Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

9. Juni 2007 | 6.458 klicks

Yahoo! hat die vor kurzem bekannt gewordene Sicherheitslücke im Yahoo Messenger geschlossen und durch eine neue Programmversion gepatcht. Nutzer der Yahoo! Messenger Version 8.1.0.249 sollten die Programmversion schnellstmöglich updaten. Wie auf heise.de berichtet wird, sind wischenzeitlich verfeinerte und korrigierte Fassungen von Exploits im Umlauf, mit denen etwa Skriptkiddies, durch wenige Mausklicks, bösartige Webseiten zusammenbasteln könnten.

Weitere Infos im Security Info zum Yahoo Messenger Programm-Update.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Juni 2007 | 5.638 klicks

Wie Experten der auf Sicherheits-Software spezialisierten Firma Secunia berichten, gibt es in der Yahoo Messenger Version 8.1.0.249 ein hoch kritisches Sicherheitsleck. Betroffen sind die Active-X Komponenten, welche für Webcam Unterstützung geladen werden. Diese kann man dazu bringen das es einen Pufferüberlauf gibt, welcher es erlaubt Schadcode einzuschleusen.

Die betroffenen Komponenten sind zum einen das ActiveX-Modul für den Webcam-Upload (Dateiname: ywcupl.dll), sowie die Datei für den Webcam-Viewer (Dateiname: ywcvwr.dll). Wird beim Upload-Modul eine sehr lange Zeichenkette als Wert für das Server-Feld beim Aufruf der Funktion send() übergeben, kann dies zu einem Pufferüberlauf führen, gleiche Vorgehensweise bei der Viewer-Komponente mit dem Aufruf der Funktion receive(). Obwohl bereits Exploits im Web kursieren, welche die Schwachstellen im Yahoo Messenger gezielt ausnutzen, hat Yahoo noch kein Update-Patch für diese Version bereit gestellt. Experten raten daher an, entweder den Yahoo Messenger nicht zu benutzen bzw. das Kill-Bit für die betroffenen ActiveX Controls zu setzen (Killbits für die CLSIDs {DCE2F8B1-A520-11D4-8FD0-00D0B7730277} und {9D39223E-AE8E-11D4-8FD3-00D0B7730277}). Ob frühere Versionen ebenso vom Fehler betroffen sind, wurde nicht bestätigt.

Auf Microsoft seiner Knowledge-Database findet man Informationen, wie man ein Killbit setzen kann.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Juni 2007 | 5.215 klicks

Yahoo hat weitere Schritte unternommen, damit in Zukunft auch kleine und mittlere Unternehmen, einfache grafische Werbung buchen können. Hierzu hat Yahoo! in Barcelona ein „European Customer Sales Support Center“ eröffnet, welches die jeweiligen Sales-Teams in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich und Spanien in der jeweiligen Landessprache unterstützen soll. Im Bereich grafische Werbung gehört Yahoo in diesen fünf Ländern zu den führenden Anbietern. Das Kundenzentrum soll grafische Werbung kleineren Unternehmen besser zugänglich machen und sie mit individuellen Zielgruppen in Kontakt bringen.

Eine entsprechende Pressemeldung, welche auf dem Presse-Center von Yahoo! hierzu veröffentlicht wurde.

Yahoo! vereinfacht Buchung grafischer Werbeformate für kleine Unternehmen

Neues europäisches Kundenzentrum in Barcelona eröffnet – Unterstützung der Yahoo! Media Sales-Teams in fünf Ländern

München, 4. Juni 2007 – Mit einem neuen europäischen Kundenzentrum verstärkt Yahoo! die Betreuung von kleinen und mittleren Kunden im Bereich grafische Werbung. Das European Customer Sales Support Center in Barcelona unterstützt ab sofort die Sales-Teams in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien in den jeweiligen Landessprachen. Yahoo! gehört in diesen fünf Ländern zu den führenden Anbietern für grafische Internetwerbung. Das Kundenzentrum soll diese Formate kleineren Unternehmen besser zugänglich machen und sie mit wertvollen individuellen Zielgruppen in Kontakt bringen.

