Google im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Google

Der Suchmaschinen Anbieter Google gehört zu den weltweit mächtigsten und bekanntesten Konzernen, deren Produkte und Dienstleistungen von nahezu jedem Internet-Besucher wahrgenommen und auch verwendet werden. Mehr als 90 Prozent aller Netz-Besucher weltweit greifen zur bekannten Suchmaschine Google, wenn es darum geht, mit einem oder wenigen Begriffen passende Webseiten aus den unendlichen Weiten des Internets zu fischen.

Google News zu Youtube, Maps, Earth und andere Google Dienste

Wer weniger sucht, dafür mehr bewegte Bilder im Internet ansieht, greift in der Regel auf die bekannte Video-Plattform YouTube zurück. Auch YouTube gehört zum Angebot des Internet-Konzerns. Pro Tag werden etwa vier Milliarden Videos auf der Plattform aufgerufen. Nicht nur der Suchmaschinen- und Video-Plattform-Markt gehört für Google zum Kerngeschäft, auch das E-Mail-Angebot Gmail, der Karten-Dienst Google Maps, Nachrichten, Produkte, Bildersuche und vieles mehr begeistern Millionen Internet-Besucher auf der ganzen Welt.

Abseits der digitalen Produkte steht Google allerdings auch im Fokus wahrlich innovativer Entwicklungen. Unter anderem arbeitet der Konzern derzeit an einem Fahrzeug, welches nicht bedient werden muss. Auch ein Smartphone im Baukasten-Prinzip ist aktuell in Entwicklung.

28. August 2007 | 4.760 klicks

Aktuell testet Google sein Videoportal YouTube gerade ein neues Design für den YouTube Video Player. Direkt neben dem YouTube Video wird jetzt 300×250 Pixel grosse Werbung angezeigt.

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, wird der aktuelle Player vorerst für Musik Videos eingesetzt und steht noch nicht offiziell zur Verfügung.

Weitere Infos zum neuen YouTube Player, findet man im Web auf Googlified, GoogleWatchBlog, GoogleFokus und despuesdegoogle.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.978 klicks

Wie der GoogleFokus Blog unter Berufung auf einer Meldung der Online Zeitschrift Focus berichtet, bekommt Google erneut Ärger in Deutschland, wegen gehosteter und angebotener Videos auf seinem Videoportal YouTube. Wie Focus berichtet, haben Neonazis das Videoportal YouTube für sich entdeckt und nutzen die Plattform, um rechtsextremistische Propaganda in Form von antisemitischen Videos und rechtsradikaler Musik zu verbreiten, verbotene Videos und Musik, welche in Deutschland auf dem Index steht.

Laut den YouTube Nutzungsbedingungen verstoßen Nazi Musik und Videos mit rechtsradikalen Inhalten gegen diese, ebenso wie auch pornografische oder hasserfüllte Videos auf YouTube verboten sind. Wie vorab zur Montagssendung des SWR-Polit-Magazin „Report Mainz“ bekannt wurde, sind allen Nutzern über das offene Internetangebot von YouTube, unter anderem der antisemitische NS-Propagandafilm „Jud Süß“, sowie rassistische Video-Clips von indizierten Songs wie „KuKluxKlan“ von der für rechtsradikale Musik bekannten Gruppe „Kommando Freisler“ oder der Gruppe „Böhse Onkelz“ abgerufen werden.

Weiterhin ist kriegsverherrlichende Video Clip „Sturmführer in der SS“, welcher auch mit dem gleichnamigen Lied unterlegt worden ist, laut dem dem SWR seit mehr als einem halben Jahr bei YouTube zugänglich. In dem halben Jahr wurde der Video Clip mehr als 400 000 mal abgerufen. Ein weiterer „Landser-Videoclip“ zeigt einen Comic-Glatzkopf mit Sprechblase, welcher den Text „Alle töten“ zeigt.

Wie der Spiegel berichtet, hat die Redaktion der Zeitschrift „Computerbild„, das Videoportal YouTube auf die fragwürdigen Inhalte hingewiesen, doch niemand war seitens YouTube bereit, einen Kommentar hierzu abzugeben, woraufhin Jugendschutz.net eingeschaltet wurde (Jugendschutz.net ist die zentrale deutsche Beschwerdestelle, für jugendgefährdende Internet Inhalte, in Deutschland), welche YouTube wie in den Monaten, zuvor erneut eine Abmahnung geschickt hat.

