Neue comScore Studien für Seitentraffic in Frankreich und England

Sie befinden sich hier:
»
»
Neue comScore Studien für Seitentraffic in Frankreich und England
4. Dezember 2006 | 5.087 klicks

Der comScore Bericht für den englischen Raum wurde bereits zum Ende des Monats November veröffentlich, da Heute die comScore Studie für Frankreich hinzugekommen ist, ein Grund mehr auch diesen Bereich aktuell zu halten. Google schaffte es erstmalig, wohl auch durch den Zukauf des Videoportales YouTube, die Microsoft Seiten im englischen Sektor von ihren Positionen zu verdrängen und führt knapp die Top-Traffic Sites an, vor Microsoft und eBay. Ebenso ist in England schon der Beginn der Weihnachtsgeschäftes zu bemerken, welcher stark ansteigende Besucherzahlen im Bereich der Shopping Webseiten bestätigt hat. Hier nun die Pressemitteilung, welche ich zur englischen comScore Studie auf dem presseportal.de gelesen hatte.

London, November 23 (ots/PRNewswire) – Der Webtraffic für Webhändler in Grossbritannien nimmt zu und deutet auf frühen Beginn des Weihnachts-/Feriengeschäfts hin

comScore Networks, führendes Unternehmen zur Bewertung des digitalen Zeitalters, veröffentlichte heute die wichtigsten britischen Internet-Seiten für Oktober. Die Ergebnisse basieren auf den von comScore World Metrix gesammelten Nutzerdaten. Die Google-Sites (ohne YouTube) verdrängten die Microsoft Sites im Oktober und wurden erstmals zu den meist besuchten Webobjekten in Grossbritannien, gefolgt von Microsoft und eBay Websites.

 

 „Wir haben die Popularität von Google im Laufe der Zeit konstant wachsen sehen“, meint Bob Ivins, Managing Director von comScore Europe. „Zwar fiel der Zuwachs im Monatsvergleich gering aus, aber es reichte gerade noch für Platz eins.“

Ivins fügt hinzu: „Es ist bemerkenswert, dass YouTube für einen Zuwachs von 24 Prozent im Oktober-Traffic sorgte. Die wachsende Popularität von YouTube in der ganzen Welt und in Grossbritannien, die man am zweistelligen Besucherzahlenzuwachs von Monat zu Monat ablesen kann, ist bemerkenswert.“

Es weihnachtet schon sehr
Die Websites der Einzelhandelsketten stellten rund die Hälfte der Top 20 Gewinnersites in Grossbritannien im Oktober, was auf ein frühes Interesse an Feiertagseinkäufen hinweist. Die führenden Gewinner waren Woolworths Group plc mit 2,6 Millionen Besuchern und HMV mit 2,4 Millionen Besuchern, die Zuwachsraten von 65 bzw. 30 Prozent verzeichneten. Der Traffic im Vereinigtes Königreich auf dem Wal-Mart Webobjekt, zu dem auch ASDA gehört, stieg um 14 Prozent auf 2,3 Millionen Besucher. Der Traffic der Littlewoods Shop Direct Group stieg um 12 Prozent auf 3,9 Millionen Besucher, gefolgt von den Tesco Stores (auch eine der Top 20 Sites), mit 12 Prozent Zuwachs auf 6,7 Millionen Besucher. Die übrigen Einzelhandelssites runden die Liste der Topgewinner ab, darunter Marks&Spencer, mit 10 Prozent Zuwachs auf 2,4 Millionen Besucher; die Play.com Sites, mit 10 Prozent Zuwachs auf 3,6 Millionen Besucher und die Dixons Stores Group, mit 10 Prozent Zuwachs auf 4,2 Millionen Besucher.

Die Briten waren nicht nur beim Shopping aktiv. Sie waren im Oktober auch offensichtlich mit dem Buchen von Ferienreisen beschäftigt, wobei der Traffic bei British Airways um 26 Prozent auf 3,5 Millionen Besucher und bei British Midland um 11 Prozent auf 2,6 Millionen Besucher zunahm.

