Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

3. März 2007 | 7.874 klicks

Suchmaschine Google ist anscheinend das Opfer von Spam geworden. Nicht irgendwelchen Spam, sondern Viagra Spam. Ironischer Weise ist Google nicht Opfer des Viagra Spams auf seiner eigenen Suchmaschine geworden, sondern bei Konkurrent Yahoo!. Sucht man auf dem irischen Ableger von Yahoo (www.yahoo.co.uk) nach den Suchworten „buy viagra“ oder „viagra online„, findet man Google auf Seite 1.


Yahoo UK Suchergebniss für die Suche nach: buy Viagra


Yahoo UK Suchergebniss für die Suche nach: Viagra online

Auf dem Webmaster Blog von Thomas, sowie dem SEO Blackhat Blog wird berichtet, das vermutlich zu viele Spammer versucht haben, ihre Viagra-Webseiten auf Google Docs abzulegen und anschliessend diese für Ihre Viagra Promotion zu missbrauchen. Solche abgelegten Viagra Spam Dokumente werden bei entdecken gelöscht und über einen Redirect auf die Google Startseite weitergeleitet. Letzteres führt dann dazu, das Google unbeabsichtigt diese gute Platzierung bei Yahoo erreicht.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Februar 2007 | 6.120 klicks

Yahoo! Search Marketing hat eine neue Studie zum Online Kaufverhalten bei IT-Projekten auf dem Presseportal veröffentlicht, welche ergeben hat, das hochpreisige IT-Produkte sich online immer besser verkaufen und Suchmaschinen eine zentrale Rolle dabei spielen.

Hier die entsprechende Studie von Yahoo!, welche auf dem Presseportal hierzu veröffentlicht wurde.

München (ots) – Studie von Yahoo! bestätigt: Hochpreisige IT-Produkte verkaufen sich online immer besser – bei der Recherche spielen Suchmaschinen eine zentrale Rolle

86 Prozent der befragten Internetnutzer informieren sich vor dem Kauf eines Computers oder von Computerzubehör online und 48 Prozent verlassen sich bei ihrer Recherche auf Suchmaschinen. Das ergab eine Studie, in der Yahoo! zusammen mit Plan.Net Research die Rolle des Internets beim Kauf von IT-Produkten untersucht hat. Vor allem hochpreisige IT-Produkte wie Notebooks oder Monitore werden verstärkt über das Internet nachgefragt. Die Hälfte der Befragten bevorzugt bei der Kaufabwicklung zwar die klassische „Offline“-Variante, bei der Suche nach Informationen verlassen sich dagegen fast 90 Prozent auf das Internet – und schon 54 Prozent planen, den nächsten Kauf auch im Online-Shop abzuschließen.

Ob Computer, Laptop, Flachbildschirm oder externe Festplatte – über die Hälfte der 500 befragten Internetnutzer zwischen 14 und 64 Jahren mit Interesse an Computern und Computer-Zubehör gaben an, in den nächsten drei Monaten den Kauf eines IT-Produkts zu planen. Dabei stehen hochpreisige Geräte ganz oben auf der Einkaufsliste: So planen laut Studienergebnis 25 Prozent der Befragten in den kommenden drei Monaten den Kauf eines Monitors oder Flachbildschirms, 21 Prozent wollen eine externe Festplatte erwerben und 20 Prozent werden sich einen Laptop kaufen. PC-Zubehör wie Grafikkarten oder Webcams folgen mit 14 beziehungsweise 12 Prozent auf den Plätzen sechs und sieben.

Dabei nehmen im Informationsprozess Suchmaschinen eine zentrale Rolle ein: Die Hälfte der IT-Käufer nutzt die Internet-Suche zur Produktinformation. Besonders in der frühen Phase des Entscheidungsprozesses sind Suchmaschinen unverzichtbar. Mit durchschnittlich 3,2 Besuchen werden sie am häufigsten genutzt und dienen meist als Einstieg in den Informationsprozess. Dabei werden sie ähnlich gut beurteilt wie Preisvergleichsseiten, Online-Shops oder der Rat von Freunden und Bekannten: 80 Prozent der Befragten, die mit Hilfe von Suchmaschinen recherchierten, bewerteten sie als sehr nützlich oder nützlich.

