Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

15. Februar 2007 | 7.184 klicks

Langsam nimmt das geplante mobile YouTube-Portal seine neuen Formen an. Die Verizon-Kunden sind zwar schon seit November auf den mobilen Genuss gekommen, auch mobil auf das Google Videoportal YouTube zugreifen zu können, für alle anderen Handybesitzer sollte YouTube ToGo demnächst ebenso seine Tore öffnen. Weiterhin ist bei YouTube geplant, demnächst ältere TV-Serien Online zu stellen, auf die dann die ganze Welt zugreifen kann.

Die YouTube ToGo Seite soll komplett in schwarz gehalten werden, damit die Videos besser zur Geltung kommen. Die YouTube ToGo Webseite wird unter der Webseitenadresse erreichbar sein. Wer das Grundgerüst der Webseite  schonmal begutachten möchte, kann die Seite Webseite einfach mal aufrufen. Nun ist mit Spannung zu erwarten, ob YouTube die mobilen Pläne umsetzen kann und diese dann auch bei den Nutzern entsprechend ankommen und genutzt werden.

Exklusiv für YouTube wird altes Videomaterial, von TV Serien die ohnehin nicht mehr gezeigt werden, der Digital Music Group online gestellt. Die Videos der TV Serien werden kostenlos angeboten und sind damit für jeden frei anschaubar. Die Digital Music Group nimmt damit eine Vorreiterrolle ein und zeigt, dass Marketing durchaus auch anders funktionieren kann. Geplant ist vorerst 4.000 Stunden an Videos zur Verfügung zu stellen und bei Erfolg des Projektes, noch weitere Serien einzuspielen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. Februar 2007 | 5.498 klicks

Auf der Mobilfunkmesse 3GSM in Barcelona hat Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! eine strategische Partnerschaft mit dem Mobilfunkunternehmen Simyo bekannt gegeben. Alle Simyo-Kunden haben demnächst im Rahmen dieser Kooperation über Yahoo! Go 2.0 den mobilen Zugriff auf die Yahoo! Services wie Yahoo! Mail oder den Yahoo! Messenger. Dank der neuen Kooperation wird es möglich sein, auf gespeicherte Daten wie Adressen und Termine, sowie auf die personalisierbaren Informations-Services wie Yahoo! Nachrichten, Sport, Finanzen oder Entertainment abrufen zuzugreifen.

Wenn Yahoo! Go 2.0 in deutscher Sprache verfügbar ist, finden laut Yahoo! alle Simyo Kunden an jedem Ort der Welt zu jeder Uhrzeit die passenden Informationen, die unterwegs auf dem Handy benötigt werden. Damit am Monatsende keine exorbitanten Rechnungen auftauchen, weist Simyo auf die 24 Euro Cent pro übertragenen Megabyte nachdrücklich bei seinem „pay-as-you-go“ hin. Yahoo! bietet damit seinen Handykunden das Simyo-Internet für die Hosentasche.

Über die Kooperation mit Yahoo! ist der Geschäftsführer von Simyo sehr glücklich und ist vom Erfolg der Partnerschaft überzeugt. Simyo heisst Mobilfunk ganz ohne Vertragsbindung oder feste Kosten, bietet trotzdessen, mit 24 Cent je Megabyte, einen erschwinglichen Datenpreis für seine Kunden.

Update – Nachtrag: Die Pressemitteilung zur Yahoo!-Simyo Kooperation noch nachgereicht, welche dazu von Yahoo! auf dem Presseportal veröffentlicht wurde.

