Fundstücke im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Fundstücke

Ob verschlafener Montag, ausgepowerter Freitag oder mitten in der Woche – im Bereich Fundstücke sind zahlreiche nette Dinge zu finden, die nicht nur Abwechslung bieten, sondern teilweise auch ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Wir informieren in diesem Bereich über die neuesten Google-Doodle-Bilder, die teilweise eine Extra-Erwähnung verdienen. Zudem erwarten euch Videos, unterhaltsame Informationen und Schnappschüsse, aber auch generelle „Fundstücke“ aus den Tiefen des Internets.

6. Februar 2008 | 7.306 klicks

Man kann nicht alles kennen und das kann auch nach 2-3 Jahren noch so sein. So waren mir die nachfolgenden Google Videos, bisher noch nicht bekannt, obwohl es bereits ein paar Jahre auf dem Buckel hat.


Ein Blick hinter die Kulissen von Google

Wo ich nun schon auf Google Video gewesen bin, habe ich mal nach weiteren mir unbekannten Google Videos geschaut und dabei das Video der Musik Gruppe „Good Charlotte“ entdeckt, welche sich für einen LiveAct im Googleplex haben hinreissen lassen.

Wer selbst schicke Videos mit Google als Thema kennt, der kann mir seine Vorschläge dazu gerne in den Kommentaren hinterlassen. Ich würde mich freuen und andere Leser sich ebenso.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Februar 2008 | 5.564 klicks

Seit knapp drei Tagen sorgt ein Video auf Google seiner Videoplattform YouTube, für Aufregung bei Fluggesellschaften. Stein des Anstosses ist eine strippende Flugbegleiterin, welche im Cockpit für Ablenkung der Piloten sorgt und das ganze auf Youtube veröffentlicht wurde. Wie der Spiegel berichtet, soll es sich im Video um den Zeitvertreib einer französisch sprechenden Bordcrew, auf einem langweiligen Flug handeln.


Stripperin im Flugzeug Cockpit

So stellt man sich die Frage, wer denn die im YouTube Video zu sehende strippende Flugbegleitung ist und ob das Video sich in echt so abgespielt hat oder ein gut gemachter Fake ist. Nach Informationen der britischen Zeitung „Daily Mail“ haben mehrere europäische Fluggesellschaften bereits interne Ermittlungen gestartet, um herauszufinden, wer das Video produziert und ins Netz gestellt hat.

Bei den französischen Fluggesellschaften Air France und Corsair, gibt es aktuell keine Erkenntnisse über das Video bzw. woher es stammt. In Internet Foren hatten Teilnehmer vermutet, das es sich um die Fluggesellschaft Corsair handelt, der Fluggesellschaft einer französischen TUI-Tochter, da die Flugbegleitungen ebenfalls hellblaue Uniformen tragen, wie im Video zu sehen.

Weitere Informationen zur Stripperin strippenden Flugbegleitung im Cockpit, findet man im Netz auf Spiegel Online, im ThexBlog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. Februar 2008 | 5.871 klicks

Das Microsoft CEO Steve Ballmer den Spitznamen Monkeyboy trägt, liegt nicht daran das er optisch dem Aussehen eines Affen ähnelt, sondern das brachten ihm seine äußerst extravertierten Auftritte bei Firmenveranstaltungen ein. Wer solch einen Auftritt schonmal gesehen hat, der kann sich vorstellen, wie Monkeyboy Ballmer sich freut, wenn die Yahoo Aktionäre, ebenso wie die Wettbewerbskommission, dem heutigen 45 Milliarden US-Dollar Übernahmeangebot von Microsoft zustimmen wird. Für alle die solch einen Monkeyboy Auftritt noch nicht gesehen haben, ist nachfolgendes Video gedacht.

Wenn man sich das so anschaut, dann versteht man Aussagen wie „Keine Macht den Drogen“ bzw. „Der Mann steht unter Strom“ doch gleich viel besser :). Das als Abschluss zur Woche von mir und meinen Lesern ein entspanntes Wochenende.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. Februar 2008 | 3.669 klicks

Ein schickes Beispiel für Google Gehirnwäsche, hatte ich gestern bei Haochi auf Googlified entdeckt. Das Foto wurde aufgenommen beim Rainbow Serpent Festival 2008 in Beaufort, welches sich im schönen Australien befindet.

