Google im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Google

Der Suchmaschinen Anbieter Google gehört zu den weltweit mächtigsten und bekanntesten Konzernen, deren Produkte und Dienstleistungen von nahezu jedem Internet-Besucher wahrgenommen und auch verwendet werden. Mehr als 90 Prozent aller Netz-Besucher weltweit greifen zur bekannten Suchmaschine Google, wenn es darum geht, mit einem oder wenigen Begriffen passende Webseiten aus den unendlichen Weiten des Internets zu fischen.

Google News zu Youtube, Maps, Earth und andere Google Dienste

Wer weniger sucht, dafür mehr bewegte Bilder im Internet ansieht, greift in der Regel auf die bekannte Video-Plattform YouTube zurück. Auch YouTube gehört zum Angebot des Internet-Konzerns. Pro Tag werden etwa vier Milliarden Videos auf der Plattform aufgerufen. Nicht nur der Suchmaschinen- und Video-Plattform-Markt gehört für Google zum Kerngeschäft, auch das E-Mail-Angebot Gmail, der Karten-Dienst Google Maps, Nachrichten, Produkte, Bildersuche und vieles mehr begeistern Millionen Internet-Besucher auf der ganzen Welt.

Abseits der digitalen Produkte steht Google allerdings auch im Fokus wahrlich innovativer Entwicklungen. Unter anderem arbeitet der Konzern derzeit an einem Fahrzeug, welches nicht bedient werden muss. Auch ein Smartphone im Baukasten-Prinzip ist aktuell in Entwicklung.

16. Mai 2006 | 5.752 klicks

Einer Meldung auf wissen.de kann man entnehmen, das die Lokalen Suchdienste wie Gelbe Seiten den Grossen Major-Suchmaschinen, wie Google und Yahoo, verstärkt Konkurrenz im Bereich der Lokalen Suche machen. Hier die Nachricht welche ich dazu gelesen hatte.

Gelbe Seiten greifen Google mit Suche per Handy an

Die Gelben Seiten wollen Google und Yahoo im umkämpften Markt der lokalen Suche verstärkt ….

Quelle der Nachricht: wissen.de

Datum der Nachricht: 16.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. Mai 2006 | 4.496 klicks

Der nächste Schritt in Richtung mobile-Kommunikation ist vollzogen. Einer Meldung auf handelsblatt.com zu Folge, hat der Weltmarkt-Führer im Handybereich Nokia vor, auf seinen Mini-PCs die Google-Talk Software zum übersetzen vorzuinstallieren. Damit gelingt Google ein weiterer grosser Schritt in Richtung mobile Kommunikation. Hier die Nachricht, welche ich dazu gelesen hatte.

Nokia bringt Gerät mit Google-Sprachsoftware

Google macht einem Zeitungsbericht zufolge einen weiteren Schritt in die mobile Telekommunikation. Handy-Weltmarktführer Nokia werde die Software …

Quelle der Meldung: handelsblatt.com

Datum der Meldung: 15.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Mai 2006 | 4.681 klicks

Einen schicken Bericht zu einem Einzelkämpfer gegen Google habe ich auf reticon.de gelesen. Demnach versucht Marco Börries in Unterstützung zu Yahoo den Kampf gegen Google zu gewinnen. Hier dazu ein interessanter Bericht, den es auf reticon.de dazu zu lesen gab.

Einer gegen Google

„Nach seiner Schulzeit in Lüneburg machte er Microsoft Konkurrenz und wurde zum Multimillionär. Jetzt will Marco Börries der Internet-Firma …

Quelle der Meldung: reticon.de

Datum der Meldung: 14.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Mai 2006 | 4.589 klicks

Auf spiegel.de konnte man erfahren, das die US-Kartellbehörde die Kritik von Google zurückgewiesen hat. Die Bedenken von Google im Bezug auf Microsoft seinen neuen Internet Explorer wurden zurückgewiesen, da der Meinung der Kartellbehörden nach, verschafft die verbesserte Suchfunktion dem Unternehmen von Bill Gates keinen unfairen Marktvorteil. Hier dazu aber nochmal die komplette Nachricht zum nachlesen.

US-Kartellbehörde weist Google-Kritik zurück

Die Kartellbehörden der Vereinigten Staaten haben Bedenken von Google über den neuen ….