München/Düsseldorf/Barcelona (ots) – Mit Yahoo! Go 2.0 und den „pay-as-you-go“-Tarifen von simyo günstig und komfortabel mit dem Handy online surfen

Anlässlich der weltgrößten Mobilfunkmesse 3GSM in Barcelona geben Yahoo! und simyo heute ihre strategische Partnerschaft bekannt. Im Rahmen dieser Kooperation haben demnächst alle simyo-Kunden über Yahoo! Go 2.0 den mobilen Zugriff auf die umfangreichen Yahoo! Services. Von vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten via Yahoo! Mail oder dem Yahoo! Messenger über online gespeicherte Daten, Adressen und Termine bis zu den personalisierbaren Informations-Services wie Yahoo! Nachrichten, Sport, Entertainment oder Finanzen – sobald Yahoo! Go 2.0 in deutscher Sprache verfügbar ist, finden die simyo-Kunden an jedem Ort und zu jeder Zeit genau die Informationen, die sie unterwegs auf ihrem Mobiltelefon benötigen. Damit bei so viel Surf-Spaß am Monatsende keine hohen Handyrechnungen drohen, bietet simyo einen günstigen „pay-as-you-go“-Datenpreis von nur 24 Euro Cent pro übermitteltem Megabyte, ganz ohne Vertragsbindung oder monatliche Grundgebühren.

Im Rahmen der Kooperation mit simyo wird Yahoo! seinen Nutzern alle Stärken des Internets speziell für die mobile Nutzung auf dem Handy zu einem günstigen Tarif bieten. Hierzu können die simyo-Kunden den Yahoo! Go 2.0 Client ganz bequem unter www.yahoo.de/go oder www.simyo.de herunterladen und zukünftig auf mehr als 100 aktuellen Handymodellen installieren. In einem möglichen zweiten Schritt ist die Integration weiterer Yahoo! Dienste, wie zum Beispiel oneSearch, in das Portal von simyo vorstellbar. Inhaltlich bieten Yahoo! und simyo ihren Kunden mit der Kooperation optimale Bedingungen, die Vorzüge des mobilen Internets zu nutzen.

„Yahoo! Go 2.0 bietet Handynutzern das Internet für die Hosentasche“, so Geraldine Wilson, Vice President of Connected Life von Yahoo! Europe. „Mobile Internet Services sind bereit, 2007 voll durchzustarten. Denn heute haben wir zum einen schnellere Netze, hochentwickelte Mobiltelefone und zum anderen neue innovative mobile Internet Services wie Yahoo! Go 2.0 und Yahoo! oneSearch. In Kombination mit preisgünstigen Daten-Tarifen wie dem des führenden deutschen Mobilfunk Discounter simyo sind nun alle Voraussetzungen für die breite Nutzung des mobilen Internets erfüllt.“

Rolf Hansen, simyo Gründer und Geschäftsführer, ist vom Erfolg der Kooperation überzeugt: „Ich freue mich sehr, dass wir den simyo-Kunden mit Yahoo! einen echten Nutzen bieten können, der dem Lebensstil der online-affinen simyo Community entspricht. Zugleich können wir der großen Yahoo! Nutzergruppe mit 24 Cent pro MB unsere Version des erschwinglichen mobilen Internets bieten, ganz ohne Vertragsbindung und feste Kosten. simyo 2.0 steht für attraktive Kundenangebote im mobilen Internet und völlig neue, lukrative Geschäftsmodelle im Mobilfunk.“

Yahoo! Go 2.0 ist bislang nur als englische Version verfügbar. Eine deutsche Version ist in naher Zukunft geplant.

Yahoo! startete seinen ersten mobilen Service im Jahr 1999 und verbessert kontinuierlich sein Angebot für mobile Nutzer. Das Internetunternehmen arbeitet eng mit den führenden Mobilfunk-Netzwerkbetreibern und Geräteherstellern zusammen, um diese Dienste einem größtmöglichen Publikum anbieten zu können.

Mehr Informationen zu Yahoo! finden Sie unter www.yahoo.de/presse

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!’s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:
Yahoo! Deutschland GmbH
Dirk Hensen
Unternehmenssprecher
Theresienhöhe 12
80339 München
de-presse[at]europe.yahoo-inc.com 

FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Fon: 49 (0) 40-67 94 46 36
Fax: 49 (0) 40-67 94 46 11
yahoo[at]faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
13. Februar 2007 | 5.637 klicks

LG Electronics, einer der führenden Anbieter von mobilen Endgeräten und Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! haben einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Durch die Kooperation werden Millionen Nutzer von LG Handys in über 70 Ländern den direkten Zugriff auf die mobilen Yahoo! Services erhalten.

