Microsoft, Bing und MSN im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Microsoft, Bing und MSN

Ähnlich wie bei vielen anderen News-Webseiten aller Art findet sich auch in den MSN-Nachrichten das Neueste des Tages. In verschiedenen Kategorien aller Art finden interessierte Leser auf einen Blick, was in der Welt geschieht.

Microsoft und MSN News - Politik, Wissen, Finanzen, Panorama und mehr

Die politische Situation verschiedener Länder, Bundestagswahlen, kontroverse Berichterstattungen und das Thema des Tages. Im Finanzbereich informiert MSN-News nicht nur über neue Änderungen im Bereich Finanzen und Wirtschaft, sondern auch über Urteile, Strafen, Deals und Investitionen. Über allgemeine Themen informiert Microsoft via MSN im Panorama-Bereich des Angebots. Spannend ist vor allem der Bereich Polizeifunk, da hier oftmals Katastrophen-Meldungen zu finden sind, die schlichtweg in dieser gebündelten Form nur selten aufbereitet werden.

In den wissenschaftlichen Bereich geht es in den MSN-Nachrichten ebenfalls, angefangen von Astrologie über Biologie bis hin zur Archäologie, Mythen, Technik, Geschichte und vieles mehr. Schlussendlich wartet das MSN-News-Angebot mit einem lokalen Neuigkeiten-Dienst auf, der für zahlreiche Großstädte die passenden News-Meldungen anbietet.

28. September 2007 | 3.251 klicks

Suchmaschine Microsoft arbeitet weiter am Zielm seine MSN Dienste umzustrukturieren und hat für den Herbst sich den MSN Sport Channel, den MSN Lifestyle Channel und den MSN Video Channel vorgenommen. Alle drei genannten MSN Channel wurden diesen Monat einem neuen Design und Funktions-Update unterzogen und erstrahlen im neuen Glanz. Da sowas natürlich nicht ohne die nötige Bewunderung der Neuheiten geschehen darf, hat sich MSN diesen Monat zu einer vierten Pressemitteilung hinreissen lassen.

MSN startet mit zahlreichen Neuerungen in den Herbst

München, 25. September 2007 – Das breitgefächerte Angebot auf MSN wird in den Bereichen Lifestyle, Video und Sport noch umfassender: Der Lifestyle-Channel ist mit dem Relaunch im September vielseitiger geworden und deckt nun alle Bereiche rund um dieses Thema ab. Gleichzeitig bietet der MSN Video-Channel / MSN Soapbox seinen Usern mit einer Fülle neuer Features ein deutlich verbessertes Online-Erlebnis. Bereits seit einer Woche erhält der MSN Sport-Channel kompetente Unterstützung von Kicker.de.

MSN Lifestyle Channel

MSN Lifestyle-Channel
Mit dem Relaunch erhält der MSN Lifestyle-Channel nicht nur ein überarbeitetes Design, sondern auch zahlreiche neue Themengebiete: Die bisherigen Lifestyle-Inhalte Reisen, Gesundheit, Liebe&Dating, Horoskope, Partnersuche und eCards wurden im Lifestyle-Channel zusammengefasst und sind außerdem um die Rubriken Mode, Beauty und Leben ergänzt worden.

Damit bietet der MSN Lifestyle-Channel viele hochwertige und spannende Inhalte in allen relevanten Bereichen. Zu den gewohnten Specials wie dem kostenlosen Marco Polo Reiseführer, dem Reisebüro und Reisemagazin sowie dem umfassenden Gesundheits-A-Z und Expertenrat kommen weitere Highlights hinzu: aktuelle Berichterstattung aus der Welt der Mode, insbesondere von Fashion Shows, sowie das Neueste über die angesagtesten Topmodels. Außerdem gibt es die amüsante Serie „Modesünde der Woche“.

Auch in den Bereichen Beauty, Leben und Gesundheit findet sich nun ein vielfältiges und breit gefächertes Angebot an Tipps und Ratgebern, bis hin zu Fitness und Workout. Hinzu kommen verschiedene Anleitungen und zahlreiche Selbsttests aus den Bereichen Psychologie, Gesundheit und Beauty. Ein besonderes Feature ist außerdem der Redaktions-Space „Kathrins Stilwelt“ unter der URL
und die eigene Community im Lifestyle-Forum.

MSN Video Channel

Neue Version von MSN Video in Beta
Das MSN Video-Portal startet am 27.09.2007 mit einem völlig überarbeiteten Design und zahlreichen neuen Funktionen in den Betabetrieb. In der neuen Version erhalten Nutzer die Möglichkeit, eigene Videos auf „Soapbox“ hochzuladen. Damit bietet MSN Video sowohl redaktionell betreute Partnerinhalte als auch User-generated Content auf der gleichen Plattform. Auch die Features der Soapbox Community sind nun von der MSN Video-Site aus erreichbar.

Insgesamt wird bei MSN Video Wert auf eine noch einfachere Bedienung gelegt: Der neue Look ermöglicht es dem User, ein Video anzusehen und gleichzeitig nach weiteren Videos zu suchen. Die verbesserte Navigation macht die erste und zweite Ebene der Menuführung überall auf der Site sichtbar und zeigt die gesamte Inhaltsbreite. Dies ermöglicht auch den Zugang zu User-Videos, ohne MSN Video verlassen zu müssen. Durch die neue Suchfunktion lassen sich Top-Ergebnisse von MSN Video und MSN Soapbox einfach finden und auf einer Seite anzeigen. Eine Vorschau sorgt zudem für einfachere Contentauswahl.

Neue Funktionen wie “Per Mail versenden” und “Per Messenger verschicken” ermöglichen die gemeinschaftliche Nutzung des Video-Angebots.

MSN Sport Channel

MSN Sport-Channel
Bereits seit dem 19. September werden auf dem MSN Sport-Channel die redaktionellen Beiträge zum Thema Fußball von Kicker.de bereitgestellt. Das Angebot beinhaltet auch sämtliche Tabellen, Live-Ticker und Spielerdatenbanken.

Alle relevanten Informationen der Fußball-Fachwelt sind unter msn.de in der Rubrik Sport abrufbar. Dies schließt nicht nur die umfangreichen Vor- und Nachberichte sämtlicher Begegnungen mit ein, sondern auch aktuellste Informationen über Veränderungen bei den Vereinen und Mannschaften; von der Bundesliga bis hin zur Regionalliga und auch auf internationaler Ebene.

