Yahoo im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Yahoo

Wer heutzutage Yahoo hört, denkt möglicherweise an einen eher weniger erfolgreichen Konzern, der im Vergleich zu Google und Co. schon längst „ausgedient“ hat. Yahoo ist jedoch alles andere als das und gehört im Grunde genommen zu den absoluten Vorreitern der Revolution des Internets.

Yahoo News - 700 Millionen Yahoo-Nutzer weltweit

Derzeit nutzen auf der gesamten Welt etwa 700 Millionen Menschen die Angebote und Dienste von Yahoo. Seien es die normale Startseite des Portals, oder aber die Suchfunktion, die Nachrichten, das Mail-Angebot, den Messenger oder aber den Foto-Dienst Flickr. Auch AltaVista, eine Suchmaschine, die sich damals großer Beliebtheit erfreute, gehört zu Yahoo. AltaVista wurde allerdings im Juli 2013 eingestellt.

14. November 2007 | 2.427 klicks

Passend zur bevorstehenden Weihnachtszeit, hat Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, das Weihnachtsgeschäft im Web kommentiert. Schätzungen der Forrester Research Inc. zufolge, wird der diesjährige Online-Weihnachtsumsatz in den USA um 21 Prozent auf 33 Mrd. US-Dollar ansteigen. Auch in Deutschland setzt sich der Trend fort, das immer mehr Verbraucher das Internet nutzen, um Online nach Weihnachtsgeschenke zu suchen. Nachfolgend die Pressemeldung, welche Yahoo auf Enpress.de zum Thema Online Bescherung und Weihnachts-Shopping veröffentlicht hat.

Yahoo! kommentiert – Online-Bescherung:
Weihnachts-Shopping im Internet immer populärer

Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search MarketingMünchen, 13. November 2007 – Kein Gedränge im Laden, keine langen Schlangen an der Kasse: Immer mehr Verbraucher erledigen ihre Weihnachtseinkäufe bequem im Internet. Schätzungen zufolge wird der diesjährige Online-Weihnachtsumsatz in den USA um 21 Prozent auf 33 Mrd. US-Dollar ansteigen (1). Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, kommentiert das Weihnachtsgeschäft im Web.

„Der virtuelle Einkaufsbummel zur Weihnachtszeit wird immer beliebter. Wer Familie und Freunden an Heiligabend eine Freude machen will, findet im Netz unendlich viele Anregungen. In den USA ist das Internet heute schon die zweitwichtigste Quelle für Weihnachtsgeschenkideen (2). Dabei sind Suchmaschinen für die meisten Nutzer längst unerlässlich – auch hierzulande: Die Deutschen zählen mit insgesamt 3,2 Mrd. Suchanfragen pro Monat zu den eifrigsten Suchmaschinennutzern in Europa (3). Speziell in der Vorweihnachtszeit steigen die Suchanfragen sprunghaft an. Unseren Erfahrungen nach wird bereits ab Anfang November verstärkt nach Geschenken gesucht (4). Besonders gefragt sind Bücher, Spielzeug, Schmuck und Uhren, Unterhaltungselektronik, Lederwaren und Accessoires (4). Last-Minute-Shopping ist ebenfalls sehr beliebt: Noch bis kurz vor Heiligabend sind Nutzer intensiv auf der Suche nach CDs, DVDs und Kleidung (4).

Deutlich mehr Online-Einkäufe erwartet

In zunehmendem Maße wird nicht nur online gesucht, sondern auch gekauft: 36 Prozent der US-Bürger bestellen ihre Geschenke inzwischen online – insbesondere Unterhaltungselektronik, Filme und Musik (2). In Deutschland wurden 2006 in der Vorweihnachtszeit 19 Mrd. Euro online ausgegeben – mehr als in anderen EU-Ländern (5). Online wie offline waren im vergangenen Jahr vor allem MP3-Player und Digitalkameras die Verkaufsrenner (6). Auch dieses Jahr deutet alles auf eine starke Weihnachtssaison hin: Einer aktuellen Studie von Advertising.com zufolge planen 84 Prozent der Befragten, genauso viel oder mehr Geld auszugeben als in der letzten Saison (7) – vor allem für Spielzeug, Consumer Electronics und Bücher (1). Immer populärer werden auch Geschenkgutscheine (1): In den USA sollen damit in der diesjährigen Weihnachtssaison schätzungsweise 35 Mrd. US-Dollar umgesetzt werden, 25 Prozent mehr als im Vorjahr (8). Interessant ist, dass Gutscheine oft bis weit in das nächste Jahr hinein eingelöst werden und Kunden dabei in vielen Fällen sehr viel mehr Geld ausgeben als der Coupon selbst wert ist (8) – ein wichtiges Signal für Shop-Betreiber.

Verlängerten Kaufzyklus nutzen

Und nicht nur das: Studien deuten darauf hin, dass sich der Einkaufszyklus im Vergleich zum Vorjahr deutlich verlängert. Zwar wollen viele Verbraucher ihre Weihnachtseinkäufe nach wie vor erst Ende November beziehungsweise Mitte Dezember tätigen, 50 Prozent der Befragten gaben jedoch an, bereits im Oktober mit der Geschenksuche zu starten (7). Online-Händler können diese verlängerte Weihnachtssaison effektiv nutzen, indem sie ihre Marketing-Aktivitäten in jeder Einkaufsphase gezielt einsetzen, etwa mittels Suchmaschinenmarketing zur Steigerung der Anzahl der Besucher ihrer Website. Es gilt, Anreize für potenzielle Kunden zu schaffen. Schnäppchenjäger lassen sich zum Beispiel gerne mit Sonderangeboten und Rabatten locken. Das könnte sich in der Vorweihnachtszeit 2007 vor allem im Bereich Multimedia lohnen. Bei mehr als drei Viertel der amerikanischen Konsumenten steht Unterhaltungselektronik ganz oben auf dem Wunschzettel. So wünschen sich beispielsweise 35 Prozent einen HD-Flatscreen, 20 Prozent hoffen auf einen neuen Laptop zum Fest und 17 Prozent möchten eine Digitalkamera (9). Ein weiterer Erfolgsfaktor: Wer keine Versandkosten berechnet, sollte explizit darauf hinweisen. Ebenso können die Produktauswahl und der Einkauf selbst durch Top-10-Geschenklisten oder unterschiedliche Zahlungsmodalitäten optimiert werden. So steht auch in diesem Jahr einer schönen Bescherung für Online-Händler nichts entgegen.“

