Microsoft, Bing und MSN im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Microsoft, Bing und MSN

Ähnlich wie bei vielen anderen News-Webseiten aller Art findet sich auch in den MSN-Nachrichten das Neueste des Tages. In verschiedenen Kategorien aller Art finden interessierte Leser auf einen Blick, was in der Welt geschieht.

Microsoft und MSN News - Politik, Wissen, Finanzen, Panorama und mehr

Die politische Situation verschiedener Länder, Bundestagswahlen, kontroverse Berichterstattungen und das Thema des Tages. Im Finanzbereich informiert MSN-News nicht nur über neue Änderungen im Bereich Finanzen und Wirtschaft, sondern auch über Urteile, Strafen, Deals und Investitionen. Über allgemeine Themen informiert Microsoft via MSN im Panorama-Bereich des Angebots. Spannend ist vor allem der Bereich Polizeifunk, da hier oftmals Katastrophen-Meldungen zu finden sind, die schlichtweg in dieser gebündelten Form nur selten aufbereitet werden.

In den wissenschaftlichen Bereich geht es in den MSN-Nachrichten ebenfalls, angefangen von Astrologie über Biologie bis hin zur Archäologie, Mythen, Technik, Geschichte und vieles mehr. Schlussendlich wartet das MSN-News-Angebot mit einem lokalen Neuigkeiten-Dienst auf, der für zahlreiche Großstädte die passenden News-Meldungen anbietet.

4. September 2007 | 3.436 klicks

Bereits im September des vergangenen Jahres hat Software Riese Microsoft den ZUNE Player vorgestellt, welcher als Pendant zu Apple’s iPod den MP3 Player Markt aufmischen sollte. Beim stöbern im Netz bin ich auf den Blog von Jano gestossen, welcher über ein mögliches Werbevideo von Microsoft berichet, welches den ZUNE MP3 Player bewirbt.


Mögliches Microsoft Werbevideo zum ZUNE Player – Friedhof der Kuscheltiere

Auch der Author vom Fabtch.de Blog war sich nicht sicher, ob dies der neuste Werbespot für Microsofts ZUNE Player ist. Ebenso wie Jano, finde ich das „Friedhof der Kuscheltiere“ Video sehr ansprechend gemacht, wobei der ZUNE MP3 Player nicht wirklich aus dem Video hervorgeht. Die beiden Teddys sind auf jeden Fall sehr niedlich animiert und auch die Herzen als Symbole der Zuneigung kommen sind gut gewählt.

Weitere Infos zum möglichen Microsoft ZUNE Player Werbevideo „Friedhof der Kuscheltiere“, findet man im Netz auf fabtch.de.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.867 klicks

Wie der GoogleFokus Blog berichtet, testet Software Riese Microsoft gerade seine SilverLight Funktionalität an der Suchmaschine . Dabei steht Tafiti für das suahelische Wort „erforsche“, was für eine experimentelle Suchmaschine nicht unpassend ist.

Tafiti - Microsoft Suchmaschine
experimentelle Suchmaschine Tafiti, auf Basis von SilverLight

Optisch das Look & Feel von Windows Live, funktionell jedoch sehr gewöhnungsbedürftig. Eine fehlende Scroll Funktion beim Mausrad, macht die Nutzung nicht angenehmer. Mal abwarten ob und wie sich Tafiti im Handling noch entwickelt.

Weitere Informationen zur experimentellen Microsoft Suchmaschine Tafiti, findet man im Web im GoogleFokus Blog, Searchengineland und weitere …

... weiterlesen
20. August 2007 | 4.447 klicks

Wie Microsoft heute auf seinem OSG Pressecenter bekannt gegeben hat, werden Nutzer von Windows Live Hotmail in Zukunft mit ein paar neuen Extra-Features überrascht und bekommen weiterhin mehr Speicherplatz zur Verfügung gestellt, für das Mailpostfach. War es aktuell nur möglich, zwei Gigabyte Daten im Windows Live Hotmail Postfach abzuspeichern, so stehen künftig standardmäßig fünf Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung. Ebenso sind neue Features hinzugekommen, welche es den Windows Live Hotmail Nutzer ermöglicht, für Freunde und Bekannte eine Abwesenheitsnotiz zu hinterlassen oder ein neuer Assistent der doppelte Mails aus dem Konto entfernt und das Windows Live Hotmail Adressbuch sauberer hält.

