Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

9. Dezember 2007 | 2.456 klicks

Suchmaschine Yahoo hat seine Suche verbessert und eine neue Konzeptsuche vorgestellt, welche mitdenkt und dadurch das Finden einfacher gestalten soll. Die neue Suchvorschlägen basiert auf einer Technologie, welche sich daran orientiert, was der Nutzer mit seiner Suchanfrage am ehesten suchen würde. Nachfolgend eine Pressemeldung, welche Yahoo zur verbesserten Yahoo! Suche auf dem Enpress Presseportal veröffentlicht hat.

Yahoo! Suche macht das Finden jetzt noch einfacher
Die neue Konzeptsuche von Yahoo! „denkt“ mit und liefert schon beim ersten Klick Suchvorschläge für schnelle relevante Ergebnisse

München, 6. Dezember 2007 – Yahoo! Suche präsentiert eine neue Generation von Suchvorschlägen, mit deren Hilfe sich die Internet-Suche für Nutzer zukünftig einfacher und präziser gestaltet. Den Vorschlägen liegt eine innovative Technologie zugrunde, die sich daran orientiert, was der Nutzer mit seiner Suchanfrage am ehesten gemeint haben könnte. So werden die relevantesten Ergebnisse optimal gebündelt und nicht nur als eine lange Linkliste angezeigt.

Die Yahoo! Suchvorschläge bieten dem Internetnutzer mehr als die klassische Suchbox: Sie liefern ihm Empfehlungen für die weitere Verfeinerung seiner Suchanfrage sowie den Verweis auf verwandte Themen und Begriffe. Gibt der Nutzer beispielsweise „Lebkuchen“ ein, schlägt Yahoo! automatisch „Rezepte“ vor und ergänzt die Suchanfrage um Zutatenbeispiele wie „ohne Nüsse“, „Zitronat“, oder „Hirschhornsalz“. Recherchiert er nach „Bundesliga“, so erscheinen in der Yahoo! Suche „Fußball-Bundesliga“, „Spieltag“ oder „Verein“. Die Yahoo! Suchvorschläge laufen im Hintergrund, werden jedoch eingeblendet, sobald ein Nutzer das Drop-Down-Menü direkt unter dem Suchfenster öffnet. Die angezeigten weiteren Begriffe und Themenvorschläge helfen dabei, das gesuchte Thema noch präziser einzugrenzen.

Yahoo! Suche nach Bundesliga

Laut einer aktuellen US-Studie von Yahoo! und Harris Interactive wünschen sich Internetnutzer mehr Komfort und schneller relevante Ergebnisse bei der herkömmlichen algorithmischen Suche im Web: Von den 99 Prozent der fast 3.600 Befragten, die eine Suchmaschine für die Informationsbeschaffung nutzen, gaben nur 15 Prozent an, schon bei der ersten Suchanfrage die richtigen Ergebnisse zu erhalten. Häufig waren drei bis vier Versuche nötig, um die gewünschten Resultate zu erhalten.

Die neue Yahoo! Suche liefert deutschsprachige Suchvorschläge, die dem Nutzer auf Anhieb alle relevanten Ergebnisse bieten und ihn gleichzeitig noch schneller, bequemer und übersichtlicher zum Ziel seiner Suche führen“, erläutert Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland und VP Central Europe. „Wir wollen zu seiner Suchanfrage die beste Antwort geben, gleichgültig ob es ein Link, ein Foto oder Karte, ein User-Beitrag von Yahoo! Clever oder ein Video ist. Damit sind die neuen Suchvorschläge nicht nur ein neues Feature, sondern ein weiterer innovativer Meilenstein in unserer Entwicklung zur strukturierten Konzeptsuche.

Die neuen Yahoo! Suchvorschläge sind ab sofort unter www.yahoo.de/suche verfügbar. Eine Vorstellung der neuen Features ist unter abrufbar.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

dot.communications GmbH
Martina Guckeisen
Augustenstr. 52
80333 München

Telefon: +49 (89) 530 797 – 101
Mail: yahoo_consumer@dot-communications.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Dezember 2007 | 2.721 klicks

Suchmaschine Yahoo hat diese Woche für den Posten des Chief Marketing Officer von Yahoo! Europe, einen neuen Mann vorgestellt. In Zukunft wird der Posten mit Kristof Fahy, welcher über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Konzeption und Umsetzung von Marketing- und Kommunikationsstrategien verfügt. Vor seinem Wechsel zu Yahoo! war er für Research in Motion (RIM) tätig, wo er als Brand Marketing Director für BlackBerry Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) verantwortlich zeichnete. Nachfolgende Pressemeldung, welche Yahoo auf Enpress.de veröffentlicht hat.

Kristof Fahy wird Chief Marketing Officer von Yahoo! Europe
Fokus auf Weiterentwicklung der Marke Yahoo! und Kampagnenentwicklung für das Yahoo!-Netzwerk in Europa

Kristof Fahy: Chief Marketing Officer für Yahoo! EuropeMünchen, 6. Dezember 2007 – Kristof Fahy ist neuer Chief Marketing Officer von Yahoo! Europe und verantwortet ab sofort die Markenführung, das Kundenmanagement sowie alle Kommunikationsaktivitäten von Yahoo! in Europa. Fahy verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Konzeption und Umsetzung von Marketing- und Kommunikationsstrategien. Vor seinem Wechsel zu Yahoo! war er für Research in Motion (RIM) tätig, wo er als Brand Marketing Director für BlackBerry Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) verantwortlich zeichnete.

Kristof Fahy besitzt ausgezeichnete Referenzen im Bereich Marketing und Kommunikation und hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass er Marketingkampagnen mit Leben füllen kann, die sowohl aus strategischer als auch aus kreativer Sicht aus der Masse herausragen“, kommentiert Toby Coppel, Head of Yahoo! Europe.

Während seiner Zeit bei RIM konzipierte und realisierte Kristof Fahy zahlreiche aufmerksamkeitsstarke und Absatz fördernde Marketing-Kampagnen. Er zeichnete unter anderem für die Einführungskampagne des BlackBerry in den Konsumentenmarkt verantwortlich.