Die Onlinewerbung der Bankenwebsites Bank of America und HSBC hat sich mit beträchtlichem Trafficzuwachs im Oktober ausgezahlt. Der Traffic der Bank of America stieg um 23 Prozent auf 2,7 Millionen Besucher und der von HSBC um 14 Prozent auf 4,9 Millionen Besucher.

„Die Banken haben im Vorfeld der Einzelhandelseinkäufe für die Weihnachts-/Feriensaison in Onlinewerbung investiert und geringe Zinsraten auf Kreditkarten sowie Refinanzierungsoptionen angeboten“, kommentierte Ivins.

Informationen zum comScore World Metrix
comScore World Metrix ist der einzige Service, der kontinuierlich das Online-Verhalten der Internetnutzer weltweit misst und veröffentlicht, und dabei Besucherzahlen und demografische Charakteristika in Bezug auf Website-Besucher auf der ganzen Welt liefert. Durch die aktive Repräsentation von Ländern, die weltweit die meisten Internetnutzer haben, erstellt comScore World Metrix Statistiken über die weltweite Internetnutzung. Diese harmonisierten Daten, basieren auf einer Methodik, die in allen Ländern dieselbe ist. Der comScore World Metrix Service hat über 100 Kunden, darunter 8 der 10 wichtigsten interaktiven Werbeagenturen.

Unternehmensprofil comScore Networks
comScore Networks ist weltweit führender Anbieter von Messungen im digitalen Zeitalter. Diese Funktionalität wird aufgrund massiver, globaler Profilquerschnitte von über 2 Millionen Verbrauchern bereitgestellt, die comScore die Erlaubnis gegeben haben, Surfgewohnheiten und Transaktionsverhalten, einschliesslich der Online- und Offline-Bestellungen, zu erfassen. Die comScore Teilnehmer nehmen auch an Marktforschungsumfragen teil, bei denen ihre Verhaltensweisen und Absichten erfasst und verarbeitet werden. Mithilfe proprietärer Technologie misst comScore, was in einem breiten Verhaltens- und Gewohnheitsspektrum wichtig ist. Berater von comScore setzen dieses Hintergrundwissen über Kunden und Mitbewerber bei der Entwicklung leistungsfähiger Marketingstrategien und -Taktiken ein, die eine überlegene Kapitalrendite erbringen. Die Dienste von comScore werden von global agierenden Unternehmen, wie beispielsweise AOL, Microsoft, Yahoo!, Verizon, Best Buy, The Newspaper Association of America, Tribune Interactive, ESPN, Fox Sports, Nestle, MBNA, Universal McCann, United States Postal Service, Merck und Expedia, in Anspruch genommen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.comscore.com.

In Frankreich gibt es nix neues zu vermelden. Auch im 14. Monat in Folge – also schon weit über den Zeitraum von 1 Jahr – behält Google die Spitzenposition der meistbesuchten französischen Webseiten und verweisst erneut Microsoft und auch France Telecom auf Platz 2 und 3. Nachfolgend ebenso die Studie, welche ich ebenso auf dem presseportal.de gefunden hatte.

London (ots/PRNewswire) – Google weiterhin im 14. Monat in Folge Spitzensite in Frankreich

comScore Networks, führend in der Vermessung des digitalen Zeitalters, veröffentlichte heute die Rangfolge der französischen Spitzen-Internetseiten und der Spitzen-Zugewinner für Oktober 2006. Die Ergebnisse beruhen auf Daten, die von World Metrix, dem Besuchsbewertungsdienst von comScore, ermittelt wurden. Der Bericht ist der erste in der Reihe der künftig von comScore monatlich herausgegebenen Berichte zur Internetnutzung auf dem französischen Markt. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

– Die Websites von Google, Microsoft und France Telecom behielten mit 16,3, 15,4 bzw. 13,5 Millionen französischen Einzelbesuchern ihre Rangfolge und die ersten 3 Plätze bei den französischen Internetnutzern bei.