Weitere Informationen zu den neuen Windows Live Hotmail Zusatz-Features und der Speicherplatzaufbohrung auf 5 Gigabyte, kann man der nachfolgenden von Microsoft veröffentlichten Pressemeldung entnehmen:

Nützliche Zusatz-Features für Windows Live Hotmail, Speicher satt: Windows Live Hotmail jetzt mit 5 GB

Windows Live Hotmail - Anmeldeseite

München, 20. August 2007 – Alle Nutzer von Windows Live Hotmail profitieren in Kürze von zahlreichen Neuerungen. Statt bisher zwei Gigabyte stehen ihnen künftig standardmäßig fünf Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung. Wer den kostenpflichtigen Dienst Windows Live Hotmail Plus abonniert hat, erhält automatisch zehn Gigabyte Speicher. Eine Reihe von weiteren Features run­den das Upgrade-Paket für Windows Live Hotmail ab. Dazu gehören etwa Abwesenheitsnotizen, die automatische Weiterleitung an andere Konten, die Möglichkeit, auf Outlook Meeting-Anfragen zu antworten und Family-Safety-Funktionen.

Windows Live Hotmail wurde im Mai dieses Jahres nach einer umfangreichen Beta-Phase weltweit eingeführt. Das aktuelle Update verdeutlicht die kontinuierliche Weiterentwicklung des beliebten E-Mail-Dienstes an die Anforderungen der über 280 Millionen Kunden.

User, die nicht regelmäßig Windows Live Hotmail nutzen, mussten sich bisher mindestens alle 60 Tage in ihrem Konto anmelden. Jetzt wird der Vorhaltezeitraum — die Dauer, die ein Konto ohne eine Anmeldung des Nutzers aktiv bleibt — auf 120 Tage heraufgesetzt.

Weitere Funktionen
Freunde und Bekannte werden per Abwesenheitsnotiz informiert, wenn man sich im Urlaub befindet oder unterwegs ist. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Weiterleitung von E-Mails an ein hotmail.com, msn.com, live.com oder Custom Domain-Konto. Meeting-Anfragen, die aus Microsoft Outlook heraus an Hotmail-Nutzer verschickt werden, können jetzt direkt aus Windows Live Hotmail beantwortet werden.

Ein neuer Assistent hilft dabei, doppelte Kontakte aus dem Adressbuch zu entfernen und das Adressbuch übersichtlich zu halten.

Über das Windows Live Produkt Family Safety können jetzt Kontakte von Kindern bei Windows Live Hotmail, Windows Live Spaces und Windows Live Messenger verwaltet und eingeschränkt werden ).

Alle Funktionen werden sukzessive im Laufe der nächsten Wochen für Windows Live Hotmail Nutzer zur Verfügung stehen.

Über MSN und Windows Live
Mehr als 465 Millionen Unique User weltweit besuchen jeden Monat MSN. Mit lokalisierten Versionen in 42 Märkten und 21 Sprachen ist MSN ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Inhalten und Online-Werbemöglichkeiten. Microsoft Windows Live, ein neues Set von personalisierbaren Internet Services und Software, ermöglicht es Usern, die für sie wichtigen Kontakte, Informationen und Interessen zu bündeln; dabei profitieren sie von erweiterten Sicherheitsfunktionen für PC und Web. MSN und Windows Live werden parallel angeboten und ergänzen sich gegenseitig. Einige Microsoft Windows Live Services stehen derzeit in der Beta-Version zur Verfügung. Unter sind Informationen über diese Services und künftige Updates zu finden. MSN ist unter abrufbar.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. August 2007 | 4.886 klicks

Nachdem im Mai bekannt wurde, das Microsoft das auf Online-Werbung spezialisierte Unternehmen aQuantive für 6 Milliarden Dollar übernimmt, hat der Software Riese aus Redmond nun die Übernahme abgeschlossen. Durch die nun abgeschlossene Übernahme ist Microsoft seinem selbst erklärten Ziel ein Stück näher gekommen, der Werbeindustrie eine hochwertige Medienplattform zur Verfügung zu stellen. Microsoft seine Vorstellung ist es, Konsumenten, Werbetreibende und Publisher gleichermaßen mit hochwertigen Lösungen zu bedienen. Dazu hat Microsoft jetzt einen neuen Geschäftsbereich gegründet, welcher den Namen „Advertiser and Publisher Solutions Group“ trägt. Die Microsoft Advertiser and Publisher Solutions Group, kurz ASP Group, ist für den Aufbau der Microsoft Monetization Engine für Werbetreibende und Publisher verantwortlich. Nachfolgend die Pressemeldung, welche Microsoft auf seinem Online Service Group Pressecenter letzte Woche veröffentlicht hat.