Doch wie in den vergangenen Monaten, wo Jugendschutz.net in mehr als 100 Fällen indizierte, zum Hass aufstachelnde Videos bei YouTube abgemahnt hat, folgte keine Reaktion von YouTube und die besagten Videoclips sind weiter im Angebot. Laut Aussagen von Jugendschutz.net, erfolgte bis Heute auf keine Abmahnung, eine Reaktion von YouTube. Dies hat nun dazu geführt, dass Salomon Korn, der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, erwägt wegen dieser Ignoranz seitens Google, Strafanzeige wegen Beihilfe zur Volksverhetzung zu erstatten. „Ich erwarte, dass die Staatsanwaltschaft, dass die Behörden, dass auch die Bundesregierung gegebenenfalls dagegen eintritt und dagegen vorgeht“, sagte Korn dem SWR.

Weitere Informationen zur erwägten Klage vom Zentralrat der Juden gegen Suchmaschine Google, findet man im Web auf dem GoogleFokus Blog, spiegel.de, focus.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.264 klicks

Wie auf Googlified berichtet, scheint Google gerade beim Testen in seiner Google Image Suche zu sein, ob man dort ebenso ein wenig Geld mit AdWords Anzeigen verdienen kann.

Google Images Search mit Google AdWords Anzeigen
Bildquelle: Googlified

Weitere Infos zu den Google AdWords Anzeigen in der Google Bilder Suche, findest Du auf Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.132 klicks

Google sein Bloghosting Service Blogger.com hat diese Woche sein 8. Jähriges Bestehen gefeiert und als kleines Geburtstags-Special das neue Blogger-Gadget „Blog of Note“ veröffentlicht. Gestartet hat Blogger mitte 1999 und zählte damals zu den ersten ersten Blog-Plattformen im Internet. Heute kann man sagen, das Blogger.com maßgeblich dazu beigetragen hat, dass sich die Welt der Blogger so entwickelt hat, wie es Heute der Fall ist, sozusagen ein Pionier der ersten Stunde ist.

Blogger.com feiert seinen 8. Geburtstag
So sah Blogger.com noch vor 8 Jahren aus

Chronik zur Blogger Entwicklung die letzten 8 Jahre:

– August 1999, Blogger wurde von Pyra Labs gestartet. Als eines der ersten dedizierten Blog Veröffentlichtungstools, es Blogger zu verdanken, das Format zu popularisieren

– Februar 2003, Pyra Labs wurde von Google zu geheimgehaltenen Konditionen übernommen. Nach der Übernahme durch Google, wurden alle Premium Features auf den Status Free gesetzt. Ein Jahr später verlässt der Pyra Labs Mitbegründer Evan Williams Google

– Im Jahr 2004 kaufte Google Picasa und integrierte Picasa und das Photo Sharing Utilitie „Hello“ in Blogger, womit Nutzer die Möglichkeit hatten Fotos in ihrem Blog zu posten

– Am 9. Mai 2004 erhielt Blogger ein grosses Redesign und fügte neue Features dem Blogservice hinzu (CSS-kompatible Templates, individuelle Archive Seiten für Postings, Comments und eMail Posts)

– Am 14. August 2006 hat Blogger seine letzte Beta Version veröffentlicht vom Bloghosting Service, welche den Codenamen „Invader“ erhielt und vereinzelte Accounts von Blogger mit neuen Features auf dem Google Server Einzug hielten.

– In Dezember 2006 ist diese neue Version aus dem Beta-Status entlassen worden

– Im Mai 2007 wurde Blogger komplett auf von Google betriebene Server umgezogen

Zum Geburtstag hat Blogger seinen Usern ein kleines Präsent spendiert und das Gadget „Blog of Note“ veröffentlicht, welches dem Blog-Besucher täglich einen neuen Blog vorstellt, ähnlich dem einfachen Prinzip auf Googles Blogs of Note Blog.

Weitere Informationen zu Blogger seinem 8. Geburtstag, dem neuen Blogger Gadget „Blog of Note“, findet man im Web auf dem GoogleWatchBlog, Googlified, dem GoogleFokus Blog, sowie den Postings im offiziellen Blog von Blogger.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.358 klicks

Wie der GoogleFokus Blog berichtet, hat das Online Magazin InformationWeek, Fotos von Google’s Datencenter in The Dalles, im US-Bundesstaat Oregon veröffentlicht. Das Google Datencenter in The Dallas, besteht aus zwei grossen Gebäuden, sowie zwei Kühleinrichtungen. Das hört sich erstmal alles nicht so wichtig an, sichert jedoch für Google das Überleben von fast einer halben Million Servern.