Google Gehirnwäsche
Gehirnwäsche von Google (Foto by Johanna Hobbs, Nutzung unter CC-license)

Normal soll ja eine Gehirnwäsche nix schickes sein, die Frau auf dem Foto schaut jedenfalls so entspannt aus, das man annehmen kann, das ihr die Art von Kopfwäsche gefällt 🙂

Weitere Informationen zur Google Gehirnwäsche, findet man bei Haochi auf Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. Januar 2008 | 12.178 klicks

Nachdem Suchmaschine Google gestern den 50. Geburtstag der Lego Bausteine, mit einem eigenen Lego Doodle auf seiner Startseite gewürdigt hat, haben sich einige daran erinnert gefühlt, das im Keller vielleicht noch alte Legosteine rumliegen müssten. Fündig geworden ist Antonio Manfredonio, wie Haochi von Googlified berichtet, welcher das Google Doodle kurzerhand in Echt nachgebaut hat.

Lego Doodle nachgebaut
Lego Doodle als Nachbau (Foto by Antonio Manfredonio, Nutzung unter CC-license)

Weitere Informationen zum Google Logo aus Lego Bausteine, findet man im Netz auf Googlified und im GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Januar 2008 | 3.283 klicks

Wie die Zukunft von Google und seinem Google Maps Service in ein paar Jahren aussieht, zeigt auf amüsante Art und Weise, das nachfolgende Youtube Video. Erstellt wurde das Kurzvideo von The Vacationeers, zwei Comedians aus Los Angeles, welche den geheimen Google Maps Appartment View Modus in Google Maps entdeckt haben.


Google Maps Appartment View

Die Idee zum Video finde ich sehr gelungen, zeigt es doch, das man sich einen Kopf macht, wo das mit den ganzen technischen Neuerungen noch hingeht und hoffentlich wirklich nur ein Spaß, auch was die Zukunft diesbzgl. angeht. Wenn dies mal Realität wird, ginge es mir einen Schritt zu weit.

Weitere Informationen zu den The Vacationeers und der Google Maps Appartment View, findet man im Netz auf Googlified, im GoogleWatchBlog und auf Google Blogoscoped.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Januar 2008 | 10.358 klicks

Bereits im August hatte ich mal zu den verschiedenen Google Mode Shops gebloggt, welche auf der ganzen Welt verteilt gesichtet worden sind und wo man im Anschluss den Eindruck hatte, das Google keine Suchmaschine ist, sondern Produzent von Mode. Sicherlich nicht davon inspiriert wurde Satya Paul, eine Designerin aus Indien, welche in ihrer letzten Mode Collection den Oogle Sari designt hat. Der Oogle Sari schaut aus wie eine Toga, aber nicht irgendeine Toga, sondern eine Google Toga. Den Namen „Oogle Sari“ hat das Designer Stück erhalten, weil als Design Google Suchergebnisse genommen wurden.

Oogle Sari - Google Mode Fashion von Satya Paul
Oogle Sari von Satya Paul (Foto by Rusty Brick, Nutzung unter CC-license)

Ich habe mal im Shop von Saty Paul geschaut, aber konnte leider nicht den Preis für die Oogle Sari finden, geschweige denn überhaupt eine Möglichkeit, diese zu bestellen. Sollte also jemand herausfinden, welcher Preis für die Oogle Sari aufgerufen wird, so freue ich mich über Kommentare dazu.

Alles in allem eine geniale Idee, die Suchergebnisse von Google als Google Mode zu präsentieren, mal vom Linkbait für Saty Paul und ihre Designermode abgesehen. Es schaut schick aus, ist mal was anderes und Frauen wollen sich ja bekanntlich von anderen Frauen in der Kleidung abheben, was damit möglich wäre oder anders ausgedrückt, endlich mal ein Google Fanartikel, welcher speziell für Frauen gemacht ist.

Weitere Informationen zur Oogle Sari und Google Mode Fashion, findet man im Netz auf Searchengine Land, auf Google Blogoscoped, im GoogleWatchBlog und auf den Seiten von Satya Paul.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Januar 2008 | 7.408 klicks

Wer kennt sie nicht die schicken Bürospiele, welche von den meisten Arbeitgebern per Arbeitsvertrag zur Nutzung verboten sind. Und hier wird viel für getan, das auch wirklich kein Spiel den Weg auf den Rechner findet und somit kostbare Arbeitszeit für „unproduktive Dinge“ vertan wird. Sei es das die standardmässig in Windows enthaltenen Spiele Solitär, Minesweeper, Hearts oder Freecell von Hause nicht installiert sind oder Zugriffe auf Online Spiele oder bekannte Spiele Webseiten im Netzwerk gesperrt werden. Wer dennoch gerne im Büro ein wenig Abwechslung benötigt, für den gibt es jetzt ein schickes Google Maps Mashup. Unter dem Namen Real World Racer existiert ein englisch sprachiges Racing Game (Autorennen), welches von Thomas Scott entwickelt wurde und auf Google Maps aufsetzt. Mit dem Google Maps Autorennen kann man in Google Maps verschiedene Rennstrecken, auf Basis der realen Maps Kartendaten spielen.