Stressfreies Einkaufen im Online-Shop
Im Vergleich zwischen Ladengeschäft und Online-Shop ist der Einkauf im Web in Sachen Ladenöffnungszeiten unschlagbar. Aber auch die Möglichkeiten zum Preisvergleich, die meist günstigeren Preise, der geringe Stress sowie das umfangreiche Angebot werden von den Befragten sehr gut bewertet. Das herkömmliche Geschäft kann – zumindest im Bereich IT-Produkte – in den klassischen Disziplinen wie etwa Kompetenz, Sicherheit und Einkaufserlebnis punkten. Online-Käufer schätzen das Internet in Bezug auf Sicherheit jedoch genauso gut ein wie Ladengeschäfte.

Hinweise für die Redaktion:
Die kostenlose Studie „Die Rolle von Suchmaschinen im Informations- und Entscheidungsprozess beim Kauf von IT-Produkten“ ist ab 15. März direkt bei Yahoo! Research erhältlich. Senden Sie dafür einfach eine E-Mail mit dem Betreff „IT-Studie“ an it-studie[at]yahoo-inc.com und geben Sie bitte kurz an, wie Sie auf die Studie aufmerksam geworden sind.

Druckfähige Grafiken aus der Studie erhalten Sie auf Anfrage.

Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing steht darüber hinaus für persönliche Pressegespräche zur hohen Relevanz der Studienergebnisse für die Suchwortvermarktung zur Verfügung.

Ein Bild von Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director Yahoo! Search Marketing, finden Sie unter:

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yahoo.de/presse und searchmarketing.yahoo.com

Pressekontakt:
Judith Sterl – Head of Business-to-Business PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon 089-23197 186
Fax 089-23197 499
sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Februar 2007 | 5.842 klicks

Bereits seit März 2004 wertet explido WebMarketing für den SPIXX (SPIXX = Suchmaschinen Preis Index) monatlich 180 wichtige Keywords aus 15 Kategorien aus und ermittelt so Trends und Verschiebungen bei den Suchmaschinen und im Werbemarkt. Der Stichtag für die Erstellung der SPIXX Analyse ist jeweils der 10. Kalendertag eines Monats. Nachdem es bereits im Januar zu Rückgängen gekommen ist, verzeichnet der SPIXX im Februar ein uneinheitliches Bild und zeigt Verteuerungen bei Yahoo! Search Marketing auf. Der SPIXX gibt an, wie viel für die jeweils erste Werbeposition bei den relevanten Suchmaschinen bezahlt wird. Die Auswertung umschließt die Suchmaschine Google, sowie die Werbenetzwerke Yahoo! Search Marketing und MIVA.

Yahoo! Search Marketing hat sich im Februar erhöht und zu sehen ist die erhöhte Preisdynamik besonders deutlich bei Keywords wie „Lasertoner“ (plus 27 Prozent), „Hotel“ (plus 24 Prozent) oder „Neuwagen“ (plus 15 Prozent).

Eine entsprechende Pressemitteilung hierzu, welche ich auf der Pressebox zum SPIXX gelesen hatte:

(pressebox) Augsburg, 19.02.2007 – Nach den Rückgängen des Vormonats zeichnet der Suchmaschinen-Preisindex SPIXX im Februar ein uneinheitliches Bild. Um sechs bis sieben Prozent gesunken sind die Klickpreise für die Werbeposition 1 in den Kategorien „Elektronik“, „Finanzen“, „Handy“ und „Immobilien“. Insgesamt sieben Kategorien verzeichneten dagegen konstante oder höhere Preise, Auslöser waren meist Preissteigerungen bei Yahoo! Search Marketing.

Seit März 2004 wertet explido WebMarketing für den SPIXX monatlich 180 wichtige Keywords aus 15 Kategorien aus und ermittelt so Verschiebungen und Trends. Stichtag für die Erstellung der in Umfang und Aussagekraft einzigartigen Analyse ist der 10. jedes Monats.

Die erhöhte Preisdynamik bei Yahoo! Search Marketing zeigt sich besonders deutlich bei Keywords wie „Lasertoner“ (plus 27 Prozent), „Hotel“ (plus 24 Prozent) oder „Neuwagen“ (plus 15 Prozent). Während bei den Computing-Begriffen nur einzelne Hersteller aus Brandinggründen um die erste Werbeposition streiten, umfasst der Preiswettbewerb in den Kategorien „Reise“ und „Wellness“ mehrere große Anbieter.

Einen besonders großen Sprung gab es beim Keyword „Online Marketing“ aus der Kategorie „Dienstleistungen“: Von Januar bis Februar hat sich der Klickpreis mehr als verdoppelt – von 0,76 auf 2,02 Euro (Yahoo! Search Marketing).

