Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

9. Januar 2007 | 5.720 klicks

Eine neue strategische Partnerschaft hat Softwarehersteller Opera mit Suchmaschinen Anbieter Yahoo! im Bereich der mobilen Suche geschlossen. Opera ernennt Yahoo! zum exklusiven Anbieter für mobile Suche auf seinen Millionen Web-Browsern für Mobiltelefone, Opera Mini(TM) und Opera Mobile (TM). Die Opera Produkte für Mobiltelefone werden in mehr als 100 Ländern weltweit eingesetzt und der neuen Dienst Yahoo! oneSearch (TM), wird lt. Plänen von Opera im ersten Quartal 2007 seinen Betrieb aufnehmen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Januar 2007 | 6.073 klicks

Anlässlich der aktuell stattfindenden Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas, hat Suchmaschinen Anbieter Yahoo! erste Blicke in die nächste Generation der mobilen Internet Services gewährt und hierzu Yahoo! Go 2.0 Beta gestartet. Mit der neuen Yahoo! Go 2.0 Beta Platform bietet Suchmaschine Yahoo! seinen mobilen Besuchern nun maßgeschneiderten Internetsuche fürs Handy mit Yahoo! oneSearch, sowie der lokalen Suche. Neben interaktiven Stadtplänen und Landkarten hat Suchmaschinen- und Portalbetreiber Yahoo! die neue Version von Yahoo! Go ganz den Bedürfnissen der Handy-Nutzer angepasst. Zum nachlesen eine Pressemitteilung, welche Yahoo hierzu auf dem Presseportal veröffentlichen hat lassen.

Las Vegas/München (ots) – Maßgeschneiderte mobile Suche, lokale Informationen, interaktive Stadtpläne sowie bequemes Foto-Sharing als Java-Version in Kooperation mit führenden Netzbetreibern auf über 70 aktuellen Handymodellen im ersten Halbjahr 2007

Auf der heute beginnenden „Consumer Electronic Show“ (CES) 2007 in Las Vegas präsentiert Yahoo! erstmals die nächste Generation der mobilen Internetnutzung: Yahoo! Go 2.0 Beta ). Mit der maßgeschneiderten Internetsuche fürs Mobiltelefon Yahoo! oneSearch, der lokalen Suche sowie interaktiven Stadtplänen und Landkarten hat Yahoo! die neue Version von Yahoo! Go ganz den Bedürfnissen der Handy-Nutzer angepasst. Registrierte Yahoo! Nutzer haben so über das Handy einen schnellen Zugriff auf genau die Online-Informationen, die sie unterwegs benötigen. Darüber hinaus ermöglicht Yahoo! Go 2.0 Beta die mobile Nutzung der Foto-Community Flickr, der Yahoo! Kommunikations¬dienste wie Mail und Messenger sowie der personalisierbaren Informations-Services wie Yahoo! Nachrichten, Sport, Entertainment oder Finanzen. Yahoo! Go 2.0 Beta ist die Java-basierte Folgeversion von dem in 2006 gestarteten Service für Symbian- und Windows-basierte Mobiltelefone und auf mehr als 70 aktuellen Handymodellen installierbar. Derzeit ist Yahoo! Go 2.0 Beta ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Eine deutsche Version ist geplant.

Yahoo! erweitert Yahoo! Go in der neuen Version 2.0 um zahlreiche Features, die die mobile Internetnutzung noch einfacher und effektiver machen. Ein besonderes Highlight stellt dabei die neue Internetsuche Yahoo! oneSearch dar. Yahoo! oneSearch ist optimiert für die mobile Internetsuche auf dem Handy und bietet statt langen Link-Listen direkt die relevantesten Ergebnisse für unterwegs. Möchte ein Nutzer beispielsweise einen bestimmten Kinofilm anschauen, listet Yahoo! oneSearch nach Eingabe des Titels die entsprechenden Kinos in seiner Umgebung samt Startzeiten ganz oben in der Trefferliste. Damit wird die Idee der Vorgänger-Version Yahoo! Go 1.0 vom mobilen Internet konsequent fortgeführt.