Um dies zu bewerkstelligen wird noch im Jahr 2007 die Yahoo! Go 2.0 Software auf vielen LG Mobiltelefonen vorinstalliert. Damit werden die LG Handy-Nutzer in Zukunft auf alle Online Informationen zugreifen können die sie benötigen. Die Kommunikationsmöglichkeiten reichen von Yahoo! Mail und dem Yahoo! Messenger über die maßgeschneiderte mobile Suche Yahoo! one Search bis hin zu den personalisierten Informatinsservices wie Yahoo! Nachrichten, Sport, Wetter, Finanzen, und Entertainment.

Die Nutzer von Yahoo! Go 2.0 starten damit in die nächste Generation der mobilen Internetnutzung. Über die innovative Benutzeroberfläche, die in Karussell-Form angeordnet ist, greift man ganz einfach und kompatabel auf alle Kommunikationsangebote, Informationsangebote und Unterhaltungsangebote des Internets zu, und kann diese anschliessend auch mit Freunden und Bekannten austauschen.

Yahoo! Go 2.0 ist die erweiterte Folgeversion, basierend auf Java, von dem im Jahr 2006 gestarteten Service für Symbian und Windows basierende Mobiltelefone. Bisher steht leider nur die deutsche Version von Yahoo! Go 2.0 zur Verfügung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Februar 2007 | 8.079 klicks

Wie das Wall Street Journal berichtet, will Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! massiv in das Geschäft mit der Werbung auf dem Handy einsteigen. Yahoo! plant interaktive Anzeigen zu schalten, welche dem Nutzer die Möglichkeit bieten, direkt einen Anfruf zum Unternehmen der Werbeanzeige zu starten bzw. via eMail Kontakt aufzunehmen.

Seit Ende des vergangenen Jahres liefert Yahoo in den USA Werbung auf die Mobilfunktelefone. In Japan läuft dieser Service sogar schon wesentlich länger und mit wachsenden Erfolg für Yahoo. Für weitere 18 Länder in Europa, Lateinamerika und Asien plant Yahoo ebenso die Service anzubieten.

Neben dem Ausbau des mobilen Werbegeschäfts entwickelt Yahoo seine Software „Yahoo Go“ für Internet-Dienste (lokale Suche und Kartendienst) auf dem Handy ständig weiter. Es soll bald möglich sein die Suchergebnisse und Nachrichten an andere Nutzer weiterleiten zu können. Die aktuelle Version von „Yahoo Go“ wurde nach eigenen Angaben, seit der Freigabe Anfang Januar, mehr als 400.000 mal heruntergeladen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
10. Februar 2007 | 6.904 klicks

Auf der Berlinale kündigte Yahoo! Deutschland eine Kooperation mit in2movies, für legale Filmdownloads auf seinem Filmportal Yahoo! Movies an. Durch die strategische Partnerschaft mit der Plattform in2movies können jetzt auch bei Portalbetreiber und Suchmaschinen Dienstleister Yahoo kostenpflichtig Filme und Serien auf den eigenen Computer heruntergeladen werden. Die Preise für einen Download beginnen hier bei 99 Cent für einzelne Fernseh-Serien und gehen bis zu 14,99 Euro für Neuheiten oder Film-Blockbuster.

Nachfolgend noch eine Pressemitteilung, welche Yahoo! zur Kooperation mit in2movies auf dem Presseportal veröffentlich hat.