Über MSN und Windows Live
Mehr als 465 Millionen Unique User weltweit besuchen jeden Monat MSN. Mit lokalisierten Versionen in 42 Märkten und 21 Sprachen ist MSN ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Inhalten und Online-Werbemöglichkeiten. Microsoft Windows Live, ein neues Set von personalisierbaren Internet Services und Software, ermöglicht es Usern, die für sie wichtigen Kontakte, Informationen und Interessen zu bündeln; dabei profitieren sie von erweiterten Sicherheitsfunktionen für PC und Web. MSN und Windows Live werden parallel angeboten und ergänzen sich gegenseitig. Einige Microsoft Windows Live Services stehen derzeit in der Beta-Version zur Verfügung. Unter sind Informationen über diese Services und künftige Updates zu finden. MSN ist unter abrufbar.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. September 2007 | 17.995 klicks

Software Gigant Microsoft hat seine Live Search Internetsuche ein etwas grösseres Funktionsupdate spendiert. Laut Aussage der Microsoft Entwickler handelt es sich um das umfangreichste Live Search Update seit Einführung des Suchdienstes im ersten Quartal 2005.

Microsoft Live Search

Für die neue Version 2.0 von Live Search haben die Redmonder einen neuen Suchindex aufgebaut, welcher laut eigenen Angaben bis zu vier Mal größer als sein soll, wie die Vorgängerversion. Durch den grösseren Suchindex will Microsoft für die Webzukunft gerüstet sein und alle Bereiche des Internets abdecken können. Auch die Qualität der Suchergebnisse soll laut Microsoft deutlich besser sein, wie die Konkurrenz Produkte von Google und Yahoo. Hierzu hat Microsoft ein neues Verfahren im Einsatz, welches unter dem Namen RankNet läuft. Das Verfahren basiert ebenso wie Google sein Pagerank Verfahren auf Links und gewichtet diese danach, wie häufig dieser angelinkt wird und wie wichtig der Link ist.

Neben den normalen Ergebnissen aus dem Volltextindex, basiert die Suche nach Branchen, Unterhaltung, Shopping und Gesundheit auf speziellen Datenbeständen, welche die Qualität der Ergebnisse zusätzlich erhöhen soll. Darüber hinaus hat Microsoft das Layout der Suchseite ebenso überarbeitet. Veränderungen im Schrifttyp, Zeichenabstand, Kontrast und Farbe sollen die Suchergebnisse künftig besser lesbar darstellen.

Weitere Informationen zur neuen Version 2.0 von Microsoft Live Search, findet man im Netz im GoogleFokus Blog, heise.de, zdnet.de, golem.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. September 2007 | 4.046 klicks

Interessantes zu Google und Co.

GoogleFokus Blog: My World – Googles 3D-Social Network

GoogleWatchBlog: Google plant Unterseekabel zwischen USA und Australien

Spiegel: Google kostet 174.800.000.000 Dollar

Zdnet: Zukünftige Microsoft Live Search Details versehentlich veröffentlicht

PC-Welt: Neue Schwachstellen in AIM und Yahoo Messenger

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. September 2007 | 3.466 klicks

Software Gigant Microsoft sucht Unterstützung im Kampf gegen die Übernahme von Doubleclick durch Google. Hierzu hat der Software Riese aus Redmond jetzt eine Lobby Kampagne bei Burson-Marsteller in Auftrag gegeben, welche in der Branche den Ruch der unlauteren Beeinflussung hat. Hintergrund der Lobby Kampagne ist die Ablehnung Microsofts, zur Übernahme des Werbevermarkters DoubleClick, durch den Konkurrenten Google.

Microsoft hat hierzu die Firma Burson-Marsteller beauftragt, welche nach einem Bericht der britischen Zeitung „The Observer“, derzeit E-Mails an führende Mitarbeiter zahlreicher Unternehmen aus der IT-Branche verschickt. Inhalt der Mails ist die Unterstützung einer neuen Organisation namens Initiative for Competitive Online Marketplaces, welche sich gegen Googles Übernahme von DoubleClick engagiert.

Einer Meldung auf heise.de zu Folge, ist Absender der verschickten Mails Jonathan Dinkeldein, Direktor bei Burson-Marsteller. Dieser räumte ein, dass Microsoft und sein Unternehmen bei dieser Initiative zusammenarbeiten und dass die neue Organisation von Google-Konkurrent Microsoft ins Leben gerufen wurde. Auch seitens Microsoft bestätige man diese Zusammenarbeit, hierzu äusserte sich eine Microsoft-Sprecherin, dass es eine „laufende Zusammenarbeit“ gibt, welche aber nicht die Lobbyarbeit für Microsoft zum Thema hat.

Empfänger der verschickten Mails kritisieren das Vorgehen von Microsoft. Durch die Nicht-Nennung des Auftraggebers, habe Lobbyist Burson-Marsteller gegen die Richtlinien der Branche verstoßen. Schon die Art der Kontaktaufnahme, verstoße gegen die Gepflogenheiten der Branche. Ganz fruchtlos blieben die verschickten Mails von Burson-Marsteller jedoch nicht: Bereits 30 Unternehmen aus 10 verschiedenen Ländern haben sich der Initiative bereits angeschlossen, so Jonathan Dinkeldein.

Weitere Informationen zur aufgeflogenen Lobbywühlarbeit von Microsoft gegen Google, findet man im Netz auf heise.de, netzeitung.de und auf der Futurezone vom ORF.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. September 2007 | 4.442 klicks

Noch während ich am Blogeintrag zur Content Partnerschaft zwischen MSN und Kicker.de geschrieben habe, hat Software Gigant Microsoft eine weitere Pressemeldung nachgelegt und die Ergebnisse der weltweiten Studie „Circuits Of Cool“ zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen in der digitalen Welt veröffentlicht. Diese zeigt überraschende Ergebnisse auf und bescheinigt Jugendliche von heute, das sie keine Technik-Nerds sind, sondern professionelle Multitasker. Nachfolgend die Studie, welche man auf dem OSG Pressecenter veröffentlicht hat.