Quellen:
(1) Quelle: „Outlook for US Online Retail: Holiday 2007”, Forrester Research Inc., September 2007
(2) Quelle: „Holiday Shopping Study 2007”, Advertising.com, Juli 2007
(3) Quelle: “BITKOM: Internet: Monatlich 3,2 Milliarden Suchabfragen aus Deutschland”, 17.10.2007

(4) Quelle: “Suchanfragen im deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing„, 2006
(5) Quelle: “European Online Holiday Shopping Activity“, comScore, Januar 2007
(6) Quelle: „Käufer von Technikgeräten aus 1.000 befragten Internetnutzern“, BITKOM / Ipsos, Dezember 2006
(7) Quelle: Press Release: „Advertising.com veröffentlicht Studie zum Kaufverhalten bei Weihnachtseinkäufen“, , 5. Juli 2007
(8) Quelle: „Gift Cards just keep on giving“, The Record, October 5, 2007,

WVlRUV5eTcyMDM2MjEmeXJpcnk3ZjcxN2Y3dnFlZUVFeXkyMg
(9) Quelle: “Digital Life America: Holiday 2007 Edition”, Solutions Research Group, October 10, 2007, Wish_Lists_Press_Release_October_10_2007.pdf

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der meist besuchten Webseiten weltweit. Yahoo!s Ziel ist es, seinen Communities aus Nutzern, Werbekunden, Publishern und Entwicklern ein unverzichtbares Online-Erlebnis zu bieten, das auf gegenseitigem Vertrauen beruht. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, studiVZ, VIVA, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. November 2007 | 4.417 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat eine neue Betaversion von „Mein Yahoo!“ vorgestellt, welche mit vielen neuen Features und einem frisches Design aufwartet. Ähnlich wie beim Konkurrenten Google und seiner iGoogle Personal Homepage, erhalten Nutzer von Yahoo die Möglichkeit mit „Mein Yahoo!“ sich die Yahoo Webseite optimal an die eigenen Wünsche hin anzupassen. Nachfolgend noch die Pressemeldung, welche Yahoo zur neuen „Mein Yahoo!“ auf Enpress.de veröffentlicht hat.

Mein Yahoo! - Grüne Wiese Design

Das neue Mein Yahoo! – Alles, was man wissen will, auf einen Blick
Die neue Betaversion von Mein Yahoo! bietet dem Nutzer als persönlichen Startpunkt in die Online-Welt viele neue Features und ein frisches Design

München, 08. November 2007 – Was gibt es Neues in der Welt und in meiner Stadt? Welche Termine stehen an? Sind neue E-Mails in meinem Postfach und welcher Kollege oder Freund ist gerade online? Mit der neuen Betaversion von Mein Yahoo! unter hat der Nutzer alle für ihn wichtigen Informationsquellen und Services jetzt noch besser im Blick – individuell angeordnet, auf dem farblichen Hintergrund seiner Wahl. Nicht nur Internet-Experten finden sich damit noch einfacher zurecht – die benutzerfreundliche Oberfläche können auch Gelegenheitssurfer und Internet-Neueinsteiger intuitiv bedienen und in wenigen Schritten ihre individuelle Einstiegseite erstellen. Ab sofort können Yahoo! Nutzer zwischen der alten und der neuen Mein Yahoo! Version wechseln. Alle personalisierten Inhalte bleiben erhalten.

Die neue Betaversion von Mein Yahoo! ist eine Weiterentwicklung der mit über 50 Millionen Nutzern weltweit populärsten personalisierbaren Startseite. Mein Yahoo! bietet jetzt noch einfachere Bedienung und mehr Flexibilität: Dem Nutzer steht mehr Platz und eine neue Flächenaufteilung zur Verfügung, um seine favorisierten Module nach seinen Wünschen per Drag and Drop schnell und bequem anzuordnen. Neue Services oder Dienste können einfach mit einem Mausklick zum Angebot hinzugefügt oder entfernt werden. Yahoo! Nutzern bereits von der Homepage bekannt und jetzt auch bei Mein Yahoo! immer mit dabei: der persönliche Assistent, der die eigenen sechs wichtigsten Yahoo! Services wie zum Beispiel Mail, Messenger, Wetter oder die lokale Suche bündelt und sich individuell anpassen lässt. Darüber hinaus bietet Mein Yahoo! dem Nutzer ein neues frisches Design und neun verschiedene Hintergrundfarben zur Auswahl. Wem das noch immer zu eintönig ist, der kann seine Startseite als grüne Wiese anlegen, in den Wald verlagern oder unter Wasser tauchen.

Als erste personalisierbare Startseite beinhaltet Mein Yahoo! eine automatische Lokalisierung, die die regionale Herkunft des Nutzers erkennt und entsprechend auf Wunsch lokale Informationen und Nachrichten sowie die Wettervorhersage angibt. Darüber hinaus wurde das Informationsangebot von Mein Yahoo! weiter optimiert. So hat der Nutzer die Auswahl aus zahlreichen News-Angeboten von regionalen und überregionalen Tagszeitungen, Magazinen sowie Fernseh- und Radiosendern. Einmal eingerichtet, erscheinen die Überschriften der neusten Meldungen. Fährt der Leser mit der Maus über die Schlagzeile, öffnet sich ein Vorschaufenster mit dem Anfang des Artikels, ein Mausklick darauf führt ihn auf die Originalseite der Quelle.

Neu ist auch die Funktion „Mit anderen teilen“: Per E-Mail oder Instant Messenger können Nutzer Freunde und Familie auf ihre persönliche Mein Yahoo! Seite einladen.

Mein Yahoo! - Liquid Wasser Design

Wir wollen mit Yahoo! für den Nutzer der bevorzugte Startpunkt ins Internet sein“, erklärt Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland. „Mit dem neuen Mein Yahoo! bieten wir eine noch attraktivere Basisstation, die komplett personalisiert werden kann und mit einem Blick von News bis E-Mail und Messenger dem Nutzer alles bietet, was für seinen Einstieg in die Online-Welt relevant ist und Spaß macht.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. November 2007 | 3.280 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat mit Kickstart ein neues Social Network gestartet, welches sich speziell an Hochschüler und deren Studenten richtet. Wie The Wall Street Journal in seiner Montagsausgabe berichtet, können Studies unter der Webadresse mit Ehemaligen in Kontakt treten.