Von 1999 bis 2005 arbeitete Fahy in verschiedenen Marketing-Positionen bei Orange, unter anderem als Director of Global Brand Communications. Zuletzt verantwortete er als Head of Brand, Planning and Advertising die kreative Ausrichtung der Marke Orange in Großbritannien. In dieser Funktion kreierte und initiierte er zahlreiche erfolgreiche Kampagnen für die Produkteinführungen von Orange 3G, PrePay Repay oder die „The Future’s Bright” ON/OFF-Kampagne.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 186
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

dot.communications GmbH
Martina Euchenhofer
Augustenstr. 52
80333 München

Telefon: +49 (89) 530 797 – 23
Mail: yahoo_corptra[at]dot-communications.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Dezember 2007 | 10.943 klicks

Leider war es Heute bei mir so hektisch, das ich nicht eher zum bloggen gekommen bin 🙁 und auch es auch gerade so zur letzten Stunde des Nikolaustages schaffe, meinen Lesern einen fleissigen Nikolaus zu wünschen. Hab ja gehofft, das es zu Nikolaus mal bei Google ein Nikolaus Doodle gibt, aber dem war leider nicht so :(. Das es geht hat Google ja zum Tag der Deutschen Einheit bewiesen, welcher ja nur hier zu Lande gefeiert wird und somit keinen Unterschied zu Nikolaus für mich darstellt. Ebenso wenig war auf den Startseiten von Microsoft Deutschland und Yahoo Deutschland, dem Tag entsprechend etwas anders dekoriert. Schade, manchmal kann ganz wenig, trotzdem ganz viel sein.

Nikolaus

Wie geschrieben, bin ich wohl heute der letzte der seine Nikolaus Grüße verteilt, aber besser spät als gar nicht. Daher hoffe ich das Jens vom GoogleWatchBlog, ebenso wie seine fleissigen Mitbloggern Pascal, Stefan Zwierlein und stefan2904 was im Stiefel gefunden haben. Bei Baynado vom Suchmaschinen Blog, Gerald vom S-O-S Blog, Frank vom Marketing Blog und Haochi von Googlified, bin ich ebenfalls sicher das die Stiefel gefüllt waren (wer so fleissig bloggt). Bei Thomas vom Webmaster Blog weiss ich bereits das er beschenkt wurde. Bei den Trendmile’r SEO Blog vermute ich ebenso, wie bei Johannes von Sistrix, das der Nikolaus mit einem Besuch bei den SEOs keine Ausnahme gemacht hat. Beim Potsdam Blog und RedmondSpy Blog schaue ich gleich selbst noch vorbei, vielleicht wurde dort ja was von Geschenken gebloggt und ansonsten schliesse ich ab mit Nikolaus Grüße an gsyi vom Webmaster & SEO Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Dezember 2007 | 3.481 klicks

Das Jahr neigt sich dem Ende und nicht Weihnachten steht vor der Tür, einer der wichtigsten Zeitpunkte für viele Onlineshops im Jahr, da er für gute Umsätze steht. Weiterhin steht zum Jahresende bei Suchmaschinen steht der Jahresrückblick an, was am meisten gesucht wurde. So auch bei Suchmaschine Yahoo, welche auf dem Enpress Presseportal die Yahoo Suchtrends 2007 veröffentlicht haben. Überraschung dieses Jahr, das es das „Wetter“ nicht wie im Vorjahr auf Platz 1 geschafft, sondern nur auf Platz 2, da der „Routenplaner“ der neue Platz 1 ist. Das Immobilien, Erotik und Youtube vorne mit dabei sind, stellt für mich keine besondere Überraschung dar, ist doch der Hype auf Googles Videoportal Youtube ungebrochen, ebenso wie Erotik und Immobilien schon im Vorjahr dabei gewesen sind. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, zu den Yahoo Suchtrends 2007, für den ist nachfolgende Pressemeldung sicher interessant.

Yahoo! Suchtrends 2007

So sucht Deutschland: „Routenplaner“ stößt „Wetter“ vom Suchwort-Thron
Yahoo! Deutschland präsentiert auf www.yahoo.de/topsuchen die Such-Trends des Jahres 2007

München, 4. Dezember 2007 – Wie keine andere Volksbefragung spiegeln heutzutage Milliarden von Suchanfragen den Puls der Zeit wider. Jetzt präsentiert die Yahoo! Suche wieder die am häufigsten verwendeten Suchwörter des Jahres zwischen Flensburg und Füssen. An der Spitze der TopSuchen 2007 stehen erneut die Dauerbrenner, wenn auch in veränderter Reihenfolge: Der verregnete Sommer mag Schuld daran sein, dass der Vorjahres-Suchwort-Sieger „Wetter“ von der neuen Nummer 1 „Routenplaner“ auf Platz 2 verwiesen wurde, gefolgt von „Immobilien“ und „Erotik“. Neben der allgemeinen Top 10 ermittelte Yahoo! Deutschland weitere Hitlisten in 12 Kategorien und deckt auf, wer die Auf- und Absteiger des Jahres waren und welche Themen die Deutschen bewegten.

Gabriele Pauli schlägt Angela Merkel bei den meistgesuchten Politikern. Lukas Podolski ist der meistgesuchte deutsche Fußballer, wird im Sportler-Ranking aber von Jan Ullrich übertrumpft. Paris Hilton, Bushido und Tokio Hotel verteidigen ihre Spitzenplätze. Und Britney Spears war 2007 so präsent, dass ihr der Sprung von Platz 6 auf 2 bei den weiblichen Stars gelang. Nur an Paris Hilton mit ihrem öffentlichkeitswirksamen Gefängnisaufenthalt kam auch Skandalnudel Britney nicht vorbei. Quer durch verschiedene Kategorien zeigt sich: Die Deutschen mögen die Skandale und suchen besonders viel danach. Doch Yahoo!s TopSuchen 2007 ergründen noch weitere Vorlieben: Der klassische Nudelsalat steht an der Spitze der Rezepte, das Reiseziel Gardasee schlägt Mallorca und „Tschibo“ scheint Deutschlands populärster Tippfehler zu sein.

Made in Germany gefragt
Nicht nur Heidi Klum in der Kategorie „Stars“, auch bei den Themen „Bands“, „Sportler“ und „Politiker“ dominieren die deutschen Vertreter. So bleibt Tokio Hotel unangefochten auf Platz 1, gefolgt von der Girl-Group Monrose. Im Vergleich zum Vorjahr stieg Silbermond von Platz 9 auf 6, Rammstein rutscht um eine Position auf die 8, und Juli belegt als Neueinsteiger Rang 9. Einen Etappensieg für sich verbuchen kann Jan Ullrich: Er fährt in der Kategorie „Sport“ vorneweg. Michael Schumacher hat sich zwar als Fahrer aus der Formel 1 verabschiedet, erreicht aber bei der Yahoo! Suche mit Platz 3 noch das Siegertreppchen zwischen dem FC Bayern-Duo Podolski und Schweinsteiger.