Eine klassische Preiskorrektur fand in der SPIXX-Kategorie „Finanzen“ statt: War der Durchschnittspreis gegen den Januar-Trend um fünf Prozent gestiegen, folgte nun ein Rückgang um sechs Prozent.

Das Barometer der Suchmaschinen-Werbung:
Der im März 2004 eingeführte Preisindex SPIXX ist ein Marktindex, herausgegeben von explido WebMarketing. Der SPIXX gibt an, wie viel für die jeweils erste Werbeposition bei den relevanten Suchmaschinen bezahlt wird. Die Auswertung umschließt die Suchmaschine Google, sowie die Werbenetzwerke Yahoo! Search Marketing und MIVA.

Der vollständige, monatlich aktualisierte Preisindex findet sich unter www.explido-webmarketing.de

Über explido WebMarketing:
explido WebMarketing ist eine Fullservice-Agentur für erfolgsbasiertes Performance-Marketing. Schwerpunkte sind Suchmaschinenmarketing, Affiliate-Marketing, Optimierung für Shops und Business Sites sowie komplette Online-Marketing Konzepte in Deutschland und international (www.explido-webmarketing.de). Zu den Kunden zählen zum Beispiel Berlitz, CMA, Klingel, BRITA, DocMorris, Messe Frankfurt und KarstadtQuelle Versicherungen.

Pressekontakt:
explido WebMarketing GmbH & Co. KG
Thomas Eisinger
Gneisenaustrasse 15
86167 Augsburg

Telefon: +49 821 217795-17
E-Mail: thomas.eisinger[at]explido.de

Quelle der Pressemitteilung:

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Februar 2007 | 5.258 klicks

Suchmaschinen Anbieter und Portalbetreiber Yahoo! bietet in Zukunft den Nutzern der Yahoo User Interface Bibliothek (YUI) die Möglichkeit, JavaScript-Dateien kostenlos bei Yahoo zu hosten bzw. direkt von Yahoo Servern einzubinden. Portalbetreiber Yahoo übermittelt dabei die JavaScript-Dateien mit den Bibliotheken in gepackter Form das Yahoo!-Netzwerk aus. Die Software selbst hat Yahoo unter eine BSD-Lizenz gestellt.

YUI-Nutzer könnten sich darauf verlassen, dass diese Dateien immer zur Verfügung stehen, da es die gleichen Dateien sind, wie auch die Suchmaschine Yahoo! selbst nutzt. Yahoo setzt dabei den Cache-Header der JavaScript-Datei so, dass jeder Webbrowser die Daten möglichst lange cacht. Ein weiterer Vorteil ist, das die Applications, welches dieses neue Prinzip nutzen, langfristig auch schneller werden, da die Dateien immer aus einem Rechenzentrum möglichst nah am Nutzer ausgeliefert werden. Auch die Möglichkeit eine spezifische Version einzubinden ist gegeben, da Yahoo! die Dateien mit Seriennummer und Pfad anbietet und alte Versionen dauerhaft von Yahoo! aufhoben werden.

Weitere Informationen zum kostenlosen YUI-Hosting.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Februar 2007 | 5.190 klicks

Das Brokerhaus Lehman Brothers lobte am Freitag die neue Yahoo! Strategie „Brand Universe“, welche verschiedene Inhalte aus dem Yahoo-Angebot bündelt. Das neue Yahoo! Konzept und daraus resultierende Angebot, richtet sich an die Altersgruppe 13-34. Die Yahoo! Plattform „Marken Universum“ besteht aus etwa 100 Seiten, welche mit Angeboten aus den Bereichen Musik, Kino, TV, Spiele und Neuigkeiten über Berühmtheiten aufwartet.

Das Brokerhaus Lehman Brothers ist zu der Einschätzung gekommen, dass Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! mit dem „Marken-Univerum“ gute Einnahmen erzielen kann und der Yahoo! Konzern dadurch in der Lage ist, seine Partnerschaften mit den verschiedensten Markenartikel-Herstellern, lukrativ auszubauen.

Besonders positiv ins Gewicht fällt auch die positive Äusserung von Suchmaschinen Konkurrent Google zum neuen Werbekonzept Panama. Durch Yahoo! seine nun geschaffene Werbealternative, werde die gesamte Branche von profitieren, da Panama neue Werbekunden anlockt. Der sogenannte Panama-Effekt brachte Yahoo! am Freitag erneut einen Tagesgewinn von 1,6 Prozentpunkte, womit Yahoo! auf 32,10 US-Dollar aufschliesst.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Februar 2007 | 5.894 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! hat über seine Niederlassung Yahoo Japan mitgeteilt, weitere 3200 Aktien von Yumenomachi Souzou-Iinkai (Internet-Food-Vertrieb) erworben zu haben.

Der Kaufpreis lag bei insgesamt bei 10,2 Millionen Yen (rund 65.000 Euro), wodurch Yahoo! seinen seinen Anteil an dem Internet-Unternehmen von 23,2 auf 41,8 Prozent ausgeweitet hat. Yumenomachi ist auf den Online-Vertrieb von Lebensmitteln in Japan spezialisiert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Februar 2007 | 5.889 klicks

Gründer der Suchmaschine Yahoo! David Filo, hat sich ebenso wie das Weltunternehmen Wal-Mart aktiv dem Kampf gegen Glühbirnen angeschlossen. Gemeinsam unterstützen beide Unternehmen die Initiative 18 Sekunden, welche für einen schnellen Wechsel von Glühbirne zu Energiesparlampe kämpft.

Nur 18 Sekunden soll es dauern, bis eine Glühbirne aus der Glühbirnen-Fassung heraus geschraubt und durch eine neue Energiesparlampe ersetzt ist. Ein persönlich kleiner Aufwand, im Hinblick auf die eingesetzten Glühbirnen in den Vereinigten Staaten aber eine enorme Wirkung und das nicht nur für die Umwelt. Experten haben errechnet, dass beim Wechsel von einer Glühbirne pro Amerikaner, sich durch den Wechsel jährlich acht Milliarden Dollar einsparen lassen.

Die Initiative plant als nächstes eine dem aktuellen Trends angepasste Werbekampagne, welche mit Hollywoodstars und Sportstars unterstützt, in Kino und Internet zu sehen sein wird. Auch Suchmaschine Yahoo hat einen Beitrag geleistet und eigens für die Aktion eine Internetseite programmiert, welche Energiespar-Wettbewerbe zwischen einzelnen Städten und Regionen bietet, sowie Informationen zu Energien beinhaltet.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Februar 2007 | 7.498 klicks

Portal- und Suchmaschinen-Betreiber Yahoo! hat eine Kooperation mit dem europäischen Sport-TV-Sender Eurosport abgeschlossen. Gemeinsam planen beide Unternehmen ihre Kernkompetenzen zu bündeln und dadurch eine neuartige Art von Sportportal ins Netz zu stellen. Das gemeinsame Sportportal soll Usern sowohl Sport-Informationen, wie auch eine Sport-Community bieten.

Eine entsprechene Meldung hat Yahoo! dazu auch auf dem Presseportal veröffentlicht, welche auch auf die Details der Kooperation eingeht und nachfolgend zu lesen ist.

Yahoo! und Eurosport starten führende Web 2.0 Sportseite für Europa

München/London/Paris (ots) – Neue Plattform verknüpft die Online-Expertise von Yahoo! und die hochwertigen Inhalte von Eurosport in neuartiger Informations- und Sport-Community

Yahoo! und Eurosport werden gemeinsam eine neue Online-Sportseite ins Leben rufen. Diese bietet Sportbegeisterten neben hochwertigen Informationen die Möglichkeit, sich direkt mit anderen Fans auszutauschen. Während Eurosport hochwertige Inhalte und Redaktionsexpertise in die Kooperation einbringt, stellt Yahoo! sein führendes Web 2.0 Know-how und entsprechende Community-Services zur Verfügung. Diese Kombination ermöglicht den Nutzern ein neues Sporterlebnis im Internet und bietet den Werbetreibenden eine weitere attraktive Werbeplattform. Die gemeinsame Sportseite wird zunächst in Deutschland, Italien und Großbritannien starten. Eine erste Version ist noch für dieses Jahr geplant.

„Von einer solchen Zusammenarbeit haben die meisten Sportfans schon lange geträumt. Gemeinsam können wir der Sportbegeisterung sowohl mit Communities aus Gleichgesinnten als auch mit hochwertigen Inhalten gerecht zu werden“, so Dominique Vidal, Regional Vice President von Yahoo! Europa. „Unsere Zusammenarbeit mit Eurosport ist damit ein weiteres Beispiel dafür, wie wichtig es Yahoo! ist, Gleichgesinnte über das Internet zu verbinden und ihnen Möglichkeiten zum Austausch zu bieten. So werden wir eine Plattform schaffen, die für Sportfans und damit auch für Werbetreibende äußerst attraktiv ist.“

„Gemeinsam mit Yahoo! bilden wir ein Kraftwerk für den Sport, das die führenden Ressourcen von Eurosport und Yahoo! bündelt“, so Laurent Eric Le Lay, Chairman und CEO von Eurosport. „Damit werden wir unseren Nutzern ein völlig neues Sporterlebnis im Internet und den Werbetreibenden eine sehr attraktive europaweite Zielgruppe bieten.“

Mehr Informationen zu Yahoo! finden Sie unter www.yahoo.de/presse

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:
Yahoo! Deutschland GmbH
Dirk Hensen
Unternehmenssprecher
Theresienhöhe 12
80339 München
de-presse[at]europe.yahoo-inc.com

FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Fon: 49 (0) 40-67 94 46 36
Fax: 49 (0) 40-67 94 46 11
yahoo[at]faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Februar 2007 | 5.251 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! hat Heute ein neues Search Gadget für das Microsoft Betriebssystem Windows Vista zum kostenlosen Download angeboten.

Das Gadget ermöglicht es Windows Vista Nutzern bequem auf die Yahoo! Suche zuzugreifen und bindet sich in die Sidebar von Windows Vista ein.

Durch die Sidebar von Windows Vista lassen sich kleine Anwendungen direkt auf dem Desktop einbinden. Diese werden dann passend animiert, in die Oberfläche von Windows Vista eingebunden. Der User hat weiterhin die die Wahl zwischen vier verschiedenen Farbmodellen für das Yahoo Search Gagdet zu wählen. Der Vista Anwender erhält dadurch direkten Zugriff auf die normale Websuche von Yahoo, sowie auf die Yahoo! Dienste lokale Suche, Video-Suche und Yahoo Answers.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. Februar 2007 | 8.025 klicks

Zwar schon etwas älter, aber doch eine durchaus interessante Art und Weise, wie man mit Negativkritik seiner Kunden umgeht, im Hause des Suchmaschinen und Portalbetreibers Yahoo!. Bereits im letzten Jahr, genauer gesagt letztes Jahr November, hat Yahoo seinen neuen Beta-TV-Service gestartet. Nachdem Start der Betaphase überschlugen sich die Kritiken zum neuen Yahoo! TV Service, nicht irgendwo, nein im Yahoo eigenen Weblog dazu.

Die User bemängelten massiv, das der Service einmal zu kompliziert ist, fehlende lieb gewonnene Features fehlen und alles viel zu langsam läuft. Yahoo! wiederum reagierte auf alle Postings durchaus verwunderlich, indem Yahoo! weiterhin erbittet, weiteres Feedback in den Kommentaren zu bekommen und dann auch darauf reagiert.

Im nachhinein betrachtet, ist dies eine Art Beschwerdemanagement 2.0. Suchmaschine Yahoo scheint es verstanden zu haben, dass der öffentliche Beschwerdekanal direkt “vor der eigenen Haustür? deutlich besser auszuwerten und deutlich interaktiver ist (entsprechend der abgegebenen Kommentare, kann ein Nutzer zum Kommentar auch die Antworten der Yahoo-Mitarbeiter nachlesen), wie sich dem Einfluss externer Foren, Fremd-Blogs und One-to-One-Gespräche zu stellen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
16. Februar 2007 | 5.296 klicks

Bereits im November des vergangenen Jahres hat Suchmaschine Yahoo! für seinen Yahoo Mail Service eine Instant Messaging Funktion angekündigt, welche diese Woche im Yahoo! Mail Beta integriert wurde. Das neue Yahoo! Mail Beta mit Instant Messaging ermöglicht es Yahoo! Nutzern, Live Chats mit Freunden und Familie, direkt im Webmail-Service von Yahoo! zu starten. Damit können die Yahoo! Nutzer ab sofort direkt aus ihrem Yahoo! Webmail-Service heraus mit Freunden, Familie und Bekannten chatten.

Die integrierte Kontaktliste zeigt an, welche der persönlichen Kontakte gerade ebenso bei Yahoo! Mail Beta oder dem Yahoo! Messenger online sind. Dadurch kann der Yahoo! Nutzer in Zukunft spontan selbst entscheiden, ob lieber mit den Freunden eine E-Mail geschrieben wird oder direkt ein gechattet wird.

Eine entsprechende Pressemitteilung, welche Yahoo! zu seiner neuen Instant Messaging Funktion auf dem Presseportal veröffentlicht.

München (ots) – Neuer Service ermöglicht Live Chats mit Freunden und Familie direkt im Webmail-Service von Yahoo!

Yahoo! erweitert Yahoo! Mail Beta (www.yahoo.de/mail) weltweit um eine integrierte Instant Messaging Funktion. Damit können die Nutzer ab sofort direkt aus dem Yahoo! Webmail-Service heraus mit Freunden und Familie chatten. Eine integrierte Kontaktliste zeigt an, welche der persönlichen Kontakte gerade bei Yahoo! Mail Beta oder dem Yahoo! Messenger eingeloggt sind. So können die Nutzer spontan entscheiden, ob sie ihren Freunden eine E-Mail schreiben oder lieber direkt mit ihnen chatten möchten. Auf Yahoo! Mail Beta laufen somit immer mehr Fäden des digitalen Lifestyle zusammen, mit denen die Yahoo! Nutzer komfortabel in das neue Zeitalter des Web 2.0 durchstarten können.

Ob zuhause, im Büro oder im Internet-Café: Dank der Integration der neuen Instant Messaging Funktion in Yahoo! Mail Beta können sich die Nutzer nun von jedem PC aus in Echtzeit austauschen. Denn innerhalb von Yahoo! Mail funktioniert Instant Messaging als web-basierter Service auf Grundlage der Yahoo! Messenger Technologie, für den kein zusätzliches Programm benötigt wird. Dennoch bietet der Messaging-Service von Yahoo! Mail den vollen Komfort von fest installierten Instant Messaging Diensten. So kann der Nutzer zu jeder Zeit entscheiden, ob sein Online-Status für andere Nutzer sichtbar sein soll und er Bereitschaft zum Chatten signalisiert oder nicht. Nimmt er mit seinen persönlichen Kontakten Verbindung auf, öffnet sich für jeden Gesprächspartner ein separates Chat-Fenster. Diese ermöglichen es ihm, mit mehreren Freunden gleichzeitig zu chatten. Kleine Karteikartenreiter, so genannte „Tabs“, sorgen hier für den nötigen Überblick. Darüber hinaus können die Nutzer exakte Kopien der Chat-Sitzungen ganz einfachin einer E-Mail versenden sowie komplette E-Mails in die Chat-Fenster einfügen.

„Mit der integrierten Instant Messaging Funktion in Yahoo! Mail Beta machen wir es unseren Nutzern noch leichter, sich mit Freunden und Familie auszutauschen, in Echtzeit mit ihnen zu kommunizieren und weltweite Kontakte zu pflegen“, so Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland. „Für die Zukunft ist es geplant, Yahoo! Mail Beta auch mit der Messaging Community des Windows Live Messenger zu verbinden.“

Yahoo! Mail Beta: Desktop-Komfort für überall
Mit Yahoo! Mail Beta bietet Yahoo! den Komfort eines Desktop-Mail-Programms in einem web-basierten Service. Für die komfortable Organisation der E-Mails im Internet können die Nachrichten per Drag-and-Drop verschoben und in persönliche Ordner abgelegt werden. Einen schnellen Überblick über eingegangene E-Mails verschafft sich der Nutzer, indem er mühelos durch das Fenster des Posteingangs scrollt. Sobald eine Mail angeklickt wird, erscheint deren Inhalt inklusive eventuell eingebetteter Bilder in einem Vorschaufenster. Soll eine Nachricht vollständig betrachtet werden, genügt ein Doppelklick, um sie auf die Größe des Browser-Fensters zu öffnen. Es können beliebig viele E-Mails gleichzeitig geöffnet, bearbeitet und beantwortet werden. Für die Verwaltung der Adressdaten fügt Yahoo! Mail Beta jede Empfänger-Adresse, an die eine E-Mail gesendet wurde, in das Adressbuch ein. Beim Verfassen einer neuen Nachricht werden bekannte Adressen somit automatisch vervollständigt. Yahoo! Mail Beta bietet auch die Möglichkeit, diverse Befehle direkt per Windows-Tastaturkürzel auszuführen. Neue Emails werden jedoch stets vollautomatisch empfangen, ohne dass Klicks oder Tastatureingaben nötig sind. Über den integrierten Online-Kalender können die Nutzer zudem ihre Termine direkt in Yahoo! Mail Beta organisieren.

Darüber hinaus schützen ausgefeilte Spam-Filter den Anwender vor unerwünschten Mails, während der integrierte Virenschutz bösartige Mails aussortiert. Yahoo! Mail Beta arbeitet sowohl mit dem Microsoft Internet Explorer (Windows) als auch mit Firefox (Windows/Mac) zusammen. Yahoo! Mail Beta ist bereits seit März 2006 online verfügbar.

Den Nutzern, die auch unterwegs Zugriff auf ihre Yahoo! Daten benötigen, ermöglicht Yahoo! Go 2.0 einen schnellen Zugang und eine einfache Nutzung aller Funktionen von Yahoo! Mail auf dem Mobiltelefon. Darüber hinaus werden E-Mails automatisch zwischen Yahoo! Mail und dem Handy synchronisiert. Der Nutzer erhält in Echtzeit eine direkte Anzeige über neu eingegangene E-Mails.

Mehr Informationen zu Yahoo! finden Sie unter www.yahoo.de/presse

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!’s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:
Yahoo! Deutschland GmbH
Dirk Hensen
Unternehmenssprecher
Theresienhöhe 12
80339 München
de-presse@europe.yahoo-inc.com

FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Fon: 49 (0) 40-67 94 46 36
Fax: 49 (0) 40-67 94 46 11
yahoo@faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. Februar 2007 | 5.493 klicks

Suchmaschine Yahoo! hat vorgestern, die vor einem Monat als Beta-Version vorgestellte Yahoo! Go for Mobile 2.0 in den Gamme Versionsstatus released. Mit der neuen Gamma-Version baut Suchmaschine Yahoo! beim Mobil-Internet sein Vorreiterrolle weiter aus und gibt den Benutzern mit der Gamma-Version bereits heute schon die Möglichkeit, direkt auf Karten zu suchen und oneSearch(TM)-Ergebnisse, sowie Presseartikel direkt mit Freunden zu teilen.

Eine entsprechende Pressemitteilung hierzu, welche zur Gamme-Version von Yahoo veröffentlicht wurde.

Barcelona (ots/PRNewswire) – Starker Impuls für Service im ersten Monat; Unterstützung von über 100 verschiedenen Mobiltelefonen

Yahoo! Inc. (NASDAQ: YHOO) startete heute, einen Monat nach der Lancierung der Beta-Version des beliebten neuen Service, die neue Gamma-Version von Yahoo! Go for Mobile 2.0. Die neue Gamma-Version gibt den Benutzern die Möglichkeit, direkt auf Karten zu suchen und oneSearch(TM )-Ergebnisse, Presseartikel und den Service direkt mit Freunden zu teilen. Der Start dieser neuen Version baut die Vorreiterrolle von Yahoo! beim Mobil-Internet weiter aus.

Yahoo! Go 2.0 ist eine innovative neue Anwendung, die das Kundenerlebnis des mobilen Internets über ein einzigartiges Produktdesign, die Fähigkeit zur Personalisierung mit Inhalt aus dem gesamten Internet und einer Neuerfindung der Mobilsuche neu definiert. Der Service wird von über 100 Mobiltelefonen unterstützt. Yahoo! Go 2.0 hat im ersten Monat weltweit über 400.000 Kundenanfragen für den Download generiert, was das starke Kundeninteresse an diesem neuen Service demonstriert.

„Die begeisterte Reaktion auf Yahoo! Go 2.0 hat selbst unsere eigenen Erwartungen übertroffen. Erstmalig haben Kunden die gesamte Leistungsstärke des offenen Internets in ihren Taschen, und das verändert das mobile Spiel,“ sagte Geraldine Wilson, General Manager und Vice President, Connected Life, Europe, Yahoo!. „und Yahoo! beabsichtigt, weltweit die Nr. 1 zu werden.“

Wichtigste Leistungsmerkmale von Yahoo! Go 2.0:

– Neu erfundene Suche für mobile Kunden – oneSearch erkennt die Absicht eines Suchbegriffs und präsentiert relevanten Inhalt, nicht lediglich eine Liste von Internet-Links zu PC-Sites, auf der Ergebnisseite. Die Ergebnisse werden nach Thema sortiert, was das Lesen und tiefergehende Suchen nach mehr Details erleichtert.