Hamburg/München/Berlin (ots) – Yahoo! Movies integriert Filmdownload-Angebote von in2movies

Pünktlich zum Start der diesjährigen Berlinale haben Yahoo! Deutschland und in2movies, die erste deutschsprachige Ownload-Plattform für den digitalen Vertrieb von Spielfilmen und TV-Serien, einen Kooperationsvertrag geschlossen. Im Rahmen dieser Kooperation integriert Yahoo! Deutschland das gesamte Angebot von in2movies in Yahoo! Movies (www.yahoo.de/movies). Neben umfangreichen Informationen rund um die Themen Kino, Film und DVDs bietet Yahoo! Movies damit ab sofort den Filmabrufservice von in2movies in der neu geschaffenen Rubrik „Filmdownloads“. Dort können sich die Yahoo! Nutzer ihre Lieblingsfilme aus den unterschiedlichsten Genres sowie diverse TV-Serien nach dem Download-to-own-Modell ganz bequem herunterladen – und im Heimkino unbegrenzt genießen. Yahoo! macht mit dieser Kooperation einen weiteren wichtigen Schritt in die Richtung, zum  Knotenpunkt des digitalen Lifestyles der Web 2.0 Generation zu werden.

Von den neuesten Hollywood-Streifen über aktuelle Film-Kritiken, Star-News und Movie-Specials bis zu den Kinoprogrammen der Heimatstadt – auf Yahoo! Movies findet der Filmfan alle Informationen, die das Herz begehrt. Doch damit nicht genug: Im Rahmen der Kooperation mit in2movies kann er sich seine Lieblingsfilme und TV-Serien jetzt direkt nach Hause holen. Hierzu bietet die neue Filmdownload-Rubrik auf Yahoo! Movies das gesamte Download-to-own-Angebot von in2movies, alles Wissenswerte rund um den Ownloadstore sowie eine übersichtliche Anleitung zur Registrierung und Installation der in2movies Software. Darüber hinaus ist es für die Zukunft geplant, einen Download-Button in der Ergebnisliste der Yahoo! Movies Suche neben entsprechenden Filmen zu integrieren, der direkt zum in2movies Angebot führt.

„Wir freuen uns sehr, mit Yahoo! Deutschland eines der größten und wichtigsten Onlineportale als Partner gewonnen haben, das zudem über einen sehr umfangreichen und informativen Kino-, DVD- und TV-Bereich verfügt“, so Dr. Kathrin Brunner, Geschäftsführerin von in2movies. „Mit Yahoo! Deutschland erreichen wir zukünftig einen Großteil aller User, die an Entertainment-Downloads interessiert sind.“

„Im digitalen Lifestyle der Web 2.0 Generation wachsen PC und Wohnzimmer immer weiter zusammen. Dabei geht es den Internetnutzern vor allem darum, dass sie sich keine Gedanken mehr darüber machen möchten, wo und wann sie auf welches Unterhaltungsangebot zugreifen können“, so Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland. „Dank der Kooperation mit in2movies holen wir nun unseren Nutzern auch ihre Lieblingsfilme auf den Bildschirm.“

Über in2movies
in2movies ist ein Joint Venture zwischen Warner Bros. Entertainment GmbH und arvato mobile, einem Unternehmen der arvato AG, der international tätigen Medien- und Kommunikationsdienstleistungstochter der Bertelsmann AG. in2movies bietet eine digitale Download-to-own-Plattform für den elektronischen Verkauf von Spielfilmen und TV-Content in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Die in2movies GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Hamburg.

About Yahoo!
Yahoo! Inc. is a leading global Internet brand and one of the most trafficked Internet destinations worldwide. Yahoo!’s mission is to connect people to their passions, their communities, and the world’s knowledge. Yahoo! is headquartered in Sunnyvale, California.

