Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

6. August 2007 | 5.680 klicks

Wie heise.de berichtet, sind die Verstrickungen von Yahoo China in die Verfolgung von Internetdissidenten, nun ein Fall für den US-Kongress. Die Menschenrechtsorganisation Dui Hua Foundation hatte letzte Woche ein Dokument vorgelegt hat, welches dazu geführt hat, das der Yahoo-Manager Michael Callahan, der Falschaussage bezichtigt wird und der Vorsitzende des US-Repräsentantenhaus-Aschusses für Auslandsangelegenheiten, Tom Lantos, eine Untersuchung in dem Fall eingeleitet hat. Durch die unterschiedlichen Aussagen erhärtet sich der Verdacht, dass Yahoo seine Mitwirkung vor dem US-Parlament verbergen will.

Weitere Informationen zur eingeleiteten Yahoo Ermittlung wegen Verdachts der Falschaussage, findest Du im Netz auf heise.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. August 2007 | 5.506 klicks

Wie der Anty Blog berichtet, hat Suchmaschine Yahoo das Plugin YSlow für Firebug veröffentlicht, welches ursprünglich aus den internen Yahoo! Netzwerk-Tools stammt. Bei dem von Yahoo veröffentlichten YSlow Plugin, handelt es sich um eine Erweiterung, der für Coder und Webdesigner unumgänglichen Extension Firebug. YSlow dient zur Performancemessung von Webseiten und analysiert deren Ladeprozess.

Firebug - Firebug Browser Extension
Firebug – Firefox Erweiterung Firebug

Bevor man die Yahoo YSlow Erweiterung installieren kann, muss man sich erst die normale Firebug-Erweiterung installiert werden. Hat man beide Installationen erfolgreich abgeschlossen, findet in der Statusleiste die YSlow-Anzeige.

Hat man YSlow installiert, kann man nun die Performance einer Seite zu bewerten.

Hierzu wird in 13 kurzen Tests, eine Bewertung für die Performance ermittelt, wobei Komponenten wie Javascripts und Stylesheets, GZip-Kompression, HTTP und DNS-Anfragen analysiert werden. Weiterhin ist YSlow in der Lage, den anstehenden Traffic einer Seite zu zeigen, was auf dem Verlgeich basiert, vom Verhalten der Seite, bei leerem und vollem Cache.

YSlow Performance Ansicht
YSlow Perfomance Ansicht

YSlow Statistik Ansicht
YSlow Statistik Ansicht

YSlow Komponenten Ansicht
YSlow Komponenten Ansicht

Weitere Informationen zur Yahoo YSlow Firebug-Extension, findest Du auf der YSlow Developer von Yahoo, auf Anty’s Weblog, dem HackTheNet Blog und Ajaxian.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. August 2007 | 8.660 klicks

Yahoo! hat eine Partnerschaft mit dem bekannten Studenten-Netzwerk StudiVZ und Deutschlands größtes Schüler-Netzwerk SchülerVZ geschlossen. Im Rahmen einer umfangreichen Kooperation, wird es zukünftig den Mitgliedern von StudiVZ und SchülerVZ möglich sein, die verschiedenen Suchprodukte von Yahoo! direkt auf studiVZ und schülerVZ zu nutzen. Dabei stellt Yahoo! nicht nur die kommerziellen Suchergebnissen von Yahoo! Search Marketing zur Verfügung, sondern exklusiv für beide Online-Netzwerke ausserdem noch eine Web Search, sowie für die registrierten Nutzer eine Site Search zur Verfügung. Nachfolgend noch die Pressemeldung, welche Yahoo zur Partnerschaft mit studiVZ und schülerVZ veröffentlich hat.

Yahoo! Search Marketing

Yahoo! liefert künftig Suchprodukte für größtes europäisches Online-Studenten-Netzwerk und Deutschlands größtes Schüler-Netzwerk

München, 1. August 2007 – Zwei Experten im Web 2.0 machen gemeinsame Sache: Yahoo! hat mit studiVZ das größte Studenten-Netzwerk in Europa und mit schülerVZ das größte Schüler-Netzwerk in Deutschland als Partner gewonnen. Im Rahmen dieser umfangreichen Kooperation können Mitglieder der Online-Communities verschiedene Suchprodukte von Yahoo! auf studiVZ und schülerVZ nutzen. Neben den kommerziellen Suchergebnissen von Yahoo! Search Marketing stellt Yahoo! den Online-Netzwerken exklusiv eine Web Search sowie für die registrierten Nutzer eine Site Search zur Verfügung.

Die insgesamt mehr als vier Millionen Mitglieder von studiVZ und schülerVZ können auf den Webseiten der Studenten- und der Schüler-Community vier verschiedene Suchfunktionalitäten von Yahoo! nutzen.

• Über die Websuche erhalten die Nutzer beliebige Information aus dem World Wide Web. Die Suchergebnisse erscheinen auf einer co-gebrandeten und von Yahoo! gehosteten Ergebnisseite und basieren auf dem umfassenden und qualitativ hochwertigen Yahoo!-Index.

• Außerdem erscheinen auf den Suchergebnisseiten kommerzielle Suchergebnisse, so genannte Sponsored Links, mit denen die Nutzer gezielt nach Produkten und Dienstleistungen suchen können.

• Ergänzt wird dieses Angebot um eine Seitensuche, die es den registrierten Nutzern erleichtert, Informationen innerhalb der studiVZ- und schülerVZ-Webseiten zu finden.

• Durch die Implementierung von so genannten „Hotspots“ erhalten die Mitglieder von studiVZ und schülerVZ des weiteren Zugang zu hochwertigen kontextrelevanten Suchergebnissen.

studiVZ - Das Studenten Netzwerk
studiVZ – Das Studenten Netzwerk

Diese neue Vereinbarung zwischen Yahoo! und dem studiVZ-Vermarkter GWP ergänzt die bestehende Partnerschaft beider Vermarkter im Bereich Suche optimal. Die Suchergebnisse von Yahoo! sind bereits auf den Online-Seiten von Handelsblatt, WirtschaftsWoche und Die Zeit zu finden.

