Reaktion zu “Kostenlose E-Mail-Verschlüsselung für Google Mail”

  1. Suchmaschinen Blog – Meta Suchmaschine seekXL.de aus Berlin » Blog Archiv » OpenSource Verschlüsselungssoftware Freenigma für Google Mail, Yahoo und Co. Am 23. Oktober 2006 um 23:55 Uhr

    […] Lange hat es gedauert bis Sie da war (seekXL berichtete bereits im Juli darüber), die kostenlose OpenSource Verschlüsselungssoftware “Freenigma”, der Hamburger Software Firma Freiheit.com. Leider können E-Mails immernoch fast beliebig mitgelesen und abgefangen werden. Eine Abhilfe dieses Zustandes, gibt es jetzt für Nutzer von E-Mailkonten bei Google, Yahoo, Hotmail oder Web.de. Nutzer derartiger eMail-Konten, können ab sofort ihre Mails mit einem Programm der Hamburger Softwarefirma vor unliebsamen Zugriffen und Mitlesern schützen. Das schöne daran ist aber, das man sich nicht mit Verschlüsselungstechniken wie dem bekannten “PGP” (Pretty Good Privacy) auskennen muss. Schon der Name “Freenigma” nimmt Anleihen bei der deutschen Verschlüsselungsmaschine “Enigma”. Das Verschlüsselungs-Tool ist Open-Source-Software und kann ab heute unter http://www.freenigma.com heruntergeladen werden. Auch schön ist, das kein Programm installiert werden muss, da die Verschlüsselung über eine Browserextension realisiert wird. […]