Yahoo! präsentiert diesen neuen Service als weitere wichtige Innovation im Rahmen seiner internationalen „Connected Life“-Strategie: „Unser Ziel ist es, Yahoo! zum Weltmarktführer für mobile Internetdienste zu machen. Dies ist das erste Mal, dass das Internet zum Mobiltelefon gebracht wird und nicht das Handy zum Internet. Mit Yahoo! Go 2.0 Beta bieten wir unseren Nutzern alle Stärken des Internets speziell für die mobile Nutzung auf dem Handy“, so Marco Boerries, Senior Vice President Connected Life bei Yahoo!.

Die wichtigsten Features von Yahoo! Go 2.0 Beta im Überblick:

   – Mobile Internetsuche für unterwegs: Yahoo! oneSearch ist ein
völlig neues Sucherlebnis auf dem Handy, das wichtige Informationen
für unterwegs schnell und einfach zur Verfügung stellt. Statt langer
Link-Listen bietet Yahoo! oneSearch maßgeschneiderte und
übersichtlich gegliederte Ergebnisse speziell für die mobile
Internetnutzung.

   – Personalisierte Inhalte: Ob Nachrichten, Sport, Entertainment
oder Finanzen – mit RSS-Feeds zu zahlreichen Themen und Bereichen
kann der Nutzer über Yahoo! Go 2.0 Beta seine persönlichen
News-Channel auf seinem Handy erstellen. Bereits eingerichtete
RSS-Feeds auf der personalisierten Mein Yahoo! Site sind ebenfalls
auf dem Handy verfügbar. Darüber hinaus zeigt ein fortlaufender
News-Ticker stets die aktuellen Top-News des Tages.

   – Mobiles Foto-Sharing: Durch die Integration der erfolgreichsten
Foto-Sharing-Community im Internet „Flickr“ können die Nutzer ihre
digitalen Fotos von der Handy-Kamera ganz bequem unterwegs uploaden*
und mit Tags versehen. Darüber hinaus lassen sich die Fotos mobil in
virtuellen Fotoalben verwalten sowie schnell und einfach mit
Millionen anderer Nutzer in aller Welt teilen.

   – Direkter Zugriff auf Yahoo! Mail: Yahoo! Go 2.0 Beta ermöglicht
einen schnellen Zugang und eine einfache Nutzung von Yahoo! Mail auf
dem Mobiltelefon. So erhält der Nutzer automatisch und in Echtzeit
eine direkte Anzeige über neu eingegangene E-Mails. E-Mails können
auf dem Handy gespeichert und offline gelesen werden. Über die
Such-Funktion lassen sich E-Mails zudem anhand der Betreffzeilen,
Mail-Texte und Dateianhänge schnell und effektiv wieder finden.
Darüber hinaus kann der Nutzer auch Foto-Anhänge direkt auf seinem
Handy betrachten.

   – Lokale Informationen: Durch Yahoo! Lokale Suche ermöglicht
Yahoo! Go 2.0 Beta den Internetnutzern an jedem Ort einen schnellen
Zugriff auf lokale Informationen für das Privat- und das
Geschäftsleben. So lassen sich beispielsweise alle lokalen
Sehenswürdigkeiten, Kinos oder Restaurants mit entsprechenden
Bewertungen und Informationen genauso schnell finden wie die lokalen
Nachrichten, Veranstaltungen oder Wettervorhersagen. Derzeit ist
dieser Service nur für die USA nutzbar.

   – Interaktive Stadtpläne, Routenplaner und Verkehrsnachrichten:
Interaktive Stadtpläne und Landkarten erlauben es, die Umgebung eines
Ortes nahtlos zu erkunden sowie die lokalen Begebenheiten per Zoom
beliebig zu vergrößern oder zu verkleinern. Der Yahoo! Routenplaner
zeigt zudem die optimale Strecke. Durch die aktuellen
Verkehrsnachrichten bleiben Yahoo! Go 2.0-Nutzer dabei immer auf dem
richtigen Kurs. Auch dieser Service ist vorläufig nur für die USA zu
nutzen.

   – Persönliches Informationsmanagement: Neben umfangreichen
Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten erlaubt Yahoo! Go 2.0
Beta dem registrierten Nutzer den mobilen Zugriff auf alle
persönlichen Daten, Adressen und Termine. Der Nutzer kann so seine
kompletten Daten im Yahoo! Adressbuch oder Yahoo! Kalender auf dem
Handy verwalten. Alle Einträge und Änderungen werden von Yahoo! Go
2.0 sowohl auf dem Handy als auch im Internet kontinuierlich
synchronisiert und automatisch im persönlichen Yahoo! Account
gespeichert.