Mit Yahoo! und studiVZ tun sich zwei Partner zusammen, die für eine moderne Nutzung des Internets mit Web 2.0-Services stehen. Unsere Mitglieder können mit den Suchprodukten von Yahoo! nun schnell und zielgenau für sie relevante Informationen finden – ohne unsere Plattform verlassen zu müssen“, kommentiert Dario Suter, Chief Marketing Officer bei studiVZ.

Andreas Ludwig, Director Marketing & Business Development bei Yahoo! erläutert: „Wir freuen uns, mit studiVZ einen wichtigen Partner aus dem Bereich Web 2.0 für unser starkes Netzwerk gewonnen zu haben und unsere erfolgreiche Partnerschaft mit GWP weiter auszubauen. Mit unserer Web 2.0-Expertise – und unserer Kompetenz in der Monetarisierung von User Generated Content – können wir studiVZ effizient beim Ausbau seines Angebotes unterstützen. Den Nutzern der stark frequentierten Community studiVZ bieten wir durch die Bereitstellung unserer qualifizierten Suchergebnisse einen echten Mehrwert. Für unsere Werbekunden ist der Vorteil dieser Partnerschaft klar ersichtlich: Wir bringen sie noch näher an die Zielgruppe der 18- bis 29-Jährigen.“

schülerVZ - Das Netzwerk für Schüler
schülerVZ – Das Netzwerk für Schüler

Die Marktforscher von eMarketer erwarten laut einer aktuellen Studie einen Anstieg der weltweiten Nutzerzahlen für User Generated Content von 128 Millionen in 2006 auf 253,6 Millionen bis 20111. Yahoo! ist mit Angeboten wie Yahoo! Clever und Flickr Vorreiter im Bereich Web 2.0 und User Generated Content.

1 eMarketer, Juni 2007, ‘User Generated Content: Will Web 2.0 Pay Its Way?’, p. 22.

Über studiVZ und schülerVZ
studiVZ wurde im Oktober 2005 von den zwei Studenten Ehssan Dariani (27) von der Universität St. Gallen und Dennis Bemmann (28) von der HU Berlin gegründet. Später wurde das Team durch Michael Brehm (27) von der WHU vervollständigt.
schülerVZ ist mit über 900.000 Mitgliedern das größte deutsche Onlinenetzwerk für Schüler ab 12 Jahren. schülerVZ ist ein Projekt von studiVZ.net.

Zu den internationalen Ablegern von studiVZ.net gehören studiLN.it, studiQG.fr, estudiLN.net und studentIX.pl. Seit Januar 2007 gehört studiVZ Ltd. zur Holtzbrinck Gruppe. studiVZ.net ermöglicht Studenten, mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben und die Anonymität an den europäischen Hochschulen durch Netzwerkkultur zu reduzieren. Neben praktischen Funktionen wie den weit über eine Million Interessengruppen oder den persönlichen Profilen sind es gerade Komponenten, wie das Freundesnetzwerk oder die intuitive Menüführung, welche die als Studentenprojekt gestartete Plattform so beliebt machen.

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, VIVA, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499

Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. August 2007 | 4.504 klicks

Yahoo hat bei Plan.Net Research eine Studie in Auftrag gegeben, wo die Rolle des Internets beim Kauf von Finanzprodukten (Versicherungen, Kredite, Geldanlagen usw.) untersucht werden sollte. Nachfolgend das Ergebnis der Studie, welche Yahoo auf Enpress veröffentlicht hatte.

Yahoo Inc. - Yahoo Suchmaschine und Portalbetreiber

Studie von Yahoo! bestätigt: Internet wichtigstes Informationsmedium beim Erwerb von Geldanlagen und Versicherungen – Suchmaschinen helfen bei der Orientierung

München, 31. Juli 2007 – Finanzprodukte wie Geldanlagen und Versicherungen werden in der Regel nicht leichtfertig und per Bauchentscheidung erworben, sondern erst nach gründlicher Information. Eine aktuelle Studie, die Plan.Net Research im Auftrag von Yahoo! durchgeführt hat, untersucht die Rolle des Internets beim Kauf von Finanzprodukten. Die wichtigsten Ergebnisse: 79 Prozent der befragten Internetnutzer informieren sich vor der Entscheidung für eine Geldanlage online und für 74 Prozent ist das Internet die Informationsquelle Nummer eins, wenn sie eine neue Versicherung abschließen wollen. Mit 46 Prozent plant fast die Hälfte der Befragten auch, die nächste Geldanlage online zu tätigen, statt in der Bankfiliale oder beim Finanzberater. Ähnliches gilt für Versicherungen: 37 Prozent der befragten Internetnutzer planen, ihre nächste Versicherung im Internet abzuschließen. Dabei stehen Sicherheit, Vertrauenswürdigkeit und Seriosität der Angebote im Vordergrund.

Fast alle, nämlich über 90 Prozent, der an Geldanlagen Interessierten und der künftigen Versicherungsnehmer bescheinigen dem Informationsangebot im Internet eine hohe Qualität und sind mit den Angaben und Auskünften der Anbieter sehr zufrieden. Als wichtigste Kriterien für den Erwerb von Geldanlagen im Internet werden dabei Vertrauenswürdigkeit, Sicherheit und die Verfügbarkeit aller Informationen genannt. Von Versicherungsanbietern fordern 92 Prozent der Befragten, die den Abschluss einer Versicherung im Internet planen, dass alle Informationen online verfügbar sind. Außerdem erwarten sie Vertrauenswürdigkeit und die Möglichkeit zum Preis-Leistungsvergleich von den Internetauftritten der Anbieter.