Yahoo! Kickstart - Kickstart your career with Yahoo!

Aktuell befindet sich Yahoo Kickstart noch in der frühen Betaphase. Man merkt das daran, das viele Funktionen noch nicht wie geplant bereit stehen. Ebenso ist der neue Service von Yahoo nur auf Hochschüler und ehemalige Hochschüler aus Amerika ausgerichtet, welche nun auf der Suche nach einem Job oder einem Praktikumsplatz sind. Hier versucht Yahoo mit Kickstart eine Lücke zu schliessen und bietet über Kickstart die gezielte Kontaktaufnahme an, um durch den Kontakt zu ehemaligen Absolventen, an einen Job bzw. einen Praktikumsplatz zu gelangen.

Weitere Informationen zum neuen Yahoo Kickstart – Social Network für Hochschüler und Absolventen, findet man im Netz auf Wall Street Journal Online, Telegraph.co.uk, India Times und c|net News.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Oktober 2007 | 4.984 klicks

Ebenso in der letzten Woche hat Suchmaschine Yahoo in seinem Fragen und Antwort Portal Yahoo! Clever, ein Generationenteam gegründet, welches in dieser Woche seine generationsübergreifenden Erfahrungen, an die Yahoo Community weiter gibt. Um Erfahrungen weitergeben zu können, Bedarf es auch erfahrener Leute im Generationenteam. So wurde Johannes Heesters, der 103-jährige Grandseigneur des Showgeschäfts und wohl auch älteste Internetnutzer, sowie Frau Simone Rethel-Heesters gehören die 15-jährige Giannina aus München (Nickname „Granini“), die 25-jährige Miriam Theilacker („Miriam“), der 40-jährige Buchhändler Michael Rusche („Feelflows“, Deutschlands Clever-User Nummer eins mit über 8.000 Antworten), sowie die Silver Surfer und Feierabend.de-Botschafter Trudel Wissler (69), Annelie Nawrath (75) und Peter Rembold (82) ins Yahoo! Clever Experten in das Generationenteam berufen, zusammen also Wissen und Erfahrungen aus vier Generationen.

Yahoo! Clever Connecting Generations

Nachfolgende Pressemeldung hat Yahoo zur Yahoo! Clever Gründung des Generationenteams auf Enpress.de veröffentlicht:

Yahoo! Clever gründet Generationenteam mit Jahrhundertlegende Johannes Heesters
Die Ratgeber- und Wissensplattform Yahoo! Clever verbindet Generationen: Unter der Schirmherrschaft der 103-jährigen Entertainer-Ikone gibt der Yahoo! Clever Jahrhundert Club seine generationsübergreifenden Erfahrungen an die Community weiter

München, 25. Oktober 2007 – Wie war das Leben damals so ganz ohne Fernsehen? Warum trugen Hippies immer bunte Klamotten? Wie hält man sich jenseits der 100 fit? Und finden junge Menschen Paris Hilton wirklich toll? Mit dem Yahoo! Clever Jahrhundert Club finden die Yahoo! Nutzer ab dem 25. Oktober im Rahmen einer Themenwoche auch auf diese generationsübergreifenden Fragen ganz einfach und bequem individuelle Antworten im Internet. Johannes Heesters, der 103-jährige Grandseigneur des Showgeschäfts und wohl zugleich älteste Internetnutzer überhaupt, sowie sechs weitere Yahoo! Clever Experten geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus vier Generationen an die Community weiter. Hierzu können die Yahoo! Clever Nutzer ihre Fragen auf www.yahoo.de/clever an die Mitglieder des Expertengremiums stellen. Von der Swing-Generation bis zur aktuellen Popkultur – im Yahoo! Jahrhundert Club profitieren Jung und Alt vom Austausch zwischen den Generationen.

Yahoo! Clever Jahrhundertclub - Generationenteam

Jung fragt Alt – Alt fragt Jung: Neben Johannes „Jopie“ Heesters (103) und seiner Frau Simone Rethel-Heesters gehören die 15-jährige Giannina aus München (Nickname „Granini“), die 25-jährige Miriam Theilacker („Miriam“), der 40-jährige Buchhändler Michael Rusche („Feelflows“, Deutschlands Clever-User Nummer eins mit über 8.000 Antworten), sowie die Silver Surfer und Feierabend.de-Botschafter Trudel Wissler (69), Annelie Nawrath (75) und Peter Rembold (82) zu den Mitgliedern des neuen Yahoo! Clever Jahrhundert Clubs. Gemeinsam bündeln sie den Erfahrungsschatz der letzten vier Generationen, auf den die Yahoo! Clever Community jetzt direkt zugreifen kann.

Ich bin wirklich begeistert darüber, wie das Internet ältere und jüngere Menschen verbinden kann. Ganz besonders, wenn sich die Jungen für den Erfahrungsschatz eines langen Lebens interessieren. Ich bin sehr neugierig, welche Fragen uns bei Yahoo! Clever erwarten werden. Neugierde hält jung“, erläutert Johannes Heesters.

Yahoo! Clever (www.yahoo.de/clever) ist eine der erfolgreichsten Frage-Antwort-Plattformen im Internet. Nach dem Motto „Einer weiß es immer!“ können die Nutzer bei Yahoo! Clever in den unterschiedlichen Kategorien Fragen an die Yahoo! Community stellen und bekommen online oder per E-Mail individuelle Antworten von anderen Yahoo! Nutzern. Zugleich tauchen relevante Antworten dieser „menschlichen Suche“ auch in der algorithmischen Suche bei Yahoo! auf. Weltweit beteiligten sich bereits mehr als 95 Millionen Nutzer mit über 350 Millionen Antworten an Yahoo! Clever.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Oliver Sturz
Head of Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 110
Telefax: +49 (89) 231 97 – 482
Mail: osturz[at]yahoo-inc.com

Medienkontakt Deutschland:
FAKTOR 3 AG
Nina Galla
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Telefon: +49 (40) 67 94 46 – 89
Telefax: +49 (40) 67 94 46 – 11

Mail: yahoo[at]faktor3.de
Web: www.faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Oktober 2007 | 2.447 klicks

Suchmaschine Yahoo hat in der vergangenen Woche ein neues Geschäftsmodell für kommerzielle Sucheinträge in Deutschland, Schweiz und Österreich vorgestellt, welches nun neben dem Gebotspreis des Kunden, auch Anzeigenqualität und Relevanz in das Ranking der Anzeigen einfliessen lässt. Das neue System bietet auch kleinen Werbekunden eine Möglichkeit, im Verhältnis zu ihren Wettbewerbern, mit der besten Position und dem besten Preis für die Qualität und Optimierung ihrer Anzeige belohnt zu werden.