Weltweite Studie von MTV Networks und Microsoft zeigt überraschende Ergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen in der digitalen Welt

  • Jugendliche von heute sind keine Technik-Nerds, sondern nutzen neue Technologien gezielt zur Kommunikation
  • Die Kommunikationsmöglichkeiten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der digitalen Welt haben sich vervielfacht, doch Interessen an Themen wie Musik, Lifestyle, Sport, dem Freundeskreis und Selbstverwirklichung haben sich nur wenig verändert
  • Jugendliche sind heute über Internet und Mobiltelefone eng vernetzt – die Verbreitung von unterschiedlichstem Content über diese Netzwerke beschleunigt sich und nimmt stark zu
  • Junge Menschen sind heute professionelle Multitasker – die gleichzeitige Nutzung von mehreren Medien ist Normalzustand – Fernsehen bleibt die beliebteste Freizeitbeschäftigung und wird häufig ausschließlich genutzt

Circuits Of Cool - Microsoft und MTV Networks Studie

München, 20. September 2007 – Deutsche Jugendliche haben im Schnitt 35 Freunde, wovon 11 reine Online-Freunde sind, die sie noch nie persönlich getroffen haben. Im Handy haben Deutschlands Junioren circa 86 Telefonnummern gespeichert und in verschiedenen Social Communites haben sie etwa 55 Freunde. Im internationalen Vergleich hat der durchschnittliche junge Mensch mit Zugang zur digitalen Welt sogar durchschnittlich 94 Kontakte im Mobiltelefonspeicher und 86 Freunde in Web-Gemeinschaften.

Trotz dieser Erkenntnisse sind die Jugendlichen von heute weder in Deutschland, noch in den anderen der insgesamt 16 Länder, die im Rahmen der Studie ‚Circuits Of Cool‚ untersucht wurden, absolute Technik-Nerds – vielmehr wissen sie die technischen Möglichkeiten der digitalen Welt bewusst und gezielt zu nutzen. 59 Prozent der international befragten 8-14-Jährigen ziehen als Medium Nummer Eins noch immer das Fernsehen dem PC vor und nur 20 Prozent der 14-24-Jährigen gaben an, „technikinteressiert“ zu sein. Sie sind vielmehr absolute Multitasker und sehr fähig im Filtern verschiedener Informationen und Kanäle. Das gleichzeitige Nutzen mehrerer Medien ist für sie Normalzustand.

Das sind nur einige Erkenntnisse der weltweit bisher größten Studie dieser Art, die von MTV Networks und Microsoft Digital Advertising Solutions durchgeführt wurde. Die Studie über Mediennutzung und Lifestyle der Jugendlichen im digitalen Zeitalter stellt weit verbreitete Annahmen über den Einfluss neuer Technik auf den jugendlichen Lebensstil in Frage und gibt tiefe Einblicke in die komplexen Zusammenhänge von Jugendkultur, Alter, Geschlecht und der Nutzung digitaler Medien und Technologie.

Die Jugendlichen von heute erwarten ansprechende Unterhaltung und Interaktion auf allen möglichen ihnen zur Verfügung stehenden Plattformen, ob mobil, im Internet oder im Fernsehen. Das ist eine Strategie, die MTV Networks mit der Auswertung von Inhalten auf vielen verschieden Plattformen seit langem voranbringt“ so Catherine Mühlemann, Geschäftsführerin MTV Networks Germany.

Markus Frank, Director Sales & Trade Marketing Microsoft Digital Advertising Solutions Deutschland, äußert sich zur wachsenden Bedeutung des Internet für Jugendliche: „Kommunikationstools wie der Instant Messenger und Social Networking Sites ermöglichen Jugendlichen ständigen Kontakt zu einem oder mehreren Freunden. Sie sind inzwischen total vernetzt und verbreiten innerhalb von kürzester Zeit ihre Lieblings-Inhalte an ihren Freundeskreis. Der Grad der gegenseitigen Beeinflussung steigt enorm. Das macht das Internet zum perfekten Medium, um Werbebotschaften durch den Word-of-Mouth-Effekt nachhaltig zu platzieren und zu verankern.

Kai Pohlmann, General Manager KMF Werbung, ergänzt: „Endlich kommt zusammen, was zusammen gehört.“ Den Wert der Freundschaft haben die Youngsters erkannt und pflegen diese so facettenreich wie keine Generation zuvor. „Aus den Augen – Aus dem Sinn“ gilt nicht mehr. Dafür sorgen Video-Chats, Messenger, E-Mail, Spaces, Handys und Social Networks. Hier entsteht eine Generation der Verbundenen. Hoffen wir, dass die Bindungen stark genug sind.

Weitere Ergebnisse der Studie:

  • Die moderne Kommunikationstechnik erlaubt es der Jugend von heute, durch die ständige Möglichkeit der Interaktion mehr und engere Freundschaften zu pflegen.
  • Freunde beeinflussen sich gegenseitig – ähnlich wie es durch Werbung oder Marketingmaßnahmen möglich ist. Freunde und Marken sind wichtige Orientierungshilfen.
  • Die Jugendlichen lieben nicht die neuen Technologien selbst. Sie genießen es aber, deren Möglichkeiten zur Kommunikation, Selbstdarstellung und Unterhaltung anwenden zu können.
  • Digitale Kommunikation wie Instant Messaging, E-Mail, Social Networking, mobile Telefonie und SMS ergänzen die TV-Nutzung anstatt sie zu verdrängen. Fernsehinhalte sind immer auch prägender Teil der digitalen Konversation.
  • Neben den augenscheinlichen Fortschritten der Kommunikationstechnologie hat sich in der tradierten Kommunikation und Jugendkultur nicht viel geändert. Fast alle befragten Jugendlichen nutzen die neue Technik, um ihr Kommunikationsspektrum zu ergänzen, nicht um beispielsweise direkte Face-to-Face Interaktion zu ersetzen.
  • Die Anzahl der Freunde eines Jungen verdoppelt sich nahezu, vergleicht man 13-14-Jährige und 14-17-Jährige männliche Jugendliche auf weltweiter Basis. Die Anzahl der Freunde steigt von einer Altersstufe auf die andere durchschnittlich von 24 auf 69.
  • Die Altersgruppe und das Geschlecht, welches die meisten Freunde hat, sind nicht etwa die 14-17 Jährigen Mädchen, sondern die 18-21 Jährigen Jungen mit durchschnittlich etwa 70 Freunden.

