Fundstücke im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Fundstücke

Ob verschlafener Montag, ausgepowerter Freitag oder mitten in der Woche – im Bereich Fundstücke sind zahlreiche nette Dinge zu finden, die nicht nur Abwechslung bieten, sondern teilweise auch ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Wir informieren in diesem Bereich über die neuesten Google-Doodle-Bilder, die teilweise eine Extra-Erwähnung verdienen. Zudem erwarten euch Videos, unterhaltsame Informationen und Schnappschüsse, aber auch generelle „Fundstücke“ aus den Tiefen des Internets.

15. Mai 2007 | 6.276 klicks

Wer wissen wollte wie es im Googleplex ausschaut, der konnte mit dem Posting zuvor, hoffentlich seinen Wissensdurst stillen. Da ich aber schonmal am schauen war, auf Google seiner Videoplattform YouTube, ob es weitere interessante Videos zu finden gibt, habe ich passig zu den bereits gezeigten Fotos der Google China Niederlassung, nun auch eine kleine Video Serie gefunden. Die nachfolgenden 6 Videos geben einen kleinen Einblick „Inside Google China„.


Inside Google China – Video 1/6


Inside Google China – Video 2/6


Inside Google China – Video 3/6


Inside Google China – Video 4/6


Inside Google China – Video 5/6


Inside Google China – Video 6/6

Wer ebenso schicke Videos von Google Niederlassungen gefunden hat, kann gerne via Comment oder Mail, die Links hierzu an mich senden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. Mai 2007 | 8.498 klicks

Wer schon immer mal wissen wollte wie es im Googleplex – dem Google Hauptquartier in Mountain View – ausschaut, der kann sich über untenstehende Google Video bzw. YouTube Video, einen kleinen Eindruck verschaffen.


Google Headquarter – Einblicke in den Googleplex – Google Video 1


Einblicke in den Googleplex – YouTube Video 2

Quellen der Videos: Google Video 1 and Google Video 2

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Mai 2007 | 8.752 klicks

Gestern war Muttertag und auch Google hat sich für diesen Tag, was nettes einfallen lassen. So hat Google wieder speziell für den Muttertag, ein eigenes Google Doodle auf die Startseite gesetzt, welches an den Tag optisch angepasst wurde.

Google Logo zum Muttertag

Wikipedia-Eintrag zum Muttertag:

Der Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt eingebürgert. Im deutschsprachigen Raum und vielen anderen Ländern findet er am 2. Sonntag im Mai statt. Der nächste Muttertag ist demnach am 11. Mai 2008.

Google Trends Analyse zum Muttertag
Google Trends Analyse zum Muttertag

Auch auf Google Trends, kann man sich den Verlauf der Websuche anschauen, welche alljährlich zum Muttertag im Netz aufkommt. Da der Muttertag dieses Jahr auf einen Sonntag fiel, kommendes Jahr auf einen Feiertag, will man nun per Gesetz beschliessen, das Muttertag nicht mehr auf Sonn- oder Feiertag fallen darf und bereits 2008 verschoben wird. Viel zu Gross ist das Geschäft, was dadurch Blumenläden etc. entgeht.

Vergleich der Suchanfragen zwischen Muttertag und Vatertag in Google Trends
Vergleich der Suchanfragen zwischen Muttertag und Vatertag in Google Trends

Laut Google Trends wird mehr nach Muttertag, statt nach Vatertag gesucht, was aber auch daran liegen kann, das es prozentual mehr Frauen gibt auf der Welt und ebenso, das Frauen eine längere Lebenserwartung haben, somit auch öfter an diesem Tag beschenkt werden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Mai 2007 | 9.617 klicks

Wer schon immer mal die geheimen Plätze auf Google Earth sehen wollte, der wird an den zwei untenstehenden YouTube Videos Gefallen finden. Gefunden habe ich die Videos auf dem Suchmaschinen Blog von Baynado, welcher ebenso interessante Nachrichten zu Google, Microsoft und Yahoo bietet.