Heiko Genzlinger, Director Media Sales bei Yahoo! Deutschland, erläutert: „Mit dem neuen Kundenzentrum haben auch kleine deutsche Unternehmen eine zentrale Anlaufstelle, um bequem und einfach Informationen und erstklassige Beratung rund um ihre grafische Online-Werbung zu erhalten. Die meisten Unternehmen sind sich inzwischen der Tatsache bewusst, dass sie ihre individuellen Zielgruppen über das Internet treffsicherer ansprechen können, benötigen aber oft genauere Informationen und konkrete Unterstützung für ihre Kampagnenplanung. Das vielfältige Angebot von Yahoo! steht ihnen nun auch über unser Kundenzentrum offen.“

Yahoo!, traditionell stark in grafischer Werbung, verfügt durch sein großes Portfolio an Internet-Services und ausgefeilten technischen Anzeigen-Lösungen – beispielsweise Yahoo! Behavioral Targeting Shoppers – über vielseitige Möglichkeiten, Unternehmen und Internetanwender zum gegenseitigen Nutzen zu verbinden. Zu den von Yahoo! vermarkteten Seiten gehören beispielsweise Yahoo! Suche, Yahoo! Mail, Yahoo! Clever, Yahoo! Finanzen oder Yahoo! Eurosport.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yahoo.de/presse

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Kontaktinformationen:
Judith Sterl – Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München
Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Juni 2007 | 7.107 klicks

Wie durch eine Pflichtveröffentlichung von Yahoo!, gegenüber der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) bekannt wurde, ist Chief Technology Officer (CTO) Farzad Nazem zurückgetreten und wird sein Amt bereits am 8. Juni 2007 niederlegen. Der 45 jährige Nazem ist bereits seit 1996 für Yahoo! tätig gewesen und wurde erst vor 6 Monaten als einer von drei Vorständen berufen, nun will er sich lt. eigenen Angaben aus dem operativen Geschäft zurückziehen.

Im Firmen Blog von Yahoo schreibt Nazem: „Nachdem ich die letzten 26 Jahre in dieser schnelldrehenden Technologie-Branche verbracht habe, habe ich endlich entschieden, dass es an der Zeit ist, ruhiger zu treten„.

Ein Nachfolger für den scheidenden Yahoo! CTO ist noch nicht gefunden, so das übergangsweise Yahoo!-Mitgründer Jerry Yang als „Executive Sponsor“ der Technology Group agieren, so Nazem weiter. Farzad Nazem war bei Yahoo! für die technologische Weiterentwicklung zuständig gewesen. Nach Bekanntgabe des Rücktritts von Nazem, verzeichnete die Yahoo! Aktie einen Kursgewinn von 1,1% auf 28,68 US-Dollar je Aktie.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. Juni 2007 | 5.576 klicks

Yahoo hat diese Woche seine komplett überarbeitete Werbeplattform, Europaweit in Betrieb genommen und löst damit das längst veraltete „Overture System für Sponsored Links„, von vor 10 Jahren ab. Die ersten Werbekunden von Yahoo nutzen bereits das neue System, sicherlich werden in den nächsten Wochen viele weitere folgen. Yahoo Kunden können mit dem neuen Online-Werbesystem, Anzeigen in Zukunft schneller freischalten lassen und zu Testzwecken verschiedene Anzeigen abwechselnd einblenden. Weiterhin ermittelt das neue Werbesystem automatisch, für ein vordefiniertes Kampagnenziel, die preiswerteste Werbeform und analysiert zudem die Ergebnisse und stellt Prognosen auf. Außerdem ist es mit der neuen Yahoo Werbe-Plattform nun endlich möglich, auch standortgesteuerte Zuordnung von Anzeigen, so genanntes Geotargeting, für seine Werbekunden anzubieten.

Screenshots zu Budgetierung und Terminierung

Eine entsprechende Pressemeldung, welche Yahoo zum Relaunch seiner Online-Werbeplattform auf dem Yahoo Presse-Center veröffentlicht hat.