Nachfolgend die Pressemeldung, welche Yahoo zum neuen Gebotsmodell für die kommerzielle Sucheinträge, auf Enpress.de veröffentlicht hat.

Yahoo! führt neues Gebotsmodell für kommerzielle Sucheinträge in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein
Neues Ranking berücksichtigt neben Gebotspreis jetzt auch Anzeigenqualität und Relevanz

München, 25. Oktober 2007 – Yahoo! führt heute in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien ein neues Gebotsmodell für die kommerzielle Suche ein. Bei dem neuen System richtet sich die Platzierung der kommerziellen Sucheinträge von Yahoo! Search Marketing sowohl nach der Anzeigenqualität als auch nach dem Gebot für den entsprechenden Suchbegriff. Nutzer profitieren da-mit künftig von noch relevanteren Suchergebnissen. Werbekunden werden im Verhältnis zu ihren Wettbewerbern mit der besten Position und dem besten Preis für die Qualität und Optimierung ihrer Anzeige belohnt. Die Optimierung wirkt sich somit unmittelbar auf den Erfolg des Kunden aus. Das neue System von Yahoo! Search Marketing vermittelt Werbekunden damit höchste Markttransparenz und sorgt für einen höheren Return on Investment auf die Werbeausgaben. Mit dem Start des neuen Gebotsmodells ist die zweistufige Einführung der neuen Werbe-plattform von Yahoo! in Europa erfolgreich abgeschlossen.

Yahoo! Search Marketing hat in den vergangenen Monaten in Europa die Konten aller Werbekunden erfolgreich auf die neue Plattform der kommerziellen Suche umgestellt. Verschiedene neue Funktionen ermöglichen eine noch bessere Kontrolle der Anzeigen-Performance. Die Anzeigenkunden erhalten nun über den eingeblendeten Qualitätsindex Aufschluss über die Qualität ihrer Anzeigen. Darüber hinaus informiert Yahoo! Search Marketing seine Kunden über die geschätzte durchschnittliche Position in den Suchergebnissen und gibt Klickschätzungen für Anzeigenkampagnen auf Basis des jeweiligen Budgets und der kundenindividuellen Anzeigenqualität.

Das neue qualitätsbasierte Gebotsmodell bietet den Nutzern eine optimale Sucherfahrung, denn die Werbekunden werden sich künftig viel stärker auf die Relevanz und Qualität ihrer Anzeigen konzentrieren können. Sie müssen nicht mehr mit weniger relevanten Anzeigen konkurrieren und Gebotswettkämpfe erübrigen sich“, kommentiert Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director Yahoo! Search Marketing.

Bisher wurden kommerzielle Sucheinträge auf den Ergebnisseiten von Yahoo! und auf den Partnerseiten wie MSN, Lycos oder MTV ausschließlich nach der Höhe der Gebote platziert. Das neue Ranking-Modell berücksichtigt für die Platzierung einer Textanzeige neben dem Gebot gleichzeitig auch die Anzeigenqualität sowie weitere Relevanzfaktoren.

Die Qualität einer Anzeige ergibt sich aus der historischen Performance und aus der zu erwartenden Performance in Relation zu anderen, gleichzeitig eingeblendeten Anzeigen. Qualitativ bessere Anzeigen erzielen eine höhere Platzierung in den kommerziellen Suchergebnissen.

Einer Auswertung von comScore zufolge wirkte sich die Einführung dieses neuen Ranking-Modells von Yahoo! in den USA, wo es bereits im Februar dieses Jahres gestartet wurde, deutlich auf die Anzahl der Klicks für die Werbekunden aus (1). Bob Ivins, Managing Director von comScore Europa, erläutert: „Unmittelbar nach der Umstellung auf das neue Gebotsmodell von Yahoo! in den USA registrierten wir eine positive Entwicklung bei den Klickraten und dem Klickvolumen von kommerziellen Sucheinträgen. Eine posi-tive Bilanz, die auch in Europa und in Deutschland zu erwarten ist.

(1) Quelle: comScore Networks, Februar 2007

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienst-leistungen in Echtzeit zusammen. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, n-tv, RTL, studiVZ, VIVA, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. Oktober 2007 | 2.365 klicks

Andreas Ludwig, Director Marketing & Business Development Yahoo! DeutschlandYahoo hat wiedermal kommentiert und festgestellt, das „Passionistas“ loyal und markentreu sind. Diese neue Studie von Yahoo belegt, wie wichtig es für eine Webseite, aktive Internetnutzer mit speziellen Interessen sind. Nachfolgend die Studie, welche Yahoo als Pressemeldung auf Enpress veröffentlicht hat.

Yahoo! kommentiert – ’Passionistas’ sind loyal und markentreu: Neue Yahoo!-Studie zeigt Bedeutung besonders aktiver Internetnutzer

München, 24. Oktober 2007 – Aktive Internetnutzer mit speziellen Interessen – so genannte ’Passionistas’ – sind für Vermarkter besonders wertvoll, weil sie als Multiplikatoren die Reichweite erhöhen, Loyalität und Markentreue stärken. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle US-Studie „Passionistas: The New Empowered Consumers“ (1) von Yahoo! und MediaVest. Andreas Ludwig, Director Marketing & Business Development bei Yahoo! Deutschland erläutert, wie viel Einfluss diese Nutzergruppe bei der Verbreitung von Werbe- und Markenbotschaften haben kann.

