Google im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Google

Der Suchmaschinen Anbieter Google gehört zu den weltweit mächtigsten und bekanntesten Konzernen, deren Produkte und Dienstleistungen von nahezu jedem Internet-Besucher wahrgenommen und auch verwendet werden. Mehr als 90 Prozent aller Netz-Besucher weltweit greifen zur bekannten Suchmaschine Google, wenn es darum geht, mit einem oder wenigen Begriffen passende Webseiten aus den unendlichen Weiten des Internets zu fischen.

Google News zu Youtube, Maps, Earth und andere Google Dienste

Wer weniger sucht, dafür mehr bewegte Bilder im Internet ansieht, greift in der Regel auf die bekannte Video-Plattform YouTube zurück. Auch YouTube gehört zum Angebot des Internet-Konzerns. Pro Tag werden etwa vier Milliarden Videos auf der Plattform aufgerufen. Nicht nur der Suchmaschinen- und Video-Plattform-Markt gehört für Google zum Kerngeschäft, auch das E-Mail-Angebot Gmail, der Karten-Dienst Google Maps, Nachrichten, Produkte, Bildersuche und vieles mehr begeistern Millionen Internet-Besucher auf der ganzen Welt.

Abseits der digitalen Produkte steht Google allerdings auch im Fokus wahrlich innovativer Entwicklungen. Unter anderem arbeitet der Konzern derzeit an einem Fahrzeug, welches nicht bedient werden muss. Auch ein Smartphone im Baukasten-Prinzip ist aktuell in Entwicklung.

29. August 2007 | 4.806 klicks

Google hat seinen „Gmail – Behind the Scenes“ Wettbewerb beendet und das fertige Gmail Werbevideo veröffentlicht. Vor einem Monat hatte Google seine Nutzer aufgerufen, am „Gmail – Behind the Scenes Wettbewerb“ mitzuwirken und dazu passende Videos zuzusenden, welche den Weg einer Google Mail aufzeigt, bevor sie beim Empfänger ankommt. Das fertige Video wird jetzt offiziell als Werbespot für GMail versendet und findet sich auch auf der Google Mail Hilfe Seite wieder.


Behind the Scenes – Final Cut

Insgesamt wurden zum Gmail Wettbewerb über 1.100 Video Clips eingeschickt, aus 6 Kontinenten und über 65 Städten. Das Google Team verbrachte anschliessend Stunden damit, sich die ganzen lustigen Videos anzuschauen und für den Final Cut zurecht zu schneiden. Heraus kam ein Werbespot mit einer Länge von 2 Minuten und 19 Sekunden. Im Google Blog wurde auch noch über die Google Maps API eine Map erstellt, welche alle Teilnehmer vom Wettbewerb auf einer Weltkarte zeigt.


View Larger Map

Nachfolgend noch eine kleine Auswahl aus den eingesendeten Gmail Werbevideos, welche ebenso nett anzuschauen sind:


Juggler – Gmail Werbe Video


Feuerwehrmann – Gmail Werbe Video


Kamel Reiter – Gmail Werbe Video


Animation – Gmail Werbe Video

Weitere Informationen zum Gmail – Behind the Scenes Wettbewerb, findet man im Netz auf Googlified, dem GoogleWatchBlog, Baynados Suchmaschinen Blog, auf der Google Mail Hilfe Seite, sowie in der offiziellen Bekanntgabe im Google Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. August 2007 | 3.977 klicks

Gestern habe ich noch über einen personellen Neuzugang bei Google geschrieben, den Google Astronauten und heute kommt gegenteilig hierzu die Bekanntgabe von Google, das der Google Finanzchef George Reyes seinen Abschied vom Suchmaschinen Riesen bekannt gegeben hat. Reyes wird aber im Amt bleiben, bis ein Nachfolger für die Position des Google Finanzchef gefunden ist. Google nimmt an, dass die Position Ende 2007 wieder neu besetzt werden kann und der Nachfolger sein Amt antritt.