Neue Werbeplattform von Yahoo! startet in ganz Europa – Beschleunigte Anzeigenschaltung, vereinfachte Verwaltung, verbesserte Erfolgskontrolle

München, 30. Mai 2007 – Yahoo! hat heute seine neue Werbeplattform europaweit in Betrieb genommen und erste Werbekunden in Deutschland auf das neue System für die kommerzielle Suche migriert. Die neue Plattform erleichtert es werbetreibenden Unternehmen jeder Größe, ihre Kampagnen zu steuern und insgesamt den Return on Investment über die kommerzielle Suche von Yahoo! Search Marketing zu steigern. Das System, das in mehr als 20 Märkten weltweit zum Einsatz kommt, berücksichtigt schon heute künftige Marktentwicklungen und bietet die Möglichkeit, weitere Online-Marketing-Formate wie Banner oder Rich Media zu integrieren.

Die heute vorgestellte Werbeplattform aus dem Hause Yahoo!, ist eine komplett neu entwickelte und skalierbare Software, die das bisherige Overture-System für Suchmaschinenmarketing ersetzt, das vor zehn Jahren als erstes System seiner Art auf den Markt kam.

Wir haben 1997 die Sponsored Links erfunden, um potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammenzubringen. Dieses Ziel hat sich bis heute nicht geändert. Unsere leistungsstarke neue Werbeplattform ist ein Meilenstein und hilft uns noch stärker dabei, den Mehrwert für Unternehmen zu maximieren und gleichzeitig die Relevanz für den Internetanwender zu vergrößern“, erläutert Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director Central Europe bei Yahoo! Search Marketing. „Über die neue Plattform bieten wir Werbetreibenden gezielte und umfassende Möglichkeiten, mit den zahlreichen Nutzern in unserem Netzwerk in Kontakt zu treten und vom Potenzial von Yahoo! als einer der größten Online-Communities der Welt zu profitieren.“

Christian Petersen, Geschäftsführer der Full-Service-Agentur für Performance Marketing Eprofessional kommentiert: „Wie die meisten Werbetreibenden begrüße ich die Einführung der neuen Werbeplattform von Yahoo! Search Marketing sehr und verspreche mir davon einen positiven Einfluss auf den Wettbewerb im Bereich kommerzielle Suche in Deutschland. Die neuen Features und die leichte Bedienbarkeit bringen eine neue Raffinesse in den Markt. Sie ermöglichen jedem Unternehmen, professionelle Marketing-Kampagnen zu fahren und eine höhere Rendite aus ihren Anzeigen zu ziehen. Das runderneuerte System kalkuliert durch seine Konzeption zudem verschiedene Targeting-Funktionen und viele weitere zukünftige Entwicklungen für alle Bereiche des Online-Marketings bereits mit ein.?

Werbekunden werden stufenweise migriert
Um einen reibungslosen Übergang für die tausenden europäischen Werbekunden zu garantieren, wird Yahoo! seine Kunden stufenweise auf die neue Plattform überführen. Ab heute werden die ersten Werbekunden Benachrichtigungen erhalten, dass sie ihre Konten migrieren und die vielfältigen neuen Features nutzen können, die im komplett neu gestalteten System enthalten sind. Diese Benachrichtigungen werden über die nächsten Wochen fortgesetzt, bis alle Konten auf der neuen Plattform laufen. Vorbereitet und begleitet werden alle Kunden durch eine intensivierte Betreuung und Kommunikation in Form von Roadshows und Online-Seminaren sowie maßgeschneiderter Online-Tutorials und Newsletter.

Zahlreiche neue Funktionen erleichtern Kampagnenmanagement
Die neue Benutzeroberfläche ermöglicht Werbekunden eine schnellere Schaltung von Anzeigen, vereinfacht die Verwaltung von Kampagnen und verbessert die Erfolgskontrolle ihrer Marketingaktivitäten.

Zu den Neuerungen gehören:

• Fast Ad Activation
Anzeigen werden in kürzester Zeit freigeschaltet.

• Anzeigentests
Werbekunden können Nutzern unterschiedliche Anzeigenvarianten im Wechsel einblenden und so messen, welche Anzeige am besten funktioniert.