Passionistas’ sind Internet-Nutzer mit einem ausgeprägten Faible für ’ihr’ Thema – etwa Gesundheit, Sport, Ernährung oder Entertainment –, die online überdurchschnittlich aktiv sind: So beschäftigen sich ’Passionistas’ sechsmal so lange mit relevanten Inhalten, besuchen entsprechende Websites dreimal häufiger und nutzen Suchmaschinen wesentlich intensiver als der Durchschnitts-User.

Top-Multiplikatoren: ’Passionistas’ als Markenbotschafter
Aufgrund ihrer Begeisterung für bestimmte Produkte und Services sind ’Passionistas’ von Natur aus so genannte ’Brand Advocates’ – also die besten Fürsprecher einer Marke. Denn sie tauschen sich viel intensiver als andere mit Gleichgesinnten via E-Mail, SMS und Instant Messaging über ihre bevorzugten Marken und Interessen aus. Sie produzieren und verbreiten zudem wesentlich mehr Online-Inhalte wie Videos, Fotos oder Blogs. Mehr als die Hälfte von ihnen gibt dabei sehr viel eher Empfehlungen zu seinen Lieblingsmarken ab als der Durchschnitt. Durch die Glaubwürdigkeit und Authentizität ihrer Mundpropaganda steigern sie auch deren Reichweite, Wert und Wirkung. ’Passionistas’ üben daher als Multiplikatoren starken Einfluss auf das Markenbewusstsein und Konsumverhalten anderer Nutzer aus.

Virales Marketing effektiv nutzen
Das macht sie zu wichtigen Zielgruppen für Werbetreibende und Markenartikler. Vermarkter profitieren, wenn sie intelligente, personalisierte und glaubwürdige Werbung anbieten, die sich den Interessen der ’Passionistas’ anpasst. Und Marken, die den Online-Dialog fördern, werden ebenfalls belohnt. Denn deckt sich eine Marke mit den Vorlieben der ’Passionistas’, dann ist sie für 46 Prozent der Befragten glaubwürdiger; 49 Prozent bewerten sie auch entsprechend positiver. Das Interesse dieser aktiven Nutzer wird laut Studie häufig durch Publicity-starke Events, TV-Shows oder Kampagnen geweckt. Dann verstärken sie ihre Online-Aktivitäten: Zum Beispiel suchen sie bei Erscheinen eines neuen Musikvideos ihres Lieblingsstars nach weiteren Songs, kaufen ähnliche Kleidung, diskutieren Texte, tauschen Fotos und Videos aus – und der Wert der damit verbundenen Marken steigt.

Die Brand Universes von Yahoo! zeigen, wie Marken zum Nutzen aller präsentiert werden können. In diesen Brand Universes sind markenbezogene Inhalte – etwa Texte, Bilder und Videos beispielsweise zum Thema Sony PlayStation 3 oder Wii – unter einer zentralen Internet-Adresse gebündelt. Community und Content – also Web 2.0-Inhalte wie Yahoo! Clever, Yahoo! Video und Flickr, sowie hochwertige redaktionelle Beiträge – verbinden sich so zu einer für Nutzer, Werbetreibende und Markenartikler gleichermaßen spannenden und effektiven Plattform.

(1) Quelle: „Tapping into Consumer’s Passions Gives Advertisers Powerful Advocates, According to Yahoo! And MediaVest Study: Empowered “Passionistats” Influence Can Be Harnessed Through Digital Media”, September 26, 2007

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Pressekontakt
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 2.870 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat heute die Gründung einer neuen Division zur Betreuung der Vertriebs- und Geschäftspartner angekündigt, welche Rich Riley, Senior Vice President Online Channel bei Yahoo, als Leiter betreuen wird. Die europaweite Partner Division wird sich hauptsächlich um die Betreuung von Werbekunden, Agenturen, Resellern, Publishern, Werbenetzwerken, Entwicklern, sowie weiteren Partnern in Europa kümmern.

Nachfolgende Pressmeldung, welche Yahoo zur neuen europaweiten Partner Division auf Enpress.de veröffentlicht hat:

Yahoo Senior Vice President Online Channel Rich RileyLondon/München – 17. Oktober 2007: Yahoo! Europe gründet eine neue Partner Division, die für die Betreuung von Werbekunden, Agenturen, Resellern, Publishern, Werbenetzwerken, Entwicklern und weiteren Partnern in ganz Europa zuständig sein wird. Leiter dieser Division wird Rich Riley sein, derzeit Senior Vice President der Online Channel Division von Yahoo! in den USA. Der neue Geschäftsbereich wird am 1. Januar 2008 starten.

Die Division wird neben dem Vertriebsmanagement von Yahoo! auf Landes- und Europaebene auch für die Marketing- und Geschäftsentwicklungsaktivitäten mit Partnern verantwortlich sein. Der Bereich wird alle Werbeformate betreuen, zu denen Suchmaschinenmarketing, Display-Werbung, Video- und Handyformate gehören. Darüber hinaus wird die Division alle Online-Marketingmaßnahmen ausschöpfen, einschließlich Markenbildung, Performance und Promotion. Dabei wird der neue Bereich unmittelbar mit Kunden verschiedener Segmente zusammenarbeiten, von Großkonzernen über kleine Online-Unternehmen bis hin zu traditionellen, lokalen Unternehmen. Die Partner Division wird außerdem die Produktentwicklung und sämtliche Monetarisierungsaktivitäten für die Werbekunden und Publisher von Yahoo! betreuen.

Mit der europäischen Partner Division können wir in Zukunft noch wirkungsvoller mit allen unseren Partnern zusammenarbeiten – mit Werbekunden, Agenturen, Publishern und Entwicklern. Sie werden im Zuge der Umwandlung von Yahoo! in ein Multi-Network-Online-Werbeunternehmen noch mehr von unserer umfangreichen Kompetenz in der Online-Werbung profitieren können„, kommentiert Toby Coppel, Geschäftsführer von Yahoo! Europa. „Rich Riley verfügt über umfangreiche Erfahrungen sowohl in der Arbeit mit kleinen Unternehmen als auch mit wichtigen internationalen Partnern wie beispielsweise eBay. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm bei Yahoo! in Europa, um gemeinsam mit ihm Yahoo! auch zukünftig als bevorzugten Geschäftspartner zu positionieren.