Mehr Informationen zu Yahoo! finden Sie unter www.yahoo.de/presse

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:
Yahoo! Deutschland GmbH
Dirk Hensen
Unternehmenssprecher
Theresienhöhe 12
80339 München
de-presse[at]europe.yahoo-inc.com 

FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Fon: 49 (0) 40-67 94 46 36
Fax: 49 (0) 40-67 94 46 11
yahoo[at]faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
10. Februar 2007 | 6.442 klicks

Auch Suchmaschinen und Portalbetreiber Yahoo war nicht untätig die Woche und hat gestern seinen neuen Dienst Yahoo! Pipes gestartet. Doch was ist Yahoo! Pipes werden sich einige jetzt fragen? Mit Pipes hat Suchmaschine Yahoo die Betaversion eines RSS-Mixers ins Netz gestellt, mit welchen sich verschiedene Datenquellen (RSS-Feeds) bündeln, filtern, verarbeiten und wieder ausgeben lassen.

Über eine grafische Oberfläche, welche per Drag-und-Drop mit der Maus bedient wird, lassen sich Daten aus verschiedenen RSS-Feeds zusammenfügen und mit verschiedenen Modulen verarbeiten. „Pipes“ bedient sich dabei den Informationen, die andere Websites im RSS-Format oder XML-Format bereitstellen und die in speziellen Newsreadern oder Browsern wie Firefox gelesen werden können. Dadurch erleichtert „Yahoo Pipes“ es den Internet-Nutzern, aus den Feeds etwas Neues zusammenzustellen. Hinzu kommen spezielle Module für die Suche nach Bildern auf Flickr oder Daten in Google Base bzw. lassen sich auch News-Alerts verschiedener Datenquellen zusammenführen und doppelte Links dabei entfernen.

Die erstellten Pipes können anderen Nutzern zur Verfügung gestellt werden oder zu weiteren Pipes verbunden werden. Es stehen bereits einige Beispiel-Pipes zur Ansicht bereit, welche es dem Anwender erleichtern, sich mit der Arbeitsweise von Pipes vertraut zu machen.

Lob gab es für den neuen Dienst unter anderem von Internet-Größen wie Tim O’Reilly (hat den Begriff „Web 2.0“ populär gemacht) und im Google-Blog von Matt Cutts, welcher sich ebenso Yahoo! zum neuen Dienst gratulierte.

Der Name des neuen Yahoo! Dienstes soll an das Pipes-Konzept aus Unix Zeiten erinnern, welches die Zusammenfügung verschiedener Tools über die Befehlszeile erlaubt hat. Wegen den großen Interesses war „Pipes“ zunächst stundenlang nicht erreichbar. Heute lief der aktuell im Beta-Stadium laufende Pipes-Dienst ohne Probleme bei der Erreichbarkeit.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Februar 2007 | 5.802 klicks

Suchmaschine Yahoo! hat nicht nur Zugänge zu vermelden und verliert im Bereich Yahoo! Research Marketing, Alexander Holl, an das rheinische Anzeigen-Portal kalaydo.de. Das Anzeigen Portal kalaydo verstärkt mit Alexander Holl seine Managementkapazitäten und reagiert mit dem Personalausbau auf den zunehmend stärker umkämpften Online Werbemarkt. Der ehemalige Yahoo! Mitarbeiter freut sich auf seine neuen Herausvorderungen bei kalaydo und auch das Anzeigen-Portal ist erfreut.

„Die langjährigen Erfahrungen von Alexander Holl im Internetbusiness, werden unserer zukünftigen Entwicklung dynamische Impulse geben“, freut sich Joachim Vranken über den hochkarätigen Neuzugang, der bislang in einer führenden Position bei Yahoo! Search Marketing beschäftigt war.

Zwischen 2001 und 2006 war Alexander Holl in verschiedenen Managementpositionen bei Yahoo! Search Marketing tätig. Er verantwortete – unter anderem als European Strategy Director – die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Von 2001 bis 2004 war der 42-jährige Betriebswirt für alle Marketing- und PR-Aktivitäten des Unternehmens zuständig und begleitete den Aufbau von Yahoo! Search Marketing in Deutschland. Ebenso war Holl zuvor als Marketing Director bei AltaVista Deutschland und Cable & Wireless Deutschland tätig.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Februar 2007 | 9.068 klicks

Suchmaschinen Anbieter Yahoo hat ein neues Gesicht in seinem Media Sales Team. Simone Spiering übernimmt bei Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! die neu geschaffene Position des European Sales Manager und wird somit lokale Ansprechpartnerin für pan-europäische Kampagnen bei Yahoo! Media Sales.