Microsoft übernimmt aQuantive für 6 Milliarden US-Dollar

Microsoft schließt Übernahme von aQuantive ab und gründet „Advertiser and Publisher Solutions Group“

München, 14. August 2007 – Microsoft hat die Übernahme von aQuantive abgeschlossen. Durch die Akquisition kommt Microsoft seinem erklärten Ziel, der Werbeindustrie eine hochwertige Medienplattform zur Verfügung zu stellen, näher. Dabei sollen Konsumenten, Werbetreibende und Publisher gleichermaßen von hochwertigen Lösungen profitieren. Dazu hat Microsoft den neuen Geschäftsbereich Advertiser and Publisher Solutions (APS) Group gegründet.

Die neue Advertiser and Publisher Solutions (APS) Group ist für den Aufbau der Microsoft Monetization Engine für Werbetreibende und Publisher verantwortlich. Das APS Team übernimmt die Verantwortung für die Entwicklung und die Vermarktung aller Medienplattformen, einschließlich Atlas, DRIVEpm, Microsoft Direct Response, Microsoft adcenter sowie neue Bereiche des digitalen Marketings wie In-Game Advertising oder Mobile Marketing. Sie ist auch für den Agenturzweig Avenue A/Razorfish zuständig. Der neue Geschäftsbereich wird von Brian McAndrews, CEO von aQuantive, geleitet. Er berichtet direkt an Kevin Johnson, Präsident der Microsoft Platforms & Services Division (PSD).

Heute haben wir einen entscheidenden Schritt gemacht, um vom 40 Milliarden US-Dollar schweren Online-Werbemarkt bzw. dem noch größeren, 600 Milliarden US-Dollar schweren Anzeigenmarkt, der sich rasch in Richtung Online und IP-basierte Plattformen inklusive TV und Gaming bewegt, zu profitieren“ kommentiert Kevin Johnson. „Wir sehen es als eine ganz wesentliche und strategische Investition an, dass wir die Technologien und Mitarbeiter von aQuantive zu Microsoft geholt haben. Damit kommen wir unserem Ziel, einer der zwei Top-Online-Vermarkter in der Online Branche zu werden, näher.

Im Leadership Team, das an Kevin Johnson berichtet, sind vertreten:

Steve Berkowitz, Online Services Group, ist für das “Audience” Business und die Online Services für Endnutzer verantwortlich. Zu den Online Services gehören das Portal MSN, die Windows Live Services und die Live Search.

Brian McAndrews, Advertiser and Publisher Solutions Group, ist für die Entwicklung der Monetization Engine zuständig.

Satya Nadella, Search & Advertising Platform Group, konzentriert sich auf die Entwicklung innovativer Suchtechnologien und auf die Gestaltung der Medienplattform.

Yusuf Mehdi wird die neu geschaffene Rolle des Senior Vice President, Strategic Partnerships, innerhalb der Microsoft Platforms & Services Division übernehmen. Er verantwortet internationale Fusionen, Akquisitionen und Partnerschaften, die Verwaltung strategischer Accounts und den Aufbau von Beziehungen mit Start-Up-und Venture-Capital-Unternehmen zu einem frühen Zeitpunkt. Mike Galgon, ein Mitbegründer von aQuantive, wurde zum Chief Advertising Strategist ernannt und berichtet an McAndrews.

Die anderen kürzlich von Microsoft übernommenen Unternehmen, darunter Massive und ScreenTonic, werden auch weiterhin an Cory Van Arsdale, als Teil der Emerging Media Group innerhalb der Advertiser and Publisher Solutions Group, berichten. Die neu geschaffene Emerging Media Group wird an Karl Siebrecht, President von Atlas, berichten. Der Sales-Bereich Microsoft Digital Advertising Solutions wird weiterhin Bestandteil der Online Services Group sein.