• Qualitätsindex
Über die Positionierung der Sponsored Links entscheidet neben der Höhe des Gebots künftig auch die Qualität der Anzeige, sobald das neue Gebotsmodell eingeführt ist.

• Neue Benutzeroberfläche
Die neue Werbeplattform bietet eine intuitive Navigation für die Planung, Steuerung und Auswertung von Kampagnen. Werbekunden haben jederzeit den Überblick über ihren Kampagnenerfolg.

• Zielbasierte Kampagnenoptimierung
Das System ermittelt automatisch die kostengünstigste Werbeform zur Erreichung eines definierten Kampagnenziels.

• Geo-Targeting
Verfeinerte Geo-Targeting-Funktionen optimieren die standortbezogene Werbung. Die Anzeigenauswahl erfolgt nach bestimmten Märkten (beispielsweise Deutschland) oder Regionen (beispielsweise Bayern).

• Prognose- und Analysefunktionen

Das System hilft, definierte Traffic- und Konversionsziele zu erreichen. Auf Basis des Tagesbudgets schätzt das System beispielsweise die täglich zu erwartenden Impressions und Klicks. Funktionen wie Kampagnenassistenz bieten Werbekunden zudem einen Überblick über den Gesamtwert und -beitrag jeder Kampagne und zeigen an, wie die Anzeigen sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt zu Konversionen führten. Die Übersicht umfasst mehrere Kampagnen – es wird also nicht nur der letzte umgewandelte Klick angezeigt.

Plattform auf die Zukunft ausgerichtet
Darüber hinaus eröffnet die Plattform Yahoo! neue Möglichkeiten, Online-Marketing-Angebote integriert und als Self-Service zur Verfügung zu stellen. Zukünftige Versionen der neuen Werbeplattform werden zusätzliche Vertriebsoptionen anbieten. Außerdem sind weitere Targeting-Optionen und Pricing-Modelle sowie zusätzliche Werbeformate wie grafische Werbung oder Rich Media vorgesehen.

Geotargeting mit der neuen Werbeplattform

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, VIVA, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Kontaktinformationen:
Judith Sterl – Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München
Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Mai 2007 | 11.421 klicks

Yahoo! hat in Deutschland das erste seiner Brand Universe außerhalb der USA eingerichtet. Das erste Brand-Universe in Deutschland bietet eine Online-Markenwelt zur Sony PlayStation 3 (PS3).

Eine entsprechende Pressemeldung, welche Yahoo hierzu veröffentlicht hat.

Erstes Yahoo! Brand Universe in Deutschland jetzt online: Alles rund um die PlayStation 3

München, 29. Mai 2007 – Mit einer Online-Markenwelt zur Sony PlayStation 3 (PS3) hat Yahoo! Deutschland das erste seiner „Brand Universes“ außerhalb der USA eingerichtet. In den Brand Universes wird eine Marke zum Erlebnis. Die Nutzer erhalten eine markenbezogene Zusammenstellung von nutzergenerierten Inhalten aus Community-Produkten wie Yahoo! Clever und Flickr, sowie aus redaktionellen Inhalten. Fans und Interessenten haben so eine zentrale Anlaufstelle für markenbezogene Texte, Bilder und Filme. Werbetreibende können diese Nutzer über das Brand Universe gezielt ansprechen und erhalten wertvolle Inhalte aus dem breiten Angebot von Yahoo!. Das PS3 Brand Universe ist ab sofort auf Yahoo! Spiele unter www.yahoo.de/ps3 zu finden.

Die Yahoo! Brand Universes sind Hersteller-unabhängige Webseiten, die von Yahoo! aufgebaut, inhaltlich gestaltet und vermarktet werden. Yahoo! nutzt sein umfassendes Content-Portfolio und seine Suchtechnologie, um den Nutzer zu einer bestimmten Markenwelt aktueller und umfassender zu informieren, als dies klassische redaktionelle Angebote leisten. Der Content stammt zum einen aus den vielfältigen Web 2.0-Inhalten wie Yahoo! Clever, Yahoo! Groups, Yahoo! Video und Flickr, zum anderen aus redaktionellen Beiträgen aus den Bereichen Yahoo! Spiele, Yahoo! Nachrichten, Yahoo! Kino oder Yahoo! Lifestyle. Für Werbetreibende entfallen dadurch Kosten und Aufwand für die Akquisition verschiedenster thematisch passender hochwertiger Inhalte. Darüberhinaus erhalten sie Zugang zur engagierten Yahoo! Community.

