Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

20. März 2007 | 7.486 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat in den USA den Start seiner mobilen Suchmaschine Onesearch gegeben. Diese neue mobile Suchmaschine soll Benutzern von Funktelefonen und UMTS Handys, bessere Suchergebnisse wie normale Suchmaschinen, inklusive der eigenen Yahoo-Suche bieten.

Ursprünglich ausschließlich in der Smartphone-Applikation „Yahoo Go 2.0“ integriert, ist der mobile Suchdienst nun auf mehr als 85 Prozent aller UMTS Handys und Mobiltelefone mit Webzugang abrufbar. Mit dem mobilen Suchportal setzt Yahoo seine Strategie fort, Konkurrent Google zumindest im mobilen Segment die Stirn zu bieten.

Der Service soll zunächst auf dem US-Markt ausprobiert werden. In den nächsten Monaten soll oneSearch dann auch in anderen Ländern und Sprachen zur Verfügung stehen. Wann genau, steht noch nicht fest.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. März 2007 | 5.226 klicks

Der Datenschutzbeauftragte der chinesischen Sonderwirtschaftszone Hongkong, Roderick B. Woo, hat bei chineischen Niederlassung des Internetdienstleisters Yahoo, keine Verstöße gegen Datenschutzrichtlinien festgestellt. Dies teilte Woo zum Abschluss seiner Ermittlungen zu einem Fall mit, bei welchem der E-Mail-Provider Yahoo Hong Kong Limited bei der Festnahme eines nicht genannten Journalisten aus der Volksrepublik China mitgewirkt hat. Es gebe keinen Beweis dafür, dass Daten Aushändigung vom Yahoo Hongkong kontrollierten Yahoo China, an die chinesischen Behörden rechtswidrig gewesen ist.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. März 2007 | 7.489 klicks

Nachdem Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo mit seiner übernommenen Foto-Sharing-Website Flickr in den USA so erfolgreich ist, plant der Suchmaschinen Riese das Erfolgskonzept nun auch in China heraus zu bringen. Eine chinesische Version von Flickr soll noch in diesem Jahr gestartet werden.

Die Angebote von Flickr erlauben es den Nutzern ihre Bilder Online zu editieren und diese für andere Usern verfügbar zu machen.  Die Seite soll in traditionell chinesischer Sprache gehalten werden und vorerst nur Nutzer in Hongkong und Taiwan ansprechen. Alle Features die in der englischen Version zur Verfügung stehen, werden selbstverständlich auch in der chinesischen Version vorhanden sein, meinte Yahoo Sprecherin Pauline Wong.

Nach Angaben von iResearch kam Yahoo! China im vergangenen Jahr auf einen Marktanteil von 9 Prozent im chinesischen Foto-Sharing-Markt. Das soll sich mit dem Debüt der chinesichen Flickr Version bald ändern.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. März 2007 | 7.330 klicks

Suchmaschinen Anbieter Yahoo und die Rheinischen Post haben eine Vereinbarung getroffen. Ab sofort erscheinen auf der Webseite der Rheinischen Post speziell gekennzeichnete kommerzielle Suchergebnisse von Yahoo! Search Marketing. Zusätzlich wird die Websuchfunktionalität der Rheinischen Post, auf Basis des umfassenden Yahoo!-Index, ebenso mit Yahoo! Suchtechnik ergänzt.

Eine entsprechende Pressemitteilung, welche Yahoo zur Vereinbarung mit der Rheinischen Post auf dem Presseportal veröffentlich hat:

München (ots) – Yahoo! hat mit der RP Online GmbH, dem Onlineportal der Rheinischen Post, eine Vereinbarung über die Bereitstellung von Suchdiensten geschlossen. Ab sofort erscheinen auf der Webseite der Rheinischen Post (www.rp-online.de) speziell gekennzeichnete kommerzielle Suchergebnisse von Yahoo! Search Marketing. Ergänzt wird die Vereinbarung durch eine Websuchfunktionalität auf Basis des umfassenden Yahoo!-Index.

Den Nutzern des mit rund 35 Millionen Seitenaufrufen (IVW 02/2007) stark frequentierten Internet-Angebots der Rheinischen Post werden ab sofort auf www.rp-online.de von Yahoo! verschiedene Suchfunktionalitäten zur Verfügung gestellt. Dazu gehört neben einer als „powered by Yahoo!“ bezeichneten Web Search (globale Suche über den Index von Yahoo!), mit der sie zu jeder Zeit Informationen aller Art finden können, auch ein Angebot an kommerziellen Suchergebnissen. Über diese so genannten Sponsored Listings erhalten die Nutzer ergänzend relevante Informationen zu Produkten und Dienstleistungen, und zwar genau zu dem Zeitpunkt, in dem sie ihr konkretes Informationsbedürfnis nach konkreten Angeboten formulieren.

„Mit der ‚Mediengruppe RP‘, einem der führenden Medienunternehmen in Deutschland, haben wir einen neuen starken Partner gewonnen und bauen unser Portfolio im Verlagsbereich konsequent weiter aus. Unsere Produkte ermöglichen es den Nutzern von RP Online, schnell und zielgenau für sie wichtige Informationen und Produkte im World Wide Web zu finden, ohne die Webseite von RP Online verlassen zu müssen“ kommentiert Andreas Ludwig, Director Marketing & Business Development bei Yahoo!. „Unsere modularen Suchprodukte unterstützen unsere Partner beim Ausbau ihres Online-Angebots effizient und bringen unsere Werbekunden der für sie richtigen Zielgruppe noch näher.“

„RP Online wird nicht nur als Nachrichtenportal konsequent ausgebaut, sondern auch das Thema Services spielt für uns zukünftig eine große strategische Rolle“ kommentiert Oliver Bargfeld, Geschäftsführer der RP Online GmbH. „Wir freuen uns, mit Yahoo! einen starken und erfahrenen Partner mit seinem bewährten Suchportfolio in das RP Online Portal zu integrieren, der unseren Nutzern relevante Suchergebnisse liefern und so dafür sorgen wird, das sie so lange wie möglich auf unseren Seiten verweilen.“

Ein Foto von Andreas Ludwig, Director Marketing & Business Development Yahoo! ist erhältlich unter:

Ein Foto von Oliver Bargfeld, Geschäftsführer RP online ist erhältlich unter:

Über RP Online
Seit 1996 ist RP Online, das Internetportal der Rheinischen Post, erfolgreich am Markt etabliert. Mit 770.000 Unique Usern und rund 35 Mio. Page Impressions (IVW 02/07) erreicht es die User im gesamten Verbreitungsgebiet der Rheinischen Post (4,4 Mio. Einwohner). Die Mediengruppe RP, eines der führenden deutschen Medienunternehmen, setzt sich – neben RP Online – aus einem breiten Portfolio im Segment Tageszeitungen, Anzeigenblätter, privatem Hörfunk, sowie Beteiligungen an Zeitungsverlagen im In-und Ausland, zusammen.

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.searchmarketing.yahoo.de

Pressekontakt:
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon +49 (89) 23197 – 186
Fax +49 (89) 23197 – 499
sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. März 2007 | 5.173 klicks

Der amerikanische Suchmaschinenkonzern Yahoo hat einen lokalen chinesischen Suchmachinenbetreiber auf seinem Einkaufzettel zu stehen. Für Yahoo China liegt der Schwerpunkt auf dem Ausbau der Online Community und der lokalen Suche.

Tao Ran, ein Unternehmenssprecher von Yahoo China äußerte sich dazu folgendermaßen: „Es wird geprüft ob wir vertikale Suchmaschinenbetreiber in unser Services-Paket einbauen können und haben zugleich begonnen, die China-Dienste von Yahoo besser mit unseren Ressourcen beim E-Commerce zu verbinden„.

Seit der Übernahme des operativen Geschäfts, durch Alibaba im August 2005, wurde Yahoo durch den Konkurrenten Google überrundet.

Im Zuge einer 1 Milliarden Dollar-Investition in die chinesische Firma Alibaba, musste Yahoo die Kontrolle über sein dortiges Landesgeschäft aufgeben. Im Jahr 1999 wurde Alibaba.com in Hangzho von dem ehemaligen Englischlehrer Jack Ma gegründet. Unter anderem betreibt das Unternehmen die Online Auktionsseite Taobao.com und die Handelsplattform Alibaba.com. Alibaba generiert seinen Umsatz durch die Jahresgebühren, welche die Unternehmen für den Zugang auf die Handelsplattform zahlen müssen.

Baidu kontrolliert den 200 Millionen Dollar schweren Suchmaschinenmarkt des Landes, mit fast 50 Prozent Marktanteil. Nach Angaben des staatlichen Marktforschers Internet Society of China, erreicht Google knapp 20 Prozent Anteil und Yahoo ist mit 13 Prozent nur die Nummer drei in China. Yahoo will den Marktanteil in diesem Jahr substanziell steigern, erklärte der Yahoo China Chef, im vergangenen November, in einer eMail an seine Mitarbeiter.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
11. März 2007 | 7.848 klicks

Suchmaschine Yahoo! und US-Telefongigant AT&T verhandeln aktuell über eine Rückskalierung ihrer bestehenden Partnerschaft. Wie das „Wall Street Journal“ diese Woche unter Berufung auf eine vertraute Person berichtet, steht für Suchmaschine Yahoo ein Rückschlag bevor. Weiterhin berichtet das Blatt, dass ein Deal aus 2001, zwischen Yahoo! und dem Telefondienstleister SBC Communications Inc., auf der Kippe steht, da SBC Communications inzwischen von AT&T Inc. übernommen wurde und AT&T den Vertrag neu verhandeln will.

Die Kooperation zwischen AT&T und Suchmaschine Yahoo! besteht bereits seit 2001 und läuft im April 2008 aus. Die Vereinbarung beider Unternehmen sag vor, das AT&T über seine Telefonleitungen, die Net-Services von Yahoo zur Verfügung stellt. Eine für Yahoo! sehr ertragreiche Kooperation, welche Yahoo! bis dato dreistellige Millioneneinnahmen bescherte. Wie das Wall Street Journal in Erfahrung gebracht haben will, verdiente Yahoo! durch die Breitband-Partnerschaft mit AT&T, circa 200 bis 250 Mio. US-Dollar pro Jahr.

Anstoss für die Neuverhandlungen der bestehenden Kooperation gab AT&T, welche heute viel stärker sind wie 2001 und auch deutlich weniger abhängig von Yahoo, wie es noch zum Zeitpunkt der Kooperationsschliessung der Fall gewesen ist.

Die im November 2001 angekündigte Allianz der beiden Unternehmen läuft noch bis April 2008. Sie wurde damals zwischen Yahoo und der AT&T-Vorgängergesellschaft SBC Communications Inc. geschlossen. Dabei stellt AT&T über seine Telefonleitungen die Net-Services von Yahoo zur Verfügung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
11. März 2007 | 5.057 klicks

Suchmaschine Yahoo ist in Indien ein peinlicher Fehler unterlaufen, welcher derzeit das Image von Yahoo in Indien leicht ankratzt. Yahoo hatte Rezepte vom Blog einer Hausfrau aus dem südindischen Kerala, ohne deren Genehmigung für die Nutzung der Kochrezepte, auf seinen eigenen Seiten veröffentlicht. Diese Art von ‚Content Diebstahl‚ führte zu Protesten in indischen Weblogs. Yahoo selbst entschuldigte den Vorgang inzwischen als „Versehen“ und gab den schwarzen Peter an den Content-Lieferanten Webdunia weiter.

Yahoo hat darauf hin jetzt, auf der eigenen Website eine Entschuldigung veröffentlicht, wie IDG News Service aus Bangalore berichtet.

Bedingt durch einen plötzlichen Aufschwung von Yahoo in Indien, hatte der Suchmaschinen Riese im Februar mehrere Portale in regionalen Sprachen eröffnet. Aber wie auch andere Webmaster oft das Problem haben, gab es offenbar nicht genügend passende eigene Inhalte für die Portale, was zur geschilderten Rezeptentwendung führte. Die betroffene Bloggerin ruft indessen auf ihrem Weblog zum Kampf gegen Plagiate auf.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
10. März 2007 | 5.575 klicks

Suchmaschine Yahoo! hat sein erfolgreiche Fragen-Antwort-Plattform Yahoo! Clever mit der Yahoo! Suche verknüpft. Damit bietet die Yahoo! Suche nicht mehr nur Treffer, welche durch einen Suchalgorithmus generiert wurden, sondern auch passende Einträge aus der Yahoo! Clever Community die zur Suchabfrage passen.

Eine entsprechende Pressemitteilung, welche Yahoo! auf dem Presseportal zur Sucherweiterung mit Yahoo! Clever veröffentlich hat.

München (ots) – Yahoo! verknüpft seine erfolgreiche Fragen-Antwort-Plattform Yahoo! Clever mit der Yahoo! Suche. Damit bietet die Yahoo! Suche ab sofort nicht mehr nur Treffer, die durch einen Suchalgorithmus generiert wurden, sondern auch passende Einträge aus der Yahoo! Clever Community. Darüber hinaus erhält auch Yahoo! Clever selbst eine neue Funktionalität: Die Yahoo! Clever Nutzer können in Zukunft nicht nur Fragen stellen und beantworten, sondern sich auch untereinander zu Interessensgemeinschaften zusammenschließen. In diesem Yahoo! Clever Netzwerk (Beta) bilden die Nutzer „persönliche Communities“ und tauschen sich gezielt zu individuellen Themen aus.

Gibt ein Nutzer beispielsweise den Begriff „Erkältung“ in das Suchfeld der Yahoo! Suche ein, wird er ab sofort automatisch auf der unteren Hälfte der Seite Treffer aus der Yahoo! Clever Community angezeigt bekommen. Dort finden die Nutzer zahlreiche persönliche Tipps gegen Husten, Schnupfen und Fieber direkt aus der Yahoo! Community. Damit integriert Yahoo! nun erstmals von Nutzern erstellte Inhalte in seine Internetsuche. Das Ziel der Verknüpfung der beiden Services ist, den Nutzern der Yahoo! Suche zu einem bestimmten Stichwort neben den klassischen Treffer-Links auch Informationen, Anregungen und Tipps direkt aus der Yahoo! Clever Community zu offerieren.

Communities für noch mehr Wissen online

Ganz im Sinne des Web 2.0 und der steigenden Bedeutung der Communities ermöglicht das Yahoo! Clever Netzwerk künftig, dass sich einzelne Nutzer zu Interessensgemeinschaften zusammenschließen. Damit verbindet Yahoo! Clever seine Nutzer nun ganz direkt mit dem Wissen der Community und gibt ihnen noch bessere Möglichkeiten, um auf das weltweit verfügbare Wissen zugreifen zu können. Jeder Yahoo! Clever Nutzer kann sich so sein persönliches Wissensnetzwerk aufbauen und vom Wissen und den Erfahrungen der anderen profitieren.

„Yahoo! Clever ist sowohl weltweit als auch in Deutschland sehr erfolgreich gestartet“, erklärt Andreas Ludwig, Director Marketing & Business Development Yahoo!. „Die Integration von Yahoo! Clever in die Yahoo! Suche ist ein echter Mehrwert für unserer Nutzer. Sie bekommen künftig zwei Arten von Suchergebnissen bei nur einer Suchanfrage. Wir gehen davon aus, dass die Yahoo! Clever Community dadurch auch weiterhin stark wachsen wird.“

Weltweit beteiligten sich bereits 90 Millionen Nutzer mit 250 Millionen Antworten an Yahoo! Clever. Und auch in Deutschland ist Yahoo! Clever mit großem Erfolg gestartet: Hierzulande verbucht der Service inzwischen 1,5 Millionen Unique Users. Diese Nutzer haben seit dem Start des Services im Juni 2006 bereits 2,2 Millionen Antworten auf rund 230.000 Fragen aus der Yahoo! Community gegeben. Neben den Fragen des Alltags nutzen immer mehr Menschen Yahoo! Clever, um auch zu politischen und gesellschaftlichen Fragen Antworten, Empfehlungen, Tipps und Erfahrungsberichte von den Yahoo! Nutzern zu erhalten. So nutzen beispielsweise Stars wie Leonardo di Caprio oder Königin Rania von Jordanien Yahoo! Clever, um mit Fragen bei Yahoo! Clever auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen und die Menschen zum weltweiten Diskutieren anzuregen.

Die wichtigsten Features von Yahoo! Clever im Überblick:

– Individuelle Antworten auf persönliche Fragen: Yahoo! Clever Nutzer können ihre individuellen Fragen direkt an die Yahoo! Community stellen und erhalten von anderen Usern persönliche Antworten.

– Die Yahoo! Clever-Suche: Wissbegierige können gezielt nach bereits gestellten Fragen suchen oder in den vielfältigen Themenkategorien stöbern und nachlesen, welche Antworten gegeben wurden.

– RSS-Feeds: Damit die Yahoo! Clever Nutzer keine Antwort verpassen, die ihnen wichtig ist, lassen sich die Inhalte mit nur einem Klick auf der personalisierten Mein Yahoo!-Site, Yahoo! 360° sowie Yahoo! Mail einfügen.

– Yahoo! Clever Punktesystem: Über das Yahoo! Clever Punktesystem beurteilt die Yahoo! Community die Qualität der Antworten. Je besser eine Antwort bewertet wird, desto höher wird sie in den Ergebnissen eingestuft.

– Integration ins Yahoo! Netzwerk: Yahoo! Clever ist fest ins Yahoo! Netzwerk integriert. So können die Nutzer auch über Yahoo! Services wie Mein Yahoo!, Yahoo! 360°, Yahoo! Mail oder Yahoo! Messenger jederzeit auf alle neuen Fragen und Antworten bei Yahoo! Clever zugreifen.

– Yahoo! Clever Netzwerk Beta: Mit dem Yahoo! Clever Netzwerk ist es möglich, dass sich eine Gruppe von Nutzern zu einer „persönlichen Community“ zusammenschließt, um sich gezielt zu individuellen Themen auszutauschen.

Mehr Informationen zu Yahoo! finden Sie unter www.yahoo.de/presse

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:
Yahoo! Deutschland GmbH
Dirk Hensen
Head of Business to Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München
de-presse[at]europe.yahoo-inc.com

FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Fon: +49 (40) 67 94 46 36
Fax: +49 (40) 67 94 46 11
yahoo[at]faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. März 2007 | 5.896 klicks

Suchmaschine Yahoo und die High Tech Computer Corporation (HTC) haben eine Kooperation vereinbart. Die Kooperation sieht vor, dass Yahoo! sein für Mobiltelefone optimiertes Interface „Yahoo Go“, auf den Smartphones von HTC vorinstalliert. Die Yahoo! Go Software erlaubt es den Nutzern nicht nur die Yahoo! basierte Suchfunktion zu nutzen, sondern auch den Zugriff auf Yahoo! eigene Dienste. Weiterhin plant Yahoo!, durch die Zusammenarbeit mit HTC, seine Markposition im Bereich Windows-Mobile weiter auszubauen.

Yahoo! ist seit Jahresbeginn bereits Kooperationen mit Nokia, Motorola, LG und Samsung eingegangen und wird bei der Internet Unterstützung von Apples iPhone eine sehr wichtige Rolle spielen. Demnach hat Yahoo! angekündig für alle iPhone Anwender eine kostenlose Push-Mail-Funktion anzubieten.

Durch die Vereinbarung mit HTC verstärkt Yahoo! erneut seinen Druck auf den Mitstreiter Google. Ebenso wie Yahoo, arbeitet Suchmaschine Google intensiv am Ausbau seiner Mobile Dienste (Beziehung zwischen Google und Apple, seekXL berichtete). Yahoo! will seine starke mobile Präsenz nutzen, um sein webbasiertes Geschäftsmodell weiter auszubauen und dadurch alte Marktanteile im Desktop Bereich zurückgewinnen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. März 2007 | 5.775 klicks

Suchmaschine Yahoo! und Computergigant IBM sind seit kurzem an der Suche nach Aliens, UFO’s, Geister und anderem paranormalen beteiligt. Beide Unternehmen unterstützen seit kurzem die SuchmaschineUFO Crawler“ des Anomalies Network.

UFO Crawler sucht gezielt nach Webseiten mit paranormalen Inhalten und wird jetzt durch die „IBM OmniFind Yahoo! Edition“ Software unterstützt.  Das Online Tool soll dabei helfen, spezielle Inhalte ohne direkten Bezug zum eigentlich gesuchten Thema auszuschließen. So zum Beispiel bei der Suche nach dem Begriff „Area 51„. Die normale Suche zeigt tausende irrelevante Treffer, jenseits der geheimen US-Militäreinrichtung an. Das soll sich jetzt mit der Suchmaschine „UFO Crawler“ ändern.

Die Unternehmen wollen mit dem „UFO Crawler“ auf das weltweit neu erwachte Interesse am UFO-Thema aufspringen, welches sich auf die UFO Sichtungen über dem O’Hare-Flughafen in Chicago zurückführen lässt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. März 2007 | 7.432 klicks

Auf dem Presseportal wurde heute eine neue Pressemitteilung von Yahoo! Search Marketing veröffentlicht, welche einen Ausblick gibt, was aus Sicht von Yahoo, die erfolgversprechendsten Trends für das Jahr 2007 sind. Demnach werden Webseiten, welche sich mit lokale Suche, Web 2.0 und Video-Ads beschäftigen, im Jahr 2007 genau im Trend dessen liegen, was User im Internet interessiert. Nachfolgend die Pressemeldung, welche ich hierzu gelesen habe.

Yahoo! kommentiert Quo vadis Online-Werbung? Die Trends 2007

München (ots) – Der Siegeszug der Online-Werbung setzt sich fort. Das Marktforschungsunternehmen Outsell prognostiziert für den US-Online-Werbemarkt 2007 ein Wachstum von 18 Prozent, für Suchmaschinenmarketing sogar 39 Prozent [1]. Experten zufolge ist das Potenzial zudem noch lange nicht ausgeschöpft. Auch Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, erwartet ein weiteres Wachstum der Online-Werbeetats und gibt einen Ausblick auf die erfolgversprechendsten Trends in diesem Jahr: lokale Suche, Web 2.0 und Video-Ads.

„Der Anteil des Internets an den Werbeausgaben in Deutschland liegt weiterhin unter dem Anteil des Internets an der Mediennutzung. Um am Internet-Boom teilzuhaben, werden Werbetreibende ihre Budgets weiter ins Netz verlagern. Der Bereich Suche ist dabei einer der größten Wachstumstreiber: 67 Prozent aller Internet-Nutzer weltweit recherchieren im Web mit Suchmaschinen [2] – Tendenz steigend. Und es lassen sich dabei neue Ausprägungen ausmachen: Mit Hilfe der lokalen Suche können Unternehmen beispielsweise ihre Kunden noch gezielter mit ortsbezogenen Angeboten und Detailinformationen versorgen und werden mittels Karte, Adresse und Telefonnummer bequem gefunden. Die Internet-Suche und mit ihr die kommerzielle Suche ist nun auch auf dem Handy verfügbar. Ganz neue Möglichkeiten auf mobilen Endgeräten werden die Kombination mit Geodaten und dem GPS-System eröffnen.

Web 2.0 wird Realität
Auch nutzergenerierte Angebote wie Wikipedia, Yahoo! Clever oder Flickr – einige zählen bereits zu den Top Ten der meistbesuchten Webseiten weltweit2 – bieten aufgrund der hohen Reichweite und Popularität enormes Potenzial für Werbetreibende. Besonders Videoplattformen wie YouTube und Video-Suchdienste wie Yahoo! Video liegen voll im Trend. Personalisierte Services, Sponsoring und funktionale Suchmöglichkeiten für bewegte Bilder werden werbetreibenden Unternehmen neue Kontakte und den Website-Betreibern neue Einnahmequellen erschließen.

Generell gefragt ist innovative Werbung, die den Dialog mit dem Nutzer fördert, ihn aber nicht beim Surfen stört. Mit einem neuen Behavioral Targeting-Produkt, der dezenten Integration von Sponsored Listings sowie weiterer Werbeformen in den Social-Search-Dienst Yahoo! Clever und der Einführung unserer neuen, optimierten Suchmaschinenmarketing-Plattform trägt Yahoo! der veränderten Mediennutzung Rechnung.“

Ein Bild von Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director Yahoo! Search Marketing, finden Sie unter:

1 Quelle: „New Study of Ad Spending from Outsell, Inc. Shows Online’s Share Growing to 20 Percent; Search Engine Ad Spending to Leap 39 Percent“, Outsell Inc, Februar 2007
2 Quelle: „Global Internet Trends“, Morgan Stanley, Dezember 2006

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yahoo.de/presse und searchmarketing.yahoo.de

Pressekontakt:
Judith Sterl
Head of Trade PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon 089-23197 186
Fax 089-23197 499
sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. März 2007 | 7.553 klicks

Ende Februar berichteten wir darüber, das Suchmaschine Yahoo! und Sport-Sender Eurosport, ein gemeinsames Sportportal ins Netz stellen wollen. Dieses Sportportal sollte im Laufe des Jahre online gehen und Usern sowohl Sport-Informationen, wie auch eine Sport-Community bieten. Nun ist Netzberichten zu entnehmen, das das gemeinsame Portal von Yahoo und Eurosport, bereits am 15. Mai online geht. Vorerst ist der Start in Deutschland, Italien und Großbritannien geplant, eine spanische Version soll im Anschluss folgen.

Durch die gemeinsame Online-Kooperation und die Zusammenlegung der Online-Auftritte, planen beide Unternehmen zum führenden Sportportal Europas zu avancieren. Dazu äusserte sich Eurosport-Vizechef Jacques Konrad Raynaud wie folgt: „Unser Ziel ist ganz klar, die Marktführerschaft in Europa zu erobern. Das heißt, dass wir in jedem Land zwischen Rang 1 und Rang 3 der reichweitenstärksten Sportportale stehen müssen“. Aktuell steht hier noch BBC UK an der Spitze, welche 2006 mit durchschnittlich 5,8 Millionen Nutzern (Unique Visitors) im Monat, das reichweitenstärkste Sportportal in Europa gewesen ist. Nach BBC UK folgt Yahoo Sports mit 5,5 Millionen durchschnittlichen Unique Visitors, im Anschluss daran dann Eurosport, welche auf 3,8 Millionen Unique Visitors kommen.

Die Webadresse zum gemeinsamen Sportportal von Yahoo und Eurosport steht noch nicht fest. Was aber feststeht ist, dass die neue Webadresse den Namen von Yahoo! und Eurosport beinhalten wird und die bisherigen Auftritte von Eurosport und Yahoo Sports ersetzt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.