Die Mitarbeiter von aQuantive werden weiterhin in ihren Büros in Seattle tätig sein.

Nach Abschluss der Übernahme von AdECN werden CEO Bill Urschel und sein Team an Alex Gounares, Corporate Vice President, adcenter & Commerce berichten. Diese ist Teil von Satya Nadella’s Search & Advertising Platform Group. adECN wird ihre Büros in der Nähe von Santa Barbara, Kalifornien, beibehalten.

Die Übernahme von aQuantive, exklusive der Transaktionskosten, wird hinsichtlich Betriebsergebnis und Gewinn je Aktie voraussichtlich keinen wesentlichen Einfluss auf die bereits veröffentlichte Fiscal Guidance 2008 haben. Microsoft wird für die Ergebnisse des ersten Quartals eine aktualisierte Financial Guidance veröffentlichen. Dies geschieht voraussichtlich am 25. Oktober 2007.

Über Microsoft Digital Advertising Solutions
Microsoft Digital Advertising Solutions ist das Angebot der Microsoft Corporation für digitales Marketing. Unter dem Dach der Microsoft Online Services Group vermarktet Microsoft Digital Advertising Solutions derzeit die Online-Produkte MSN, Windows Live sowie Microsoft Office Online und in Zukunft auch Xbox Live. Microsoft Digital Advertising Solutions ist Mitglied der AGOF, der IVW sowie des OVK, des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und verfügt in Deutschland laut AGOF Internet Facts 2007-I über eine Reichweite von 9,86 Millionen Unique User (durchschnittlicher Monat). Unter der Leitung von Markus Frank, Director Sales & Trade Marketing, ist Microsoft Digital Advertising Solutions mit ca. 40 Mitarbeitern an den Standorten München, Hamburg und Düsseldorf vertreten.

Mehr Informationen zu Microsoft Digital Advertising Solutions sind unter abrufbar.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. August 2007 | 6.589 klicks

Microsoft hat heute eine speziell für MSN Nutzer angepasste optimierte Version seines Webbrowser Internet Explorer 7 veröffentlicht. Damit haben Surfer mit Microsoft Internet Explorer die Möglichkeit, bequem und schnell durch die Inhalte und Services des MSN Netzwerkes zu surfen. Ebenso wie der Internet Explorer ist das notwendige Add-On hierfür kostenlos und kann bei Microsoft runtergeladen werden. Nachfolgend eine Pressemeldung, welche ich dazu auf dem OSG Pressecenter gefunden habe.

Microsoft Internet Explorer 7 MSN Version
Microsoft optimiert den Internet Explorer 7 für MSN Nutzer

München, 1. August 2007 – Microsoft optimiert den Internet Explorer 7 für MSN Nutzer. Damit haben Internet-Surfer die Möglichkeit, bequem und schnell durch die Inhalte und Services von MSN zu surfen. Das Add-On für den Browser kann kostenlos heruntergeladen werden.

Mit dem Optimierungspaket haben Internet-Nutzer schnell und bequem Zugriff auf die Inhalte und Features von MSN, dem umfassenden Web-Portal. Über voreingestellte RSS-Feeds und Favoriten können sie mit einem Klick auf die einzelnen Channels, Funktionen und Services von MSN zugreifen. Das Add-on stellt zudem sicher, dass MSN.de und die personalisierbare Startseite Live.com gleichzeitig in unterschiedlichen Tabs als Startseite zur Verfügung stehen. So hat der User beim Start seines Internet Explorer 7 die beiden wichtigsten Microsoft Startseiten im Internet sofort parat. Für relevante Suchergebnisse im Internet sorgt die Live Search, die Internet-Suchmaschine von Microsoft. Auch die Windows Live Toolbar, mit der Internet-Nutzer von zahlreichen Zusatzfeatures und benutzerdefinierten Schaltflächen Gebrauch machen können, ist im Angebot inbegriffen.

Der für MSN optimierte Internet Explorer 7 steht unter der URL zum Download bereit.