Die Rolle des Internets beschränkt sich dabei nicht nur auf die Informationssuche: Knapp die Hälfte der Befragten plant, die nächste Geldanlage online abzuschließen. Dabei sind vor allem Aktien, Fonds und Tagesgeldkonten gefragt. Im Schnitt werden bei der Suche nach der geeigneten Geldanlage in der Kaufphase bis zu zwölf Seiten besucht. Bei der Recherche nach dem passenden Versicherungsschutz ist die Online-Nutzung während der Entscheidungsphase am höchsten: Ebenfalls bis zu zwölf Websites werden dann besucht. Yahoo! Finanzen ist hierbei, nach Focus Money Online, die am häufigsten besuchte Seite. Etwa ein Drittel der Befragten plant, die nächste Versicherung auch online abzuschließen.

Die endgültige Entscheidung für einen Anbieter oder ein Produkt fällt oft erst kurz vor dem tatsächlichen Kauf. So wissen beispielsweise 37 Prozent der Befragten, die sich bereits für eine neue Versicherung entschieden haben, noch nicht, bei welchem Anbieter sie den Vertrag abschließen werden“, beschreibt Marcus Ambrus, Director Sales Development & Trade Marketing bei Yahoo! Deutschland, den Entscheidungsprozess. „Hier besteht eine große Chance, mit Hilfe von Online-Werbung diese Zielgruppe anzusprechen und für sich zu gewinnen. Moderne Targeting-Methoden, wie Yahoo! Behavioral Targeting Shoppers, ermöglichen es Unternehmen zudem, genau in dieser Entscheidungsphase den Interessenten ihr Angebot einzublenden.“

Auch bei Finanzprodukten: Internet ist Informationsmedium Nummer 1
Information ist alles: Die über 2.000 befragten deutschen Internetnutzer zwischen 18 und 59 Jahren, die sich für den Erwerb einer Geldanlage oder Versicherung interessieren, informieren sich fast ausschließlich zuerst online, bevor sie andere Quellen nutzen. 82 Prozent der Befragten, die den Abschluss einer Geldanlage in den nächsten drei Monaten planen, suchen im Internet nach Informationen. Für 71 Prozent ist das Internet dabei die erste genutzte Informationsquelle. Auch bei Versicherungen ist das Internet das zentrale Informationsmedium: Knapp drei Viertel der Befragten, 73 Prozent, die einen Versicherungsabschluss planen, informieren sich zuerst online.

Laut dem Marktforschungsinstitut comScore haben im ersten Quartal des Jahres 2007 im monatlichen Durchschnitt 90 Prozent (28,6 Millionen) von 31,8 Millionen Internetnutzern Suchmaschinen verwendet. Im Schnitt 2,8 Millionen (20 Prozent der Nutzer von Suchmaschinen) haben nach Finanzinformationen gesucht.

Hinweis für die Leser:
Die kostenlose Studie „Die Rolle des Internets beim Kauf von Finanz-Produkten“ ist ab 31. Juli direkt bei Yahoo! Research erhältlich. Senden Sie dafür einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Finanz-Studie“ an finanzstudie[at]yahoo-inc.com.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499

Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. August 2007 | 6.689 klicks

Heute wird der Tag der Pressemeldungen 🙂 Erst die Umstellung des MSN Pressecenter von Gestern auf Heute und parallel dann gleich ein ganzer Schwung neuer Pressemitteilungen von Yahoo. Aber Stück für Stück und anfangen möchte ich mit der Meldung, das Yahoo gestern einen webbasierten Instant Messenger vorgestellt hat, welcher auf dem Yahoo! Messenger aufsetzt. In Zukunft können also Yahoo! Nutzer, von jedem internetfähigen PC aus in Echtzeit, mit Freunden und Familie chatten und kommunizieren. Der neue Yahoo! Web-Messenger ist speziell für die Web-Nutzung konzipiert und bietet alle wichtigen Funktionen, um sich mit Freunden und Familie weltweit auszutauschen, zu kommunizieren und Kontakte zu pflegen.

Yahoo Web Messenger

Nachfolgend die Pressemeldung, welche Yahoo zu seinem browserbasierten Instant Messenger – Yahoo Web Messenger – auf Enpress veröffentlicht hat:

Yahoo! Web-Messenger: Live-Chats mit Freunden und Familie von jedem internetfähigen PC aus

München, 31. Juli 2007 – Yahoo! startet eine neue webbasierte Version seines führenden Instant Messaging Dienstes Yahoo! Messenger. Über den neuen Yahoo! Web-Messenger (www.yahoo.de/messenger) können sich die Yahoo! Nutzer ab sofort von jedem internetfähigen PC aus in Echtzeit mit Freunden und Familie austauschen – ob zuhause, im Büro oder im Internet-Café. Die Installation eines zusätzlichen Programms ist hierfür nicht länger notwendig. Der neue Yahoo! Web-Messenger ist speziell für die Web-Nutzung konzipiert und bietet alle wichtigen Funktionen, um sich mit Freunden und Familie weltweit auszutauschen, zu kommunizieren und Kontakte zu pflegen.

Neben den grundlegenden Funktionen des am eigenen Notebook oder PC installierten Yahoo! Messenger bietet der webbasierte Instant Messaging Service von Yahoo! auch einige neue Features. So können die Nutzer des Yahoo! Web-Messengers jetzt alle ihre archivierten Chats mit Hilfe der Yahoo! Suchtechnologie von jedem Computer aus finden. Nimmt der User mit seinen persönlichen Kontakten Verbindung auf, öffnet sich für jeden Gesprächspartner ein separates Chat-Fenster. Kleine Karteikartenreiter, so genannte „Tabs“, sorgen dabei für den nötigen Überblick. Der Yahoo! Web-Messenger läuft auf allen Web-Browsern wie Internet Explorer, Firefox, Safari und Opera.