Googleville Schild - Schriftzug in der Nähe des Google Datencenters
Sympatie zu Google – Googleville Schriftzug bei einem Geschäft, in der Nähe des Google Datencenters, Foto by AHockley, Nutzung unter CC-license

Googleville Schriftzug in der Nähe des Google Datencenters
Weiteres Schild mit dem Googleville Schriftzug, Fotos by InformationWeek.com, Nutzung unter CC-license

Weitere Informationen zu Google’s neuen Daten Center in The Dallas – Googleville, findet man im Netz auf dem GoogleFokus Blog, sowie Informationweek.com und dem GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 4.966 klicks

Am Anfang der Woche berichtete ich über den Google Dance, also der Google Dance Party 2007 im Googleplex. Mittlerweile sind im Web ein paar neue Videos und auch Unmengen neuer Fotos aufgetaucht, welche ich als Update Posting zum ersten Google Dance Posting noch zeigen möchte. Mein Favorit ist das erste YouTube Karaoke Video der Googler, wobei man auch noch eine Vielzahl weiterer spassiger Videos auf YouTube findet.


Google Dance Party 2007 – Karaoke


Karaoke auf der Google Dance Party 2007, mit dem Handy aufgenommen

Beim ersten Video zur Google Dance Party 2007, aus dem vorangegangenen Posting, fand ich die Musik nicht so den Reisser bzw. hab mir einfach eine andere Musik für eine Google Party vorgestellt gehabt. Das nachfolgende Video hat dann meine Vorstellungen diesbzgl. wieder gerade gerückt.


Google Dance Party 2007 Video

Weitere Partyfotos vom Google Dance findet man auf Flickr in den Gallerien der Nutzer genexe, digantsavalia, ebenso in den Picasa Web Alben der Googler und auf YouTube.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 7.210 klicks

Haochi vom Googlified Blog hat mal wieder ein schickes Fundstück von Suchmaschine Google aufgetan und ein Foto vom Google Strampler – Goo Goo Gaga entdeckt. Es gibt also neuen Nerdstuff für Fans von Google 🙂

Google Strampler: Goo Goo Gaga
Google Strampler Goo Goo Gaga – Foto by Mike Epstein, Nutzung unter CC-license

Der Name Goo Goo Gaga stammt dabei aus der Zeichentrick Serie „Foster’s Home for Imaginary Friends„. Nachdem schwedischen BMW mit Google Nummernschild und einigen Google T-Shirt Funden, ein weiteres schönes Fundstück für die Sammlung.

Weitere Infos über den Goo Goo Gaga – Google Strampler, findet man im Netz auf Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. August 2007 | 12.707 klicks

Wie die indische Tageszeitung Business Standard berichtet, plant Suchmaschinen Riese Google den Start seinen Google Phone (ggf. GPhone) bereits diesen September. Die indische Tageszeitung beruft sich dabei aus Informationen aus Verhandlungskreisen, welche Google in Indien gerade mit Netzbetreibern führt, um Exklusivverträge abzuschließen.

Google Phone - mögliche Variante des G-Phone
Google Phone – mögliche Variante des G-Phone, Nutzung unter CC-license

In Verhandlungen steht Google in Indien aktuell mit Bharti Airtel und Vodafone Essar. Bharti Airtel ist aktuell indischer Marktführer und Vodafone Essar die Nummer 3 im indischen Mobilfunkmarkt. Weiterhin steht Google in Gesprächen mit Bharat Sanchar Nigam, welche sich in staatlichen Besitz befindet. Google plant demnach, den Start des Googlephone zeitgleich in Amerika und Europa. Sobald Google in den USA die Genehmigung durch die Regulierungsbehörde erhalten hat, wird der Start des GPhone erwartet. Google lässt sich den Launch des eigenen Google-Phone weltweit 7 bis 8 Milliarden Dollar kosten, berichtet Business Standard weiter.

Google Phone - mögliche Variante des Google Phone
Google Phone – mögliche Variante des Google-Phone, Nutzung unter CC-license

Sollte sich der Start des Googlephone im September bewahrheiten, dann ist das aus Google Sicht ein cleverer Schachzug und bremst eventuell den Hype auf das Apple iPhone, welches erst zum Ende des Jahres für Europa angekündigt würde. Gespannt darf man auch sein, welches der im Netz kursierenden Fotos vom Google Phone, sich durchsetzen wird. Lassen wir uns überraschen.