Über MSN und Windows Live
Mehr als 465 Millionen Unique User weltweit besuchen jeden Monat MSN. Mit lokalisierten Versionen in 42 Märkten und 21 Sprachen ist MSN ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Inhalten und Online-Werbemöglichkeiten. Microsoft Windows Live, ein neues Set von personalisierbaren Internet Services und Software, ermöglicht es Usern, die für sie wichtigen Kontakte, Informationen und Interessen zu bündeln; dabei profitieren sie von erweiterten Sicherheitsfunktionen für PC und Web. MSN und Windows Live werden parallel angeboten und ergänzen sich gegenseitig. Einige Microsoft Windows Live Services stehen derzeit in der Beta-Version zur Verfügung. Unter sind Informationen über diese Services und künftige Updates zu finden. MSN ist unter abrufbar.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. August 2007 | 6.113 klicks

Microsoft hat sein MSN Pressecenter Deutschland in ein neues Gewand gehüllt redesignt und gleichzeitig auch in Microsoft Online Service Group (OSG) Pressecenter umbenannt. Ich persönlich finde den neuen Auftritt sehr gelungen und auch keinen Vergleich mehr zu alten Version, wie man gut an den Screenshots erkennen kann.

MSN Presscenter Deutschland - Vor dem optischen Relaunch und vor der Umbenennung in Microsoft Online Service Group Center
MSN Presscenter Deutschland – Vorher

Schlicht und einfach, seit Jahren unverändert, trotzdem mit einer Menge an Informationen und Zusatzmaterial gefüllt das alte MSN Pressecenter.

Microsoft Online Service Group (OSG) Center
Microsoft Online Service Group (OSG) Center

Optisch einladend, nicht überladen wie ich persönlich finde, macht das neue Microsoft OSG Pressecenter schon was her. Mal schauen, ob die Pressemeldungen jetzt in häufigeren Abständen kommen, da finde ich bei Google mehr News und auch wesentlich einfacher.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Juli 2007 | 6.226 klicks

Ebenso wie das Google Werbe Video, habe ich auf dem Potsdam Blog noch untenstehendes Video zum Google Earth Tisch gefunden. Im ersten Moment dachte ich an Googles Antwort auf „Surface“ – den Microsoft Touchscreen Tisch, welchen die Redmonder vor knapp 2 Monaten vorgestellt hatten.


Geo-Explorer Tisch von Onomy Labs

Doch der im Youtube Video zu sehende Google Earth Tisch, scheint nicht von Google zu stammen, sondern von Onomy Labs, welche diesen in Zusammenarbeit mit Churchill Navigation und TerraColor entwickelt haben.

Leider habe ich im Netz noch keine Möglichkeit gefunden, solch einen Google Earth Tisch Geo-Explorer Tisch zu bestellen, daher bleibt es nur eine Vermutung was der Tisch kostet, man aber sicher sein kann, das der Geo Explorer Table kein preiswertes Vergnügen ist.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Juli 2007 | 4.424 klicks

Die Microsoft Ungarn Niederlassung in Budapest, wurde am 19. Juli von der lokalen Wettbewerbsbehörde Gazdasági Versenyhivatal (GVH) durchsucht, teilte die Hungarian Competition Authority am Freitag mit. Einem Bericht des Wirtschaftsmagazin Forbes.com ist zu entnehmen, dass die Wettbewerbhüter Microsoft vorwerfen, Druck auf Software-Distributoren ausgeübt zu haben, damit diese keine Konkurrenzprodukte verkaufen.

Microsoft soll hierfür extra ein System aus Konditionen und Vergünstigungen erschaffen haben, welches loyale Händler besser honoriert, wenn diese keine Produkte verkaufen, welche mit Microsoft Office konkurrieren. Die GVH wollte mit ihrer nicht angekündigten Durchsuchung den Verdacht nachgehen, ob Microsoft in Ungarn seine Marktdominanz missbrauche. Der Software Riese aus Redmond kommt in Ungarn immerhin auf einen Marktanteil von 90 Prozent, schreibt die GVH.

Die ungarische Wettbewerbsbehörde GVH muss in den nächsten 180 Tage darüber entscheiden, ob die Untersuchungen und Ermittlungen gegen Microsoft ausgeweitet werden. Laut dem Bericht auf Forbes.com, war Microsoft Ungarn für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Weitere Nachrichten zur Durchsuchung von Microsoft Ungarn, findest Du im Netz auf golem.de, heise.de und winfuture.de.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juli 2007 | 4.798 klicks

Software Gigant Microsoft arbeitet weiter mit Hochdruck daran, im Bereich der Online Werbung Platzhirsch zu werden und verstärkt sich nach der Übernahme von aQuantive, mit Übernahme der amerikanischen Internet- und Online-Werbeplattform AdECN Inc. Die Online Werbe- und Internet-Plattform AdECN wurde im Jahr 2003 gegründet und hat insgesamt 30 Mitarbeiter.