Argosax sein erstes Google Earth – Geheime Plätze Video Teil 1


Argosax sein zweites Google Earth – Geheime Plätze Video Teil 2

Wer noch weitere Videos von Argosax sich anschauen mag, der kann auf dem Skyrock Blog, mit ein wenig Französisch Kenntnissen, noch weitere YouTube Videos finden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Mai 2007 | 8.700 klicks

Abschliessend zum Start in die Woche, noch zwei Google Songs mit passigen YouTube Video dazu. Nachdem wir heute das WordPress Plugin für YouTube Videos installiert haben, macht das bloggen gleich doppelt Spass 🙂


The Google Song mit passenden YouTube Video dazu


Google Song und Video, angelehnt an den Michael Jackson Song „Beat it“

Gefunden auf: document.write und AGoogler.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Mai 2007 | 7.019 klicks

Auch das Pentagon hat erkannt, das im Multimedia Zeitalter, noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um die Menschen über den Irak Krieg zu informieren. Eine Möglichkeit dafür sind Videos, welche zeigen, was amerikanische und andere Koalitionssoldaten im Irak machen. Eine Möglichkeit, welche die Gegner der Amerikaner, seit Monaten konsequent für sich nutzen.

Nun hat das Pentagon seinen eigenen Pentagon YouTube-Channel gestartet, um darüber für das US-Militär günstige Informationen an die Öffentlichkeit zu bringen.


Amerikanischer Stützpunkt im Irak Kriegsgebiet

Bereits Rumsfeld (ehemaliger US-Verteidigungsminister) hatte mehrfach ausführlich dargelegt, das Amerika das Internet im Hinblick auf den bestehenden Medienkrieg verliert, wenn es weiterhin untätig zuschaut, das Gegner über das Internet mit selbst fabrizierten Videos die öffentliche Meinung manipulieren.

Natürlich darf man jetzt nicht erwarten, das man jetzt grausame Kampfszenen von Irak Gefechten zu sehen bekommt. Im Gegensatz zu den Gewalt-Videos, verzichtet das Pentagon auf das Zeigen von Gewalt und präsentiert Eindrücke von Kampfeinsätzen, Befreiungen von Geisels oder Soldaten bei Hausdurchsuchungen. Dies soll einen realen Blick in das echte Leben von Soldaten im Irak vermitteln.


Hummer fahren in Bagdad

Weiterhin hat die US Regierung die Richtlinien für Datenübertragungen aus dem Kriegsgebiet für die eigenen Soldaten drastisch verschärft. Hierzu wurde Mitte April eine erneute Operation-Security-Richtlinie (OPSEC) erlassen, welche vorschreibt das Armeeangehörige ihre Vorgesetzten um Erlaubnis fragen müssen, wenn sie Informationen in öffentlichen Foren, per eMail, Blogs oder auf Videoplattformen wie YouTube publizieren wollen.

Wie auf heise.de berichtet wird, existiert auch eine Liste der Inhalte, welche in gar keinem Fall publiziert werden dürfen:

– Bilder und Videos von Anschläge mit Straßenbomben (IED)
– Bilder und Videos von Kampfszenen, Opfer, zerstörte oder beschädigte Ausrüstung
– Bilder und Videos von im Kampf gefallenen Soldaten
– Bilder und Videos von Schutzmaßnahmen militärischer Einrichtungen

Der Pentagon YouTube-Channel ist nur ein Bereich, in welchem die Amerikaner versuchen die Kontrolle über die Kriegsberichterstattung für sich zu beeinflussen. Mittlerweile gibt das Pentagon im Jahr ca. 300 Millionen US-Dollar für psychologische Kriegsführung aus. Auch im Bereich der Computer Spiele versucht das Pentagon an Nutzer heranzutreten. So hat es im Jahr 2002 für Werbezwecke, das kostenlose Computerspiel „America’s Army“ ins Internet gestellt, welches inzwischen Millionen mal heruntergeladen wurde. Im Jahr 2005 wurde öffentlich, dass das Pentagon finanziell irakische Zeitungen für positive Kriegsberichterstattung unterstützt, sowie eine PR-Firma die Irak-Berichterstattung ausländischer Medien seit 2006 beobachtet.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. Mai 2007 | 10.382 klicks

Abschliessend zur ausklingenden Arbeits-Woche, noch zwei Fundstücke welche auf Google Earth bzw. Google Maps aufgetaucht sind. Wie der ChaosZone Blog berichtet, wurde in Brasilien ein See entdeckt, welcher von oben herab betrachtet die Form eines menschlichen Körpers hat.

Google Maps zeigt See in Form eines Menschen - Standort ist Brasilien
Google Maps Koordinaten: -21° 48′ 18.53″, -49° 5′ 23.92″

Ebenso ein schicker Google Earth Fundling, ist das Baseball Feld, welches stark an das amerikanische MLB (Major League Baseball) Team St. Louis Cardinals erinnert.