Bella Italia und gute deutsche Hausmannskost
Glaubt man den Reiseveranstaltern, so verreisen die Deutschen am liebsten im eigenen Land. Die Yahoo! Suche zeigt jedoch einen anderen Trend: Top-Suchbegriff in diesem Jahr war der „Gardasee“. Auch Mallorca steht weiterhin hoch im Kurs auf Platz 2, gefolgt von der „Türkei“ und „Paris„. Mit „Bayern“ erscheint erst auf Rang 5 das erste und auch unter den Top 10 einzige Reiseziel innerhalb Deutschlands.

Dagegen will die internationale Küche wohl nicht so recht schmecken. Die Kategorie „Rezepte“ deckt auf, dass bei den Deutschen wohl Hausmannskost auf den Tisch kommt, allen voran der „Nudelsalat“. Zudem mögen es die Deutschen mit „Apfelkuchen“ und „Rhabarberkuchen“ auf Platz 2 und 3 eher süß. Der klassische „Kartoffelsalat“ schaffte es auf Position 6, und auch der vor allem nach Rheinländischer Art bekannte „Sauerbraten“ ist, wenn auch auf dem letzten Platz, unter den Top 10.

Auslandsnachrichten stehen ganz oben, Seifenopern werden online fortgesetzt
Iran“ ist 2007 der am häufigsten eingegebene Suchbegriff in der Kategorie „Nachrichten“. Dahinter bewegten die Schicksale der verschwundenen „Madeleine“ (Platz 2) und dem in der Türkei inhaftierten „Marco W.“ (Platz 4). Die beiden Dauerbrenner des Jahres „Airbus“ und „Bahnstreik“ schaffen es auf die Plätze 3 und 5.

Die Spitzenposition verteidigt in der Kategorie „TV-Serien“ der Quotenhit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, gefolgt von „Wege zum Glück“ und der „Lindenstraße“. Die tägliche Seifenlauge im TV scheint den Zuschauern nicht auszureichen: „Verbotene Liebe“, „Unter Uns“ und „Marienhof“ auf den Plätzen 4 bis 6 lässt vermuten, dass die Fans doch schon mal den ein oder anderen Blick auf die Folgen-Vorschau werfen.

Jahreschronik 2007
Die Kategorie „Aufsteiger“ gibt einen monatlichen Rückblick auf die Geschehnisse des Jahres: Deutschlands Wintermärchen wird wahr mit der „Handball WM“ im Januar, der Tod von „Anna Nicole Smith“ beschäftigte die Menschen im Februar, rund um „Knut“ drehte sich alles im März. „Live Earth“ war auch bei der Suche das Thema im Juli, und mit „Ben Becker“ und „Christina Plate“ (August und Oktober) zeigt sich, dass die Deutschen dem Boulevard-Klatsch zugewandt waren.

Vertippt
Zum ersten Mal haben die Suchexperten von Yahoo! Deutschland in diesem Jahr auch die schönsten „Tippfehler“ dokumentiert. Top 1: der Kaffeehersteller „Tschibo“. Der „Rutenplaner“ auf Platz 2 bringt den Nutzer aber auch auf den richtigen Weg. Platz 3 belegt die „Suchmaschiene“, es folgen „Goggle“, „ebey“ und kreative Schreibweisen wie „jahoo“ (Rang 6) und „Onlein Spiele“ (Rang 7).

Die Top-Suchbegriffe 2007 im Überblick

Top 10 2007
1. Routenplaner
2. Wetter
3. Immobilien
4. Erotik
5. Youtube
6. Telefonbuch
7. Knuddels
8. Wikipedia
9. Chat
10. Dessous

Rückblick: Top 10 2006
1. Wetter
2. Routenplaner
3. Erotik
4. Telefonbuch
5. Chat
6. Grußkarten
7. Horoskop
8. Spiele
9. Web
10. Paris Hilton

Weibliche Stars*
1. Paris Hilton (1)
2. Britney Spears (6)
3. Nelly Furtado
4. Rihanna (3)
5. Lafee (4)
6. Heidi Klum (Neu)
7. Pink (Neu)
8. Christina Aguilera (7)
9. Shakira (2)
10. Avril Lavigne (Neu)

Männliche Stars*
1. Bushido (1)
2. Justin Timberlake (5)
3. 50 Cent (Neu)
4. Eminem (Neu)
5. Xavier Naidoo (3)
6. Mika (Neu)
7. Robbie Williams (2)
8. Michael Jackson (Neu)
9. Johnny Depp (6)
10. Orlando Bloom (7)

Bands*
1. Tokio Hotel (1)
2. Monrose (Neu)
3. Sido (Neu)
4. US5 (2)
5. Akon (Neu)
6. Silbermond (9)
7. Rammstein (6)
8. High School Musical (Neu)
9. Juli (Neu)
10. Pussycat Dolls (4)

Politiker*
1. Gabriele Pauli (Neu)
2. Angela Merkel (1)
3. Edmund Stoiber (2)
4. Horst Köhler
5. Horst Seehofer
6. George Bush (3)
7. Vladimir Putin (5)
8. Günther Beckstein
9. Frank Walter Steinmeier
10. Franz Müntefering

TV-Serien*
1. GZSZ (1)
2. Wege zum Glück
3. Lindenstraße
4. Verbotene Liebe
5. Unter Uns
6. Marienhof
7. Bauer sucht Frau
8. Dr. House
9. Lost
10. Desperate Housewives

Filme
1. 300
2. Simpsons der Film
3. Spiderman 3
4. Transformers
5. Harry Potter 5
6. Ratatouille
7. Shrek der Dritte
8. Wer früher stirbt ist länger tot
9. Das Leben der Anderen
10. Stirb Langsam 4.0

Sportler
1. Jan Ullrich
2. Lukas Podolski
3. Michael Schumacher
4. Bastian Schweinsteiger
5. Regina Halmich
6. Michael Ballack
7. Boris Becker
8. Philipp Lahm
9. Magdalena Neuner
10. Anni Friesinger

Reiseziele
1. Gardasee
2. Mallorca
3. Türkei
4. Paris
5. Bayern
6. Italien
7. Österreich
8. London
9. New York
10. Thailand

Rezepte
1. Nudelsalat
2. Apfelkuchen
3. Rhabarberkuchen
4. Kürbissuppe
5. Pfannkuchen
6. Kartoffelsalat
7. Lasagne
8. Käsekuchen
9. Zwiebelkuchen
10. Sauerbraten

Nachrichten
1. Iran
2. Madeleine
3. Airbus
4. Marco W
5. Bahnstreik
6. Bundeswehr
7. Daimlerchrysler
8. Rauchverbot
9. Eva Herman
10. Transrapid

Tippfehler
1. Tschibo
2. Rutenplaner
3. Suchmaschienen
4. Goggle
5. Ebey
6. jahoo
7. onlein spiele
8. immobielien
9. hallowin
10. Babel Fisch