Weitere Features des Yahoo! Web-Messengers im Überblick:

• Mit dem Yahoo! Web-Messenger können die User ihre Textnachrichten auch problemlos mit Freunden austauschen, die den Yahoo! Messenger oder den Windows Live Messenger nutzen

• Nutzer können ihren Messenger-Auftritt durch Avatare, Bilder und Fotos persönlich gestalten

• Mit animierten Emoticons, individuellen Schriften und Farben machen die Nutzer ihre Messaging-Kommunikation lebendig

• Die Nutzer können zu jeder Zeit entscheiden, ob ihr Online-Status für andere User sichtbar sein soll und sie Bereitschaft zum Chatten signalisieren oder nicht

• Der Yahoo! Web-Messenger unterstützt vielfältige Betriebssysteme inklusive UNIX, Mac OS X sowie Windows 2000 und höher

Mit dem Yahoo! Web-Messenger bietet Yahoo! seinen Nutzern einen weiteren innovativen Service, der ihnen die Echtzeit-Kommunikation im Internet weiter vereinfacht. Bereits im Februar 2007 startete Yahoo! eine webbasierte Instant-Messaging-Funktion, die in Yahoo! Mail (www.yahoo.de/mail) integriert ist. Für die Zukunft ist geplant, den Yahoo! Web-Messenger in alle großen Yahoo! Services zu integrieren.

Über Yahoo! Messenger
Der Yahoo! Messenger (www.yahoo.de/messenger) ist einer der beliebtesten Instant Messaging Dienste im Internet. Er macht es den Nutzern leichter als je zuvor, sich mit Freunden und Familie weltweit auszutauschen, zu kommunizieren und Kontakte zu pflegen. Yahoo! Messenger hat sein Innovationspotential im Bereich Instant Messaging schon mehrfach unter Beweis gestellt: als erster Anbieter einer Webcam-Funktion, als erster Anbieter, der ein interaktives und gemeinsames Erlebnis mit Messenger-Welten eingeführt hat, und als erster Anbieter, der animierte Emoticons eingeführt hat. Yahoo! Messenger nimmt darüber hinaus durch die Integration von führenden Yahoo! Diensten wie u.a. Spiele, Musik und Suche eine führende Position ein. Außerdem stellt der Yahoo! Messenger die meisten Möglichkeiten für Privatkunden, in Verbindung zu bleiben – über Text Instant Messaging, Telefonie von PC zum PC oder zum Telefon oder Video.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Kontaktinformationen:
Yahoo! Deutschland GmbH
Ansprechpartner Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

Medienkontakt Deutschland:

FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Telefon: +49 (40) 67 94 46 – 36
Telefax: +49 (40) 67 94 46 – 11

Mail: yahoo[at]faktor3.de
Web: www.faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Juli 2007 | 25.319 klicks

Wie der Spiegel in seiner Online Ausgabe berichtet, ist im Internet ein offizielles Schreiben der chinesischen Regierung an Suchmaschine Yahoo aufgetaucht (schriftliche Anfrage des chinesischen Staatssicherheitsamts in englischer Übersetzung), welches belegt, das Yahoo von Anfang an Bescheid wusste, dass die chinesische Regierung den regimekritischen Journalisten Shi Tao unter Vorwand verhaften und wegschliessen wollte, aber trotzdem die persönlichen Daten von Shi Tao herausgegeben hat.

Anfrage des chinesischen Staatssicherheitsamts an Yahoo
Anfrage des chinesischen Staatssicherheitsamts an Yahoo

In dem Dokument fordert die chinesische Regierung Yahoo China auf, Auskunft über den E-Mail-Account „huoyan1989[at]yahoo.com.cn“ zu geben. Weiterhin wurde Yahoo gebeten, die Registrierungsdaten des Nutzers, Log-In Statistiken, IP-Adressen der Rechner, welche lt. Login-Statistik auf den Account zugegriffen haben, sowie alle gespeicherten und verschickten E-Mails für eine Untersuchung an die Sicherheitsbehörden zu übersenden. Hinter der Mailadresse „huoyan1989[at]yahoo.com.cn“ steckte Journalist Shi Tao, welcher nun als Verurteilter Regimekritiker, seit April 2006 im Gefängnis sitzt und noch weitere 9 Jahre, seiner 10-jährigen Gefängnisstrafe abzusitzen hat.

englische Übersetzung der Anfrage des chinesischen Staatssicherheitsamts an Yahoo

Bestätigt sich die Vermutung, steht Yahoo bei einer Vielzahl von Internet Nutzern als unglaubwürdig dar und hat gerade in China viel Vertrauen verspielt. Der Suchmaschinen Riese hatte bis zuletzt immer beteuert, dass man die Daten an die chinesische Regierung nur herausgegeben hat, da man von Ermittlungen in einem Fall von Mord-, Terrorismus- oder Kinderpornografie ausgegangen ist und durch diese Daten, die Ermittlungen schneller vorangebracht werden konnten. Yahoo-Chefsyndikus Michael Callahan sagte dazu im Februar 2006, kurz vor der Verhaftung von Shi Tao. Yahoo habe „keinerlei Informationen über die Natur der Untersuchung„.

Weitere ausführliche Informationen zu Yahoo seinen Erklärungsnöten in China, findest Du im Netz auf spiegel.de und Duihua.org

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. Juli 2007 | 88.072 klicks

Nicht nur Google steht im Interesse von Mini Videoproduzenten und Hobby-Filmemachern (Google Song von AGoogler, Googlehead Lied, Google Masterplan Video, welche ihre Videos anschliessend auf YouTube auf die Weltöffentlichkeit loslassen. In Japan gibt es die Comedy Serie Hard Gay, welche auf den Nerv ahnungsloser Japaner abzielt, was ihre Haltung gegenüber Gays angeht.

Hard Gay - Yahoo Japan bekommt Besuch vom Hard Gay
Hard Gay zu Besuch bei Yahoo! Japan

In einer Folge von Hard Gay treibt der Gay sein Unwesen in der Yahoo Japan Niederlassung, sehr zum Unwohl der männlichen Yahoo! Japan Mitarbeiter 🙂


Hard Gay – Besonders der Massage Raum hat es dem Hard Gay angetan 😉

Und der Hard Gay hat Zeit für Yahoo mitgebracht 🙂 Angefangen von der Dame im Empfang, geht es hoch zu den administrativen Ebenen, welche auch mal schnell von Hard Gay eine Rückenmassage erhalten.