Als Senior Vice President der Online Channel Divison von Yahoo! war Rich Riley bisher für Vertrieb, Marketing, Support und die allgemeine Kundenentwicklung der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in den USA zuständig. Die Yahoo! Online Channel Division ist einer der führenden Dienstleister – speziell für Suchmaschinenmarketing -, der vor allem KMU dabei unterstützt, erfolgreich im Internet zu werben. Unter Rileys Führung wuchs der Bestand von zahlenden Kunden auf über eine Million. Heute hostet die Online Channel Division mehr kommerzielle Webseiten als jeder andere Provider.

Rich Riley verfügt über umfangreiches Know-how rund um das Thema Online-Werbung, insbesondere in den Bereichen Suchmaschinenmarketing und Display-Werbung, sowie über große Erfahrung im KMU-Segment, in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und in der Geschäftsentwicklung. Rich Riley hat für Yahoo! bereits strategische Partnerschaften im Wert von mehreren hundert Millionen Dollar ausgehandelt und speziell beim Abschluss der Partnerschaft mit eBay eine Schlüsselrolle übernommen. Zuvor war er als Vice President Business Operations der Communications Division tätig, wo er für die Display-Werbung und die Monetarisierung der Yahoo! Services wie etwa Yahoo! Mail zuständig war.

Riley kam durch die Übernahme seines Unternehmens Log-Me-On.com im Januar 1999 zu Yahoo!. Log-Me-On.com, ein Unternehmen für Internetsoftware, entwickelte die heutige Toolbar von Yahoo!.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 4.185 klicks

Suchmaschine Yahoo hat die Quartalszahlen für das dritte Geschäftsquartal 2007 veröffentlicht und konnte im dritten Quartal 2007, welches bis zum 30. September 2007 gewertet wurde, gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, einen Rückgang des Nettogewinns von 158,5 auf 151,3 Millionen Dollar verzeichnen, was einem Minus von 4,6 Prozent entspricht.

Ebenso ist ein Rückgang beim operativen Gewinn zu verzeichnen, welcher um 26 Prozent, von 202,3 Millionen Dollar im dritten Quartal 2006, auf 150,2 Millionen Dollar im dritten Quartal 2007 gesunken ist. Positiv ist der Umsatzanstieg um 12 Prozent, womit Yahoo nun auf 1,769 Milliarden Dollar Quartalsumsatz kommt.

Insgesamt konnte Yahoo mit seinen veröffentlichten Quartalszahlen, die Erwartungen der Finanzgemeinde trotzdem übertreffen und will an seiner bisherigen Unternehmensstrategie festhalten, welche laut Yahoo CEO Jerry Yang drei Ziele zum Inhalt hat:

– Startpunkt für die meisten Internetnutzer zu sein

– ein „must buy“ für den Großteil der Werbetreibenden zu werden

– offene Plattformen zu liefern, welche möglichst viele Entwickler anspricht

Nachfolgend noch der Yahoo Report mit ausführlicheren Zahlen zum dritten Geschäftsquartal 2007, welche man auf enpress.de veröffentlicht hat:

Yahoo! Reports Third Quarter 2007 Financial Results

SUNNYVALE, Calif. – October 16, 2007 – Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO) today reported results for the third quarter ended September 30, 2007.

Over the past three months, we conducted a thorough review of our business and the marketplace. We’ve made key strategic decisions to invest in and grow our large communities of users, advertisers, and publishers. We’ve also made progress in sharpening our focus and improving our execution,” said Jerry Yang, co-founder and chief executive officer, Yahoo! Inc. “Moving forward, we are focused on three big, multi-year objectives: to become the starting point for the most consumers on the Internet; to be the ‘must buy’ for the most advertisers; and to deliver open, industry-leading platforms that attract the most developers. We are executing against our transformation and are excited about playing a leadership role in the large and growing Internet market.

Third Quarter 2007 Financial Results

• Revenues were $1,768 million for the third quarter of 2007, a 12 percent increase compared to $1,580 million for the same period of 2006.

• Marketing services revenues were $1,544 million for the third quarter of 2007, a 13 percent increase compared to $1,370 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Owned and Operated sites were $922 million for the third quarter of 2007, a 24 percent increase compared to $742 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Affiliate sites were $622 million for the third quarter of 2007, a 1 percent decrease compared to $628 million for the same period of 2006.

• Fees revenues were $224 million for the third quarter of 2007, a 7 percent increase compared to $210 million for the same period of 2006.

• Revenues excluding traffic acquisition costs (“TAC”) were $1,283 million for the third quarter of 2007, a 14 percent increase compared to $1,121 million for the same period of 2006.

• Gross profit for the third quarter of 2007 was $1,027 million, a 14 percent increase compared to $899 million for the same period of 2006.

• Operating income for the third quarter of 2007 was $150 million, a 26 percent decrease compared to $202 million for the same period of 2006.

• Operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the third quarter of 2007 was $466 million, a 2 percent decrease compared to $474 million for the same period of 2006.

• Cash flow from operating activities for the third quarter of 2007 was $457 million, a 17 percent increase compared to $390 million for the same period of 2006.

• Free cash flow for the third quarter of 2007 was $310 million, an 8 percent increase compared to $288 million for the same period of 2006.

• Net income for the third quarter of 2007 was $151 million or $0.11 per diluted share compared to $159 million or $0.11 per diluted share for the same period of 2006.

• Non-GAAP net income for the third quarter of 2007 was $238 million or $0.17 per diluted share compared to non-GAAP net income of $240 million or $0.17 per diluted share for the same period of 2006.

• The provision for income taxes for the third quarter of 2007 was $79 million and yielded an effective tax rate of 41 percent. The provision for income taxes for the third quarter of 2006 was $124 million and yielded an effective tax rate of 49 percent.

• Explanations of the Company’s non-GAAP financial measures and the related reconciliations to the GAAP financial measures the Company considers most comparable are included in the accompanying “Note to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” “Reconciliations to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” and “Reconciliation of GAAP Net Income and GAAP Net Income Per Share to Non-GAAP Net Income and Non-GAAP Net Income Per Share.”

Our strategy is to generate and leverage the most valuable insights, deploy open platforms, and offer partnerof-choice solutions that make Yahoo! more relevant and indispensable for our users, advertisers, publishers, and developers,“ said Sue Decker, president, Yahoo! Inc. “During the quarter, we continued to make strides in sharpening our focus and organizing ourselves to execute against this strategy. We are prioritizing our resources around the key Yahoo! starting points that create the most value, and creating strong differentiation in those products. We are aggressively building out our open advertising and publishing network, delivering more integrated and targeted solutions, and pursuing opportunities to realize added value from both the search and display inventory created by our massive and growing user base.