Google Maps Autorennen: Real World Racer

Wie oben im Screenshot zu sehen, kann man durch Klick auf „Choose Route“ sich eine von 7 vorgegebenen Rennstrecken auswählen bzw. gibt unten Links die Google Maps Koordinaten ein, für die Erstellung einer eigenen Rennstrecke. Nimmt man eine der vorgefertigten Rennstrecken, so gehts auch gleich los, wie am Beispiel von Paris nachfolgend zu sehen.

Real World Racer Rennstrecke Paris

Da bei den meisten Büros der Zugriff auf Google Services nicht gesperrt ist, sollte dies eine mögliche Alternative für ein schickes Bürospiel sein, schliesslich sollte es einem jedem ja Frei stehen, was er in seiner Mittagspause treibt. Wen die Ideen fehlen, für eigene Strecken, den kann ich den Vorschlag des Webthreads empfehlen, sich mal die eigene Arbeitsstrecke als Rennstrecke erstellen zu lassen und diese mal auf Google Maps zurück zu legen. Ein wichtigen Hinweis habe ich noch bei Bueltge gefunden, welcher darauf hinweisst, das eine schnelle Internetanbindung für die Clientseite eine nicht unwichtige Voraussetzung darstellt, da ja neben der Spielerei, auch noch die Kartendaten im Backround aktualisiert werden müssen. Im Weblog von Der-Link wird noch von einem Gewinn gesprochen, welchen es zu erfahren gibt, hier hab ich aber nix zu gefunden.

Weitere Informationen zum Google Maps Mashup, dem Real World Racer Racing Game oder auch Google Maps Autorennen, findet man im Web auf dem GoogleWatchBlog, dem Potsdam Blog, auf webthreads.de, auf Bueltge im Blog und im Der Link Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Januar 2008 | 4.559 klicks

Bereits in den vergangenen Monaten hatte ich über die riesige Wandtafel im Googleplex berichtet, die Google’s Ziele und Pläne für die Zukunft aufzeigen soll. Diese Tafel ist auch bekannt als Google Masterplan und nicht zu verwechseln mit dem „Master Plan – About the Power of Google“ Video oder dem Google Masterplan 2.0. Wie Jens im GoogleWatchBlog berichtet, hat Andrew Hitchcock in Seattle eine mobile Version des Google Masterplan entdeckt, welcher auf einem Bus zu sehen ist.

Google Masterplan Mobile: Google Bus mit dem Google Masterplan als Aufdruck
Google Bus mit mobile Masterplan 1/3 (Foto by Andrew Hitchcock, Nutzung unter CC-license)

Google Bus mit Google Masterplan
Google Bus mit mobile Masterplan 2/3 (Foto by Andrew Hitchcock, Nutzung unter CC-license)

Google Bus mit Google Masterplan Mobile
Google Bus mit mobile Masterplan 3/3 (Foto by Andrew Hitchcock, Nutzung unter CC-license)

Nützlich soll die Bus Werbung für die Jobsuche zum neuen Develop Center in Fremont sein. Wobei ich finde das das wirklich interessante Ziele sind, welcher der Google Bus, mit dem mobilen Google Masterplan darauf verrät. So kann man sich zukünftig das Wetter sogar sebst personalisieren, was durchaus amüsant ist, aber halt unrealisierte Zukunftsmusik bleiben wird. Eine futuristische Idee zur Jobsuche ist es für mich auf jeden Fall 🙂

Weitere Informationen zum Google Bus mit dem mobilen Masterplan, findet man im Netz auf der Seite von Andrew Hitchcock, im GoogleWatchBlog und auf Google Blogoscoped.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Januar 2008 | 6.787 klicks

Ein nicht alltägliches Foto aus dem Jahr 2006, hat Haochi auf Flickr entdeckt, welches kleine Cupcakes zeigt (muffinähnliche Kuchen), die ein Google Logo drauf haben.