Hard Gay - Man sollte auf die Massage verzichten, wenn der Hard Gay sich als Masseur angeboten hat - LOL

Solch ein Meeting wie nachfolgend, haben die Yahoo Japan Mitarbeiter sicherlich auch kein zweites mal erlebt ^^. Auch ein Hard Gay Cap für eine Yahoo Auktion springt dabei als kleines Präsent für Yahoo raus 🙂 Genial ist auch der Hard Gay Signboard Charakter ^^ – LOL.


Hard Gay ist begehrt, das Hard Gay Präsent + die kleine Foto-Session Gay Einlage, bringt dann auch einen Auktions Verkaufserlös für das Cap von Hard Gay von 285,00 US-Dollar

Wer noch weitere Folgen des Hard Gay sich anschauen mag, findet diese auf Google seinem Videportal YouTube, wenn man nach Hard Gay sucht.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Juli 2007 | 4.897 klicks

Yahoo hat eine Meldung veröffentlicht, in der Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, erklärt, wie Online-Händler heute in jeder noch so kleinen Nische Gewinne realisieren können. Nachfolgend die Meldung, welche Yahoo hierzu veröffenlicht hat.

Yahoo Inc. - Yahoo Suchmaschine und Portalbetreiber

Yahoo! kommentiert – Mut zur Lücke – Neue Perspektiven für Nischenanbieter dank Suchmaschinenmarketing

München, 24. Juli 2007 – Wer sucht sie nicht, die berühmte Marktnische. Einmal gefunden, wollen Anbieter diese erfolgreich besetzen und stehen fast immer vor demselben Problem: Sie haben in der Regel nur dann Erfolg, wenn sie ihr Ladengeschäft in der Nähe ihrer potenziellen Kundschaft eröffnen können. Aber wo ist das? Gerade für Nischenprodukte ist es schwierig, eine konstante Zielgruppe zu definieren, da es sich häufig um Artikel handelt, die nur zeitweise oder selten nachgefragt werden. Zudem steht den kleineren Anbietern nicht viel Marketing-Budget zur Verfügung und ein eigenes Ladengeschäft für Nischenprodukte lohnt sich oft gar nicht. Die Lösung ist das Internet: Schon mit einem kleinen Online-Shop ist man für Kunden auf der ganzen Welt erreichbar und auch die Anbieter von weniger massentauglichen Produkten haben mit Suchmaschinenmarketing die Chance, sich mit geringem Kostenaufwand bei Interessenten bekannt zu machen. Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, erklärt, wie Online-Händler heute in jeder noch so kleinen Nische Gewinne realisieren können.

Wo finde ich den fehlenden Knopf für meine Lieblingsjacke? Wie halte ich die Tauben davon ab, sich immer wieder auf meinem Balkon nieder zu lassen? Wo finde ich genau die Schraube für meine antike Kommode, die beim letzten Umzug verloren ging? Jeder kennt das: Man sucht ein ganz bestimmtes Produkt, weiß aber nicht, wo man es bekommen kann. Egal um was es sich handelt, heutzutage führt der erste Weg bei der Suche ins Internet. So generieren potenzielle Kunden täglich Millionen von Anfragen über die Suchfunktionen von Suchmaschinen und Portalen. Das ist die Chance, die Anbieter von Nischenprodukten nutzen können, um ihre Kunden zu erreichen. Gerade durch die Konzentration auf wenige klar beschreibbare Produkte genügt beim Suchmaschinenmarketing meist schon die Buchung weniger treffender Suchbegriffe, um sich dem eigenen Kundenkreis bekannt zu machen und die gekauften Suchtreffer in klingende Münze umzuwandeln.

Das Einzugsgebiet für kleine Unternehmen im E-Commerce ist – im Gegensatz zu einem Ladengeschäft – unbegrenzt. Die Kosten, um Kunden zu erreichen, sind im Internet gerade für spezialisierte Anbieter mit einer begrenzten Produktpalette gering. Sie müssen nur wenige relevante Suchbegriffe bei Yahoo! Search Marketing buchen, um bei Suchanfragen nach ihrem Produkt ganz oben auf der Trefferliste zu erscheinen. Selbst das selten nachgefragte Produkt findet heute über Suchtechnologien seine Käufer. Da die Lagerung meist billiger ist als im Ladengeschäft, bringt jedes verkaufte Produkt Gewinn.

Im Juni 2007 registrierte Yahoo! Search Marketing über 1.000 Suchanfragen allein zum Thema „Knöpfe“, der Suchbegriff „Schädlingsbekämpfung“ wurde mehr als 7.500 mal eingegeben und nach „Schrauben“ wurde fast 20.000 mal gesucht. Jede Anfrage bedeutet für Anbieter wie knopf-shop.com, taubenabwehr-shop.de und online-schrauben.de eine Chance, Umsatz zu machen.

Es gibt im Internet unzählige Möglichkeiten, als Nischenanbieter Geld zu verdienen. Viele erfolgreiche Anbieter zeigen, dass sich die Werbung dabei auf den Ort beschränken kann, an dem Menschen nach Produkten suchen, die sie im Laden nicht finden: Suchmaschinen. Nischenprodukte, die bisher im Marketing ein Schattendasein führten, können auf einmal höhere Gewinne einfahren und kleine Spezialisten haben die Chance, groß raus zu kommen. Das Internet und modernes Suchmaschinenmarketing bieten viele Möglichkeiten – man muss sie nur richtig nutzen.

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, VIVA, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499

Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Juli 2007 | 4.465 klicks

Wie auf Baynados Blog berichtet, hat Suchmaschine Yahoo! die Funktion des Suchwortvorschlages, in seine Yahoo! Suche intergriert.