Yahoo! Nutzer können die englische Version des neuen Yahoo! Go 2.0 Beta ab sofort unter herunterladen. Eine deutsche Version ist in naher Zukunft geplant.

Yahoo! startete seinen ersten mobilen Service im Jahr 1999 und verbessert kontinuierlich sein Angebot für mobile Nutzer. Das Internetunternehmen arbeitet eng mit den führenden Mobilfunk-Netzwerkbetreibern und Geräteherstellern zusammen, um diese Dienste einem größtmöglichsten Publikum anbieten zu können.

Mehr Informationen zu Yahoo! finden Sie unter www.yahoo.de/presse

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internetmarke und eine der meistbesuchten Internetseiten weltweit. Das Ziel von Yahoo! ist es, Menschen mit gleichen Interessen, Interessensgemeinschaften und globales Wissen zu verbinden. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA; Yahoo! Deutschland hat seinen Sitz in München.

* dieser Service ist abhängig vom Netzbetreiber/SIM Karte und nicht überall verfügbar. Außerdem können für die Nutzung dieses Services zusätzliche Kosten für Datenübertragungsvolumen und -zeit entstehen.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Januar 2007 | 5.124 klicks

Google ist die Top-Marke weltweit. Das ergab eine Umfrage der New Yorker Agentur Landor Associates. Erstaunlich ist, das auch das erst kürzlich gekaufte YouTube sich laut der Meinungsforscher in den Top10 befindet. Nach Suchmaschinen Anbieter Google, welcher die Nummer 1 der weltweiten Marken ist, folgen als weitere Marken Las Vegas, der iPod, YouTube, eBay und Yahoo. Weiterhin befinden sich unter den ersten Zehn Marken auch noch Oprah Winfrey und Sony.

Gewinner

  • Google
  • Las Vegas
  • iPod
  • YouTube
  • eBay
  • Yahoo!
  • Target
  • Oprah Winfrey
  • Sony
  • NFL

Verlierer

  • Nicole Richie
  • Britney Spears
  • Havana
  • Paris Hilton
  • Hand-hand combat
  • Mumbai
  • Boxing
  • W Hotels
  • Bangkok
  • NHL

Weitere Informationen im Netz auf Guardian

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Januar 2007 | 7.161 klicks

Der US-Hersteller von Navigationssystemen Dash Navigation bringt ein PKW-Navigationssystem auf den Markt, welches die lokale Suche des Suchmaschinen Anbieter Yahoo! integriert hat. Das „Dash Express“ verbindet sich über Mobilfunk oder Wi-Fi mit dem Internet. Benutzer können dann laut einer Meldung des „Wall Street Journal“ die lokale Suche von Yahoo! verwenden, um zum Beispiel das nächstgelegenste China-Restaurant zu finden oder ein Geschäft, in dem es das Produkt gibt, das sie in der Mall nicht gefunden haben.

Laut Dash-Chef Paul Lego können Autofahrer mit Dash Express „die lokale Suche auf dem Gerät ausführen und dann direkt zum Ergebnis dieser Suche navigieren„. Im Frühjahr 2007 soll der Service Dash Express bereits für den amerikanischen Bundesstaat Kalifornien erhältlich sein, wohingegen erst ab Herbst 2007 dann alle Nutzer in den USA den neuen Navigations Service nutzen können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Januar 2007 | 7.112 klicks

Das Wall Street Journal berichtet, dass der Suchmaschinenbetreiber Yahoo! neuerdings mit dem Navigationsystem Hersteller Dash kooperiert und sich damit das Ziel gesetzt hat, eine regionale Suchfunktion in die Navigationssysteme von Autos zu integrieren.

Damit sollen die Autofahrer während der Fahrt die Möglichkeit haben, sich Tankstellen, Restaurants oder Geschäfte in der Nähe des aktuellen Standortes rauszusuchen. Das Navigationssystem zeigt eine Trefferliste an, aus der sich der Nutzer anschliessend eine Adresse aussuchen kann. Das System führt einem anschließend zu der gewünschten Ziel Adresse. Zur Internet-Suche benutzt das Navigationssystem wahlweise W-LAN oder die Mobilfunknetze.