In den USA sind bereits mehrere Brand Universes online, beispielsweise und . Das Sims Brand Universe ist zugleich die offizielle amerikanische Seite zu den Lebensgeschichten der Sims. Yahoo! wird weitere Brand Universes für die Top-Marken aus den Bereichen Games, Film, Lifestyle und Musik einrichten. Internetnutzer, die sich für Informationen rund um eine Marke interessieren, haben damit unter einer Internet-Adresse Zugriff auf alle wissenswerten Informationen.

PS3 Yahoo Brand-Universe

Manche Marken haben die Ausstrahlung eines Gattungsbegriffs. Um diese Mega-Brands gruppiert sich eine Vielzahl unterschiedlichster Informationen, nicht zuletzt in unseren Web 2.0-Angeboten. Wir bündeln diese verstreuten Quellen jetzt unter einer Internetadresse und bieten Nutzern eine kompakte und spannende Informationsplattform. Die Marke wird so zum Erlebnis. Werbetreibende können hier über Yahoo! ganz einfach mit einer klar abgegrenzten wertvollen Zielgruppe in Kontakt treten“, kommentiert Marcus Ambrus, Director Sales Development & Trade Marketing bei Yahoo! Deutschland. „Yahoo! verbindet mit dem Konzept der Brand Universes zwei seiner größten Stärken: Content und Community. Wir verfügen über umfassende hochwertige Inhalte, die wir unseren Werbepartnern als Bereicherung ihrer bisherigen digitalen Markenwelt zur Verfügung stellen. Dieser Mehrwert – in Kombination mit den wertvollen Nutzern aus der Yahoo! Community – ist im Markt bisher einzigartig und stellt eine vielfältige Bereicherung von Brand-Promotion-Plattformen für Markenartikler dar“, so Marcus Ambrus weiter.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer. Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Kontaktinformationen:
Yahoo! Deutschland GmbH
Ansprechpartner Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Fax +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Mai 2007 | 6.193 klicks

Wie auf The Inguirer berichtet, hat der selbstbewusste Aktientipper Jim Cramer, in der Internet-TV-Show von TheStreet.com, folgende Aussage gemacht: „Ebay-Chefin Meg Whitman möchte eine größere Firma führen. Sie haben eine Menge Cash und können sich Yahoo locker leisten. Ein Zusammengehen von Ebay mit Yahoo könnte wirklich etwas bringen

Wenn Geld nicht das Problem ist, vielleicht bald nicht nur eine Idee 😉

Weitere Infos auf TheInquirer.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2007 | 5.568 klicks

Yahoo steht mit seinem neuen Werbesystem Yahoo Panama, kurz vor der Einführung in Europa, berichtete „Euro am Sonntag“ unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Yahoo erhofft sich von dem neuen System eine gesteigerte Attraktivität seiner Plattform. Für die Platzierung der Anzeigen will Yahoo künftig neben den Kosten für die Werbung, weitere Kriterien heranziehen, wie Qualität und Relevanz des Inhaltes.

Nachdem Werbekunden von Yahoo in den USA schon seit vergangenen Herbst das neue Yahoo Panama Werbesystem für die Platzierung von Anzeigen nutzen können, soll Yahoo Panama in Kürze auch in Europa an den Start gehen. Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hatte zur Mitte des vergangenen Jahres, eine grundlegende Renovierung seines Vermarktungssystem für Online-Werbung angekündigt. Dabei soll das neue Yahoo! Panama unter anderem die Platzierung von Anzeigen steuern und dadurch ein verbessertes Ranking der Werbung erlauben. Zum Europa-Start soll „Panama“, ähnlich wie das Vorgängersystem, die Platzierung von Textanzeigen steuern, die etwa bei Suchanfragen am Rande eingeblendet werden. In einem zweiten Schritt sollen später auch grafische Anzeigen folgen.