AdCEN Internet- und Online-Werbeplattform

AdECN wird Teil von Microsofts Geschäftsbereich Online Services und in den Anzeigenbereich adCenter von Microsoft integriert werden und zukünftig Anzeigen auf den Webseiten von Microsoft und ihren Töchtern platzieren. Man kann AdECN mit der Anzeigenbörse Right Media Inc., wo Konkurrent Yahoo! dieses Jahr die letzten Anteile dran übernommen hatte. Der Portalbetreiber hatte für die restlichen 80% an Right Media Inc. die stolze Summe von 650.000.000 Millionen US-Dollar bezahlt.

Weitere Informationen zur Microsoft Übernahme von AdECN, findest Du im Web auf golem.de, channelpartner.de, heise.de und auf Microsoft seiner veröffentlichten Pressemeldung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juli 2007 | 5.823 klicks

Vor ein paar Tagen hatte ich interessantes Fundstück von Google im Netz entdeckt, das Google Eau de Toilette von Onshore. Wer jetzt denkt, das es nur für Fans von Google schicke Nerds und Geeks gibt, der irrt sich. Gerade jetzt im Sommer ist man mit einem Microsoft Mineralwasser auf der sicheren Seite 😉

Mineralwasser - Mineralwasser mit Microsoft Zeichen drauf
Mineralwasser mit Windows Logo

Gefunden auf aboutcolonblack.com.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juli 2007 | 8.606 klicks

Wie auf dem GoogleFokus Blog berichtet, hat sich die in Amerika sehr populäre Social News-Seite Digg.com von Suchmaschinen Weltmarktführer Google getrennt und wird seine Werbung in Zukunft über den direkten Google-Konkurrenten Microsoft vermarkten lassen. Einem Posting im Digg Blog kann man entnehmen, das Digg einen zeitlich auf 3 Jahre befristeten Vertrag mit Microsoft abgeschlossen hat, was für die Internet Branche eine durchaus langfristig angelegte Partnerschaft ist. Man kann davon ausgehen, das der bereits vor 1 Jahr abgeschlossene Vertrag zwischen Microsoft und Facebook, bis dato erfolgreicher verlaufen ist, im Gegensatz zur Partnerschaft mit Google und man mehr finanzielle Einnahmen aus der Vermarktung zieht, wenn man Microsoft die Seiten vermarkten lässt. Durch die gleichzeitge Vermarktung von Digg durch Google und Facebook von Microsoft, konnte man sich zumindest ein recht gutes Bild machen, mit welchen Partner mehr zu verdienen ist.

Digg - Digg.com Social News

Auf Digg selbst wurde der Wechsel von Google zu Microsoft mit gemischten Gefühlen entgegen genommen. Bezeichneten einige Microsoft als „Böse und Schlecht„, warfen andere wiederum mit Links zu AdBlockern als Zeichen ihrer Argumentation um sich. Ebenso gibt es auch eine Anzahl an Digg-Nutzern, welche Digg zum Deal mit Microsoft beglückwünschten.

Weitere Informationen zum Digg.com Deal mit Microsoft, findest Du im Netz auf GoogleFokus, Digg Blog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Juli 2007 | 4.897 klicks

Acer Präsident Gianfranco Lanci hat sich enttäuscht und wütend gegenüber der Financial Times Deutschland, über Microsoft sein Betriebssystem Windows Vista geäussert und da Acer kein Leichtgewicht im PC-Business ist (weltweit der 4. grösste PC-Hersteller), eine Aussage mit Gewichtung.

Microsoft Windows Vista Deutschland

Wie auf golem.de berichtet, meine Lanci sogar, dass nicht nur Acer enttäuscht über Windows Vista ist, sondern die ganze Industrie. Als Hauptgrund sieht Lanci vor allem, dass die neue Windows-Version den Verkauf neuer Rechner kaum beflügelt, wie von Microsoft vorhergesagt. Gerade im Geschäftskunden Bereich herscht eine regelrechte Ablehnung zu Windows Vista, so das diese sogar bei neuen Rechnerbestellungen, noch Windows XP installiert haben möchten. Hauptursache dabei ist die schwache Stabilität von Windows Vista, so Lanci, ohne dabei direkt ins Detail gehen zu wollen.