Googlephone: mögliches Googlephone
Googlephone – mögliche Googlephone Variante, gefunden auf Google-Phone.com, Nutzung unter CC-license

Weitere Informationen zu einem Start des Googlephone im September, findet man im Web auf GoogleFokus, de.internet.com, searchengineland.com und rediff.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. August 2007 | 5.416 klicks

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, hat Suchmaschine Google diese Woche nicht nur die neue Version Google Earth 4.2 mit Google Sky vorgestellt, sondern ebenso Verkehrs- und Stau-Informationen, als neuen Traffic-Layer, dem Google Kartenprogramm hinzugefügt. Mit den Farben Rot, Geld und Grün, werden auf den Hauptstrassen nun ebenso wie in Google Maps, die aktuelle Verkehrslage anzeigt.

Google Earth zeigt im neuen Layer Verkehrs- und Stauinformationen

Aktuell ist der Layer nur in Amerika im Einsatz, wer es selbst testen möchte, der muss Google Earth auf Englisch umstellen, sowie die All-Layers Ansicht aktivieren.

Weitere Informationen zum neuen Google Earth Layer Stau- und Verkehrsinformationen, findet man im Web auf GoogleWatchBlog und in der offiziellen Ankündigung im Google Late Long Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. August 2007 | 4.659 klicks

Suchmaschine Google hat diese Woche seinen Google Calendar eine neue Funktion spendiert und zeigt jetzt auch Gadgets im Calendar an. Macht das nutzen des Google Calendar gleich ein Stück interessanter, da man sich nun zu eingetragenen Geburtstagen, auch Fotos hinterlegen kann, was das ganze ein wenig persönlicher macht.

Google Calendar mit Foto zum Geburtstags Eintag

Auch für Reisetermine sehr hilfreich oder zum Beginn des Urlaubs, ist die Einbettung des Wetter Gadgets im Calendar, so weiss man gleich was einen draussen erwartet.

Google Calendar mit eingebundenen Wetter Gadget

Zusätzlich zu den Google Gadgets im Calendar, können die Inhalte nun auch via GData Calendar API bzw. dem iCal-Format im Kalender genutzt werden.

Weitere Informationen zu den Google Gadgets im Google Calendar, findest Du im Netz auf dem GoogleWatchBlog, in der offiziellen Ankündigung im Google Code Blog, sowie auf of-the-day Gadgets Wizard.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. August 2007 | 3.988 klicks

Am Dienstag berichtete ich über einen Yahoo Mitarbeiter, welcher in seiner privaten Linksammlung zu lokalen Suchmaschinen weltweit, ein Google Logo benutzt hat und darauf hin von Google abgemahnt wurde. Nachdem das Logo entfernt wurde, hat das Google Trademark Enforcement Team erneut geschrieben, woraus sich ein Widerspruch zur offiziellen Google Seite zur Nutzung des Google Logos ergeben hat.

Mail vom Google Trademark Enforcement Team an Locallytype:

Dear Frank,

Thank you for your reply and for removing our logo from your site.

We contacted you because we became aware that you were using our logo without permission. As you can see from our Guidelines for Third Party Use of Google Brand Features, located at http://www.google.com/permissions/guidelines.html, we only allow use of our logo with permission. We do not, however, have any objections to the use of our trademarks in plain text, e.g., Google Maps™ mapping service.

Additionally, this is not a new policy or procedure, and sending such notices is standard practice for trademark owners who are required to protect and maintain the integrity of their trademarks.

Lastly, we contacted you at this email address because this is the address listed for your site in the WHOIS database.

Thank you again for your prompt cooperation with our request.

Sincerely,The Google Trademark Enforcement Team

Da der Webmaster zukünftig weiteren Problemen dieser Art aus dem Weg gehen mag, hat er nun mit Verwunderung festgestellt, dass die deutsche Google Seite ein wenig verwirrend geschrieben ist, zumindest im Bezug auf die Antwort vom Google Trademark Enforcement Team. Geht man auf die deutsche Google Seite , findet man folgenden Hinweis Text:

Wenn Sie gerne einen Link zu Google auf Ihrer Webseite schalten möchten, steht es Ihnen frei, eines der unten angezeigten offiziellen Logos zu benutzen.

Der einzigste Unterschied zwischen dem auf Locallytype.com verwendeten Logo und dem der zur Verfügung gestellten, ist das Maps im Logo. Also kein wirklich grosser Unterschied, was auch in einer erneuten Mail an das Google Trademark Enforcement Team von Frank erfragt wurde.

Antwort Schreiben von Frank an das Google Trademark Enforcement Team:

Hi Guys,Thanks for the reply and the clarification.

I figured the thing with the WHOIS – in the meantime.

And I do appreciate that you guys didn’t pick me because of a special reason.

Now let me point to a thing that – at least somehow – still confuses me.
I’m German and have lived there quite some time.
On your German site there is a page

The text reads as follows
“Offizielle Logos

Wenn Sie gerne einen Link zu Google auf Ihrer Webseite schalten möchten, steht es Ihnen frei, eines der unten angezeigten offiziellen Logos zu benutzen.