Google Chef CEO Eric Schmidt lobte Reyes für seine Arbeit. „Als Google-CFO hat George uns erfolgreich an die Börse geführt, unsere Firma an Regulierungsvorschriften angepasst und einen großen Teil zu unserer Entwicklung zu einem globalen Unternehmen beigetragen„, sagte Google-CEO Eric Schmidt. „Auch wenn wir seine Entscheidung akzeptieren, vom aktiven Management zurückzutreten, werden wir seine Bedachtsamkeit, seinen Humor und seine Klugheit vermissen.“

Schmidt und Reyes blicken dabei auch auf eine gemeinsame Vergangenheit bei Sun Microsystems zurück, wo beide zusammen gearbeitet hatten. Reyes ist maßgeblich mitverantwortlich, für den erfolgreichen Börsengang von Google, sowie der Erfüllung und Umsetzung der schwierigen Anforderungen des Sarbanes-Oxley-Gesetzes und am Aufbau von Googles internationalen Finanzmanagement.

Gründe für den Rückzug wurden nicht angegeben. Die Branchenkenner gehen davon aus, dass Reyes sich nun ein schönes Leben machen will – immerhin besitzt er Aktienoptionen von Google im Wert von 23,6 Millionen Dollar. Dazu kommt noch sein Gehalt, welches sich alleine im letzten Jahr, auf umgerechnet rund 870.000 Euro belief.

Weitere Informationen zum Rücktritt vom Google Finanzchef George Reyes, findet man im Netz auf heise.de, golem.de, dem GoogleWatchBlog und in der offiziellen Google Pressemitteilung zum Rücktritt von Reyes.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. August 2007 | 3.391 klicks

Suchmaschine Google hatte im Juni bereits angekündigt, ein Informationsportal und Suchmaschine ins Netz zu stellen, welche speziell auf Gesundheits Themen ausgerichtet ist und auf die Verwaltung von Patientenakten spezialisiert ist. Nun hat Blogoscoped erste Screenshots der Health Suchmaschine gefunden, welche bei Google unter dem Codenamen „Weaver“ läuft. Auf Weaver findet man demnach Informationen zu Allergien, Unverträglichkeiten bei der Einnahme von Medikamenten wie Penicillin, Antibiotika usw., sowie Adressen von Ärzten, Informationen zu Krankheiten und deren Symptome.

Google Health Suchmaschine - Codename Weaver
Screenshot zur Health Suchmaschine von Google – Codename Weaver

Google hat die Vision, dass alle Informationen zu Krankheiten und Methoden zur Genesung, leicht auffindbar sind und Patienten einfachen Zugriff darauf erhalten. Dadurch wird es für Patienten möglich, die zu seinem Anliegen relevante Information schnell zu finden.

Screenshot der Gesundheits Suchmaschine von Google

Wann mit einer Final Version der Gesundheits Suchmaschine von Google zu rechnen ist, wurde nicht bekannt. Im Bezug zu den deutschen Datenschutzbestimmungen, glaube ich persönlich nicht, dass der Service zeitnah in Deutschland online gehen wird.

Weitere Screenshots zum Health Project Weaver und Infos zur Gesundheits Suchmaschine von Google, findet man im Web auf blogoscoped.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.798 klicks

Am vergangenen Wochenende fand in New York, die von Suchmaschine Google veranstaltete Google Test Automation Conference (GTAC) statt.

Google Testing Blog

Google hat nun im Anschluss zur Google Test Automation Conference, gleich 27 Videos im Google Youtube Channel veröffentlicht, welche einen Eindruck zur diesjährigen GTAC Konferenz vermitteln sollen. Bereits im letzten Jahr fand die GTAC Konferenz statt und konzentriert sich auf die Praxis und Disziplin von Testtechniken.