Segment Financial Results

• United States segment revenues for the third quarter of 2007 were $1,195 million, a 13 percent increase compared to $1,054 million for the same period of 2006.

• International segment revenues for the third quarter of 2007 were $573 million, a 9 percent increase compared to $526 million for the same period of 2006.

• United States segment operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the third quarter of 2007 was $338 million, a 7 percent decrease compared to $366 million for the same period of 2006.

• International segment operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the third quarter of 2007 was $128 million, an 18 percent increase compared to $108 million for the same period of 2006.

Cash Flow Information

Free cash flow was $310 million for the third quarter of 2007 compared to $288 million for the same period of 2006. In addition to free cash flow, Yahoo! generated $40 million from the issuance of common stock as a result of the exercise of employee stock options. This was offset by $350 million used for direct stock repurchases and $320 million used for acquisitions. Cash, cash equivalents and investments in marketable debt securities were $2,763 million at September 30, 2007 as compared to $3,152 million at June 30, 2007, a decrease of $389 million.

„We are pleased with our results this quarter and are continuing to invest in major growth initiatives that advance our key strategic objectives,” said Blake Jorgensen, chief financial officer, Yahoo! Inc. „We are encouraged by the early signs of improvement in our business and believe the strategy we’re pursuing and the investments we’re making will position us to capture the significant opportunities on the horizon and create long-term shareholder value.“

Quarterly Conference Call

Yahoo! will host a conference call to discuss third quarter results at 5:00 p.m. Eastern Time today. A live webcast of the conference call, together with supplemental financial information, can be accessed through the Company’s Investor Relations website at . In addition, an archive of the webcast can be accessed through the same link. An audio replay of the call will be available following the conference call by calling 888-286-8010 or 617-801-6888, reservation number: 62045407.

About Yahoo!
Yahoo! Inc. is a leading global Internet brand and one of the most trafficked Internet destinations worldwide. Yahoo!’s mission is to connect people to their passions, their communities, and the world’s knowledge. Yahoo! is headquartered in Sunnyvale, California.

Affiliate sites refer to Yahoo!’s distribution network of third-party entities who have integrated Yahoo!’s search and/or display advertising offerings into their websites.

This press release and its attachments include the following financial measures defined as non-GAAP financial measures by the Securities and Exchange Commission: revenues excluding traffic acquisition costs or TAC, operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense, free cash flow, and non-GAAP net income and non-GAAP net income per share. These measures may be different from non-GAAP financial measures used by other companies. The presentation of this financial information is not intended to be considered in isolation or as a substitute for the financial information prepared and presented in accordance with generally accepted accounting principles (“GAAP”). See “Note to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” “Reconciliations to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” and “Reconciliation of GAAP Net Income and GAAP Net Income Per Share to Non-GAAP Net Income and Non-GAAP Net Income Per Share” included in this press release for further information regarding these non-GAAP financial measures. This press release and its attachments contain forward-looking statements that involve risks and uncertainties concerning Yahoo!’s expected financial performance (including without limitation the statements and information in the Business Outlook section and the quotations from management in this press release), as well as Yahoo!’s strategic and operational plans. Actual results may differ materially from the results predicted and reported results should not be considered as an indication of future performance. The potential risks and uncertainties include, among others, the successful implementation, and acceptance by advertisers, of the Company’s new search advertising system; the Company’s ability to compete with new or existing competitors; the implementation and results of the Company’s ongoing strategic initiatives; reduction in spending by, or loss of, marketing services customers; the demand by customers for Yahoo!’s premium services; acceptance by users of new products and services; risks related to joint ventures and the integration of acquisitions; risks related to the Company’s international operations; failure to manage growth and diversification; adverse results in litigation, including intellectual property infringement claims; the Company’s ability to protect its intellectual property and the value of its brands; dependence on key personnel; dependence on third parties for technology, services, content and distribution; and general economic conditions. All information set forth in this press release and its attachments is as of July 17, 2007. Yahoo! does not intend, and undertakes no duty, to update this information to reflect future events or circumstances. More information about potential factors that could affect the Company’s business and financial results is included under the captions „Risk Factors“ and „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“ in the Company’s Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2006 and the Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended March 31, 2007, which are on file with the SEC and available at the SEC’s website at www.sec.gov. Additional information will also be set forth in those sections in Yahoo!’s Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended June 30, 2007, which will be filed with the SEC in the third quarter of 2007.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 186
Telefax: +49 (89) 231 97 – 499
Mail: sterl[at]yahoo-inc.com

Weitere Informationen zu Yahoo’s Bilanzergebnis für das dritte Geschäftsquartal 2007, findet man im Netz auf heise.de, zdnet.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 3.272 klicks

Wie zdnet.de berichtet, hat sich Suchmaschine Yahoo erstmals öffentlich gegen die Übernahme von Doubleclick, durch Konkurrent Google geäussert. Wie Yahoo gegenüber der Europäischen Kommission gegenüber erklärte, würde eine Übernahme sich negativ auf den Wettbewerb am Online Werbemarkt auswirken.

Aktuell prüft die EU Kommission, auf Wunsch von Google, ober die Übernahme in Übereinstimmung mit den EU-Wettbewerbsrichtlinien ist. Yahoo fürchtet das Google die Preise nach einer Übernahme künstlich in die Höhe treibt und damit das Einkommen von Online-Angeboten treffen, welche abhängig von Werbeeinkünften sind.

Weitere Informationen zur Yahoo Äusserung gegen eine DoubleClick Übernahme durch Google, findet man im Netz auf zdnet.de, nachrichten.ch und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
11. Oktober 2007 | 3.491 klicks

Portalbetreiber und Suchmaschine Yahoo plant laut einem Bericht auf Fool.com, sich weitere Anteile an der Alibaba Group zu übernehmen. Während sich Alibaba in Hongkong weiter auf den geplanten Börsengang vorbereitet (Alibaba plant 858,9 Mio. Aktien am Markt zu platzieren und damit rund 1,0 Mrd. US-Dollar Erlös zu erzielen), will Yahoo sich durch den Kauf von Aktien im Wert von 100 Millionen US-Dollar, weitere Anteile am chinesischen E-Commerce-Anbieter sichern. Wie zdnet.de berichtet, war Yahoo mit den bisherigen Beteiligungen an Alibaba nur indirekter Miteigentümer von Alibaba.com, zukünftig wird Yahoo nunauch über einen direkten Anteil verfügen. Seit dem Jahr 2005 ist Yahoo mit 39 Prozent an der Alibaba Group beteiligt.