Cardinals Baseball Field in Google Earth
Google Earth Fundling entdeckt auf moillusions.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. April 2007 | 7.190 klicks

Abschliessend zum Freitag Abend noch ein kleines Fundstück, wie man eine junge 24 jährige Kanadierin, einen Mörder der America’s Most Wanted Liste und Google auf einen gemeinsammen Nenner bringen kann.

Fangen wir an, da haben wir eine 24 jährige Kanadierin, welche seit 5 Jahren unsterblich in einen Russen verliebt ist. Gemeinsam wohnen und leben Sie in einer gemeinsamen Wohnung in Toronto. Wenn man solange schon zusammen ist, dachte sich der Russe, wäre es Zeit zu heiraten und wenn sich Russen entscheiden zu heiraten, dann soll es keine Geheimnisse geben. Bevor der 24-Jährige um die Hand seiner Freundin anhielt, verriet er er ihr, dass er die ganzen Jahre seinen wahren Namen verschwiegen hatte und mit richtigen Namen Mikhail Drachev heisst. Die 24-Jährige tippte den Namen bei Google ein und erlitt einen Schock: Ihr Freund war ein gesuchter Mörder.

Mörder Mikhail Drachev Steckbrief auf Americas Most Wanted

Die junge Frau zögerte eine Woche – doch als ein Streit entbrannte, meldete sie Drachev bei der Polizei, welche diesen verhaftet hat. „Ich wusste, dass der Tag kommen würde,“ sagte der Polizist Tom Britt, der den Fall von Anfang an betreut hatte. Er soll nun in die USA aufgeliefert werden. Wären die beiden glücklich geblieben, wenn er den Namen weiter verheimlicht hätte?

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. April 2007 | 7.543 klicks

Wer heute die Google Startseite sich anschaut, wird feststellen das wir nicht das normale Google Logo sehen, sondern ein Google Doodle zum Earth Day.

Der Earth Day findet alljährlich am 22. April, in weltweit über 150 Ländern statt. Motto des Earthday lautet „Global denken, lokal handeln“ und soll verdeutlichen, dass es hier nicht nur um das heutige Wohlbefinden der Menschen geht. Gesunde Erde steht für gesunde Umwelt und lebenswerter Ort für die Zukunft. Das bedeutet eine Verwirklichung der Visionen des UN-Erdgipfels in Rio 1992, in Städten, Gemeinden und am Wohnort.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. April 2007 | 6.008 klicks

Suchmaschine Google hat anlässlich der ersten Weltumkreisung am 12. April 1961, das Logo seiner Startseite entsprechend angepasst. Am 12. April 1961 absolvierte Juri Gagarin, mit der Raumkapsel Wostok 1, seinen spektakulären ersten Raumflug und umrundete dabei in 108 Minuten einmal die Erde.

Juri Gagarin umrunde am 12. April 1961, als erster Mensch in 108 Minuten die gesamte Erde

Eine Liste der bemannten Raumfahrt Missionen kann man sich auf der entsprechenden Wikipedia Webseite verschaffen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
10. April 2007 | 5.791 klicks

Abschliessend zum heutigen Dienstag noch ein kleines Fundstück, was Freunde des iPod und Liebhaber von Google Video interessieren dürfte. Wer im Besitz eines iPod und iTunes ist, der kann sich den Besuch der Google Video Webseite in Zukunft sparen. Nachfolgende Anleitung, wie man sich seinen persönlichen Google-Video-Podcast selbst zusammenstellen kann.

Gefunden habe ich das ganze auf dem Blog von MMeiser.com, welcher sich die Mühe gemacht hat und die Video-RSS-Feeds von Google Video etwas näher unter die Lupe genommen hat. Dabei ist ihm aufgefallen, das es zwar MP4 Videos auf Google gibt, aber diese scheinbar nicht in die RSS Feeds übernommen worden sind.

Mit ein paar leichten Veränderungen des URL-Strings, ist es mit der nachfolgenden Attributen möglich, sich von jedem YouTube User einen Podcast Video-Feed zusammenzustellen, welchen man sich auch nach belieben konfigurieren kann, was die Ausgabe der Videos betrifft.