Aufsteiger
Januar: Handball WM
Februar: Anna Nicole Smith
März: Knut
April: Aprilscherz
Mai: Vatertag
Juni: Genesis
Juli: Live Earth
August: Ben Becker
September: Stoiber MP3
Oktober: Christina Plate

* in Klammern dahinter steht die Platzierung in 2006

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

dot.communications GmbH
Martina Guckeisen
Augustenstr. 52
80333 München

Telefon: +49 (89) 530 797 – 101
Telefax: +49 (89) 530 797 – 19
Mail: yahoo_consumer[at]dot-communications.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Dezember 2007 | 2.859 klicks

Suchmaschine Yahoo beginnt den letzten Monat im Jahr mit einer neuen Kooperation und vermeldet auf dem Enpress Presseportal, das man mit dem Magazin GALA, aus dem Hause Gruner + Jahr, auf dem Yahoo! Lifestyle Bereich in Zukunft zusammen arbeiten wird. Die Zusammenarbeit bietet dabei den Nutzern von Yahoo, ab sofort und monatlich, die Top 40 GALA-Meldungen für die Themen Fashion, Beauty und People, im Lifestyle Bereich von Yahoo. Nachfolgend die Pressemeldung, welche man zur Kooperation von Yahoo und GALA veröffentlicht hat.

Yahoo! kooperiert mit GALA
Yahoo! erweitert sein Lifestyle-Angebot rund um die Themen Fashion, Beauty und People mit Inhalten von GALA

München, 3. Dezember 2007 – Yahoo! Lifestyle und das Magazin GALA aus dem Hause Gruner + Jahr kooperieren im Bereich Lifestyle, People, Fashion und Beauty und stellen interessierten Nutzern ab sofort monatlich die Top 40 GALA-Meldungen auf Yahoo! Lifestyle unter www.yahoo.de/lifestyle bereit.

Yahoo! Life mit Inhalten von Gala

Hollywood lässt grüßen: Das wöchentlich erscheinende People- und Lifestyle-Magazin GALA teilt seine Geheimnisse über Stars & Sternchen ab sofort mit den Nutzern des Yahoo! Lifestyle Portals. Die neuesten Film- und Charity-Projekte von Stars wie Julia Roberts, Colin Farrell und Sienna Miller sind ebenso Thema wie die jüngsten Schwangerschaftsgerüchte aus Hollywood. Neben den VIPs aus Hollywood kommen aber auch deutsche Promis wie Kultregisseur Michael „Bully“ Herbig oder Thomas D. von den Fantastischen Vier zu Wort.

Doch nicht nur die Stars bekommen ihren Auftritt, auch das Thema Mode spielt auf Yahoo! Lifestyle künftig eine noch größere Rolle. Interessierte erfahren, welchen Designer die VIPs gerade favorisieren und welche Mode- und Beauty-Trends diesen Winter angesagt sind. Außerdem gibt es die schönsten Catwalk- und Backstage-Videos bedeutender Modeschauen sowie Porträts von Designern und Models. Insgesamt werden pro Monat die 40 wichtigsten und interessantesten Lifestyle-Meldungen der GALA-Redaktion auf Yahoo! Lifestyle veröffentlicht.

Der Titel GALA hat sich als Premium-Magazin für People und Lifestyle eine Alleinstellung erarbeitet. Die strategische Kooperation mit Yahoo! Lifestyle verstärkt die Präsenz der Marke GALA im Internet und fördert die Erschließung neuer Zielgruppen. Wir freuen uns, ab sofort den großen Nutzerkreis von Yahoo! mit exklusiven und hochwertigen Lifestyle- und People-Inhalten zu versorgen„, kommentiert Dr. Michael de Vries, Geschäftsführender Redakteur von GALA.

Lifestyle auf Gala

Terry von Bibra, Geschäftsführer Yahoo! Deutschland und VP Central Europe, zur Kooperation mit GALA: „Bei Yahoo! setzen wir seit jeher auf starke Inhalte. Die Kooperation mit einem der führenden Lifestyle- und People-Magazine in Deutschland ermöglicht es uns, unsere Nutzer zeitnah und tagesaktuell über die wichtigsten Entwicklungen aus dem People- und Lifestyle-Bereich zu informieren. Damit stärken wir den Bereich Entertainment mit den Angeboten Yahoo! Musik, Yahoo! Kino und Yahoo! Lifestyle gezielt weiter.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 186
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

dot.communications GmbH
Martina Euchenhofer
Augustenstraße 52
80333 München

Telefon: +49 (89) 530 797 – 23
Telefax: +49 (89) 530 797 – 19
Mail: yahoo_corptra[at]dot-communications.de

Pressekontakt GALA:
Gruner + Jahr AG & Co KG
G+J Frauen/Familie/People
Andrea Munz
Kommunikation/PR
20444 Hamburg

Telefon: +49 (40) 3703 7266
Mail: munz.andrea[at]guj.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. November 2007 | 3.144 klicks

Einer Meldung auf heise.de ist zu entnehmen, das Softwareentwickler Adobe und Suchmaschine Yahoo planen, in Zukunf Werbung in PDF-Dokumenten auszuliefern. Das ganze läuft unter dem Namen „Ads for Adobe PDF„, welches passend zum Inhalt des PDF-Dokumentes Werbeanzeigen schaltet, die im Gegensatz zu bisherigen Werbeeinblendungen in Dokumenten, nun dynamisch angezeigt werden und somit später auch leichter austauschbar sind.

In der Praxis können Herausgeber von PDF-Dokumenten, Werbung in ihren Veröffentlichungen einblenden lassen. Hierzu müssn diese aber beim Yahoo Anzeigensystem angemeldet sein. Klickt ein Nutzer auf eine im PDF Dokument enthaltene Werbung, so gelangt er auf die Seite des Werbetreibenden. Der Werbetreibende zahlt dafür einen vorher festgelegten Klickpreis an Yahoo und Adobe (Pay per Click), welche wiederum einen Teil der Einnahmen an den Herausgeber des PDF Dokumentes ausbezahlen.

Aktuell befindet sich „Ads for Adobe PDF“ noch in der Betaphase und wird derzeit unter dem Dach von Adobe Labs getestet. Wer Interesse hat, das neue „Ads for Adobe PDF“ Werbeformat mal anzutesten, der kann sich bei Yahoo unter advision.webevents.yahoo.com/adobe dafür bewerben. Bei Annahmemuss man anschliessend die eigenen Dateien auf einem Server von Adobe und Yahoo registrieren und kann im Anschluss daran, die so registrierten Dateien für Ads for Adobe PDF unter die Leute bringen.