Weitere Informationen zum geplanten Aktien Zukauf von Yahoo an der Alibaba Group, findet man im Netz auf zdnet.net, boerse-express.com und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Oktober 2007 | 3.226 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat heute seine mobile Suche etwas aufgebohrt und laut einer Meldung auf golem.de, das Yahoo Frage & Antwort Portal Yahoo Clever in die mobile Handysuche von Yahoo oneSearch integriert. Ebenso wie die mobile Suche von Konkurrent Google, bietet Yahoo oneSearch zielgenaues Suchen, so das man sich als Nutzer nicht mehr durch lange Listen bewegen muss. Yahoo verspricht bei seiner oneSearch Suche, dass bei Suchanfragen nur relevante Ergebnisse erscheinen, da die Intention der Suchanfrage berücksichtigt wird.

Ebenso neu in der amerikanischen Version von Yahoo oneSearch, ist die Integration von Inhalten der Online Enzyklopädie Wikipedia. Ob dies bei der deutschen Version von Yahoo oneSearch ebenso noch Folgen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Weitere Informationen zur Integration von Yahoo Clever in Yahoo oneSearch, findet man im Web auf golem.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Oktober 2007 | 3.513 klicks

Da wird sich die Schweiz freuen, als man vernommen hatte, das Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo, sein neues europäisches Datenzentrum in Avenches errichten möchte. Für die stolze Summe von 2,89 Millionen Euro hat der Suchmaschinen Riese sich 36.000 Quadratmeter Bauland in der Broye-Ebene gekauft.

Der Waadtländer Staatsrat Jean-Claude Mermoud zeigte sich über die Entscheidung von Yahoo hocherfreut und erklärte im Gespräch mit der Zeitung „24 heures“, dass die Entscheidung von Yahoo für Avenches, eine „sehr gute Nachricht“ für die Region ist. Bereits kommenden Montag sollen die notwendigen Vertragsunterzeichnungen gemacht werden, erklärte ein Sprecher von Yahoo. Genaue Pläne zur Fertigstellung des europäischen Datenzentrums gibt es aktuell noch nicht.

Weiterhin gab Yahoo bekannt, dass am neuen Standort eine Vielzahl neuer Personen beschäftigt werden sollen, man also auch daran interessiert ist, neue Arbeitsplätze in der Schweiz zu schaffen. Die Entscheidung von Yahoo für die Schweiz kommt jedoch nicht von irgendwo her, so hatte erst vor kurzem Konkurrent Google angekündigt, tausende neuer Arbeitsplätze in Europa zu schaffen.

Weitere Informationen zu Yahoo’s Plänen für ein neues europäisches Datenzentrum in Avenches, findet man im Netz auf inside-it.ch, winfuture.de und derStandard.at

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang aus der Stanford Schmiede

Im Jahr 1994 studierten an der Universität in Stanford die beiden Yahoo-Gründer David Filo und Jerry Yang an der Fakultät für Elektronik. Ihr Ziel: Eine Hilfestellung entwickeln, wie sich Nutzer in den Weiten des Internets und bei den immer mehr wachsenden Zahlen von Internet-Seiten zurechtfinden können. Eine Art „Internet-Navigation“ sollte entstehen.

Der Beginn als Bookmark-Sammlung

Die Karriere von Yahoo startete allerdings nicht direkt mit dem Service Yahoo an sich. Stattdessen erschufen die beiden Gründer damals den Dienst „Jerry and David’s Guide to the World Wide Web“. Schon im Herbst 1994 gab es mal eben 100.000 Nutzer des Dienstes, die schon eine Million Anfragen in den Dienst getippt haben.

Ein Jahr später gründeten die beiden offiziell Yahoo, wandelten das Unternehmen anschließend in eine Aktiengesellschaft um und starteten ihren Weg an der Börse. Yahoo Deutschland entstand wiederum im Jahr 1996 und im Laufe der darauffolgenden Jahre gingen weitere Portale in Australien, Korea, Norwegen, China, Indien, Kanada, Italien, Großbritannien und viele weitere Länder an den Start.

Der Yahoo-Boom und die Generation des Internets

Wenn es um das Thema Internet geht, so könnte man Yahoo definitiv zu den absoluten Pionieren dieses Bereichs zählen. In den 90er Jahren profitierte das noch sehr junge Unternehmen von dem Boom, der zu dieser Zeit herrschte.

Im Jahr 2000 brachen die Werbeeinnahmen für Yahoo allerdings ein und das Unternehmen musste eine wahrlich schwierige Zeit durchmachen. Die gesamte Strategie der Firma wurde zusammen mit dem neuen Kopf des Unternehmens, namentlich Terry Semel, verändert und mit viel Elan und einer cleveren Strategie konnte Yahoo erneut „belebt“ werden.

Erfolgreiche Dienste und clevere Partnerschaften

Neben Terminplaner, E-Mail-Dienst und anderen Diensten, die Yahoo bis zu dieser Zeit bereits besaß, etablierte das Unternehmen im Laufe der Zeit noch weitere Angebote. Sowohl Flickr und viele weitere Dienste entstanden. Schlussendlich entwickelte das Unternehmen eine eigene Suchmaschine, 2009 folgte eine Partnerschaft mit Microsoft, um die eigenen Technologien noch leistungsfähiger zu machen.

2010 folgte wiederum eine Partnerschaft mit dem heute sehr beliebten Kurznachrichtendienst Twitter. Im gleichen Jahr ermöglichte Yahoo den Nutzern von Yahoo, aber auch Facebook, beide Konten miteinander zu verbinden. Noch immer übernimmt der Pionier des Internets zahlreiche Firmen und Dienste, beispielsweise den Blog-Dienst Tumblr, der für 990 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt haben soll.