Bei den Vorgängerversionen von Windows Vista war das nie der Fall, das es sich so schlecht verkauft und Lanci sieht auch für das zweite Halbjahr 2007, keine Besserung oder wesentlichen Änderungen hierbei. Financial Times Deutschland stuft die Kritik des Acer Präsidenten als sehr hoch ein, da es die erste öffentliche Kritik eines großen Computer Distributors an Microsofts Windows Vista Betriebssystem ist.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Microsoft Start von MSN - Im Jahr 1995 fing alles an

MSN wurde im Jahr 1995 gegründet und lief früher nicht unter dem Begriff MSN, sondern als Microsoft Network. Damals verfolgte der Microsoft Konzern das Ziel, den Internet-Besuchern den Einstieg in diese „neue Welt“ zu erleichtern.

Den Anfang machte damals eine Plattform, die allerdings noch nicht für alle Internet-Besucher als universelles Netzwerk gedacht war. Dieses Netzwerk wurde erst nach der eigentlichen Gründung unter dem Namen MSN gegründet.

Startschwierigkeiten von MSN

Natürlich kämpfte auch Microsoft mit MSN damals mit nicht gerade wenigen Kinderkrankheiten, wie die meisten Firmen und Dienste ebenfalls. Im Fall von MSN wurden beispielsweise die Angebote hauptsächlich für den US-Markt ausgerichtet und weniger für Deutschland oder andere Länder.

Um sowohl den Internet Explorer als auch MSN weiter anzukurbeln, investierte Microsoft einige Gelder in die Projekte und verzahnte beides miteinander. So gehört das MSN-Portal beispielsweise zum Windows-Betriebssystem dazu und etablierte sich auf diese Weise weiter.

Die ersten großen Erfolge stellen sich im Jahr 2003 ein

Im Jahr 2003 konnte Microsoft mit dem MSN-Dienst entsprechende Erfolge verzeichnen, so dass neue Dienste entwickelt wurden: MSN Messenger und auch MSN Chat waren geboren. Durch die Windows-Live-Erweiterung entwickelte sich MSN allerdings im Verlauf der Zeit mehr und mehr in Richtung Informations-Portal.

Heute kann sich MSN gut und gerne gegen die Größen AOL und auch Yahoo und weitere Dienste behaupten. Ob Informationen über Finanzen, Politik, Wissenschaft, Mode, Lifestyle, Sport, Reisen, Panorama-Themen und vieles mehr – im MSN-Nachrichten-Bereich finden sich alle Infos für Internet-Besucher gebündelt an einem Ort.

Ein neuer Microsoft Dienst - Suchmaschinen-Dienst Bing startet im Jahr 2009

Im Jahr 2009 folgte allerdings ein weiterer Microsoft-Dienst, der auch heute noch für viele Suchmaschinen-Experten wichtig ist: Bing. Microsoft verfolgte damals das Ziel, mit dem Bing-Angebot mit dem Platzhirsch Google zu konkurrieren.

Zwar hat Bing bis heute nicht ansatzweise das Volumen der Suchanfragen von Google erreicht, sich allerdings durch clevere Strategien und vor allem Partnerschaften zu einer ebenfalls wichtigen Suchmaschine entwickelt.

Nützliche Partnerschaften für Bing und MSN

2010 gab beispielsweise Facebook eine Partnerschaft mit Microsofts Bing bekannt, 2011 folgte eine Kooperation mit Baidu. Auch Windows-Phone-Smartphones sind heute standardmäßig mit dem Microsoft-Dienst Bing als Suchmaschine ausgestattet. Spannend ist außerdem die Tatsache, dass seit iOS 7 auch Apple eher Bing als Google einsetzt, um Siri aus den Tiefen des Internets die richtigen Antworten finden zu lassen.

Das Ende vom Lied: Microsoft hat mit MSN als News-Portal, Bing als Suchmaschine und weiteren Diensten ein Netzwerk an zusammenspielenden Möglichkeiten geschaffen.