Für Contentlieferanten, Medien und Werbebranche, die mit und für junges Publikum produzieren, ist es unerlässlich, sich des Wandels im Kommunikationsverhalten der jungen Zielgruppe bewusst zu sein und entsprechend zu handeln. „Die digitale Technologie berührt jeden einzelnen Aspekt unserer Entwicklung von Inhalten für Nickelodeon und MTV. Diese wegweisende Studie unterstreicht die Bedeutung und Notwendigkeit, die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen weltweit zu verstehen. Die Ergebnisse werden uns dabei helfen, noch stärkere und innovativere Allianzen zwischen Geschäftspartnern und unseren 137 TV Sendern und 260 Online- und Mobileservices zu schließen. Wir sind hocherfreut, bei diesem wichtigen Projekt mit Microsoft zusammenarbeiten zu können“, ergänzt Bill Roedy, Vice Chairman MTV Networks.

Forschungsdesign „Circuits Of Cool“
Die ‚Circuits Of Cool‘-Studie von MTV Networks und Microsoft beruht sowohl auf qualitativen als auch quantitativen Forschungsmethoden. Um zu untersuchen, wie die digitale Technologie die Jugendkultur verändert, wurden 18.000 Jugendliche befragt, die Zugang zu Internet, Mobiltelefon und mindestens zwei weiteren elektronischen Medien haben. Die Studie wurde weltweit in 16 Ländern durchgeführt: Australien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Holland, Indien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Polen, Schweden und den USA.

Weitere Ergebnisse der Studie stehen als Präsentation auf der Website von Viacom Brand Solutions zur Verfügung.

Über MTV Networks
MTV Networks Germany vereint die führenden Musikfernsehmarken Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie NICK und COMEDY CENTRAL unter einem Dach. MTV und VIVA stehen für ein komplementäres Senderportfolio aus Musik-, Entertainment- und Lifestyle-Formaten und erreichen über 40 Millionen deutschsprachige Haushalte. Das klassische Programmangebot wird durch die sieben Pay-Kanäle MTV Hits!, MTV Dance, VH1, VH1 Classic, MTV Base, MTV2 und MTV Music ergänzt.

Seit 12. September 2005 bereichert NICK, der deutsche Ableger des weltweit erfolgreichsten Kindersenders Nickelodeon, das Programmangebot von MTV Networks mit seinen qualitativ hochwertigen und abwechslungsreichen Kinderformaten. Am 15. Januar 2007 lancierte MTV Networks mit COMEDY CENTRAL den ersten reinen Comedy Kanal im deutschen Free TV. Der Sender richtet sich mit seinem unterhaltsamen, abwechslungsreichen und speziell auf das deutsche Publikum zugeschnittenen Programm an die Zielgruppe der 14-49-jährigen Comedy Fans und bietet 24 Stunden täglich Comedy pur.

Die Programmvielfalt von MTV, VIVA, NICK und COMEDY CENTRAL gibt es auch auf den Breitbandportalen MTV Overdrive (www.mtvoverdrive.de), TurboNICK (www.nick.de/turbonick) und bei www.comedycentral.de, sowie für die Nutzung unterwegs in Form zahlreicher mobiler Angebote wie Mobile Channels „made for mobile“, Mobile Content sowie auf verschiedenen WAP-Portalen. Noch mehr Musik, News und Unterhaltung bieten die Websites der MTV-Networks-Marken www.mtv.de, www.viva.tv, www.nick.de und www.comedycentral.de.

Über Microsoft Digital Advertising Solutions
Microsoft Digital Advertising Solutions ist das Angebot der Microsoft Corporation für digitales Marketing. Unter dem Dach der Microsoft Online Services Group vermarktet Microsoft Digital Advertising Solutions derzeit die Online-Produkte MSN, Windows Live sowie Microsoft Office Online und in Zukunft auch Xbox Live. Microsoft Digital Advertising Solutions ist Mitglied der AGOF, der IVW sowie des OVK, des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und verfügt in Deutschland laut AGOF Internet Facts 2007-I über eine Reichweite von 9,86 Millionen Unique User (AGOF internet facts, 2007-I, durchschnittlicher Monat). Unter der Leitung von Markus Frank, Director Sales & Trade Marketing, ist Microsoft Digital Advertising Solutions mit ca. 40 Mitarbeitern an den Standorten München, Hamburg und Düsseldorf vertreten. Mehr Informationen zu Microsoft Digital Advertising Solutions sind unter abrufbar.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. September 2007 | 3.682 klicks

Nachdem der Blogtag mit Google News begonnen hat, nun ein kleiner Schwung an Neuigkeiten von Microsoft, zu seinem MSN Portal. Wie gestern berichtet, hat Yahoo zum Start der UEFA Champions League, für Fussball Fans den Fussballmanager „Fantasy Europe Cup“ gestartet. Das lässt auch Konkurrent Microsoft nicht kalt und einen Tag später vermeldet man, das man zum Start der UEFA Champions League, für den MSN Sport Channel kompetente Unterstützung von Kicker.de erhält. Die Unterstützung sieht dabei vor, das das etablierte Fußball-Onlinemedium Kicker.de die Fußball-Inhalte des MSN Sport-Channels liefert. Die Redakteure von Kicker.de werden für die Zeit der Champions League alle redaktionellen Beiträge auf MSN bereitstellen, sowie die Inhalte für Tabellen, Liveticker und Spielerdatenbanken.

Nachfolgende Pressemeldung, welche Microsoft zur Kicker.de Kooperation für den MSN Sport Channel auf dem OSG Pressecenter veröffentlicht hat:

MSN Sport-Channel kooperiert mit Kicker – Neuer Content-Partner auf MSN

München, 19. September 2007 – Die MSN-Sportredaktion erhält kompetente Unterstützung von Kicker.de. Rechtzeitig zum Start der Champions League wird das etablierte Fußball-Onlinemedium Kicker.de die Fußball-Inhalte des MSN Sport-Channels liefern. Wie auf www.fussball-manager.at berichtet, wird Kicker.de alle redaktionellen Beiträge zum Thema Fußball auf MSN bereitstellen. Das Angebot beinhaltet auch sämtliche Tabellen, Liveticker und Spielerdatenbanken.

MSN Sport Channel

Alle relevanten Informationen der Fußball-Fachwelt werden unter msn.de, Rubrik Sport, abrufbar sein. Dies schließt nicht nur die umfangreichen Vor- und Nachberichte sämtlicher Begegnungen mit ein, sondern auch aktuellste Informationen über Veränderungen bei den Vereinen und Mannschaften, von der Bundesliga bis hin zur Regionalliga, sowie auch auf internationaler Ebene.