Spiering wird bei Yahoo! für die Betreuung von deutschsprachigen Unternehmen und Agenturen verantwortlich sein und pan-europäische oder internationale Kampagnen planen und durchführen. Der Suchmaschinen Anbieter reagiert damit auf die steigende Nachfrage im europäischen Markt, speziell im Bereich der pan-europäischen Kampagnen. Mit Spiering hat sich Yahoo! eine interessante Frau geholt, kommt Spiering zuletzt vom RTL-Vermarkter IP Network, wo sie als International Sales Manager tätig gewesen ist. Weitere Stationen von Spieling waren bisher Unternehmen wie der Fernsehsender Sat 1 oder NBC Giga.

Eine entsprechende Pressemeldung, welche ich zum Beitrag auf dem Presseportal gefunden habe:

München (ots) – Simone Spiering lokale Ansprechpartnerin für pan-europäische Kampagnen bei Yahoo! Media Sales

Mit Simone Spiering steht den Werbekunden von Yahoo! Media Sales ab sofort eine eigene Ansprechpartnerin für pan-europäische Kampagnen zur Verfügung. In ihrer Position ist die Medienexpertin verantwortlich für die Betreuung von Unternehmen und Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die pan-europäische oder internationale Kampagnen planen und durchführen. Bisher wurde dies von London aus gesteuert. Yahoo! Media Sales bietet mit der neu geschaffenen Stelle seinen Kunden nun einen umfassenden Service vor Ort und begegnet so der steigenden Nachfrage nach pan-europäischen Kampagnen.

Simone Spiering war zuletzt als International Senior Sales Manager bei IP Network, dem internationalen Vermarkter der RTL Group, tätig und verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der Medienbranche. Zu den weiteren Stationen der 35-jährigen gehören die TV-Sender SAT.1 und NBC GIGA.

Yahoo! reagiert mit dem Ausbau des Teams auf die stark ansteigende Nachfrage nach pan-europäischen Kampagnen. Die in Deutschland neu geschaffene Position des European Sales Managers ermöglicht einen effizienten Kundenservice aus einer Hand – von der Beratung über die Erarbeitung von Strategien, Lokalisierungs-Services und Reporting bis hin zur Rechnungsstellung.

Ein Bild von Simone Spiering, European Sales Manager, Yahoo! finden Sie unter:

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internetmarke und eine der meistbesuchten Internetseiten weltweit. Das Ziel von Yahoo! ist es, Menschen mit gleichen Interessen und globales Wissen zu verbinden. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA; Yahoo! Deutschland hat seinen Sitz in München.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yahoo.de.

Pressekontakt:
Judith Sterl
Head of Business-to-Business PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon 089-23197 186
Fax 089-23197 499
sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Februar 2007 | 5.874 klicks

Nach zwei Wochen Pause meldet sich das Suchmaschinen Radio seoFM aus dem Urlaub zurück. Heute um 19 Uhr starten die Webmaster von seoFM mit ihrer neuen Sendung auf Webmasterradio.FM voll durch. Heut zum ersten Mal live und nicht als Podcast – da kann es auch in einer sachlichen und seriösen Sendung wie seoFM, einmal etwas chaotischer zugehen.

In der Vergangenheit berichteten sie über aktuelle Themen wie „der großen Spam Report“ oder „Abmahnungen gegen Blogger“ außerdem helfen sie in ihrer Sendung auch anderen Webmastern und stehen Frage und Antwort.

