Online Liebeserklärungen

Sie befinden sich hier:
»
»
Online Liebeserklärungen
14. Februar 2008 | 3.486 klicks

Liebeserklärungen bzw. Liebesschwüre werden von den Menschen immer häufiger in das Internet verlagert. Online Liebeserklärungen gewinnen zunehmend an Beliebtheit, dies ergab jetzt eine aktuelle europaweite Umfrage von Microsoft anläßlich des Valentinstags. Liebeserklärungen zu schreiben ist für viele einfacher als sie auszusprechen. Die Schweizer haben das Internet bereits als zweitwichtigste Form entdeckt, um neue Kontakte zu knüpfen. Arend Hendriks, Regional Manager Central & Eastern Europe bei Microsoft Online Services sagt, „Nur für Österreicher und Ungarn ist im internationalen Vergleich das Internet noch wichtiger, um neue Leute kennenzulernen.“ Besonders beliebte Instrumente für die Kontaktaufnahme zu netten Menschen sind dabei die Chats und Messenger wie der „Windows Live Messenger“ oder die bekannte Software ICQ sowie Skype. Die meisten Online-Beziehungen reduzieren sich auf die Dauer jedoch wieder, so das neue Kontakte manchmal schnell verloren sind.

Polen gehört mit zu den Ländern, in denen die Nutzung eines Messengers sehr beliebt ist. Bei der Umfrage gaben 85 Prozent der Befragten an, solche Dienste gerne zu benutzen um mit anderen Personen in Kontakt zu treten und um ganz neue Beziehungen aufzubauen. Die Polen führen dabei auch im „Flirten mit Fremden“. Was nichts anderes bedeutet, als das 78 Prozent mit Menschen chatten die sie vorher noch nie getroffen haben. Die Finnen sind verklemmt und nach Außen hin lieber Arbeitstiere statt aufgeschlossene Menschen. 80 Prozent der Finnen lehnen es ab, während der Arbeitszeit mit Arbeitskollegen Nachrichten zu schreiben. Die Österreich dagegen finden die Live-Messagingdienste sehr angenehm. Nicht selten schreibt man lieber mit Personen als das persönliche Gespräch im realen Leben zu suchen. Flirten über Chats finden „vor allem die Österreicher einfacher als den direkten persönlichen Kontakt – 70 Prozent haben dies angegeben“, so Hendriks. Klingt vielleicht etwas fies, aber als Hauptgrund scheint die Tatsache zu passen, das man auf diesem Wege mehr Zeit zum Nachdenken hat.

Europäer sind sich jedoch alle in einer Sache einig. „Mit den Fingern flirten“ wird von allen bevorzugt. Beim Flirten bekommen viele einen roten Kopf. Wer per Chat-System flirtet ist vor diesem roten Kopf geschützt. Zudem geraten manche Personen beim Flirten in die Sprachlosigkeit. Zweidrittel aller Befragten haben angegeben, sich regelmäßig mit dem Partner über einen Messenger zu unterhalten um damit die Romantik am Leben zu erhalten. Ein Drittel der Befragten finden Live-Chats sogar als gute Möglichkeit, um heimliche Beziehungen zu führen. Fremdgehen wird also Heute über Messenger betrieben.

Laut der Studie lässt sich das Wort „Liebe“ also einfacher aussprechen, wenn man es nicht sagen muss sondern schreiben kann. Die Hälfte der befragten Personen hat außerdem angegeben, schon mindestens einmal ein Liebesgeständnis über einen Messenger gemacht zu haben. Hendriks sieht die Live-Chats als persönlicher im Gegensatz zu Emails, da über Live-Chats der direkte Kontakt besteht und die Nachrichten in Echtzeit bei der anderen Person ankommen. Zugleich helfen Onlinedienste dabei, die eigene Schüchternheit zu überwinden. Personen nutzen Online-Flirts deshalb so gerne, weil der Kontakt mit den anderen Personen schlichtweg weniger einschüchternd erscheint. Liebe per Messenger, dass wahre Gesicht von Live-Chats & Co.

Eine Reaktion zu “Online Liebeserklärungen”

  1. Liebe per Messenger finden | eisy Am 14. Februar 2008 um 20:02 Uhr

    […] aus weiteren Informationen zur „Online Liebeserklärung“ auf SeekXL hervorgeht, nutzen auch viele einen Live-Chat oder Messenger lieber, da man dort […]