Wir verfolgen bei MSN konsequent das Ziel, zusammen mit den besten Partnern hochwertige Inhalte zur Verfügung zu stellen. Bei der Fußballberichterstattung ist Kicker unbestritten die erste Wahl in Deutschland. Mit diesen Erweiterungen bietet unser Sport-Channel die ideale Plattform für unsere geplanten Community-Angebote“, kommentiert Marc Adam, Executive Producer/Director bei MSN.

An Spieltagen informiert der Liveticker auf dem MSN Sport-Channel über die aktuellen Spielstände und Torschützen. Berichte internationaler Begegnungen wie etwa Champions League und UEFA-Cup stehen ebenfalls zur Verfügung.

Champions League Ergebnisse, Tabellen und Berichte im MSN Sport Channel von Kicker.de

Wir sind glücklich über die Partnerschaft mit MSN,“ so Werner Wittmann, Leiter Neue Medien bei kicker online. „Dadurch bietet sich uns die Möglichkeit, unsere Inhalte auf einem großen und namhaften Nachrichtenportal zu präsentieren“.

Gerade auch im Hinblick auf die nächste EM wird MSN seine User mit fundierten Informationen versorgen, angefangen mit der laufenden Qualifikation sowie weiteren News zur National Elf.

Über MSN und Windows Live
Mehr als 465 Millionen Unique User weltweit besuchen jeden Monat MSN. Mit lokalisierten Versionen in 42 Märkten und 21 Sprachen ist MSN ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Inhalten und Online-Werbemöglichkeiten. Microsoft Windows Live, ein neues Set von personalisierbaren Internet Services und Software, ermöglicht es Usern, die für sie wichtigen Kontakte, Informationen und Interessen zu bündeln; dabei profitieren sie von erweiterten Sicherheitsfunktionen für PC und Web. MSN und Windows Live werden parallel angeboten und ergänzen sich gegenseitig. Einige Microsoft Windows Live Services stehen derzeit in der Beta-Version zur Verfügung. Unter sind Informationen über diese Services und künftige Updates zu finden. MSN ist unter abrufbar.

Über kicker online:
Mit 22 Millionen Visits und 189 Millionen PageImpressions (IVW, August2007) ist kicker online eine der erfolgreichsten Websites im deutschsprachigen Internet. Etwa 25 feste und freie Mitarbeiter sorgen für eine lückenlose Fußball- und Sport-Berichterstattung. Kompetent, topaktuell und umfassend informiert kicker online über die deutschen Profi- und Amateurligen sowie den internationalen Fußball. Eine einzigartige Fußball-Datenbank sowie Live-Ticker zu allen Top-Events und zu über 80 internationalen Ligen stehen im Zentrum der Website. Analysen, Kommentare zum Spielgeschehen und Hintergrundberichte über Stars und Trainer sind fester Bestandteil des Angebots. Darüber hinaus berichtet kicker.de über Eishockey, Formel 1, Radsport, Basketball, Handball, Wintersport und alle wichtigen sportlichen Großereignisse.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. September 2007 | 3.997 klicks

Wie Microsoft im Online Service Group Center vermeldet, hat man mit der Kia Motor Company einen Vertrag für eine länderübergreifende Werbekampagne, in fünf europäischen Ländern, für den MSN Auto Channel unterzeichnet. Die Kia Motor Company verfolgt damit das Ziel, die Markenbekanntheit des Autoherstellers zu steigern und für zusätzliche Aufmerksamkeit auf die exklusive Online-Partnerschaft zwischen Kia und der diesjährigen IAA (13. bis 23. September) zu lenken.

Kia Motor Company Werbung auf MSN Auto Channel Seiten

Nachfolgende Pressemeldung, welche man zum KIA IAA Special im MSN Auto Channel veröffentlicht hat:

Kia Motor Company bewirbt den Kia cee’d auf MSN Auto
KIA sponsert in fünf europäischen Ländern das IAA Special im MSN Auto Channel

München, 13. September 2007 – Microsoft hat eine Vereinbarung mit der Kia Motor Company zur Durchführung einer länderübergreifenden Werbekampagne unterzeichnet. Ziel ist es, die Markenbekanntheit des Autoherstellers zu steigern und die Aufmerksamkeit auf die exklusive Online-Partnerschaft von Kia mit der diesjährigen IAA (13. bis 23. September) zu lenken.

Die Kampagne ist rund um die Frankfurter Automobilmesse konzipiert, auf der dieses Jahr das brandneue Fließheck-Modell der preisgekrönten Kia cee’d Familie Premiere feiert. Außerdem präsentiert der koreanische Automobilhersteller eine europäisch gestaltete Sportcoupè-Studie und eine neue Design-Linie.

Die Kampagne beginnt heute (13. September), dauert einen Monat und erstreckt sich über die MSN Auto Channels in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien. Microsoft Digital Advertising Solutions war dabei über die vergangenen acht Monate hinweg in die Kommunikationsstrategie von Kia involviert.

Der MSN Auto Channel ist die Online-Spielwiese für Auto-Liebhaber. Er beliefert Konsumenten mit umfassenden Informationen zu aktuellen Entwicklungen, berät bei Kauf-Entscheidungen und liefert wertvolle Tipps für Fahrzeughalter. Mit über 3,5 Millionen Unique Usern stellt der Auto Channel zu jedem Zeitpunkt im Lebenszyklus eines Fahrzeugs die Verbindung zu potenziellen Autokäufern und Besitzern her. Aufbauend auf dem Erfolg vergangener Kampagnen bei Microsoft Digital Advertising Solutions wird Kia auf dem MSN Auto Channel eine Serie exklusiver 728×90 und 300×250 Banner in Kombination mit einem integrierten Sponsoren-Logo sowie Video- und Foto-Einblendungen schalten.

IAA 2007 Special im MSN Auto Channel
IAA 2007 Special im MSN Auto Channel

Microsoft Digital Advertising Solutions hat die eigenen Aktivitäten auf die Hot-Spots der Werbeindustrie von New York über Hong Kong, London und Paris ausgeweitet. Die europaweite Kampagne von Kia wurde in Asien gebucht. Dies zeigt, wie wichtig multinationale Sales-Teams geworden sind. Sie sind die zentrale Anlaufstelle für Werbetreibende, um länderübergreifende Kampagnen in Auftrag zu geben, zu planen und durchzuführen.