Weitere Informationen zu Ads for Adobe PDF als neue Werbeform von Yahoo und Adobe, findet man im Netz auf heise.de, golem.de, de.internet.com und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. November 2007 | 7.001 klicks

Yahoo Deutschland hat eine neue Studie auf seinem Enpress Presseportal veröffentlicht, wo die Rolle des Internets beim von Produkten aus dem Bereich Consumer Electronics ausgewertet wurde. Fazit der Studie ist, das das Internet inzwischen das wichtigste Informationsmedium, beim Kauf von Consumer Electronics geworden ist und bei Endverbrauchern mmer häufiger das Internet entscheidet, wo welches Gerät gekauft wird. Nachfolgend die Pressemeldung, welche ich dazu gelesen habe.

Das Internet ist inzwischen das wichtigste Informationsmedium beim Kauf von Consumer Electronics
Welches Gerät wo gekauft wird, entscheidet sich immer häufiger im Internet. Dabei spielen Suchmaschinen eine entscheidende Rolle.

München, 27. November 2007 – Ob MP3-Player, DVD-Rekorder, Digital-Kamera oder hochauflösender Flatscreen-Fernseher: Elektronische Geräte zählen zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken der Deutschen. Für rund 90 Prozent der Verbraucher gilt das World Wide Web im Vorfeld einer Kaufentscheidung als Informationsquelle Nummer eins. Insbesondere Suchmaschinen werden bei der Informationsbeschaffung intensiv genutzt – noch deutlich vor der persönlichen Beratung im stationären Handel und dem Abruf von Online-Testberichten. Welche Funktion das Internet im Informations- und Entscheidungsprozess beim Kauf elektronischer Geräte im Detail einnimmt, zeigt die neue Studie „Die Rolle des Internets beim Kauf von Produkten aus dem Bereich Consumer Electronics“ von Yahoo! Deutschland.

iPod & Co. haben mittlerweile einen festen Platz unterm deutschen Weihnachtsbaum: 55 Prozent der Internetnutzer planen auch in diesem Jahr sicher oder eventuell die Anschaffung eines elektronischen Gerätes für ihre Liebsten. Dabei hat über die Hälfte der Befragten bereits vor dem Kauf eine konkrete Vorstellung des gewünschten Produktes – vor allem in Bezug auf Preis (63 Prozent) und Funktionalitäten, die das Gerät erfüllen soll (59 Prozent).

Vor dem Kauf: Markenpräferenz steht noch nicht fest

Eine deutlich untergeordnete Rolle nimmt am Anfang des Kaufentscheidungsprozesses dagegen die Marke ein. Nur jeder dritte Käufer hat vor dem Kauf bereits eine konkrete Vorstellung, von welcher Marke sein Wunschgerät sein sollte. Lediglich in den Bereichen „Telekommunikation“ (48 Prozent) und „Foto & Kamera“ (39 Prozent) nimmt die Marke des Produktes einen größeren Stellenwert ein, wobei etwa jeder fünfte Befragte, der zu Beginn der Kaufentscheidung bereits ein konkretes Produkt vor Augen hatte, sich während des Kaufprozesses noch einmal umentscheidet. Im Durchschnitt ziehen die Befragten fünf Geräte in Betracht, die endgültige Entscheidung fällt dann zwischen zwei bis drei Produkten.

Kaufentscheidung: Internet ist Informationsquelle Nummer eins

Umso relevanter ist für die Verbraucher dagegen die Internet-Recherche im Vorfeld des Kaufs. Fast 90 Prozent der befragten Internetnutzer vertrauen im Entscheidungsprozess auf das Internet – knapp die Hälfte davon (43 Prozent) greift sogar mehr als fünf Mal auf das Web als Informationsquelle zurück. Insbesondere Suchmaschinen spielen hier eine entscheidende Rolle. So nutzen knapp zwei Drittel der Befragten Suchmaschinen, um sich über Consumer Electronic-Produkte zu informieren. An zweiter Stelle der Informationsbeschaffung landet mit 39 Prozent der persönliche Gang in den Elektrogroßmarkt, gefolgt von Online-Testberichtseiten mit 30 Prozent. Freunde werden von 28 Prozent der Befragten als Informationsquelle genutzt.

Internetkauf wird vorteilhafter eingeschätzt als stationärer Handel

Der Kauf eines neuen Consumer Electronic Produktes erfolgt im Durchschnitt innerhalb von sieben Tagen nach der ersten Informationssuche im Internet. Jeder Fünfte kauft das elektronische Gerät sogar noch am selben Tag, an dem er seine Recherche gestartet hat. Im direkten Vergleich zwischen Internet und stationärem Handel sehen die meisten Befragten deutliche Vorteile beim Online-Einkauf. Vor allem der günstige Preis (88 Prozent) und die bequeme Form der Lieferung (52 Prozent) werden von den Internet-Usern als Argument genannt. Für den Kauf im stationären Handel spricht in den Augen der Befragten hingegen die sofortige Mitnahme des Gerätes (61 Prozent). Mit besseren Möglichkeiten des Preisvergleichs (74 Prozent), der deutlich größeren Auswahl an Geräten (70 Prozent) und Marken (67 Prozent) sowie den umfangreichen Informationsmöglichkeiten (65 Prozent) treffen insgesamt deutlich mehr positive Kaufaspekte auf das Internet zu.

Heiko Genzlinger, Sales Director Yahoo! Media Sales, kommentiert: „Gerade in einer Produktgruppe wie Consumer Electronics, die von einer ungeheuren Vielfalt von unterschiedlichen Produkten und Marken geprägt ist, suchen die Verbraucher im Vorfeld ihrer Kaufentscheidung nach Orientierung. Im Internet und dort vor allem in den Suchmaschinen finden die Konsumenten alle relevanten Informationen auf einen Blick – daher verwundert es auch nicht, dass die Suchmaschinen als erste Informationsquelle beim Kauf elektronischer Geräte gelten. Wer als Werbetreibender also im so genannten Relevant Set kaufbereiter Konsumenten landen will, sollte durch gezielte Werbemaßnahmen auf sein Produkt aufmerksam machen – zumal die Verbraucher am Anfang des Kaufentscheidungsprozesses in den seltensten Fällen auf eine konkrete Marke festgelegt sind.

Die Studie „Die Rolle des Internets beim Kauf von Produkten aus dem Bereich Consumer Electronics“ ist bei Yahoo! Research kostenlos erhältlich unter der Adresse electronics-studie[at]yahoo-inc.com. Im Auftrag von Yahoo! Deutschland befragte die INNOFACT AG, Düsseldorf, vom 16. bis zum 22. Oktober 2007 1.515 Nutzer im Alter zwischen 14 und 59 Jahren, die internetrepräsentativ anhand der Kriterien Alter, Geschlecht und Bildung aus dem Verbraucherpanel „meinungsplatz.de“ rekrutiert wurden.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der meist besuchten Webseiten weltweit. Yahoo!s Ziel ist es, seinen Communities aus Nutzern, Werbekunden, Publishern und Entwicklern ein unverzichtbares Online-Erlebnis zu bieten, das auf gegenseitigem Vertrauen beruht. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, studiVZ, VIVA, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 186
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

Medienkontakt Deutschland:
dot.communications GmbH
Martina Euchenhofer
Augustenstraße 52
80333 München

Telefon: +49 (89) 530 797 – 23
Telefax: +49 (89) 530 797 – 19
Mail: yahoo_corptra[at]dot-communications.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. November 2007 | 2.618 klicks

Suchmaschine Yahoo hat anlässlich des im Dezember stattfindenden Snowboard-Event Nokia Air & Style 07, ein neues Special für alle Fans von Actionsport-, Snowboard- und Flickr bereit gestellt. Auf www.yahoo.de/airandstyle finden interessierte Nutzer ab sofort, Live-Bilder der besten Snowboard-Stunts bei Flickr, sowie alle Videos der Live Acts bei Yahoo! Musik. Nachfolgende Pressemeldung hat Yahoo zum Nokia Air & Style 07, auf dem Enpress Presseportal veröffentlicht:

Nokia Air & Style 07: Spektakuläre Live-Bilder der besten Snowboard-Stunts bei Flickr, alle Videos der Live Acts bei Yahoo! Musik
Yahoo! präsentiert auf www.yahoo.de/airandstyle ein Special für alle Actionsport-, Snowboard- und Flickr-Fans zum Event-Highlight im Münchner Olympiastadion

Yahoo! Nokia Air & Style 07 Special auf Yahoo! Music

München, 26. November 2007 – Höher, schneller, weiter reicht hier nicht aus: Bei Europas größtem Snowboard-Event Nokia Air & Style 07 werden am 1. Dezember in München die besten Snowboarder der Welt ihre waghalsigen Sprünge demonstrieren und Rockbands wie 30 Seconds to Mars das Olympiastadion zum Beben bringen. Yahoo! begleitet das einmalige Spektakel mit einem Flickr Preview-Event sowie einem Special auf www.yahoo.de/airandstyle mit einer eigenen Air & Style Radiostation, Videos der Live-Acts und einer Air & Style Flickr-Gruppe.

Eine gigantische Schanzenanlage inmitten des Stadion und rund 30.000 begeisterte Zuschauer, die ihre Stars auf den Brettern und auf der Showbühne feiern – das Air & Style ist zugleich ein Festival der großartigen Bilder und Motive, und keine Digitalkamera oder Foto-Handy bleibt dabei aus. Auf der weltweit größten Fotosharing-Plattform Flickr können sich Air & Style-Fans in einer eigenen Flickr-Gruppe unter www.flickr.com/groups/air-style austauschen und ihre Bilder der spektakulärsten Loops und Jumps veröffentlichen. Besucher, die den mobilen Internet-Zugang Yahoo! Go auf ihrem Handy eingerichtet haben, können ihre Snowboard-Fotos direkt vor Ort auf Flickr hochladen und mit Freunden und anderen Boardern in aller Welt teilen. Eine Air & Style-Jury wird unter allen Aufnahmen dieser Gruppe das „Air & Style Foto der Nacht“ auswählen. Darüber hinaus können sich Foto- und Snowboard-Fans hier zu einer exklusiven Flickr Preview am Vorabend des Events im Olympiastadion anmelden und die Stars hautnah beim letzten Pisten- und Sound-Check erleben.

Neben dem Action-Spektakel auf Schnee stehen beim Air & Style die internationalen Live-Acts im Mittelpunkt des Geschehens: 30 Seconds to Mars und The Hives sowie Sean Paul werden dem Publikum kräftig einheizen. Bereits jetzt finden Fans beim Yahoo! Online-Special, präsentiert von Yahoo! Musik, die besten Videos der auftretenden Künstler, eine eigene Air & Style Radiostation und können Handys und Karten für das Snowboard-Event des Jahres gewinnen.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

dot.communications GmbH
Martina Guckeisen
Augustenstr. 52
80333 München

Telefon: +49 (89) 530 797 – 101
Telefax: +49 (89) 530 797 – 19
Mail: yahoo_consumer[at]dot-communications.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. November 2007 | 1.912 klicks

Suchmaschine Yahoo hat seine Partnerschaft mit dem Musikkonzern Sony BMG Music Entertainment erweitert. Beide Vertragsparteien konnten sich auf einen Lizenzvertrag einigen, welcher es den Nutzern von Yahoo erlaubt, Musik- und Videomaterial des Musikgiganten herunterzuladen. Nachfolgend die Pressemeldung, welche ich dazu auf dem businessportal24.com gefunden habe.

Yahoo! Musik

Yahoo erweitert Partnerschaft mit Sony BMG
Lizenzvertrag erlaubt Usern Musik- und Videonutzung

Das US-Onlineportal Yahoo hat sich mit dem Musikkonzern Sony BMG Music Entertainment auf einen Lizenzvertrag geeinigt, der es Yahoo-Usern künftig erlaubt, Musik- und Videomaterial des Musikgiganten herunterzuladen. Mit dem Abkommen erweitert Yahoo seine bestehende Partnerschaft mit Sony BMG um weitere Territorien und sorgt gleichzeitig für ein entsprechend ausgebautes Angebot innerhalb des Yahoo-Musikkatalogs. Sony-BMG-Musikvideos sollen künftig ebenfalls über das Yahoo-Netzwerk sowie über den entsprechenden Yahoo-Player vertrieben werden.

Die Partnerschaft erweitert nicht nur unser Videoangebot, sondern bietet auch Sony-BMG-Künstlern ein breites Publikum infolge unserer Reichweite bei Musik- und Entertainment-Fans„, erklärt Ian Rogers, Music Manager bei Yahoo. Das unterzeichnete Abkommen sei eine Win-Win-Situation für beide Seiten, betont er weiter. Vor allem im immer härter werdenden Konkurrenzkampf mit ähnlichen Anbietern wie YouTube sind Kooperationen mit großen Labels ein wichtiger Schritt, um User durch noch mehr Angebot auf die eigene Seite zu locken. „Im Unterschied zu YouTube setzen wir rein auf professionelle Videos, während sich YouTube in erster Linie auf User-generated-Videos fokussiert„, stellt Thorsten Sack, Head of Yahoo Music Deutschland, im Gespräch mit pressetext fest.

