Microsoft mit leichten Einbrüchen im US-amerikanischen Online Suchmarkt

Sie befinden sich hier:
»
»
Microsoft mit leichten Einbrüchen im US-amerikanischen Online Suchmarkt
23. Dezember 2006 | 6.697 klicks

Microsoft sein Online Suchangebot verzeichnete im November 515 Millionen Suchanfragen, das sind nach Angaben der Marktforscher Nielsen/Netratings 12 Prozent weniger als im November 2005. Damit kam Microsoft im vorigen Monat auf einen Marktanteil von gerade einmal 8,2 Prozent und liegt damit auf Platz 3 der amerikanischen Suchliste.

Unangefochtener Marktführer ist weiterhin Google mit 49,5 Prozent. Google verzeichnete damit einen Zuwachs von 31 Prozent auf mehr als 3,01 Milliarden Suchanfragen. Suchmaschine Yahoo! rangiert an zweiter Stelle der amerikanischen Suchangebote. Yahoo! hatte gegenüber dem November 2005 um 24,3 Prozent mehr Zuwachs und kam auf knapp 1,5 Milliarden Anfragen beziehungsweise 24,3 Prozent Marktanteil. Der Dienst AOL Search steht auf Platz 4 mit 390 Millionen Anfragen und hat damit einen Zuwachs von 11 Prozent und 6,2 Prozent Marktanteil. Ask.com kommt mit 33 Prozent Wachstum auf 160 Millionen Anfragen und 2,6 Prozent Marktanteil.

So musste wie im Vormonat, allein Microsoft unter den großen Suchdienstleistern einen enormen Zugriffsschwund hinnehmen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert