Microsoft dementiert Gängel-Vorwurf der Computerbild Zeitung

Sie befinden sich hier:
»
»
Microsoft dementiert Gängel-Vorwurf der Computerbild Zeitung
31. Mai 2006 | 5.532 klicks

Hat Microsoft versucht das neue Office selbst schön zu schreiben? Ein gemischtes Gefühl bleibt übrig, wenn man Microsofts Antwort auf eventuelle „Gängelei-Vorwürfe“ gelesen hat.

„Die Pressefreiheit ist ein hohes und schützenswertes Gut. Wir greifen deshalb niemals und in keiner Weise in die redaktionelle Freiheit irgendeines Mediums ein. Wir haben dies in der Vergangenheit nicht getan und werden es auch in Zukunft nicht tun“, so Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Microsoft Deutschland.

Laut einer Meldung welche ich auf golem.de dazu gelesen habe, sei alles nur ein Missverständnis gewesen – es bleibt abzuwarten ob die neue Office Version auf der Computerbild veröffentlich wird nach diesem Vorfall oder nicht. Hier dazu aber die Meldung, welche ich gelesen hatte.

Microsoft widerspricht Gängelungs-Vorwurf von Computerbild
Meinungsfreiheit soll nicht gefährdet worden sein

Microsoft hat mittlerweile dem Bericht der …

Quelle der Meldung: golem.de

Datum der Meldung: 31.05.2006

Kommentarfunktion ist deaktiviert