– Zu Hause sein, egal wo – Das Local & Maps-Widget ermöglicht Kunden den schnellen Zugriff auf umfassende Ortsverzeichnisinformationen für Geschäfte in ganz USA, einschliesslich Bewertungen und Beurteilungen durch die aus Millionen Menschen bestehende Yahoo!-Gemeinde. Die interaktiven Karten lassen sich direkt nach lokalen Geschäften durchsuchen und liefern Wegbeschreibungen und Verkehrshinweise in Echtzeit.

– Reichhaltiger, äusserst personalisierter Inhalt von Millionen von Quellen – Widgets für aktuelle Schlagzeilen und Eilmeldungen für Nachrichten, Sport, Unterhaltung, Wetter und Finanzen halten die Verbraucher mit den Informationen, die für sie wichtig sind, in Verbindung. Die Kunden haben die Möglichkeit zur Anpassung für den Erhalt von Inhalt aus den Millionen von Quellen im Internet, die in RSS veröffentlichen.

– Fotofreigabe hält den Kontakt der Kunden mit ihrer Gemeinde aufrecht – Das Flickr(TM)-Widget integriert eine der innovativsten und erfolgreichsten Fotofreigabe-Gemeinden im Internet und erleichtert den Benutzern das Hochladen(1) und Verwalten von Bildern von ihrem Kameratelefon. Ausserdem können die Benutzer leicht Fotos weitergeben, die Fotos ihrer Freunde ansehen und Millionen von Bildern durchsuchen.

– Rationalisiertes E-Mail hält die Benutzer synchronisiert – Das E-Mail-Widget ermöglicht den Benutzern das schnelle Beantworten, Löschen oder Erstellen neuer Nachrichten oder Anzeigen von Anlagen mit einem einzigen Klick – komplett und automatisch mit ihrem Yahoo! Mail-Konto synchronisiert.

Die neue Gamma-Version von Yahoo! Go 2.0 enthält ausserdem Display-Anzeigen von grossen weltweiten Werbern. Die Werbung wird in mehreren Widgets nahe der oberen Seitenkante ausgeführt. Die Kunden können auf diese interaktiven Anzeigen klicken, um den Werber direkt anzurufen oder weitere Informationen über das Angebot des Werbers zu erhalten.

Weitere Informationen über Yahoo! Go 2.0, einschliesslich der derzeit unterstützten Mobiltelefone, erhalten Sie unter: . Yahoo! Go 2.0 ist der Service der nächsten Generation, der 2006 für Symbian- und Windows Mobile-Telefone gestartet wurde.

Firmenprofil Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!’s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind Marken und/oder eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten bezüglich der erwarteten wirtschaftlichen Leistung von Yahoo! Go for Mobile 2.0 gamma (einschliesslich ohne Einschränkungen Aussagen der Unternehmensleitung in dieser Pressemitteilung) sowie über strategische und betriebliche Planungen von Yahoo! enthalten. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten von den in dieser Pressemitteilung beschriebenen erheblich abweichen. Die möglichen Risiken und Unsicherheiten umfassen unter anderem die Möglichkeit, dass die beschriebenen, weiterhin erwarteten oder geplanten Implementierungen von Yahoo! Go for Mobile 2.0 verzögert werden, letztendlich nicht implementiert werden oder bei Implementierung nicht erfolgreich sein werden, die Akzeptanz oder positive Reaktion der Nutzer auf Yahoo! Go Mobile 2.0 entsprechend der Erwartungen sowie das Angebot ähnlicher Services durch Mitbewerber. Weitere Informationen über potenzielle Faktoren, die das Geschäft und die Ergebnisse des Unternehmens beeinflussen können, finden sie unter den Überschriften „Risikofaktoren“ und „Lagebericht und Analyse der Vermögens- und Ertragslage“ im Jahresabschluss des Unternehmens auf Formblatt 10-K für das zum 31. Dezember 2005 abgelaufene Geschäftsjahr und im Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q für das am 30. September 2006 abgelaufene Quartal, die bei der SEC eingereicht wurden und auf der Website der SEC unter www.sec.gov eingesehen werden können.

(1) Netzwerk- und/oder SIM-Kartenabhängige Funktion, nicht in allen Regionen verfügbar. Sendezeit, Datengebühren und/oder zusätzliche Kosten fallen möglicherweise an.

Pressekontakt/Medienkontakte:
Yahoo! Europe, Alex Laity, +44-7918-627821, alaity[at]yahoo-inc.com,
Yahoo! Europe, Chloe Graf, +44-7956-264863, cgraf[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.