Allen Hutchison zur GTAC 2007 – Google Test Automation Conference – Video 1

Fotos von der Google Test Automation Conference 2007 in New York

Weitere Informationen, Fotos und Videos zur Google Test Automation Conference in New York, findet man im Googlers Blog, im offiziellen Google Testing Blog, auf Mock Objects, auf Soa Musings, sowie Fotos im Google Picasa Webalbum und die restlichen 26 Videos im offiziellen Google YouTube Channel.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.823 klicks

Nicht nur Nachrichtensender CNN hat sich für Google als Werbepartner entschieden, auch Rupert Murdochs australische Online Plattform News Digital Media ist am Montag eine Partnerschaft mit Suchmaschine Google Australien im Bereich der Online Werbung eingegangen.

News Digital Media
Rupert Murdochs australische Online Plattform News Digital Media

Laut dem offiziellen australischen Google Blog, wird der Suchmaschinen Riese aus Mountain View, auf den australischen Webseiten des News-Konzerns nicht nur seine Such Technologie anbieten, sondern ebenfalls Google AdSense Werbung in Form von Textanzeigen auf den Seiten anzeigen.

Zur Partnerschaft zwischen Google Australien und News Digital Media fallen die Webseiten der News Digital Media Properties (hierzu gehören NEWS.com.au, dailytelegraph.com.au, theaustralian.com.au, heraldsun.com.au, couriermail.com.au, perthnow.com.au, adelaidenow.com.au, themercury.com.au, sowie regionale und Community News Seiten) und FOXSPORTS.com.au.

Weitere Informationen zur Partnerschaft zwischen Google Australien und News Digital Media, findet man im Netz auf dem GoogleWatchBlog, dem offiziellen Google Australien Blog und auf der FutureZone des ORF.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.627 klicks

Wie der GoogleWatchBlog, unter Berufung auf eine Google Pressemeldung berichtet, macht der Nachrichtensender CNN nun Nägel mit Köpfen und hat nach der Umstellung letzten Monat, auf Google als CNN.com Suchtechnologie Partner, nun auch Google seinem Werbesystem Google AdSense den Vorzug gegeben.

CNN.com setzt bei Suche und Werbung auf Google

Die erweiterte Kooperation zwischen CNN und Google wurde für mehrere Jahre abgeschlossen und sichert Google das exklusive Recht zu, einzig die Google AdSense Werbe-Anzeigen als Werbung auf CNN vorzufinden.

Weitere Informationen zu Werbepartnerschaft zwischen CNN und Google, findet man im Web auf GoogleWatchBlog und der von Google veröffentlichten Pressemitteilung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.384 klicks

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, hat Suchmaschine Google den ehemaligen NASA Astronauten Edward Tsang „Ed“ Lu als neuen Googler vorgestellt. Bevor Edward Tsang „Ed“ Lu zur NASA kam, studierte er Elektrotechnik und promovierte 1989 an der Stanford University im Fach Angewandte Physik. Im Anschluss daran arbeitete er als Astrophysiker an der University of Hawaii, wo sein Weg danach zur amerikanischen Weltraumorganisation NASA führte. Bei der NASA wurde Edward Tsang für drei Weltraum Missionen eingesetzt und absolvierte Flüge zur Raumstation Mir und der Raumstation ISS.

NASA (Ex)Astronaut Edward Tsang Lu
Ex-NASA-Astronaut Edward Tsung „Ed“ Lu – Foto by Museum4Kids.net, Nutzung unter CC-license

Unbekannt sind aktuell noch die Aufgaben, welche Lu bei Google übernehmen soll. Möglich ist eine führende Position in der Abteilung, welche die Daten der Nasa von Google aufarbeitet, um diese dann in Google Earth oder Google Sky zu nutzen.

Wie der NASA Administrator Michael Griffin mitteilte, soll „durch die Zusammenarbeit von Google und der NASA wird jeder Amerikaner sehr bald die Möglichkeit haben, einen virtuellen Flug über den Mond oder über die Gebirge des Mars zu wagen„. „Die innovative Kombination von Informationstechnologie und Weltraumwissenschaft wird die Entdeckung des Weltraums für jeden zugänglich machen.