Yahoo Suche mit Suchwortvorschlag während der Eingabe

Gibt man in die Sucheingabe Maske sein Suchwort ein, so werden während der Eingabe alternative Suchkombinationen ausgegeben, welche alternativ auch gesucht werden können bzw. die Schreibweisen angeboten, welche auf Yahoo bereits gesucht wurden. Kein neues Feature, aber nun endlich auch auf Yahoo implementiert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Juli 2007 | 8.990 klicks

Suchmaschine Yahoo! hat seinen Yahoo! Nachrichten Service überarbeitet und wartet ab Sofort, mit besserer Web 2.0 Funktionalität auf. So haben Yahoo! Nutzer nun die Möglichkeit die Top-News des Tages zu bewerten, sowie diese auch mobil über das Handy abzurufen. Yahoo zieht damit im Social News Bereich nach und bietet ebenso wie YiGG oder Webnews, die Top-Nachrichten des Tages selbst zu bestimmen.

Yahoo Nachrichten - Yahoo! Nachrichten Seite ab Sofort mit Web 2.0 Features

Nachfolgend noch die Pressemeldung, welche Yahoo hierzu veröffentlicht hat:

Yahoo! Nutzer bestimmen mit ihren Bewertungen die Top-News des Tages und können diese auch mobil über ihr Handy abrufen

München, 19. Juli 2007 – Yahoo! hat seinen News-Service Yahoo! Nachrichten (www.yahoo.de/nachrichten) um neue Funktionen und Rubriken erweitert. So bietet Yahoo! seinen Nutzern ab sofort die Möglichkeit, die Top-Nachrichten selbst zu bestimmen. Sie können jeden gelesenen Artikel auf Yahoo! Nachrichten mit bis zu fünf Sternen bewerten und ihn damit anderen Yahoo! Nutzern zur Lektüre empfehlen. Die neue Rubrik Sport liefert aktuelle News aus der Welt des Sports, das ebenfalls neue Feature Yahoo! Spezial bietet unter anderem Wissenswertes aus Technik und Wissenschaft sowie Klatsch und Tratsch aus der Promi-Welt. Durch ein frisches und übersichtliches Design mit noch mehr Fotos, Galerien und Videos gewinnen die Yahoo! Nutzer einen noch schnelleren Überblick über alle relevanten Themen des Tages, die sie persönlich interessieren. Auch unterwegs, denn die Integration von Yahoo! Nachrichten in den mobilen Internetservice Yahoo! Go 2.0 erlaubt es zudem, alle Nachrichten auch auf dem Handy zu verfolgen und damit jederzeit bestens informiert zu sein.

Mit dem neuen Yahoo! Nachrichten bleiben die Yahoo! Nutzer ganz einfach auf dem Laufenden. Hierzu liefert der News-Service stets die aktuellsten Schlagzeilen direkt auf der Homepage. Weitere Artikel sind übersichtlich in die Bereiche „Inland“, „Ausland“, „Panorama“, „Wirtschaft“, „Technik“, „Wissenschaft“ und „Unterhaltung“ gegliedert. Neu hinzugekommen ist der News-Bereich „Sport“, der die Fans in Wort und Bild über alle weltweiten Sport-Highlights informiert. Die gezielte Nachrichten-Suche hilft zusätzlich beim Aufspüren von gewünschten News – auch von externen Nachrichtenquellen. Yahoo! liegt mit der Erweiterung seiner Nachrichten-Rubrik voll im Trend: Wie eine aktuelle Langzeiterhebung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) ergibt, etabliert sich das Internet neben Zeitung, TV und Radio immer stärker als vierte Quelle für aktuelle Nachrichten. Im ersten Halbjahr 2007 ist die Nutzung der 20 meistgenutzten News-Portale in Deutschland um 15 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2006 gestiegen.

Yahoo! Nachrichten greift auf neue Art die zwei wichtigsten Entwicklungen der Onlinewelt auf: Web 2.0 und Internet per Handy. Jetzt können Yahoo! Nutzer interaktiv eingreifen und sich gegenseitig dabei unterstützen, aus der Vielzahl der Meldungen die für sie relevanten Top-News zu filtern und das Wichtigste des Tages auf einen Blick zu erkennen“, so Terry von Bibra, Geschäftsführer Yahoo! Deutschland. „In unserer zunehmend mobilen Welt liefert die Verknüpfung von Yahoo! Nachrichten mit Yahoo! Go einen echten Mehrwert, so dass sich unsere Nutzer jetzt auch übers Handy noch schneller, umfassender und einfacher über das aktuelle Weltgeschehen informieren können.

Die einzelnen Artikel auf Yahoo! Nachrichten werden zudem durch zahlreiche Bilder, Galerien und Video Streams visuell unterstützt und regen zum Weiterklicken an. Die Top 10 der am häufigsten angeklickten News und Bilder dienen dem Nutzer neben der direkten Artikel-Bewertung als Trendbarometer und weitere Leserempfehlung. Damit die Yahoo! Nutzer keine Nachricht verpassen, gibt es zu zahlreichen Themen und Bereichen RSS-Feeds, die sich auf der personalisierten Mein Yahoo!-Site hinzufügen lassen.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo Inc. - Yahoo Suchmaschine und Portalbetreiber

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Kontaktinformationen:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Fax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

Medienkontakt Deutschland:
FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Fon: +49 (40) 67 94 46 – 36
Fax: +49 (40) 67 94 46 – 11
Mail: yahoo[at]faktor3.de
Web: www.faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. Juli 2007 | 6.019 klicks

Auch Yahoo! hat nun eine Initiative zum Klimaschutz gestartet und stellt auf Yahoo! Autos, das Autos Special „Auto & Umwelt“ vor. Man erfährt im Auto & Umwelt Special nicht nur, welches die umweltfreundlichsten Autos sind und Öko-Tipps, sondern bekommen Nutzer ab sofort Nachrichten, Videos und Wissenswertes rund um alternative Technologien. Das Yahoo!-Öko-Rating hilft den Usern außerdem konkret dabei, herauszufinden, welches Auto wirklich umweltfreundlich ist.