Google Cupcakes
Google Cupcakes (Foto by Brymo, Nutzung unter CC-license)

Die Google Cupcakes sind süsse Leckereien, welche es zum 8. Google-Geburtstag gegeben hat. Gottlob war jemand noch vor dem Verzehr so standhaft, mal ein Foto von den Cupcakes zu schiessen. Eigentlich genau das richtige für den Google Kühlschrank, sonst wird da noch das Google Parfum drin gekühlt 🙂

Weitere Informationen zum Google Cupcake, findet man im Netz auf Googlified und im GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Januar 2008 | 9.266 klicks

Eh man sich versieht ist der erste Tag der Woche schon wieder rum und man hat nur die Hälfte von dem geschafft, was man sich eigentlich vorgenommen hatte. Vom Google Logo habe ich ja bereits in der Vergangenheit schon oft berichtet, sei es als Google Doodle von Luciano Pavarotti oder zum Tag der Deutschen Einheit bzw. wenn wie in Googles Aussenstelle in Santa Monica das Google Logo gestohlen wird. Da darf natürlich der Fund von Haochi nicht fehlen, welcher auf ein besonders grosses Google Logo aufmerksam macht, welches im Google Office in Amsterdam aufgehängt zu bestaunen gibt.

Google Logo im Google Office in Amsterdam
Google Logo mit 10x im Namen (Foto by chuckbiscuito, Nutzung unter CC-license)

Ist schon schick wenn man ein Logo hat, was sich mit den O’s so dynamisch in der Breite anpassen lässt, wie man es von der Wand oder anderen Medien gerade braucht. Eine ähnliche Spielerei haben wir bei in der seekXL Suchmaschine auch realisiert, welche die E’s dynmaisch der Suchergebnisseiten Menge, welche geblättert werden kann, im Frontend der Suche anpasst. Nur eine Spielerei, aber das Auge ißt ja bekanntlich mit.

Suchmaschine seekXL mit dynamisch sich anpassenden E

Weitere Informationen zum Goooooooooogle Logo mit 10x O im Google Office Amsterdam, findet man im Netz auf dem GoogleWatchBlog, auf Googlified und im Flickr Account von Chuck Biscuito

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Januar 2008 | 7.349 klicks

Mittlerweile gibt es eine ganze Menge Videos auf Google seiner Videoplattform Youtube zu sehen und täglich werden es mehr. Ein Video hat jedoch für ein wenig Aufmerksamkeit im Web gesorgt, obwohl es erst dieses Jahr, am 7. Januar, von Charles Trippy hochgeladen wurde. Wie der GoogleWatchBlog berichtet, ist nachfolgendes Video, das längste Youtube Video was bisher hochgeladen wurde.

Obwohl auf Youtube eine Uploadbeschränkung von 100 MB, für die Dateigrösse des hochzuladenen Videos existiert, hat es Trippy durch starke Kompression eine Rate von 3 KB/s. und kommt damit auf 9 Stunden und 15 Minuten Videolänge. Da ein Video von über 500 Minuten Länge, nur was für ganz hart gesottene Fans ist, gibt es von ihm noch das kürzeste Youtube Video hinterher.

Nachfolgend noch das am meisten gesehenste Youtube Video namens Evolution of Dance, welches bereits 71 Millionen mal angeschaut, über 99.000 mal kommentiert und über 230.000 Bewertungen erhalten hat.

Wieso gerade dieses Video es zu so vielen Zugriffen geschafft hat, obwohl es erst im April 2006 hochgeladen wurde, muss man nicht nachvollziehen können. Ich persönlich finde es amüsant anzuschauen und irgendwie muss ich beim Künstler immer an den einen Hollywood Schauspieler denken, komme aber leider nicht auf den Namen. Wer mehr zum am meist gesehensten Video erfahren will, findet auf weitere Infos zur Show bzw. weiteres im GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

In den Fundstücken von seekXL sind sowohl Google Doodle aller Art zu finden, aber auch Bilder-Galerien und Sammlungen von verrückten Autos, Maps-Aufnahmen, oder aber kostenfreie Angebote im Internet, die von unserer Redaktion entdeckt und für euch aufbereitet wurden.

Unterhaltsames, Lustiges und Verrücktes

Habt ihr schon mal einen Lego-Kalender gesehen oder einen Yahoo-LKW? Wollt ihr euch kostenfreie South-Park-Folgen anschauen, oder mal hinter die Kulissen des Internet-Riesen Google schauen? Wollt ihr wissen, was eine Stripperin bei einer Fluggesellschaft zu erledigen hat und wie Google die Gehirnwäsche an den Menschen vornimmt? Das und vieles mehr verraten wir euch in den zahlreichen Fundstücken, die wir im Laufe der Jahre für euch zusammengetragen haben. Viel Spaß und immer lächeln!