Quelle der Meldung: spiegel.de

Datum der Meldung: 14.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
13. Mai 2006 | 4.430 klicks

Ein Tag ist es her, wo wir über Googles Produkt Offensive berichtet hatten, anlässlich des jährlichen Google Presse-Day. Nun kommt Microsofts Antwort auf die von Google geäußerte Kritik. Hier der Bericht dazu, welchen ich auf derStandart.at gelesen habe.

Microsoft schießt nach Google-Kritik zurück
Ballmer: „Google will offenbar Sonderbehandlung“ – Langfristige Strategie soll zum Erfolg führen

Nur einen Tag nach dem …

Quelle der Meldung: derStandart.at

Datum der Meldung: 13.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Mai 2006 | 5.496 klicks

Viele neue Google-Produkte und Dienstleistungen warten auf User. Einer Nachricht auf golem.de konnte man entnehmen, das der Suchmaschinenanbieter auf seinem jährlich stattfindenden Presse-Day, die Medien und Aktionäre informiert hat, was in Zukunft von Google zu erwarten ist. Hier dazu mal der Bericht zum nachlesen.

Google-Produktfeuerwerk gezündet
Google Co-op Beta, Google Desktop 4 Beta, Google Trends und Google Notebook

Google hat auf seinem jährlichen Presse-Event eine ganze Reihe ….

Quelle der Nachricht: golem.de

Datum der Nachricht: 12.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
10. Mai 2006 | 4.985 klicks

Nicht nur bei Adsense können Adsense Partner von Google Geld erhalten, einer Nachricht auf internet.de kann man entnehmen, das auch für geworbene User welche sich das neue Grafikprogramm „Picasa“ runterladen bis zu 1 Dollar von Google erhalten. Hier dazu die ganze Meldung nochmal zum nachlesen.

Google zahlt für Picasa-Downloads

Adsense, das Werbe-Programm Googles für Partner-Sites, wurde noch einmal erweitert. Nun werden die Adsense-Partner nicht …

Quelle der Meldung: intern.de

Datum der Meldung: 10.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Mai 2006 | 5.103 klicks

Google Picasa! heisst die neue gratis Downloadversion von Googles Bildbearbeitungsprogramm. Digitalfotos im Griff – mit Google Picasa! Das komfortable Bildbearbeitungs-Programm gibt’s völlig kostenlos und jetzt erstmals in Deutsch bei Google zum Download. Hier die ganze Meldung zum nachlesen, welche ich dazu auf xonio.com gelesen habe.

Promotion: Gratis! – Google Picasa für Ihre Digitalfotos

Digitalfotos im Griff – mit Google Picasa! Das komfortable Bildbearbeitungs-Programm gibt’s …

Quelle der Meldung: xonio.com

Datum der Meldung: 09.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Mai 2006 | 6.128 klicks

Einer Meldung auf heise.de konnte man entnehmen, das Google und Microsoft, beide vertreten durch die Senior Policy Councel der Unternehmen, sich erneut den kritischen Fragen zum handeln in China auf der CFP 2006 in Washington stellen mussten. Hier die Nachricht zum nochmal nachlesen.

CFP 2006: Google, Microsoft und das China-Syndrom

Nachdem Ende vergangenen Jahres mehrere Fälle bekannt wurden, wonach in China tätige US-amerikanische Unternehmen personenbezogene Daten von Internet-Nutzern…

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 08.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Mai 2006 | 5.137 klicks

Die diepresse.com berichtet über eine Internet Studie des Beratungsunternehmens comScore. Weltweit am häufigsten aufgerufen werden die Webseiten von MSN (Microsoft). Im März 2006 zierten sie insgesamt 539 Millionen Computerschirme. Besonders gefragt sind Suchmaschinen. Google wird pro Monat von knapp 500 Millionen Menschen angeklickt, Yahoo von 480 Millionen. Hier aber alle Fakten nochmal zum nachlesen.

Österreicher täglich eine Stunde „online“

Weltweit nutzen 694 Millionen Menschen das Internet. MSN, Google und Yahoo im Vormarsch.