Das neue Navigationssystem „Dash Express„, welches im Frühjahr für den US-Bundesstaat Kalifornien auf den Markt kommen soll, enthält diese Lokale Suchfunktion bereits. Andere US-Bundesstaaten sollen bis Ende des Jahres folgen, nur leider ist für Europa bisher keine Version geplant.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Dezember 2006 | 17.014 klicks

Zum ersten Mal hat Suchmaschine Google auf seinen Webseiten mehr Zugriffe gehabt, als Suchmaschinen Mitstreiter Yahoo. Software Riese Microsoft bleibt mit seinen Webseiten Netzwerk weiter an der Spitze der am meisten aufgerufenen Internet Webseiten.

Google hat zwar mit seiner Suchmaschine seit längerem eine weltweite Vormachtstellung, doch bisher musste man sich im Gesamtvergleich, den Spitzenreitern Microsoft und Yahoo geschlagen geben. Die Studie des Marktforschungsunternehmen cumScore zeigt nun erstmals Google mit 475,7 Millionen Unique Visitors Global, vor dem Mitstreiter Yahoo mit knapp 475,3 Millionen Unique Visitors. Microsoft bleibt mit 501,7 Millionen Besuchern weiter an der Spitze.

Zumindest in den USA, ist im Detail betrachtet, noch eine Menge Platz nach oben. Hier ist Yahoo mit 173,7 Mio. Unique Visitors weiter Marktführer, vor Time Warner und Microsoft. Google kann sich erst auf Platz vier mit 108,3 Mio. Unique Visitors einreihen, eBay folgt auf dem fünften Platz.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Dezember 2006 | 6.794 klicks

Microsoft sein Online Suchangebot verzeichnete im November 515 Millionen Suchanfragen, das sind nach Angaben der Marktforscher Nielsen/Netratings 12 Prozent weniger als im November 2005. Damit kam Microsoft im vorigen Monat auf einen Marktanteil von gerade einmal 8,2 Prozent und liegt damit auf Platz 3 der amerikanischen Suchliste.

Unangefochtener Marktführer ist weiterhin Google mit 49,5 Prozent. Google verzeichnete damit einen Zuwachs von 31 Prozent auf mehr als 3,01 Milliarden Suchanfragen. Suchmaschine Yahoo! rangiert an zweiter Stelle der amerikanischen Suchangebote. Yahoo! hatte gegenüber dem November 2005 um 24,3 Prozent mehr Zuwachs und kam auf knapp 1,5 Milliarden Anfragen beziehungsweise 24,3 Prozent Marktanteil. Der Dienst AOL Search steht auf Platz 4 mit 390 Millionen Anfragen und hat damit einen Zuwachs von 11 Prozent und 6,2 Prozent Marktanteil. Ask.com kommt mit 33 Prozent Wachstum auf 160 Millionen Anfragen und 2,6 Prozent Marktanteil.

So musste wie im Vormonat, allein Microsoft unter den großen Suchdienstleistern einen enormen Zugriffsschwund hinnehmen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Dezember 2006 | 5.272 klicks

Wer grafische Werbung und Suchmaschinen Marketing kombiniert, der wirbt erfolgreicher im Internet, das ergab die Studie von Yahoo! und comScore Networks. Bei der Studie wurden die Werbeeffekte auf Internetanwender anhand von zwei Gruppen verglichen. Die erste Gruppe kam bei seinen Kampagnen, sowohl mit grafischer Werbung, als auch mit kommerziellen Suchergibnissen in Berührung. Während die zweite Gruppe bei den gleichen Kampagnen nur eines der beiden Instrumente nutzte.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Kombination beider Werbeformen zu einem Anstieg bei den Klicks und bei der Verweildauer auf den beworbenen Websites führt. Ein Anstieg auf Online-Käufe sowie Offline-Anschaffungen der beworbenen Produkte und Diestleistungen wurde ebenfalls verbucht.

Hier die entsprechende Meldung, welche ich bei Presseportal.de gelesen habe.

München (ots) – Erfolgreich im Internet wirbt, wer grafische Werbung und Suchmaschinenmarketing kombiniert. Das zeigt das Ergebnis einer neuen Studie von Yahoo! und comScore Networks, die den Werbeeffekt auf Internetanwender anhand von zwei Gruppen vergleicht. Dabei kam die erste Gruppe bei Kampagnen sowohl mit grafischer Werbung als auch mit kommerziellen Suchergebnissen in Berührung. Die zweite Gruppe sah bei den gleichen Kampagnen nur eines der beiden Werbeinstrumente. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kombination beider Werbeformen sowohl zu einem signifikanten Anstieg bei Klicks und Verweildauer auf der beworbenen Website führt, als auch einen Anstieg von Online-Käufen und Offline-Anschaffungen der beworbenen Produkte und Dienstleistungen bewirkt.