Panu Vainamo, General Manager of Marketing & PR, Kia Motors Europe, dazu: „Wir werben bereits seit 2006 im MSN Netzwerk. Online-Sponsoring steht in diesem Jahr zur IAA stark im Fokus und darum haben wir uns entschieden, mit dem multinationalen Team von Microsoft eng zusammen zu arbeiten: So stellen wir sicher, dass unsere Kampagne auch wirklich integriert ist und die Bedürfnisse einer unserer wichtigsten Online-Zielgruppe in Europa trifft.“

Jonathan Baron, Microsoft Digital Advertising Solutions, Multinational Sales, ergänzt: „Wir sind stolz, unsere Partnerschaft mit Kia fortzusetzen. Diese Kampagne ist ein weiterer Beweis dafür, dass Online-Advertising zunehmend über Ländergrenzen hinweg organisiert wird. Mit Microsoft Digital Advertising Solutions erreicht Kia die gewünschte Zielgruppe ohne Streuverluste. Gleichzeitig haben die Agenturen von Kia die Möglichkeit, einfach auch über verschiedene Länder hinweg zu planen und einzukaufen.

Kia ist das aktuellste Beispiel für Marken-Unternehmen, die von der Einfachheit, der Kosteneffizienz und den Innovationen überregionaler Online-Kampagnen bei MSN profitieren. Einzig das MSN Netzwerk bietet Werbetreibenden die Möglichkeit, Konsumenten über ein tatsächlich weltweites Online-Portal anzusprechen. Dabei erreichen Werbetreibende mehr als 465 Millionen Unique User weltweit in 42 Märkten und 21 Sprachen. Darüber hinaus besteht über Microsoft Digital Advertising Solutions Zugang zu den interaktiven Windows Live Services, Office Online und Microsoft.com.

Über Kia
Die Kia Motor Corporation ) – einer der am schnellsten wachsenden Automobilhersteller der Welt – wurde 1944 gegründet und ist der älteste koreanische Hersteller für motorisierte Fahrzeuge. Als Teil der der Hyundai-Kia Automotive Group ist es das Ziel von Kia, eine der weltweit wichtigsten Marken auf dem Automobilsektor zu werden. Kia unterhält zwölf Produktionsstätten in acht Ländern und produziert mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Diese werden über ein Händler- und Service-Netzwerk in 165 Ländern vertrieben und gewartet. Kia beschäftigt über 33.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresgewinn von fast 19 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen ist der Hauptsponsor des Grand-Slam Tennis Turniers Australian Open und der offizielle weltweite Sponsor des Davis Cup. Ferner ist Kia der offizielle Automobil-Partner der FIFA – dem Verband, der die FIFA Weltmeisterschaften ausrichtet – und Sponsor der UEFA Euro 2008. Der Slogan „the Power to surprise“ repräsentiert das zentrale Versprechen, durch kontinuierliche Innovation die Erwartungen der Kunden zu übertreffen.

Über Microsoft Digital Advertising Solutions
Microsoft Digital Advertising Solutions ist das Angebot der Microsoft Corporation für digitales Marketing. Unter dem Dach der Microsoft Online Services Group vermarktet Microsoft Digital Advertising Solutions derzeit die Online-Produkte MSN, Windows Live sowie Microsoft Office Online und in Zukunft auch Xbox Live. Microsoft Digital Advertising Solutions ist Mitglied der AGOF, der IVW sowie des OVK, des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und verfügt in Deutschland laut AGOF Internet Facts 2007-I über eine Reichweite von 9,86 Millionen Unique User (AGOF internet facts, 2007-I, durchschnittlicher Monat). Unter der Leitung von Markus Frank, Director Sales & Trade Marketing, ist Microsoft Digital Advertising Solutions mit ca. 40 Mitarbeitern an den Standorten München, Hamburg und Düsseldorf vertreten. Mehr Informationen zu Microsoft Digital Advertising Solutions sind unter abrufbar.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. September 2007 | 9.162 klicks

Software Riese Microsoft hat eine Betaversion von Windows Live Translator Beta veröffentlicht. Mit dem Online-Übersetzer Tool lassen sich bis zu 500 Zeichen lange Texte und Webseiten in 26 verschiedenen Sprachpaaren übersetzen. Möchte man ein deutsches Wort übersetzen, so stehen als Zielsprachen Englisch und Französisch zur Verfügung. Auch in die Gegenrichtung ist die Übersetzung möglich.

Windows Live Translator Beta
Windows Live Translater Beta – Online Übersetzer von Microsoft

Als Übersetzungs-Engine kommt die Software von Systran zum Einsatz, welche auch die Konkurrenten Google und Babelfish verwenden. Einzig für Übersetzungen vom Englischen ins Deutsche, Spanische, Französische, Italienische, Portugiesische, Chinesische und Japanische kommt eine von Microsoft entwickelte Übersetzungs-Engine zum Einsatz. Aktuell noch ein Nachteil am Windows Live Translator, ist die Begrenzung auf 500 Wörter, welche gleichzeitig übersetzt werden können.

Weitere Informationen zur Windows Live Translator Beta von Microsoft, findet man im Netz auf golem.de, zdnet.de, GoogleFokus Blog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. September 2007 | 3.911 klicks

Wie de.internet.com gestern berichtet hat, sucht Microsofts MSN China Partner Shanghai Alliance Investment, den Ausstieg aus dem Joint Venture mit Microsoft. Das staatliche Partnerunternehmen von MSN China hatte im Mai 2005 mit dem US-Software-Hersteller das Gemeinschaftswerk „MSN Network Communications“ gegründet. Ursache für den Ausstieg von Shanghai Alliance Investment sind Unklarheiten im Geschäftsmodell, so Firmenschef Jiang Mianheng, Sohn des ehemaligen Staatspräsidenten Jiang Zemin.

Nachdem der Schritt für Jiang Mianheng feststeht, wird nach Interessenten für die Anteile von Shanghai Alliance Investment gesucht. Wie der 21st Century Business Herald berichtet, wird bereits seit dem letzten Monat Ausschau nach Käufern gehalten, welche bereit sind die 50 Prozent der gemeinsamen Beteiligung zu übernehmen.