Yahoo! Autos - Umwelt Auto-Special Auto & Umwelt

Eine entsprechende Pressemitteilung, welche Yahoo! hierzu veröffentlicht hat:

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. Juli 2007 | 7.442 klicks

Yahoo hat seine Bilanz Ergebnisse für das zweite Quartal 2007 veröffentlicht. Und Yahoo konnte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum des gleichen Geschäftsquartales 2006, einen Zuwachs von 8 Prozent auf 1,698 Millionen US-Dollar verzeichnen (im gleichen Quartal 2006 kam man auf 1,576 Millionen US-Dollar). Im Bereich der Werbeeinnahmen konnte Yahoo 7 Prozent zulegen und stieg von 1,386 US-Dollar auf 1,486 Millionen US-Dollar.

Nachfolgend die komplette Übersicht zum zweiten Quartalsergebnis 2007, des Suchmaschinen Riesen, welche Yahoo auf Enpress veröffentlicht hat.

Yahoo Inc. - Yahoo Suchmaschine und Portalbetreiber

Yahoo! Reports Second Quarter 2007 Financial Results

SUNNYVALE, Calif. – July 17, 2007 – Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO) today reported results for the second quarter ended June 30, 2007.

I am focused on doing everything we need to do to strengthen our business, capture long-term growth opportunities and create increased value for our shareholders,” said Jerry Yang, co-founder and chief executive officer, Yahoo! Inc. “By sharpening our focus, speeding execution, building our technology and talent, and investing in key growth areas, we can put Yahoo! on a clear path to fulfill its potential as an Internet leader.

Second Quarter 2007 Financial Results

• Revenues were $1,698 million for the second quarter of 2007, an 8 percent increase compared to $1,576 million for the same period of 2006.

• Marketing services revenues were $1,486 million for the second quarter of 2007, a 7 percent increase compared to $1,386 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Owned and Operated sites were $887 million for the second quarter of 2007, an 18 percent increase compared to $752 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Affiliate sites were $599 million for the second quarter of 2007, a 5 percent decrease compared to $634 million for the same period of 2006.

• Fees revenues were $212 million for the second quarter of 2007, a 12 percent increase compared to $190 million for the same period of 2006.

• Revenues excluding traffic acquisition costs (“TAC”) were $1,244 million for the second quarter of 2007, an 11 percent increase compared to $1,123 million for the same period of 2006.

• Gross profit for the second quarter of 2007 was $1,015 million, a 9 percent increase compared to $930 million for the same period of 2006.

• Operating income for the second quarter of 2007 was $185 million, a 19 percent decrease compared to $230 million for the same period of 2006.

• Operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the second quarter of 2007 was $474 million, a 4 percent increase compared to $457 million for the same period of 2006.

• Cash flow from operating activities for the second quarter of 2007 was $406 million, a 6 percent decrease compared to $430 million for the same period of 2006.

• Free cash flow for the second quarter of 2007 was $328 million, an 8 percent decrease compared to $358 million for the same period of 2006.

• Net income for the second quarter of 2007 was $161 million or $0.11 per diluted share compared to $164 million or $0.11 per diluted share for the same period of 2006.

• Non-GAAP net income for the second quarter of 2007 was $238 million or $0.17 per diluted share compared to non-GAAP net income of $241 million or $0.16 per diluted share for the same period of 2006.

• The provision for income taxes for the second quarter of 2007 was $88 million and yielded an effective tax rate of 41 percent. The provision for income taxes for the second quarter of 2006 was $123 million and yielded an effective tax rate of 46 percent.

• Explanations of the Company’s non-GAAP financial measures and the related reconciliations to the GAAP financial measures the Company considers most comparable are included in the accompanying “Note to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” “Reconciliations to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” and “Reconciliation of GAAP Net Income and GAAP Net Income Per Share to Non-GAAP Net Income and Non-GAAP Net Income Per Share.

Yahoo! Reports Second Quarter 2007 Financial Results

SUNNYVALE, Calif. – July 17, 2007 – Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO) today reported results for the second quarter ended June 30, 2007.

“I am focused on doing everything we need to do to strengthen our business, capture long-term growth opportunities and create increased value for our shareholders,” said Jerry Yang, co-founder and chief executive officer, Yahoo! Inc. “By sharpening our focus, speeding execution, building our technology and talent, and investing in key growth areas, we can put Yahoo! on a clear path to fulfill its potential as an Internet leader.”

Second Quarter 2007 Financial Results

• Revenues were $1,698 million for the second quarter of 2007, an 8 percent increase compared to $1,576 million for the same period of 2006.

• Marketing services revenues were $1,486 million for the second quarter of 2007, a 7 percent increase compared to $1,386 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Owned and Operated sites were $887 million for the second quarter of 2007, an 18 percent increase compared to $752 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Affiliate sites were $599 million for the second quarter of 2007, a 5 percent decrease compared to $634 million for the same period of 2006.

• Fees revenues were $212 million for the second quarter of 2007, a 12 percent increase compared to $190 million for the same period of 2006.

• Revenues excluding traffic acquisition costs (“TAC”) were $1,244 million for the second quarter of 2007, an 11 percent increase compared to $1,123 million for the same period of 2006.

• Gross profit for the second quarter of 2007 was $1,015 million, a 9 percent increase compared to $930 million for the same period of 2006.

• Operating income for the second quarter of 2007 was $185 million, a 19 percent decrease compared to $230 million for the same period of 2006.

• Operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the second quarter of 2007 was $474 million, a 4 percent increase compared to $457 million for the same period of 2006.

• Cash flow from operating activities for the second quarter of 2007 was $406 million, a 6 percent decrease compared to $430 million for the same period of 2006.

• Free cash flow for the second quarter of 2007 was $328 million, an 8 percent decrease compared to $358 million for the same period of 2006.