Weitere Informationen zum (Ex)-NASA Astronauten Edward Tsang „Ed“ Lu, findet man im Web auf dem GoogleWatchBlog und auf WinFuture.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 5.291 klicks

Suchmaschine Google hatte letzte Woche für kurze Zeit sein Videoportal YouTube für Wartungsarbeiten abgeschaltet und die Zeit dafür genutzt, gleich ein paar neue Updates einzuspielen. Neu auf YouTube ist jetzt, das man sich die letzten fünf Bewertungen für ein Video anzeigen lassen kann, ebenso wie man nun im DiGG Style, abgegebene Kommentare zu Videos bewerten kann und dadurch schnell eine bessere Übersicht zu inhaltlich interessanten Kommentaren erhält.

YouTube Kommentar Bewertungsfunktion im DiGG Style
YouTube Kommentar Bewertungsfunktion im DiGG Style

Weiterhin neu ist die Anzeige von ähnlichen Playlisten zu geschauten Videos, welche jetzt zusätzlich neben dem Video angezeigt werden und man so schnell weitere interessante Playlisten anderer YouTube Benutzer entdecken kann. Weiterhin hat YouTube die Suchfunktion für die einzelnen Videochannels separiert, womit sich schneller Videos im entsprechenden Channel finden lassen. Komplett neu wurde die YouTube Video Toolbox designt und weiterhin auch mit neuen Videos bestückt.


YouTube News Video zu den Updates & Neuerungen

Weitere Informationen zu den Youtube Updates, findet man im Web auf GoogleWatchBlog, im YouTube Blog und auf Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.723 klicks

Aktuell testet Google sein Videoportal YouTube gerade ein neues Design für den YouTube Video Player. Direkt neben dem YouTube Video wird jetzt 300×250 Pixel grosse Werbung angezeigt.

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, wird der aktuelle Player vorerst für Musik Videos eingesetzt und steht noch nicht offiziell zur Verfügung.

Weitere Infos zum neuen YouTube Player, findet man im Web auf Googlified, GoogleWatchBlog, GoogleFokus und despuesdegoogle.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.923 klicks

Wie der GoogleFokus Blog unter Berufung auf einer Meldung der Online Zeitschrift Focus berichtet, bekommt Google erneut Ärger in Deutschland, wegen gehosteter und angebotener Videos auf seinem Videoportal YouTube. Wie Focus berichtet, haben Neonazis das Videoportal YouTube für sich entdeckt und nutzen die Plattform, um rechtsextremistische Propaganda in Form von antisemitischen Videos und rechtsradikaler Musik zu verbreiten, verbotene Videos und Musik, welche in Deutschland auf dem Index steht.

Laut den YouTube Nutzungsbedingungen verstoßen Nazi Musik und Videos mit rechtsradikalen Inhalten gegen diese, ebenso wie auch pornografische oder hasserfüllte Videos auf YouTube verboten sind. Wie vorab zur Montagssendung des SWR-Polit-Magazin „Report Mainz“ bekannt wurde, sind allen Nutzern über das offene Internetangebot von YouTube, unter anderem der antisemitische NS-Propagandafilm „Jud Süß“, sowie rassistische Video-Clips von indizierten Songs wie „KuKluxKlan“ von der für rechtsradikale Musik bekannten Gruppe „Kommando Freisler“ oder der Gruppe „Böhse Onkelz“ abgerufen werden.

Weiterhin ist kriegsverherrlichende Video Clip „Sturmführer in der SS“, welcher auch mit dem gleichnamigen Lied unterlegt worden ist, laut dem dem SWR seit mehr als einem halben Jahr bei YouTube zugänglich. In dem halben Jahr wurde der Video Clip mehr als 400 000 mal abgerufen. Ein weiterer „Landser-Videoclip“ zeigt einen Comic-Glatzkopf mit Sprechblase, welcher den Text „Alle töten“ zeigt.