Weitere Informationen zum Joint Venture Ausstieg von Shanghai Alliance Investment bei MSN China, findet man im Netz auf de.internet.com und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. September 2007 | 3.555 klicks

Software Gigant Microsoft hat vergangene Woche noch eine weitere Kooperation bekannt gegeben. Wie in der Pressemeldung auf dem Presseportal zu lesen ist, wird die lokale Suche von www.suchen.de in Kombination mit Microsofts neuartigen Kartendarstellungen „Bird’s Eye View“ jetzt auch in Deutschland möglich sein. Nachfolgend die Pressemeldung, welche ich dazu gelesen habe:

Lokale Suche von www.suchen.de jetzt auch bei Microsoft eingebunden

München (ots) – Lokale Suche von www.suchen.de in Kombination mit Microsofts neuartigen Kartendarstellungen „Bird’s Eye View“ jetzt auch in Deutschland möglich – Suche nach nahezu allen Unternehmen, Geschäften und Dienstleistern Deutschlands – fast 100 Städte mit 45 Grad Luftbildern live.

Live Maps, der lokale Suchdienst von Microsoft, ist seit dieser Woche in der Beta-Version online. Zu finden ist der neue Service „lokale Suche“ unter:

– Live:
– MSN:

Dabei werden die Suchtreffer von www.suchen.de, der lokalen Suchmaschine für Deutschland, geliefert. Der Service liefert nicht nur Anschrift mit Kommunikationsdaten, sondern auch Webseiten zu vielen Unternehmen Deutschlands. Nach einer intensiven Evaluierungsphase hatte Microsoft im Vorfeld www.suchen.de als Partner für die lokalen Inhalte ausgewählt.

suchen.de gehört zu den Pionieren auf dem Markt der lokalen Suchmaschinen in Deutschland. Die Suchergebnisse basieren auf einer Mischung von Auskunftsdaten und gecrawlten, lokalisierten Internetdaten. Somit lassen sich für Unternehmen, Dienstleistern, Händlern oder anderen Anbietern in Deutschland auf einen Blick sowohl die reale Firmenanschrift als auch die virtuelle URL-Adresse anzeigen.

Die ortsbezogene Suche funktioniert ganz einfach: Man muss nur einen Suchbegriff und den gewünschten Suchort eingeben. Das Besondere dabei: Man findet spezielle Anbieter nicht nur über Branchenbegriffe, sondern zukünftig auch über Produktbezeichnungen.

Nicht zuletzt aufgrund der hohen Qualität der lokalen Suchergebnisse hat sich Microsoft für die Kooperation mit suchen.de entschieden. Die neuartige lokale Suchtechnologie ist bereits zum Patent angemeldet worden.

Die Suchergebnisse werden bei der neuen lokalen Suche von Microsoft nicht nur in einer Trefferliste präsentiert, sondern auch in einer Kartenansicht. Das Kartenmaterial stammt von den Microsoft Services Virtual Earth und Mappoint. Die User haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Ansichten:

– Straßenkarten
– Luftbild / Satellitenbild (senkrechte Draufsicht)
– Hybrid-Ansicht (Luftbilder mit eingeblendeten Straßennamen)
– Bird’s Eye-Ansicht (hochauflösende Fotos aus der Vogel-perspektive – 45 Grad) aus allen vier Himmelsrichtungen(derzeit stehen bereits 95 deutsche Städte in der Bird’s Eye-Ansicht zur Verfügung. Weitere sind in Planung.*)

Im Laufe des Herbstes beabsichtigt Microsoft die neue lokale Suche auch über einen Reiter „Maps“ in die Live Search (www.live.com) zu integrieren.

Betrieben wird suchen.de von der t-info GmbH, an der DeTeMedien und zahlreiche Partnerfachverlage beteiligt sind. Die t-info entwickelt komplett in Deutschland und hat in diesem Jahr bereits zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Broshi

Pressekontakt:
t-info GmbH
Strategy & Communications
Dingolfinger Straße 1 – 15

81673 München
Telefon: +49 (89) 59946 1100
Telefax: +49 (89) 59946 109
Mail: benjamin.broshi[at]telekom.de
Web: www.suchen.de

t-info GmbH
Beirat: Michael Oschmann (Vorsitzender),
Geschäftsführung: Oliver Neuerbourg, Andreas Arndt
Handelsregister: Amtsgericht Frankfurt, HRB 78642,
Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main

*Verfügbare Birdseye-Städte:

Aachen, Aalen, Ahlen, Arnsberg, Aschaffenburg, Augsburg, Baden-Baden, Bamberg, Bayreuth, Berlin, Binz, Brandenburg, Bremen, Bremerhaven, Celle, Chemnitz, Cottbus, Delmenhorst, Dessau, Dresden, Emden, Erfurt, Erlangen, Esslingen, Flensburg, Freiburg im Breisgau, Fürth, Fulda, Göppingen, Gera, Göttingen, Görlitz, Halle, Hameln, Hanau, Hannover, Heidelberg, Heilbronn, Herford, Ibbenbüren, Ingolstadt, Jena, Karlsruhe, Kassel, Kempten (Allgäu), Kerpen, Konstanz, Landshut, Leipzig, Lingen, Lippstadt, Lübeck, Ludwigsburg, Magdeburg, Mannheim, Marburg, Minden, Münster, München, Neumünster, Neustadt, Nürnberg, Offenburg, Oldenburg, Osnabrück, Pforzheim, Plauen, Potsdam, Regensburg, Reutlingen, Rheine, Rosenheim, Rostock, Saarbrücken, Sassnitz, Schwäbisch Gmünd, Salzgitter, Siegen, Sindelfingen, Speyer, Stralsund, Stuttgart, Tübingen, Trier, Ulm, Villingen, Schwenningen, Waiblingen, Weimar, Wesel, Wetzlar, Wilhelmshaven, Wolfsburg, Worms, Würzburg, weitere Städte folgen kontinuierlich.

Für die Bird’s Eye-Ansicht ist keine spezielle Software auf dem PC des Nutzers nötig.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. September 2007 | 5.176 klicks

Eine neue Kooperation konnte Microsoft für seine chinesische MSN Tochter MSN China letzte Woche vermelden. Wie die chinesische News Webseite 163.com berichtet, hat MSN China eine Kooperation mit der Linktone-Tochter 9Sky in China geschlossen. Damit auch Nutzer in China, auf dem MSN China Portal an gute Musik kommen, wird 9Sky diese Lücke schliessen und MSN China mit Online-Musik versorgen. Über das MSN-Chat-Fenster können MSN Nutzer in China nach Musik suchen, sofern diese den Service über MSN „My Games“ aktiviert haben.