• Net income for the second quarter of 2007 was $161 million or $0.11 per diluted share compared to $164 million or $0.11 per diluted share for the same period of 2006.

• Non-GAAP net income for the second quarter of 2007 was $238 million or $0.17 per diluted share compared to non-GAAP net income of $241 million or $0.16 per diluted share for the same period of 2006.

• The provision for income taxes for the second quarter of 2007 was $88 million and yielded an effective tax rate of 41 percent. The provision for income taxes for the second quarter of 2006 was $123 million and yielded an effective tax rate of 46 percent.

• Explanations of the Company’s non-GAAP financial measures and the related reconciliations to the GAAP financial measures the Company considers most comparable are included in the accompanying “Note to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” “Reconciliations to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” and “Reconciliation of GAAP Net Income and GAAP Net Income Per Share to Non-GAAP Net Income and Non-GAAP Net Income Per Share.”

Over the last several months, we have made considerable progress driving much tighter focus within our core operations to drive growth. This will take time and continued investment, but we are operating with a great sense of urgency,” said Susan Decker, president, Yahoo! Inc. “In order to create meaningful value for shareholders and to drive growth in the future, we will aggressively look at all opportunities to allocate our capital and talent in the most effective ways.

Segment Financial Results

• United States segment revenues for the second quarter of 2007 were $1,119 million, a 5 percent increase compared to $1,070 million for the same period of 2006.

• International segment revenues for the second quarter of 2007 were $579 million, a 15 percent increase compared to $506 million for the same period of 2006.

• United States segment operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the second quarter of 2007 was $362 million, a 6 percent increase compared to $341 million for the same period of 2006.

• International segment operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the second quarter of 2007 was $111 million, a 4 percent decrease compared to $116 million for the same period of 2006.

Cash Flow Information

Free cash flow was $328 million for the second quarter of 2007 compared to $358 million for the same period of 2006. In addition to free cash flow, Yahoo! generated $132 million from the issuance of common stock as a result of the exercise of employee stock options. This was offset by $418 million used for direct stock repurchases and $24 million used for acquisitions. Cash, cash equivalents and investments in marketable debt securities were $3,152 million at June 30, 2007 as compared to $3,128 million at March 31, 2007, an increase of $24 million.

While Yahoo! delivered another quarter of revenue growth, profitability and most importantly, strong free cash flow, we are committed to making continued improvements across all of our financial metrics,” said Blake Jorgensen, chief financial officer, Yahoo! Inc. “Though there is hard work ahead, I believe the potential for this great company is enormous, and I look forward to partnering with Jerry and Sue to help take Yahoo! into its next phase of growth.”

Quarterly Conference Call

Yahoo! will host a conference call to discuss second quarter results at 5:00 p.m. Eastern Time today. A live webcast of the conference call, together with supplemental financial information, can be accessed through the Company’s Investor Relations website at . In addition, an archive of the webcast can be accessed through the same link. An audio replay of the call will be available following the conference call by calling 888-286-8010 or 617-801-6888, reservation number: 21933763.

About Yahoo!
Yahoo! Inc. is a leading global Internet brand and one of the most trafficked Internet destinations worldwide. Yahoo!’s mission is to connect people to their passions, their communities, and the world’s knowledge. Yahoo! is headquartered in Sunnyvale, California.

Affiliate sites refer to Yahoo!’s distribution network of third-party entities who have integrated Yahoo!’s search and/or display advertising offerings into their websites.

This press release and its attachments include the following financial measures defined as non-GAAP financial measures by the Securities and Exchange Commission: revenues excluding traffic acquisition costs or TAC, operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense, free cash flow, and non-GAAP net income and non-GAAP net income per share. These measures may be different from non-GAAP financial measures used by other companies. The presentation of this financial information is not intended to be considered in isolation or as a substitute for the financial information prepared and presented in accordance with generally accepted accounting principles (“GAAP”). See “Note to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” “Reconciliations to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” and “Reconciliation of GAAP Net Income and GAAP Net Income Per Share to Non-GAAP Net Income and Non-GAAP Net Income Per Share” included in this press release for further information regarding these non-GAAP financial measures. This press release and its attachments contain forward-looking statements that involve risks and uncertainties concerning Yahoo!’s expected financial performance (including without limitation the statements and information in the Business Outlook section and the quotations from management in this press release), as well as Yahoo!’s strategic and operational plans. Actual results may differ materially from the results predicted and reported results should not be considered as an indication of future performance. The potential risks and uncertainties include, among others, the successful implementation, and acceptance by advertisers, of the Company’s new search advertising system; the Company’s ability to compete with new or existing competitors; the implementation and results of the Company’s ongoing strategic initiatives; reduction in spending by, or loss of, marketing services customers; the demand by customers for Yahoo!’s premium services; acceptance by users of new products and services; risks related to joint ventures and the integration of acquisitions; risks related to the Company’s international operations; failure to manage growth and diversification; adverse results in litigation, including intellectual property infringement claims; the Company’s ability to protect its intellectual property and the value of its brands; dependence on key personnel; dependence on third parties for technology, services, content and distribution; and general economic conditions. All information set forth in this press release and its attachments is as of July 17, 2007. Yahoo! does not intend, and undertakes no duty, to update this information to reflect future events or circumstances. More information about potential factors that could affect the Company’s business and financial results is included under the captions „Risk Factors“ and „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“ in the Company’s Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2006 and the Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended March 31, 2007, which are on file with the SEC and available at the SEC’s website at www.sec.gov. Additional information will also be set forth in those sections in Yahoo!’s Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended June 30, 2007, which will be filed with the SEC in the third quarter of 2007.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Kontaktinformationen:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Fax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

Medienkontakt Deutschland:
FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Fon: +49 (40) 67 94 46 – 36
Fax: +49 (40) 67 94 46 – 11
Mail: yahoo[at]faktor3.de
Web: www.faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.