– YouTube.com war eine der Websites in Frankreich, die im Oktober mit 35 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 2,9 Millionen Besucher am stärksten zunahm. Die französische Video-Website Dailymotion.com verzeichnete eine 22-prozentige Zunahme auf 3 Millionen Besucher und endetet im Laufe des Monats als fünfstärkster Zugewinner.

– Die Websites von LVMH, zu denen lebonmarche.fr, sephora.fr und vuitton.com gehören, stellten die mit 89 Prozent auf 1,4 Millionen Besucher am stärksten zunehmenden Internetseiten dar. Die Glückspielsite Française des Jeux war der zweitgrösste Gewinner des Monats und wuchs um 36 Prozent auf 2,2 Millionen Besucher.

– Zwei IT-Websites gehören im Oktober ebenfalls zu den Spitzengewinnern: OVH.net wuchs um 31 Prozent auf 2,2 Millionen Besucher und Commentcamarche.net nahm um 16 Prozent auf 1,9 Millionen Besucher zu.

– Orbus Group stieg dank des bedeutenden Wachstums von Skyblog.com, dessen Publikum in 12 Monaten um 50 Prozent zunahm, erstmals in die Gruppe der ersten 10 auf.

Informationen zu comScore World Metrix
comScore World Metrix ist der erste Dienst, der das Online-Verhalten von Website-Besuchern weltweit kontinuierlich auswertet und meldet und Besuchszahlen sowie demographische Kenndaten aus aller Welt bietet. Mit einer aktuellen, länderspezifischen Darstellung, die die grosse Mehrheit der globalen Internet-Bevölkerung umfasst, bietet World Metrix seinen Kunden Einschätzungen zur weltweiten Internet-Bevölkerung sowie abgeglichene Online-Leistungsdaten, die auf einer für alle Länder einheitlichen Methodologie beruhen. Über 100 Kunden haben den World Metrix Dienst von comScore bereits abonniert, darunter 8 der 10 grössten interaktiven Werbeagenturen.

Informationen zu comScore Europe
comScore Europe ist ein Geschäftsbereich von comScore Networks Inc., dem Marktführer in der Auswertung von Digitalmedien. comsScore Europe bietet Einzelheiten zum Besuchsverhalten, zur Demographie und Online-Kaufkraft von Website-Besuchern auf europäischen, amerikanischen und weltweiten Märkten.

Informationen zu comScore Networks
comScore Networks bietet einzigartige Einsichten in Verbraucherverhalten und -gewohnheiten. Diese Funktionalität wird aufgrund massiver, globaler Profilquerschnitte von über 2 Millionen Verbrauchern, die comScore die ausdrückliche Erlaubnis gegeben haben, Surfgewohnheiten und Transaktionsverhalten, einschliesslich der Online- und Offline-Bestellungen, zu erfassen, bereitgestellt. Die comScore-Teilnehmer wirken auch bei Marktforschungsumfragen mit, bei denen ihre Verhaltensweisen und Absichten erfasst und verarbeitet werden. Mithilfe firmeneigener Verfahren misst comScore, was in einem breiten Verhaltens- und Gewohnheitsspektrum wichtig ist. Berater von comScore setzen dieses Hintergrundwissen über Kunden und Mitbewerber bei der Entwicklung leistungsfähiger Marketingstrategien und -taktiken ein, die eine überlegene Kapitalrendite erbringen. Die Dienste von comScore werden von weltweit tätigen Unternehmen wie AOL, Microsoft, Yahoo!, Verizon, Best Buy, The Newspaper Association of America, Tribune Interactive, ESPN, Fox Sports, Nestle, MBNA, Universal McCann, United States Postal Service, Merck und Expedia in Anspruch genommen. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website www.comscore.com.

Kommentarfunktion ist deaktiviert