Neue US-Studie von Yahoo! und comScore Networks: Online-Käufe

Sie befinden sich hier:
»
»
Neue US-Studie von Yahoo! und comScore Networks: Online-Käufe
22. Dezember 2006 | 5.177 klicks

Wer grafische Werbung und Suchmaschinen Marketing kombiniert, der wirbt erfolgreicher im Internet, das ergab die Studie von Yahoo! und comScore Networks. Bei der Studie wurden die Werbeeffekte auf Internetanwender anhand von zwei Gruppen verglichen. Die erste Gruppe kam bei seinen Kampagnen, sowohl mit grafischer Werbung, als auch mit kommerziellen Suchergibnissen in Berührung. Während die zweite Gruppe bei den gleichen Kampagnen nur eines der beiden Instrumente nutzte.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Kombination beider Werbeformen zu einem Anstieg bei den Klicks und bei der Verweildauer auf den beworbenen Websites führt. Ein Anstieg auf Online-Käufe sowie Offline-Anschaffungen der beworbenen Produkte und Diestleistungen wurde ebenfalls verbucht.

Hier die entsprechende Meldung, welche ich bei Presseportal.de gelesen habe.

München (ots) – Erfolgreich im Internet wirbt, wer grafische Werbung und Suchmaschinenmarketing kombiniert. Das zeigt das Ergebnis einer neuen Studie von Yahoo! und comScore Networks, die den Werbeeffekt auf Internetanwender anhand von zwei Gruppen vergleicht. Dabei kam die erste Gruppe bei Kampagnen sowohl mit grafischer Werbung als auch mit kommerziellen Suchergebnissen in Berührung. Die zweite Gruppe sah bei den gleichen Kampagnen nur eines der beiden Werbeinstrumente. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kombination beider Werbeformen sowohl zu einem signifikanten Anstieg bei Klicks und Verweildauer auf der beworbenen Website führt, als auch einen Anstieg von Online-Käufen und Offline-Anschaffungen der beworbenen Produkte und Dienstleistungen bewirkt.

Die Studie „Close the Loop: Understanding Search and Display Synergy“ basiert auf Daten, die von Februar bis September 2006 erhoben wurden und sich auf Werbekampagnen von US-Unternehmen aus den Fortune 100 beziehen. Bei Nutzern, die mit einer Kombination von grafischer Werbung und kommerziellen Sucherergebnissen einer Kampagne in Berührung kamen, erhöhte sich demnach die Zahl der Page Views auf der beworbenen Seite um fast 70 Prozent. Außerdem verbrachten sie dort 66 Prozent mehr Zeit als die Vergleichsgruppe mit ähnlichem Verhalten, die jedoch nur eine der Werbeformen gesehen hatte. Der Kontakt mit beiden Werbeformen machte sich zudem deutlich im Absatz bemerkbar. Die Online-Käufe lagen um 244 Prozent höher als bei der Vergleichsgruppe. Auch offline hat diese Gruppe mehr konsumiert (89 Prozent).

Suchanfragen nach beworbenen Marken

Die „klassische“ grafische Online-Werbung erzeugt auch mehr Interesse an der Marke. Die Studie belegt ebenfalls, dass der Kontakt mit grafischen Werbeformaten zu verstärkten Suchanfragen (26 Prozent) nach der jeweiligen Marke führt, beispielsweise der Suche nach Markennamen, Unternehmensnamen oder Produktnamen. Dieser Anstieg belegt den Einfluss der grafischen Online-Werbung auf das Suchverhalten der Konsumenten.

„Unsere aktuelle US-Studie bildet den Startschuss für die Markteinführung zahlreicher neuer Werbeprodukte in Deutschland in 2007. Wir werden Anfang nächsten Jahres beispielsweise unser neues Behavioral Targeting-Produkt präsentieren, das relevante grafische Werbung auf Yahoo! unter anderem in Abhängigkeit von eingegebenen Suchbegriffen ausliefert. Zudem stellen wir im ersten Quartal Standard-Reports zur Verfügung, die über die Synergieeffekte von Suchwort- und Bannerkampagnen Auskunft geben und kontinuierlich Optimierungspotenziale aufzeigen“, kommentiert Marcus Ambrus, Director Sales Development & Trade Marketing bei Yahoo!. „Die Studie zeigt einmal mehr, dass Käufe im Internet aber auch im stationären Handel durch verschiedene Arten der Internetrecherche beeinflusst werden: durch Suchfunktionen, Produktbeurteilungen und -beschreibungen sowie durch grafische Werbung. Hier schließt sich der Kreis, denn als Portal bietet Yahoo! nicht nur Konsumenten eine breite Basis für ihre Kaufentscheidung. Auch für Werbetreibende werden wir unseren Wettbewerbsvorteil kontinuierlich weiter ausbauen und integrierte Analysen, integrierte Werbeprodukte und integrierte Kampagnenreports aus den etablierten Kernbereichen Search Marketing und Media Sales zur Verfügung stellen. Wer umfassend und übergreifend plant und vorgeht, realisiert am Ende die effektivsten Kampagnen“, so Marcus Ambrus weiter.

Hinweise für die Redaktion:
Die Studienergebnisse stehen zum Download bereit unter

Ein Foto von Marcus Ambrus ist verfügbar unter

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing Yahoo! Inc. ist weltweit eine der führenden Internetmarken und eines der am häufigsten frequentierten Webangebote. Das Ziel von Yahoo! ist es, seinen Usern umfassende Online-Produkte und -Dienste für das tägliche Leben zur Verfügung zu stellen. Unternehmenskunden bietet Yahoo! ein weit reichendes Angebot an Marketing-Instrumenten und -Lösungen, um die Nutzer in aller Welt zu erreichen. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, USA.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Darüberhinaus ist Yahoo! Search Marketing auch verantwortlich für die Distribution der Yahoo!-Suchprodukte wie Web Search, Site Search, Toolbar und Yahoo! Clever. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, RTL, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Kommentarfunktion ist deaktiviert