Mit dem aktuellen Deal will Yahoo seinen Nutzern mehr Content-Angebot anbieten können. So werden Videoclips von Sony BMG zukünftig auf den Plattformen Yahoo Video und Yahoo Music abrufbar sein. User werden auch die Möglichkeit haben, diese Clips auf ihrer persönlichen Webseite mit einzubinden. „Das Thema ‚Embedded Videos‘ ist sicherlich besonders interessant, da wir mit der Vereinbarung auch den Großteil des Sony BMG Video-Repertoires über den Yahoo Musik-Videoplayer bei anderen Websites starten können„, so der Yahoo-Sprecher. Des Weiteren können Nutzer nun auch Audiomaterial aus dem Archiv von Sony BMG verwenden, um beispielsweise selbsterstellte Videobeiträge damit zu untermalen.

Die aktuelle Lizenzvereinbarung ist nicht die erste mit einem Major-Musiklabel für Yahoo. „Wir haben mit allen Major-Labels ähnliche Verträge, was die Nutzung von Video- und Audio-Content betrifft„, erläutert Sack auf Anfrage von pressetext. Über finanzielle Details des Abkommens ist allerdings noch nichts bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass Yahoo Sony BMG – wie bei solchen Abkommen üblich – an den Werbeeinnahmen beteiligen wird. Wie hoch diese Beteiligung ausfallen wird, wollte man von Seiten des Unternehmens aber nicht kommentieren.

Weitere Informationen zum geschlossenen Lizenzvertrag zwischen Yahoo und SONY BMG Entertainment, findet man im Netz auf Pressetext.com, SpOn und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. November 2007 | 3.261 klicks

Kommendes Jahr findet im westafrikanischen Ghana der Africa Cup of Nations statt, welchen interessierte Fussball User auf Yahoo! Eurosport Anfang live Januar verfolgen können. Unter dem Motto „Go to Ghana“ zeigt Yahoo Fußballzauber auf afrikanisch und bietet mit einem Gewinnspiel seinen Nutzern die Möglichkeit, selbst Vor-Ort-Berichterstatter in Ghana zu werden. Auf der zum Africa Cup 2008 eigens erstellten Webseite www.yahoo.de/gotoghana können sich Yahoo-Nutzer als Außenreporter für Yahoo! Eurosport beim Africa Cup of Nations bewerben und gehört man zu den glücklichen Gewinnern, winkt ein 6-Tages-Trip mit Besuchen des Halbfinales und des Endspiels. Nachfolgende Pressemeldung, welche Yahoo zum „Go to Ghana“ Africa Cup 2008, auf Enpress.de veröffentlicht hat.

Go to Ghana - Africa Cup of Nations 2008

Go to Ghana: Live-Reporter für den Africa Cup 2008 gesucht
Mit Yahoo! Eurosport Vor-Ort-Berichterstatter in Ghana werden

München, 23. November 2007 – „Fußballzauber auf afrikanisch“ heißt es Anfang 2008 auf Yahoo! Eurosport, wenn vom 20. Januar bis zum 10. Februar im westafrikanischen Ghana der Africa Cup of Nations zum 26sten Mal ausgetragen wird. Neben einer umfassenden Online-Berichterstattung mit Reportagen und Videos bei Yahoo! Eurosport sowie der kompletten Live-Übertragung bei Eurosport im TV startet jetzt, rund 60 Tage vor dem Anpfiff, eine Aktion für leidenschaftliche Fußball-Anhänger, Afrika-Fans und Hobby-Redakteure. Auf der Website www.yahoo.de/gotoghana können sich Internet-Nutzer als Außenreporter für Yahoo! Eurosport beim Africa Cup of Nations bewerben. Als Gewinn winkt ein 6-Tages-Trip mit Besuchen des Halbfinales und des Endspiels. Ein Sporterlebnis mit einer ganz speziellen Atmosphäre, das zugleich einen Vorgeschmack auf die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika gibt.

Afrikanische Bundesligastars oder einen der drei deutschen Trainer der Teilnehmer-Mannschaften interviewen, Deutschland zeigen, wie Public Viewing in der ghanesischen Hauptstadt Accra aussieht, oder die buntesten Fans des schwarzen Kontinents portraitieren: Wer das hautnah erleben und darüber berichten möchte, schickt bis zum 14. Dezember 2007 eine E-Mail an Yahoo Eurosport mit einer mitreißenden Reportage zu einem der 16 Endrundenteilnehmer. Das kann eine Spielanalyse zum letzten Fußballzauber von Uli Stielikes „Les Éléphants“ von der Elfenbeinküste sein, ein Bericht über den Titelverteidiger „The Pharaohs“ Ägypten oder eine Lobeshymne auf die „Brave Warriors“ Namibias. Der beste Autor, gewählt von einer professionellen Jury, reist nach Ghana und lässt die Yahoo! Eurosport Community teilhaben an den Erlebnissen, die während und rund um das Turnier stattfinden. Die „User-Generated“-Reportagen werden täglich und aktuell „live aus Ghana“ zum großen Showdown des Kontinental-Turniers bei Yahoo! Eurosport einem Millionenpublikum präsentiert.

Zur Fußball-WM im vergangenen Jahr hat die ganze Welt auf Deutschland und die einzigartige Begeisterung der Menschen geschaut. Für Ghana ist der bevorstehende Africa Cup eine tolle Gelegenheit, der Welt die Leidenschaft Schwarzafrikas für den Sport und die Lebensfreude der Ghanesen zu zeigen“, sagt Stephan Bührich, Honorarkonsul der Republik Ghana. „Die Aktion von Yahoo! Eurosport trägt dazu bei, das schöne Land Ghana, seine Menschen und seine Kultur in Deutschland noch bekannter werden zu lassen.

Zu berichten gibt es mehr als genug, denn bei den afrikanischen Mannschaften spielt nicht irgendwer. Mohamed Zidan und Collin Benjamim vom HSV, Solomon Okoronkwo von Hertha BSC Berlin, Boubacar Sanogo von Werder Bremen oder Georges Mandjeck vom VfB Stuttgart kämpfen in den Trikots ihres Heimatlandes. Darüber hinaus werden drei Länder von bekannten deutschen Trainern gecoacht: Berti Vogts ist Trainer von Nigeria, Uli Stielike Coach der Elfenbeinküste, und Otto Pfister trainiert derzeit das Team von Kamerun.

Yahoo! Eurosport - Africa Cup 2008

Neben den Berichten des „Go to Ghana“ Live-Reporters sowie den weiteren zahlreichen Features zum Africa Cup auf Yahoo! Eurosport überträgt der TV-Sender Eurosport alle Spiele inklusive Finale live und exklusiv und berichtet im täglichen Magazin „Inside Africa Cup of Nations“ über alles Wissenswerte rund um den Fußball-Event.