14 Prozent der Weltbevölkerung surfen zumindest ein Mal im Monat im …

Quelle des Berichts: diepresse.com

Datum des Berichts: 07.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Mai 2006 | 4.693 klicks

Ein schickes Interview zwischen Marissa Mayer (Vizepräsidentin von Google) und Gespräch mit USA Today konnte man auf ebenso auf golem.de finden. Google gibt kleine Stückchen vom kommende Woche stattfindenden Presse-Day bekannt bzw. lässt vermuten.

Google Health: Einstieg in vertikale Märkte?
Video künftig in Google News und in Suchergebnissen

In einem Gespräch mit USA Today hat die Vizepräsidentin von …

Quelle der Nachricht: golem.de

Datum der Nachricht: 06.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Mai 2006 | 4.706 klicks

Microsoft versucht mit adCenter einen Gegenpol zum Konkurrenten Google und dessen kostenlosen Produkten aufzubauen. Eine interessante Meldung dazu zum nachlesen, welche ich auf golem.de gelesen habe.

adCenter – Microsofts Antwort auf Google
Auch klassische Zielgruppen sollen sich über Keywords erreichen lassen

Google stellt mit seinem Geschäftsmodell zunehmend eine …..

Quelle der Meldung: golem.de

Datum der Meldung: 06.05.2006

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Google im Jahr 1995 - Wie alles angefangen hat

Wir schreiben das Jahr 1995. Die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin entwickeln an der Stanford University die Suchmaschine namens BackRub. Wirklich viel Erfolg hatten die beiden kreativen Köpfe zumindest im Bereich der Internet-Seiten mit ihrer Idee allerdings nicht. 1998 der Durchbruch: Andreas von Bechtolsheim investierte 100.000 US-Dollar in die neuartige Suchmaschine. Überzeugt wurde der Investor von den beiden Google-Gründern innerhalb von zehn Minuten.

Der Investor ging allerdings davon aus, dass das Unternehmen hinter der Idee Google heißen würde, demnach ging auch der Scheck an die Google Inc. Blöd nur, dass es diese Firma noch überhaupt nicht gab. Larry Page und Sergey Brin mussten daher zügig handeln und registrierten im September 1998 kurzerhand das Unternehmen Google Inc.

Google damals - 500.000 Suchanfragen täglich, bereits nach 5 Monaten

Bereits fünf Monate nach dem offiziellen Start der ersten Google-Testversion rasselten pro Tag 500.000 Suchanfragen ein. Sechsmal so hohe Suchanfragen konnten anschließend generiert werden, nachdem sich auch AOL und Netscape zu einer Zusammenarbeit mit Google entschlossen.

Auch Altavista bot damals eine Suchmaschine an, die nicht einmal schlecht war. Dieses Portal entwickelte sich allerdings in Richtung umfangreiches Netzwerk, was wiederum die Ladezeit vieler Internet-Besucher aufs Maximum strapazierte. Ein Vorteil für Google, die mit ihrer minimalistischen Suchmaschine im Bereich der Ladezeit voll ins Schwarze trafen.

Google Heute - die absolute Nummer 1 unter den Suchmaschinen

Bis heute ist Google, neben Yahoo und Bing, die absolute Nummer 1 im Bereich der Suchmaschinen. Die restlichen Prozent-Zahlen an Besuchern haben sich allerdings von der Suchmaschine und/oder vom Konzern abgewandt, oftmals aus Datenschutz- und Privatsphäre-Gründen. Suchmaschine Google ist zwar in der Lage, in den meisten Fällen hochwertige Webseiten als Suchmaschinen-Resultat auszugeben, allerdings oftmals auf Kosten der eigenen persönlichen Daten, wie die AdWords-Anzeigen und die personalisierten Suchergebnisse in der Google-Suche beweisen.

Für viele ein Grund, dem Suchmaschinen-Konzern den Rücken zuzudrehen und beispielsweise eine Suchmaschine zu verwenden, die keinerlei Daten über die Suche und ausgewählte Webseiten speichert.

Ein kniffliger Algorithmus hält die Google Suchergebnisse spannend

Der Bärenanteil der Internet-Nutzer lässt sich allerdings nicht abschrecken und ist dankbar für den kniffligen Algorithmus von Google, der mittels 200 verschiedener Kriterien thematisch passende Webseiten abhängig des jeweiligen Suchbegriffs auswählt und für den Nutzer aufbereitet.