Die Mutterfirma Linkstone, welche in China als Mobilfunkspezialist bekannt ist, hat 9Sky erst im Januar 2006 gekauft, um das eigene Angebot an mobilen Mehrwertdiensten im Musikbereich zu verstärken, ein Kauf der sich anscheinend knapp zwei Jahre später bereits ausgezahlt hat, obwohl zu finanziellen Details der Kooperation zwischen MSN und Linkstone nichts weiter bekannt wurde.

Nicht nur Google und Yahoo haben es in China schwer, die eigenen Services auf dem Markt zu platzieren, auch Microsoft hat mit seinem MSN Portal einen schweren Stand. Der chinesische Internetmarkt ist fest in der Hand von bekannten Portalen wie Sina.com, Netease.com, Tom.com oder Sohu.com. Monopolist im lokalen chinesischen Suchmaschinenmarkt ist weiterhin Baidu.com, welche auch Microsoft Konkurrent und US-Marktführer Google, ganz locker auf die hinteren Plätze verweist.

Weitere Informationen zur MSN China Kooperation mit 9Sky, findet man im Web auf it-times.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. September 2007 | 21.119 klicks

Hat man in den USA anfang Juli noch geschmunzelt, als mit Google Earth die Existenz des chinesisches Jin Atom U-Boot bestätigt wurde, so ist man aktuell selbst am diskutieren, über die ungewollte Offenbarung von mitlitärischen Geheimnissen, durch Microsoft sein Kartenservice Virtual Earth. Konkret geht es in der Debatte um Überflugaufnahmen über der US-Militärbasis Bangor. Schaut man in Microsofts Virtual Earth, ist der Stützpunkt und auf ein US Nuklear-U-Boot detailliert zu erkennen. Das Problem ist nicht die Bestätigung der Existenz und des Aufenthaltortes, sondern vor allem, dass der Antrieb des Nuklear-U-Bootes ebenso detailiert zu erkennen ist und dies unter strenge militärische Geheimhaltung fällt.

US-Nuklear-U-Boot Sichtung auf Microsoft Virtual Earth
US-Militärbasis Bangor mit Nuklear-U-Boot

Einem Bericht auf derStandard.at zu Folge, wurde das U-Boot von einem Blogger, welcher selbst überrascht über den unverhofften Fund, dazu einen Artikel verfasste. Die Geschichte wird mittlerweile nicht nur auf politischer Ebene diskutiert, sondern auch von der US-Mainstream-Presse übernommen, welche darüber diskutiert, ob es nicht unverantwortlich ist, das solche Aufnahmen ins Internet gestellt werden. Ebenso wird hinterfragt, wie es möglich ist, dass Zivil-Flugzeuge eine Überfluggenehmigung für solche Gebiete bekommen.

Nuklear-U-Boot Sichtung in US-Militärbasis Bangor
Gut erkennbar der Antrieb desNuklear-U-Bootes

Weitere Informationen zum Nuklear U-Boot Fund auf Virtual Earth, findet man im Web auf derStandard.at, Microsoft Virtual Earth und weitere ….

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Microsoft Start von MSN - Im Jahr 1995 fing alles an

MSN wurde im Jahr 1995 gegründet und lief früher nicht unter dem Begriff MSN, sondern als Microsoft Network. Damals verfolgte der Microsoft Konzern das Ziel, den Internet-Besuchern den Einstieg in diese „neue Welt“ zu erleichtern.

Den Anfang machte damals eine Plattform, die allerdings noch nicht für alle Internet-Besucher als universelles Netzwerk gedacht war. Dieses Netzwerk wurde erst nach der eigentlichen Gründung unter dem Namen MSN gegründet.

Startschwierigkeiten von MSN

Natürlich kämpfte auch Microsoft mit MSN damals mit nicht gerade wenigen Kinderkrankheiten, wie die meisten Firmen und Dienste ebenfalls. Im Fall von MSN wurden beispielsweise die Angebote hauptsächlich für den US-Markt ausgerichtet und weniger für Deutschland oder andere Länder.

Um sowohl den Internet Explorer als auch MSN weiter anzukurbeln, investierte Microsoft einige Gelder in die Projekte und verzahnte beides miteinander. So gehört das MSN-Portal beispielsweise zum Windows-Betriebssystem dazu und etablierte sich auf diese Weise weiter.

Die ersten großen Erfolge stellen sich im Jahr 2003 ein

Im Jahr 2003 konnte Microsoft mit dem MSN-Dienst entsprechende Erfolge verzeichnen, so dass neue Dienste entwickelt wurden: MSN Messenger und auch MSN Chat waren geboren. Durch die Windows-Live-Erweiterung entwickelte sich MSN allerdings im Verlauf der Zeit mehr und mehr in Richtung Informations-Portal.

Heute kann sich MSN gut und gerne gegen die Größen AOL und auch Yahoo und weitere Dienste behaupten. Ob Informationen über Finanzen, Politik, Wissenschaft, Mode, Lifestyle, Sport, Reisen, Panorama-Themen und vieles mehr – im MSN-Nachrichten-Bereich finden sich alle Infos für Internet-Besucher gebündelt an einem Ort.

Ein neuer Microsoft Dienst - Suchmaschinen-Dienst Bing startet im Jahr 2009

Im Jahr 2009 folgte allerdings ein weiterer Microsoft-Dienst, der auch heute noch für viele Suchmaschinen-Experten wichtig ist: Bing. Microsoft verfolgte damals das Ziel, mit dem Bing-Angebot mit dem Platzhirsch Google zu konkurrieren.

Zwar hat Bing bis heute nicht ansatzweise das Volumen der Suchanfragen von Google erreicht, sich allerdings durch clevere Strategien und vor allem Partnerschaften zu einer ebenfalls wichtigen Suchmaschine entwickelt.

Nützliche Partnerschaften für Bing und MSN

2010 gab beispielsweise Facebook eine Partnerschaft mit Microsofts Bing bekannt, 2011 folgte eine Kooperation mit Baidu. Auch Windows-Phone-Smartphones sind heute standardmäßig mit dem Microsoft-Dienst Bing als Suchmaschine ausgestattet. Spannend ist außerdem die Tatsache, dass seit iOS 7 auch Apple eher Bing als Google einsetzt, um Siri aus den Tiefen des Internets die richtigen Antworten finden zu lassen.

Das Ende vom Lied: Microsoft hat mit MSN als News-Portal, Bing als Suchmaschine und weiteren Diensten ein Netzwerk an zusammenspielenden Möglichkeiten geschaffen.