Internet-Werbung gilt als einer der heißesten Wachstumsmärkte weltweit. In den USA setzt die Branche mit Internet-Werbe-Anzeigen mehr um als durch Werbung mit Radiospots. Angesichts dieses riesigen und luktrativen Marktes, erlebt die Branche eine milliardenschwere Konsolidierung. Erst vor ein paar Tagen hatte sich Microsoft für sechs Milliarden Dollar den Web-Werbespezialisten Aquantive geschnappt, ein paar Wochen zuvor hatte Google DoubleClick für 3,1 Milliarden US-Dollar übernommen. Auch Yahoo! hat den Sack zu gemacht und sich die Restanteile von Werbevermarkter Right Media gesichert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Mai 2007 | 7.988 klicks

Yahoo! und die BBC veranstalten auch dieses Jahr wieder den Open Hack Day 07, im Alexandra Palace in London. Der diesjährige Open Hack Day findet vom 16 bis 17 Juni 2007 statt.

Der Yahoo! UK Open Hack Day 2007 bietet 24 Stunden Stunden Hack-Spass unter Gleichgesinnten, aus welcher im Anschluss der beste Hack mit einem Award belohnt wird. Ebenso stehen Entwickler aus der Industrie und Yahoo! für Fragen zur Verfügung. Zusätzlich zur Open Hack Day 07 Award Verleihung , wird es noch ein Special Konzert geben, wo eine bekannte Musik Gruppe aus UK für Stimmung sorgt, heisst es auf dem Dynamic Flash Blog.

Wer teilnehmen möchte, sollte sich schnell registrieren, da die Menge der Teilnehmer begrenzt ist. Essen und Trinken wird gestellt, ein Schlafsack wurde angeraten mitzunehmen. Zur offiziellen Registrierungsseite des Open Hack Day gelangt ihr hier.

Abschliessend zum Posting noch ein paar YouTube Videos zum letzten Open Hack Day 06:


Video 1 – YouTube Video zum Open Hack Day 06


Video 2 – YouTube Video zum Open Hack Day 06


Video 3 – YouTube Video zum Open Hack Day 06

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. Mai 2007 | 5.349 klicks

Das Marktforschungsinstituts Nielsen/NetRatings hat ihre Analyse des Suchmaschinenmarktes vom April 2007 veröffentlicht (Hier klicken für die Nielsen/NetRatings Studie als PDF).

Microsofts Marktanteil sank im Vergleich zum Vormonat von 10,1 auf 9 Prozent. Google baute im April, mit einem Zuwachs von 1,4 Prozent auf 55,2 Prozent, seine führende Stellung im Suchmaschinen Markt weiter aus. Auch Yahoo konnte seinen Marktanteil um 0,1 Punkte auf 21,9 Prozent steigern, während AOL mit Rang 4 von 5,8 auf 5,4 Prozent sank. Unverändert auf Platz 5 kam Suchanbieter Ask.com, welche weiterhin auf unveränderten 1,8 Prozent Marktanteil verharrten.

Weiterhin gibt die Nielsen/NetRatings Studie Auskunft über die beantworteten Suchanfragen im April. Google musste demnach im April 3,7 Milliarden Suchanfragen beantworten, rund 42 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Suchmaschine Yahoo wurde 1,5 Milliarden Mal in zur Suche genutzt und verzeichnet ein Wachstum von 28 Prozent. Ebenso weit abgeschlagen die Windows Live Suche von Microsoft, welche nur 612 Millionen Suchanfragen verzeichnen konnte.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 7.472 klicks

Suchmaschine Yahoo! ist laut einem Posting auf Internetmarketing News, welcher sich auf einen Blogeintrag beim agerhart Blog bezieht, beim Cloaking erwischt worden.

