MySpace mit ergeizigen Ziel

Sie befinden sich hier:
»
»
MySpace mit ergeizigen Ziel
17. Juli 2007 | 10.042 klicks

MySpace hat sich als Ziel gesetzt, in den nächsten zwei Jahren die größte Internetseite Deutschlands zu werden und damit Konkurrenten wie T-Online zu überholen. Zur Zeit soll MySpace geschätzte 4 Millionen Nutzer haben und eine Wachstumsrate von 15 Prozent monatlich. Daher gehen die MySpace Manager davon aus, dass die T-Online Seite mit seinen 13,5 Millionen Nutzern, bald von MySpace eingeholt werde. Community Seiten wie die von MySpace haben aktuell so hohe Wachstumsraten, weil reine E-Mail-Dienste im Web 2.0 keine Chance mehr haben. Laut einer Studie senden vorallem junge Nutzer keine E-Mails mehr, sondern nutzen die besseren interaktiven Kommunikationsmöglichkeiten der Communities, um mit Freunden und Bekannten zu kommunizieren. Genau aus diesem Grund beginnt MySpace nun auch mit dem Aufbau eines deutschen Teams, das dann künftig Werbung auf MySpace verkaufen soll.

MySpace - Social Network Community

Das besondere bei der MySpace Werbung ist, dass es Unternehmen dort erlaubt ist, soziale Gemeinschaften um ihre Marken zu bilden, so dass die Nutzer die Marken bekannt machen und mit ihnen verbunden sind. Mittlerweile sollen in den USA bereits 80 Prozent der Fortune 500 Unternehmen, Werbung auf MySpace betreiben. In den USA hat MySpace inzwischen sogar Unternehmen wie AOL, Yahoo und MSN überholt. Die MySpace Manager betonten, dass die 900 Millionen Dollar, die Google für drei Jahre als bevorzugte Suchmaschine auf MySpace bezahlt hat, nicht der größte Teil der Werbeerlöse des letzten Jahres gewesen sei.

Allerdings eilt hierzulande MySpace der Ruf voraus, dass es eine Community von Kindern und Teenagern sei, dies sei falsch betonte der MySpace Manager Travis Katz, denn die Spannbreite der MySpace Nutzer geht von 11 bis in die „älteren Zwanziger“. In den USA sind sogar drei Viertel der Nutzer älter als 18.

Weitere News zu MySpace seinen hohen Zielen, findet man auf de.internet.com, focus.de, heise.de und weitere ….

Kommentarfunktion ist deaktiviert