Alle Informationen und die Teilnahmebedingungen für „Go to Ghana“ stehen unter www.yahoo.de/gotoghana ab sofort bereit.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

dot.communications GmbH
Martina Guckeisen
Augustenstr. 52
80333 München

Telefon: +49 (89) 530 797 – 101
Telefax: +49 (89) 530 797 – 19
Mail: yahoo_consumer[at]dot-communications.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. November 2007 | 2.312 klicks

Suchmaschine Yahoo hat seiner Online Fotoplattform Flickr ein paar schicke Updates spendiert und bietet nun geo-basierte Features an. Durch die neuen Features ist das Suchen nach Bildern und Fotografen vereinfacht worden, ebenso wie die Suche nach Fotos zu interessantesten Städten deutlich reizvoller gestaltet ist (siehe Screenshot zum Flickr Place Berlin). So zeigt eine neue Flickr Weltkarte alle aktuellen Fotos zu ein und demselben Ort an, wohingegen die neuen Flickr-Feature Places zu mehr als 100.000 Orte weltweit, passende Bilder, Fotografen und lokale Gruppen zusammenstellt. Nachfolgend die Pressemeldung, welche Yahoo zum Flickr Feature Update, auf Enpress.de veröffentlicht hat.

Mit Flickr auf Entdeckungstour: Fotos in neuer Weltkarte und bei Flickr Places
Die weltweit führende Online-Fotoplattform stellt neue geo-basierte Features vor

Flickr Weltkarte

München, 21. November 2007 – Flickr präsentiert seinen weltweit mehr als 40 Millionen Unique Visitors (ComScore, September 2007) zwei Neuerungen, die das Suchen nach Bildern und deren Fotografen aus aller Welt sowie nach den interessantesten Städten noch einfacher und reizvoller macht. Die neue Weltkartendarstellung mit optimierten Suchergebnissen zeigt alle aktuellen Fotos zu ein und demselben Ort übersichtlich an und lädt zu visuellen Entdeckungsreisen rund um den Erdball ein. Die zweite Neuheit sind die Flickr-Feature Places. Sie enthalten mehr als 100.000 Orte weltweit, zu denen über zahlreiche Tags dort entstandene Bilder, ausgewählte Fotografen sowie die lokalen Flickr-Gruppen zusammengestellt sind.

Mit der Neuerung in der Kartendarstellung erhalten die Nutzer ab sofort auch Bildmaterial zum lokalen Geschehen – so zu einer Suche nach Berlin Fotos zur Berlinale oder zur neuen Museumsinsel. Sie sind als so genannte “hot tags” gekennzeichnet und werden in verschiedenen Sprachen angezeigt. Derzeit existieren mehr als 30 Millionen solcher öffentlich-zugänglicher geo-kodierter Bilder auf Flickr.

Zu 100.000 Orten – seien es Städte, Regionen oder Länder – weltweit liefert Places auf einer Seite gebündelt zahlreiche zusätzliche Angaben zu einem gesuchten Standort: die interessantesten Fotos, lokales Kartenmaterial, das aktuelle Wetter, Flickr-Gruppen oder ausgewählte Flickr-Fotografen. Flickr Places ist insbesondere als zusätzliche Länderinformation vor Reisen oder auch allgemein für einen vertieften Blick auf die verschiedenen Regionen unserer Erde nützlich – da es Einblick gewährt in Metropolen und auch in kleinere Ortschaften von Berchtesgaden bis Westerland auf Sylt.

Flickr Feature Places: Berlin

Flickr spiegelt ein besonderes Abbild der Welt wider und lenkt durch die neuen Features den Blick des Besuchers noch stärker auf die lokalen Perspektiven von Flickr-Fotografen und den Ereignissen, die täglich in der Welt geschehen“, so Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland.

Die neuen Features stehen allen Nutzern von Flickr offen und sind auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Koreanisch und Chinesisch verfügbar.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der meist besuchten Webseiten weltweit. Yahoo!s Ziel ist es, seinen Communities aus Nutzern, Werbekunden, Publishern und Entwicklern ein unverzichtbares Online-Erlebnis zu bieten, das auf gegenseitigem Vertrauen beruht. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Mail: osturz@yahoo-inc.com

dot.communications
Martina Guckeisen
Augustenstr. 52
80333 München
Telefon: +49 (89) 530 797 – 101
Mail: yahoo_consumer[at]dot-communications.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. November 2007 | 2.887 klicks

Suchmaschine Yahoo hat einer Meldung auf Gulli.com zu Folge, den Social Bookmark Service Icio.de kostenpflichtig abgemahnt, da dieser gegen das Markenrecht und das Wettbewerbsrecht verstösst. Yahoo ist seit 2005 im Besitz von del.icio.us, eines der bekanntesten Social Bookmark Tools weltweit und hat auch eine entsprechende Marke für seinen Bookmark Service angemeldet (ist noch nicht durch beim Markenamt). Die strittige Domain icio.de wird von der Kölner Marketing Firma rankingCHECK betrieben, welche nun 2400,00 Euro Abmahngebühren zahlen und ebenso die Rechte an der Domain an Yahoo abtreten soll.

Yahoo hat rankingCHECK hierzu eine Deadline gesetzt, welche die Betreiber auffordert, mit Ablauf des heutigen Tages den Betrieb einzustellen und die Domain mit Abgabe einer Unterlassungserklärung an Yahoo freizugeben. Aktueller Stand ist, das der Social Bookmarking Service noch erreichbar ist und nun davon auszugehen ist, das Yahoo eine Münchner Rechtsanwaltskanzlei damit beauftragen wird, einen Unterlassungsanspruch an einem größeren deutschen Landgericht durchzusetzen.

Berechtigt betrübt äussert sich rankingCHECK-Geschäftsführer Thorsten Olscha, welcher den bereits 2003 gegründeten Icio.de Service von der Firma Connox GmbH übernommen hatte, über die sehr kurz angesetzten Fristen, zur Beilegung des Rechtsstreites. Man hat als Betreiber von Icio.de nicht mal die Möglichkeit, für vorhandene Nutzer, ein Ausgleichsportal anzubieten. Ebenso unverständlich sei für Olscha, wieso man nicht an rankingCHECK herangetreten ist und mit einer simplen Nachfrage, den Versuch einer einvernehmlichen aussergerichtlichen Lösung gesucht hat.

Weitere Informationen zur Yahoo! Abmahnung für Social Bookmark Service Icio.de, findet man im Netz auf Gulli.com, heise.de, digitalnext.de, im Marken Blog, im Tiracon Blog und im Blog von rankingCHECK.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.