Was ist Cloaking und was ist daran so schlimm? Laut dem Wikipedia Eintrag zu Cloaking, ist Cloaking eine Technik zur Suchmaschinenoptimierung, bei welcher dem Suchmaschinen Robot eine andere Seite präsentiert wird, als dem Besucher.

Da die Cloaking Methode in der Vergangenheit sehr oft missbraucht wurde, um Suchmaschinen andere Inhalte vorzuspiegeln, als tatsächlich auf der Website enthalten sind, wird die Cloaking Methode von allen Suchmaschinen sanktioniert. Das bedeutet, das bei entdecken von Cloaking, es zum dauerhaften Ausschluss aus dem jeweiligen Suchindex der Suchmaschine zur Folge hat.

Yahoo! Cloaking View für Used Cars
So schaut es aus, wenn ein Suchmaschinen Roboter von Google oder Slurp auf die gecloakte Yahoo! Seite kommt

Yahoo! User View für Used Cars
Die gleiche Seite, aber so wie ein normaler Besucher der Yahoo! Seite diese sieht.

Ein Blick in die Yahoo! Webmaster Richtlinien zeigt auch, das Yahoo! selbst, Webseiten aus seinem Suchindex entfernt die Cloaking betreiben. Hierzu findet man bei Yahoo! folgende Hinweise für „normale Webmaster“ 🙂

Was ist Suchmaschinen-Spam?
Suchmaschinen-Spam sind Web-Sites die unerwünscht in den Suchergebnissen auftauchen, diese verfälschen und zu einer schlechten Nutzererfahrung führen.

Zum Beispiel:

– Seiten, die die Genauigkeit, Vielfalt oder Relevanz der Suchergebnisse beeinträchtigen

– Seiten, die täuschend oder betrügerisch erscheinen und eine schlechte Nutzererfahrung vermitteln

– Seiten, die direkt auf eine andere Seite weiterleiten

– Seiten, in großer Zahl, die automatisch generiert werden oder wenig Wert besitzen

– Seiten, die dazu dienen das Ranking künstlich zu beeinflussen

– die Benutzung von Text der für den Nutzer unsichtbar ist

– exzessiv aufeinander verlinkende Seiten, die das Ranking einer bestimmten Seite erhöhen sollen

primär für Suchmaschinen gebaute Seiten

– unrechtmäßige Verwendung von Namen oder Produkten eines Wettbewerbers

Geht man den Richtlinien bei Yahoo! selbst nach, so sollte man sich nun selbst aus dem Index entfernen. Mal davon abgesehen das sich Yahoo! sicher nicht aus dem Index werfen wird, bleibt aber die Frage im Raum stehen, ob Google das als rechtlich haltbaren Anlass sieht, einen direkten Konkurrenten aus seinem Suchindex zu entfernen. Sonst kann es Google ja nicht „lautlos“ tun, da man das Google wieder als „ausnutzen“ seiner Monopol Stellung werten könnte.

Auch wenn Yahoo! die beanstandeten entdeckten Webseiten mit Cloaking Technologie, mittlerweile entfernt bzw. gesäubert hat, so bleibt der bittere Beigeschmack, das man halt nur Gross sein muss, um sich sowas erlauben zu können. Sollte ein normaler Webmaster beim Cloaking erwischt werden, so wird und bleibt er aus dem Index entfernt und Nachfragen werden ganz sicher auch nicht beantwortet.

Ein schickes Beispiel wie man seine Monopolstellung offen im Netz vor den Augen seiner User ausleben kann 🙁

Quelle der Bild: agerhart.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Mai 2007 | 5.598 klicks

Suchmaschine Yahoo! steht in Verhandlungen mit den Betreibern des Social Networking Bebo, welches der Suchmaschinen Riese bereit wäre für 1 Milliarde US-Dollar zu übernehmen. Bereits im letzten Jahr wollte Yahoo! die Web Community Facebook für 1 Milliarde US-Dollar übernehmen, was dann aber scheiterte.

Das Social Network um Bebo hat 25 Millionen Mitglieder und steht in direkter Konkurrenz zum weltweiten Marktführer bei Social Network Communitys MySpace.com.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.