Die Studie „Close the Loop: Understanding Search and Display Synergy“ basiert auf Daten, die von Februar bis September 2006 erhoben wurden und sich auf Werbekampagnen von US-Unternehmen aus den Fortune 100 beziehen. Bei Nutzern, die mit einer Kombination von grafischer Werbung und kommerziellen Sucherergebnissen einer Kampagne in Berührung kamen, erhöhte sich demnach die Zahl der Page Views auf der beworbenen Seite um fast 70 Prozent. Außerdem verbrachten sie dort 66 Prozent mehr Zeit als die Vergleichsgruppe mit ähnlichem Verhalten, die jedoch nur eine der Werbeformen gesehen hatte. Der Kontakt mit beiden Werbeformen machte sich zudem deutlich im Absatz bemerkbar. Die Online-Käufe lagen um 244 Prozent höher als bei der Vergleichsgruppe. Auch offline hat diese Gruppe mehr konsumiert (89 Prozent).

Suchanfragen nach beworbenen Marken

Die „klassische“ grafische Online-Werbung erzeugt auch mehr Interesse an der Marke. Die Studie belegt ebenfalls, dass der Kontakt mit grafischen Werbeformaten zu verstärkten Suchanfragen (26 Prozent) nach der jeweiligen Marke führt, beispielsweise der Suche nach Markennamen, Unternehmensnamen oder Produktnamen. Dieser Anstieg belegt den Einfluss der grafischen Online-Werbung auf das Suchverhalten der Konsumenten.

„Unsere aktuelle US-Studie bildet den Startschuss für die Markteinführung zahlreicher neuer Werbeprodukte in Deutschland in 2007. Wir werden Anfang nächsten Jahres beispielsweise unser neues Behavioral Targeting-Produkt präsentieren, das relevante grafische Werbung auf Yahoo! unter anderem in Abhängigkeit von eingegebenen Suchbegriffen ausliefert. Zudem stellen wir im ersten Quartal Standard-Reports zur Verfügung, die über die Synergieeffekte von Suchwort- und Bannerkampagnen Auskunft geben und kontinuierlich Optimierungspotenziale aufzeigen“, kommentiert Marcus Ambrus, Director Sales Development & Trade Marketing bei Yahoo!. „Die Studie zeigt einmal mehr, dass Käufe im Internet aber auch im stationären Handel durch verschiedene Arten der Internetrecherche beeinflusst werden: durch Suchfunktionen, Produktbeurteilungen und -beschreibungen sowie durch grafische Werbung. Hier schließt sich der Kreis, denn als Portal bietet Yahoo! nicht nur Konsumenten eine breite Basis für ihre Kaufentscheidung. Auch für Werbetreibende werden wir unseren Wettbewerbsvorteil kontinuierlich weiter ausbauen und integrierte Analysen, integrierte Werbeprodukte und integrierte Kampagnenreports aus den etablierten Kernbereichen Search Marketing und Media Sales zur Verfügung stellen. Wer umfassend und übergreifend plant und vorgeht, realisiert am Ende die effektivsten Kampagnen“, so Marcus Ambrus weiter.

Hinweise für die Redaktion:
Die Studienergebnisse stehen zum Download bereit unter

Ein Foto von Marcus Ambrus ist verfügbar unter

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing Yahoo! Inc. ist weltweit eine der führenden Internetmarken und eines der am häufigsten frequentierten Webangebote. Das Ziel von Yahoo! ist es, seinen Usern umfassende Online-Produkte und -Dienste für das tägliche Leben zur Verfügung zu stellen. Unternehmenskunden bietet Yahoo! ein weit reichendes Angebot an Marketing-Instrumenten und -Lösungen, um die Nutzer in aller Welt zu erreichen. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, USA.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Darüberhinaus ist Yahoo! Search Marketing auch verantwortlich für die Distribution der Yahoo!-Suchprodukte wie Web Search, Site Search, Toolbar und Yahoo! Clever. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, RTL, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Dezember 2006 | 6.986 klicks

Yahoo! Deutschland hat sein Key Account Management Team in München um zwei weitere Mitarbeiter verstärkt.