Das ganze funktioniert über Googles RSS-Engine, und angefangen wird mit einer ganz normalem Such-Abfrage die wie folgt aussieht:

In oben genannter URL fehlen jetzt noch der eigentliche Suchbegriff, sowie eventuell benötigte Parameter, um die Ausgabe der Videos etwas einzugrenzen. Bei den Parametern stehen folgende zur Auswahl:

&q=Suchwort / &q=Suchwort+Suchwort
Das Suchwort kann aus einem oder mehreren Wörtern bestehen und wird durch ihr gewünschtes Suchwort ersetzt

+duration: short / medium / long
Mit dem Attribut kann die Länge der Videos festgelegt werden. Man kann hierbei ein Video bis 4 Minuten im „short“ Mode, bis 20 Minuten im „medium“ Mode und alles über 20 Minuten im „long“ Mode abspielen und zeitlich festlegen.

+is: free /forsale
Festlegung ob Kostenlose Videos „free“ oder Pay-Videos „forsale

+genre: Music / Travel / Gaming usw.
Mit dem Genre-Attribut kann man die Thematik der angezeigten Google Videos gezielt festlegen. Eine Übersicht der kompletten Google-Video Genres stellt Google auf zur Verfügung.

&so= 0 / 1 / 2 / 3 / 4
Zusätzlich zur Genre-Auswahl, kann man mit dem so-Attribut die Reihenfolge der Suchergebnisse beeinflussen und diese nach Relevanz „0„, Datum „1„, Titel „2„, Bewertungen „3“ oder Aufrufe „4“ ausgeben lassen.

&num= 10 / 50 / 100
Durch Angabe des num-Attribut hat man Einfluss auf die Anzahl der ausgegebenen Ergebnisse.

&output= rss
Ein wichtiges Attribut, welches man immer benötigt, um eine Podcast-fähige Ausgabe zu erhalten.

Beispiel für einen selbsterstellten Video Videofeed:

Die Einstellungen welche wir im Beispiel sehen, ergeben anhand der oben genannten Attribute, eine Videosuche nach Google. Die Ausgabe im RSS Videofeed wurde auf kurze, kostenlose Videos, mit einer maximal Länge von 4 Minuten und sortiert nach User-Bewertungen individualisiert.

Nimmt man nun die Beispiel URL und fügt diese in iTunes ein, hat man seinen selbstständigen Video-Podcast.

Weitere News im Netz auf iFun.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. April 2007 | 9.021 klicks

Bereits am Montag ist im Googleplex eine vermissten Anzeige der besonderen Art aufgetaucht. Wer gedacht hat, es handelt sich hier um einen verspäteten Aprilscherz der irrt, im 4. Stock der Google New York Niederlassung wurde eine 1 Meter lange Python Schlange gesichtet, welche für entsprechendes Aufsehen sorgte und sich nicht einfangen lässt.


Vermissten Anzeige zur Python „Kaiser“ im Googleplex

Sicherlich kein behagliches Gefühl, wenn man im Googleplex sitzend, im Internet die CNN News liest und dort erfährt, das ein paar Etagen höher im Googleplex, eine mittlerweile auf den Namen „Kaiser“ getaufte Python Schlange sein Unwesen treibt.

Googleplex Python Kaiser found
Python Schlange „Kaiser“ im Googleplex wieder eingefangen worden.

Mittlerweile wurde Python „Kaiser“ eingefangen. Hinter einem Schrank wurde der Python entdeckt und konnte ohne Probleme vom entsprechenden Fachpersonal dort entfernt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

In den Fundstücken von seekXL sind sowohl Google Doodle aller Art zu finden, aber auch Bilder-Galerien und Sammlungen von verrückten Autos, Maps-Aufnahmen, oder aber kostenfreie Angebote im Internet, die von unserer Redaktion entdeckt und für euch aufbereitet wurden.

Unterhaltsames, Lustiges und Verrücktes

Habt ihr schon mal einen Lego-Kalender gesehen oder einen Yahoo-LKW? Wollt ihr euch kostenfreie South-Park-Folgen anschauen, oder mal hinter die Kulissen des Internet-Riesen Google schauen? Wollt ihr wissen, was eine Stripperin bei einer Fluggesellschaft zu erledigen hat und wie Google die Gehirnwäsche an den Menschen vornimmt? Das und vieles mehr verraten wir euch in den zahlreichen Fundstücken, die wir im Laufe der Jahre für euch zusammengetragen haben. Viel Spaß und immer lächeln!