Wie der Spiegel berichtet, hat die Redaktion der Zeitschrift „Computerbild„, das Videoportal YouTube auf die fragwürdigen Inhalte hingewiesen, doch niemand war seitens YouTube bereit, einen Kommentar hierzu abzugeben, woraufhin Jugendschutz.net eingeschaltet wurde (Jugendschutz.net ist die zentrale deutsche Beschwerdestelle, für jugendgefährdende Internet Inhalte, in Deutschland), welche YouTube wie in den Monaten, zuvor erneut eine Abmahnung geschickt hat.

Doch wie in den vergangenen Monaten, wo Jugendschutz.net in mehr als 100 Fällen indizierte, zum Hass aufstachelnde Videos bei YouTube abgemahnt hat, folgte keine Reaktion von YouTube und die besagten Videoclips sind weiter im Angebot. Laut Aussagen von Jugendschutz.net, erfolgte bis Heute auf keine Abmahnung, eine Reaktion von YouTube. Dies hat nun dazu geführt, dass Salomon Korn, der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, erwägt wegen dieser Ignoranz seitens Google, Strafanzeige wegen Beihilfe zur Volksverhetzung zu erstatten. „Ich erwarte, dass die Staatsanwaltschaft, dass die Behörden, dass auch die Bundesregierung gegebenenfalls dagegen eintritt und dagegen vorgeht“, sagte Korn dem SWR.

Weitere Informationen zur erwägten Klage vom Zentralrat der Juden gegen Suchmaschine Google, findet man im Web auf dem GoogleFokus Blog, spiegel.de, focus.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.232 klicks

Wie auf Googlified berichtet, scheint Google gerade beim Testen in seiner Google Image Suche zu sein, ob man dort ebenso ein wenig Geld mit AdWords Anzeigen verdienen kann.

Google Images Search mit Google AdWords Anzeigen
Bildquelle: Googlified

Weitere Infos zu den Google AdWords Anzeigen in der Google Bilder Suche, findest Du auf Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.088 klicks

Google sein Bloghosting Service Blogger.com hat diese Woche sein 8. Jähriges Bestehen gefeiert und als kleines Geburtstags-Special das neue Blogger-Gadget „Blog of Note“ veröffentlicht. Gestartet hat Blogger mitte 1999 und zählte damals zu den ersten ersten Blog-Plattformen im Internet. Heute kann man sagen, das Blogger.com maßgeblich dazu beigetragen hat, dass sich die Welt der Blogger so entwickelt hat, wie es Heute der Fall ist, sozusagen ein Pionier der ersten Stunde ist.

Blogger.com feiert seinen 8. Geburtstag
So sah Blogger.com noch vor 8 Jahren aus

Chronik zur Blogger Entwicklung die letzten 8 Jahre:

– August 1999, Blogger wurde von Pyra Labs gestartet. Als eines der ersten dedizierten Blog Veröffentlichtungstools, es Blogger zu verdanken, das Format zu popularisieren

– Februar 2003, Pyra Labs wurde von Google zu geheimgehaltenen Konditionen übernommen. Nach der Übernahme durch Google, wurden alle Premium Features auf den Status Free gesetzt. Ein Jahr später verlässt der Pyra Labs Mitbegründer Evan Williams Google

– Im Jahr 2004 kaufte Google Picasa und integrierte Picasa und das Photo Sharing Utilitie „Hello“ in Blogger, womit Nutzer die Möglichkeit hatten Fotos in ihrem Blog zu posten

– Am 9. Mai 2004 erhielt Blogger ein grosses Redesign und fügte neue Features dem Blogservice hinzu (CSS-kompatible Templates, individuelle Archive Seiten für Postings, Comments und eMail Posts)

– Am 14. August 2006 hat Blogger seine letzte Beta Version veröffentlicht vom Bloghosting Service, welche den Codenamen „Invader“ erhielt und vereinzelte Accounts von Blogger mit neuen Features auf dem Google Server Einzug hielten.