Nicola Thalheim ist ab sofort für die Kunden im Bereich Lifestyle zuständig. Neue Ansprechpartnerin für Kunden im Fast Moving Consumer Googs Segment ist Stefanie Gombert. Beide Key Account Manager bieten innerhalb des Yahoo! Media Sales Teams eine Beratung, welche auf die speziellen Zielgruppen der Media-Lösungen abgestimmt sind.

Beide Frauen gehören zum Team „Head of Key Account Management“ von Michele Arcado. „Yahoo! ist jetzt noch besser dafür gerüstet, den Bedürfnissen seiner Kunden zu entsprechen und seine Position als größter globaler Internet Vermarkter zu festigen“, so Heiko Genzlinger, Sales Director Yahoo! Media Sales. Weiter fügte er hinzu: „Um auf das rasante Wachstum unserer Branche zu reagieren und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, werden wir auch 2007 unser Kundenservice Team weiter ausbauen.“

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Dezember 2006 | 6.081 klicks

Bei Yahoo! Deutschland steigt Marcus Ambus auf die Neu geschaffene Position des Director Sales Development & Trade Marketing auf. Der 33 jährige ist für die Entwicklung der übergreifenden Sales-Strategien in den Bereichen Yahoo! Media Sales, Yahoo! Search Marketing, Yahoo! Marketplace und Yahoo! Connected Life verantwortlich.

Im Fokus seiner Arbeit wird vor allem die Entwicklung übergreifender und wertschöpfender Sales-Produkte, sowie Trade Marketing Konzepte für große Werbekunden und Agenturen liegen.

Yahoo! spricht mit der Bündelung der Kompetenz und des Know-How in allen Bereichen seine Zielgruppen künftig noch besser an und reagiert als Online Vermarkter damit auf das steigende Bedürfnis seiner Werbekunden, nach innovativen ganzheitlichen Lösungen und Kampagnen.

Seit Dezember 2004 verantwortete Marcus Ambus bei Yahoo! Deutschland als Head of Sales Strategy, die strategische Planung für den Bereich Media Sales und war darüber hinaus zuständig für den Ausbau und die Steuerung der Business Units Research & Planning, Sales Product Management und Trade Marketing.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Dezember 2006 | 6.737 klicks

Am vergangenden Freitag machte der Aktienkurs des taiwanischen Softwareanbieters GigaMedia Ltd. einen enormen Kurssprung, nachdem dieser eine Koorperation mit dem Internet Portal Yahoo! bekannt gegeben hatte.

GigaMedias Spieleportal FunTown, wird im Rahmen der Vereinbarung, Yahoo! bei der Vermarktung seiner Online Spiele Sparte unterstützen. Im Gegenzug wird GigaMedia auf die Option der Beteiligung des taiwanischen Blogging Unternehmen Wretch.cc, welches Yahoo! gerne übernehmen möchte , verzichten.

Die erwirtschafteten Umsätze, die durch die Kooperationsvereinbarung entstehen, wollen sich Yahoo! und GigaMedia teilen. Über weitere finanzielle Details des Abkommens gaben beide Unternehmen nichts bekannt.

Weiterhin wurde bekannt gegeben, dass GigaMedia eine dreijährige Exklusivlizenz zum Vertrieb des Online Rollenspiele „Hellgate: London“ erworben hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. Dezember 2006 | 6.687 klicks

Bei Yahoo! dem schärfsten Konkurrenten von Google kommt es zu völlig anderen Top Suchergebnissen des Jahres 2006. Der unumstrittene Star unter den Suchbegriffen bei Yahoo ist Britney Spears, gefolgt von der offiziellen US-Wrestler-Liga World Wrestling Entertainment Webseite. Britney Spears schaffte es damit das fünfte Mal in sechs Jahren der jährlichen Rangliste auf Platz 1 zu landen.

Yahoo! erklärte am Montag im kalifornischen Sunnyvale, dass nach der 25 jährigen Pop-Sängerin mehr Nutzer, als nach jedem anderen Thema oder jeder anderen Person suchten. Das lag wohl daran, dass sie 2006 Beziehungsprobleme hatte, ein weiteres Kind bekam und sich von Eheman Kevin Federline trennte.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.