Falls Sie das Google-Logo für andere Zwecke benutzen möchten, lesen Sie sich bitte die Seite Google-Genehmigungen durch.”

In short it says that I should feel free to add any of the Logos displayed to my website if I would link to Google.

If I would want to use them for something else, I’m asked to read the guidelines.

Well I’ve used a Logo not listed here – I used the Maps one – but still I’m confused why that’s such a big difference.

It would be great if you would let me know your thoughts on this.

Kind Regards

Auf jeden Fall erfreulich zu lesen, das hier keine Kosten für den Yahoo Mitarbeiter entstanden sind und vielleicht lässt sich noch klären, ob es hier das Wort Maps im Google Logo als ausreichend gilt, das man es besser nicht benutzt.

Weitere Informationen zur widersprüchlich auslegbaren Google Logo Nutzung, findest Du auf Locallytype.com.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. August 2007 | 4.769 klicks

Zum Start der neuen Google Earth 4.2 Version mit Google Sky für Weltraum und Sterne, wurde die erste Amerikanerin im Weltraum, Sally Kristen Ride, von Suchmaschine Google gebeten die neue Google Sky Software, in Google Earth 4.2 zu testen.


Sally Ride beim Google Earth Sky mit Google Engineer

Sally Kristen Ride war die erste Amerikanerin im Weltraum und die dritte Frau, welche einen Raumflug absolviert hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Google im Jahr 1995 - Wie alles angefangen hat

Wir schreiben das Jahr 1995. Die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin entwickeln an der Stanford University die Suchmaschine namens BackRub. Wirklich viel Erfolg hatten die beiden kreativen Köpfe zumindest im Bereich der Internet-Seiten mit ihrer Idee allerdings nicht. 1998 der Durchbruch: Andreas von Bechtolsheim investierte 100.000 US-Dollar in die neuartige Suchmaschine. Überzeugt wurde der Investor von den beiden Google-Gründern innerhalb von zehn Minuten.

Der Investor ging allerdings davon aus, dass das Unternehmen hinter der Idee Google heißen würde, demnach ging auch der Scheck an die Google Inc. Blöd nur, dass es diese Firma noch überhaupt nicht gab. Larry Page und Sergey Brin mussten daher zügig handeln und registrierten im September 1998 kurzerhand das Unternehmen Google Inc.

Google damals - 500.000 Suchanfragen täglich, bereits nach 5 Monaten

Bereits fünf Monate nach dem offiziellen Start der ersten Google-Testversion rasselten pro Tag 500.000 Suchanfragen ein. Sechsmal so hohe Suchanfragen konnten anschließend generiert werden, nachdem sich auch AOL und Netscape zu einer Zusammenarbeit mit Google entschlossen.

Auch Altavista bot damals eine Suchmaschine an, die nicht einmal schlecht war. Dieses Portal entwickelte sich allerdings in Richtung umfangreiches Netzwerk, was wiederum die Ladezeit vieler Internet-Besucher aufs Maximum strapazierte. Ein Vorteil für Google, die mit ihrer minimalistischen Suchmaschine im Bereich der Ladezeit voll ins Schwarze trafen.

Google Heute - die absolute Nummer 1 unter den Suchmaschinen

Bis heute ist Google, neben Yahoo und Bing, die absolute Nummer 1 im Bereich der Suchmaschinen. Die restlichen Prozent-Zahlen an Besuchern haben sich allerdings von der Suchmaschine und/oder vom Konzern abgewandt, oftmals aus Datenschutz- und Privatsphäre-Gründen. Suchmaschine Google ist zwar in der Lage, in den meisten Fällen hochwertige Webseiten als Suchmaschinen-Resultat auszugeben, allerdings oftmals auf Kosten der eigenen persönlichen Daten, wie die AdWords-Anzeigen und die personalisierten Suchergebnisse in der Google-Suche beweisen.

Für viele ein Grund, dem Suchmaschinen-Konzern den Rücken zuzudrehen und beispielsweise eine Suchmaschine zu verwenden, die keinerlei Daten über die Suche und ausgewählte Webseiten speichert.

Ein kniffliger Algorithmus hält die Google Suchergebnisse spannend

Der Bärenanteil der Internet-Nutzer lässt sich allerdings nicht abschrecken und ist dankbar für den kniffligen Algorithmus von Google, der mittels 200 verschiedener Kriterien thematisch passende Webseiten abhängig des jeweiligen Suchbegriffs auswählt und für den Nutzer aufbereitet.