– In Dezember 2006 ist diese neue Version aus dem Beta-Status entlassen worden

– Im Mai 2007 wurde Blogger komplett auf von Google betriebene Server umgezogen

Zum Geburtstag hat Blogger seinen Usern ein kleines Präsent spendiert und das Gadget „Blog of Note“ veröffentlicht, welches dem Blog-Besucher täglich einen neuen Blog vorstellt, ähnlich dem einfachen Prinzip auf Googles Blogs of Note Blog.

Weitere Informationen zu Blogger seinem 8. Geburtstag, dem neuen Blogger Gadget „Blog of Note“, findet man im Web auf dem GoogleWatchBlog, Googlified, dem GoogleFokus Blog, sowie den Postings im offiziellen Blog von Blogger.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Google im Jahr 1995 - Wie alles angefangen hat

Wir schreiben das Jahr 1995. Die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin entwickeln an der Stanford University die Suchmaschine namens BackRub. Wirklich viel Erfolg hatten die beiden kreativen Köpfe zumindest im Bereich der Internet-Seiten mit ihrer Idee allerdings nicht. 1998 der Durchbruch: Andreas von Bechtolsheim investierte 100.000 US-Dollar in die neuartige Suchmaschine. Überzeugt wurde der Investor von den beiden Google-Gründern innerhalb von zehn Minuten.

Der Investor ging allerdings davon aus, dass das Unternehmen hinter der Idee Google heißen würde, demnach ging auch der Scheck an die Google Inc. Blöd nur, dass es diese Firma noch überhaupt nicht gab. Larry Page und Sergey Brin mussten daher zügig handeln und registrierten im September 1998 kurzerhand das Unternehmen Google Inc.

Google damals - 500.000 Suchanfragen täglich, bereits nach 5 Monaten

Bereits fünf Monate nach dem offiziellen Start der ersten Google-Testversion rasselten pro Tag 500.000 Suchanfragen ein. Sechsmal so hohe Suchanfragen konnten anschließend generiert werden, nachdem sich auch AOL und Netscape zu einer Zusammenarbeit mit Google entschlossen.

Auch Altavista bot damals eine Suchmaschine an, die nicht einmal schlecht war. Dieses Portal entwickelte sich allerdings in Richtung umfangreiches Netzwerk, was wiederum die Ladezeit vieler Internet-Besucher aufs Maximum strapazierte. Ein Vorteil für Google, die mit ihrer minimalistischen Suchmaschine im Bereich der Ladezeit voll ins Schwarze trafen.

Google Heute - die absolute Nummer 1 unter den Suchmaschinen

Bis heute ist Google, neben Yahoo und Bing, die absolute Nummer 1 im Bereich der Suchmaschinen. Die restlichen Prozent-Zahlen an Besuchern haben sich allerdings von der Suchmaschine und/oder vom Konzern abgewandt, oftmals aus Datenschutz- und Privatsphäre-Gründen. Suchmaschine Google ist zwar in der Lage, in den meisten Fällen hochwertige Webseiten als Suchmaschinen-Resultat auszugeben, allerdings oftmals auf Kosten der eigenen persönlichen Daten, wie die AdWords-Anzeigen und die personalisierten Suchergebnisse in der Google-Suche beweisen.

Für viele ein Grund, dem Suchmaschinen-Konzern den Rücken zuzudrehen und beispielsweise eine Suchmaschine zu verwenden, die keinerlei Daten über die Suche und ausgewählte Webseiten speichert.

Ein kniffliger Algorithmus hält die Google Suchergebnisse spannend

Der Bärenanteil der Internet-Nutzer lässt sich allerdings nicht abschrecken und ist dankbar für den kniffligen Algorithmus von Google, der mittels 200 verschiedener Kriterien thematisch passende Webseiten abhängig des jeweiligen Suchbegriffs auswählt und für den Nutzer aufbereitet.