Also Heute um 19 Uhr nix vornehmen, sondern ab zu Webmasterradio.FM von seoFM – es lohnt sich.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Februar 2007 | 8.177 klicks

Die Benutzer des Yahoo! Forums werden in letzter Zeit durch ein Mitglied bedroht, welches versucht Nutzer für sein eigenes privates Forum, auf ungewöhnliche Art und Weise, zu gewinnen.

Nutzer des Yahoo! Forums werden mit Polizei und Gerichtsverfahren gedroht, wenn Sie sich nicht in seinem Forum anmelden. Tun Sie dies nicht, werden die Nutzer weiterhin von ihm bedroht. Sobald sich ein Nutzer in seinem Forum anmeldet, werden persönliche Daten wie E-Mail, Name oder IP-Adresse gespeichert. Diese Daten dienen dem besagten Negativ-User bei der Erpressung derer, welche sich im Forum angemeldet haben. Denn wer nicht tut was gesagt wird, der wird damit bedroht, das die bei der Anmeldung eingegeben Daten veröffentlicht werden.

Die Wünsche welche der Negativ-User da von sich gibt, spiegeln auch die Art seines Vorgehens wieder. Unter anderem „befiehlt“ er Nutzern andere Foren mit Spam und Fake-Einträgen zuzumüllen, User anderer Foren zu provozieren, beleidigende Kommentare zu verfassen oder Fake Threads zu posten.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Februar 2007 | 5.347 klicks

Man könnte Suchmaschine Google von seiner Marktmacht her mit He-Man aus „Masters of The Univers“ vergleichen. Yahoo liegt im Augenblick weit dahinter, aber das soll sich jetzt ändern. Durch virale Marketing-Methoden will sich der Yahoo! aus dem kalifornischen Sunnyvale, ebenso zum Master Of The Universe aufschwingen und Google auch weiterhin die Stirn bieten.

Yahoo Presse Sprecher teilten diese Woche auf einer Pressekonferenz in Kalifornien mit, das Yahoo den konsequenten Auf- und Ausbau der hauseigenen PR-Infrastruktur zu einem ausgedehnten, eng verwobenen Netz aus Webauftritten plant. Dieses Netzwerk wird kulturelle Phänomene wie Filme, TV-Shows, Spiele, Bands oder Stars grenzenlos promoten können.

Bislang gestaltet sich die Suche nach Content-Partnern noch eher kontraintuitiv, sagt Vince Broady, Vorsitzender des Ressorts Spiele, Unterhaltung und Jugend bei Yahoo, der „New York Times“. Ebenso plant Yahoo schon die nächsten sechs „Marken-Universen“, welche die Romanfigur Harry Potter, die Videospiele „Halo“ und „The Sims“, die TV-Shows „The Office“ und „Lost“, sowie für die Spielzeugfiguren Transformers und deren weitverzweigte Produktlinien und Medienformate sind.

Weiterführende Informationen hierzu findet Ihr auf spiegel.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Februar 2007 | 4.941 klicks

Portalbetreiber und Internet Suchmaschinen Anbieter Yahoo hat für einige Aufregung in der Flickr-Community gesorgt bzw. sorgt immernoch dafür. Grund ist eine Ankündigung per Mail, welche Yahoo an die Mitglieder seiner seiner Photo-Sharing-Services Platform verschickt hat. In dieser Mail mit dem Titel „Flickr: Update for Old Skool members“ informierte Yahoo seine Nutzer darüber, dass die alten Logins aus Zeiten bevor Yahoo das Angebot übernahm, ab 15. März abgeschaltet werden sollen.

Zukünftig soll es nur noch ein Login-System geben, was wie gewohnt mit einer Yahoo-ID möglich sein wird. Bereits vor zwei Jahren hatte Yahoo! versucht diese Vereinheitlichung umzusetzen, scheitere jedoch an den Protesten der Benutzer und Benutzerinnen. Die Protestler bemängeln, dass man mit so einem Schritt ausgerechnet jene „Early Adopters“ verärgert, die das Photo-Sharing-Angebot überhaupt groß gemacht haben.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.