Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

14. Mai 2007 | 5.396 klicks

Patentexperte und Google-Beobachter Stephen Arnold hat neue Patentanträge von Google analysiert und kommt zu dem Fazit, dass Google Appliances für E-Mail und andere Unternehmensanwendungen konstruiert. Hintergrund seiner Analyse sind die beiden Patente „Determination of a Desired Repository“ und „Programmable Search Engine„, welche es nach seiner Ansicht ermöglichen, eine Google-Appliance beim Nutzer, mit dem Rechenzentrum von Google zu verbinden. Diese Verbindung würde es dem Anwender erlauben, die Anwendungen und Rechenleistung der Google-Server zu nutzen, so Arnold in einer Pressemitteilung.

Noch interessanter ist, dass eine Google-Appliance Daten an die Google-Server schicken kann, um sie in neue Informationsprodukte einzubinden, für die dann wiederum Gebühren erhoben werden können,“ so Arnold weiter. So könnte ein Handelsunternehmen zum Beispiel, den kompletten Produktkatalog durch seine Appliance, direkt zu Google senden. Andersrum könnte eine Firma Videos oder andere Services, direkt von Google erhalten.

Das derzeitige Angebot ist die Suche. Künftig wird es E-Mail sein, Unternehmensanwendungen und viele andere innovative Partnerschaften, mit denen die Appliance-Kunden ihre Informationen besser ausnutzen können,“ schreibt Arnold.

Als Erwiderung auf Arnolds Theorie, gab ein Google Sprecher folgende Erklärung ab: „Der Informationsschutz geht bei Google über alles. Dies gilt für die Google Search Appliance und Google Mini. Insbesondere haben wir keine Funktionen hinzu gefügt, die fälschlicherweise als Kommunikation mit Google.com interpretiert werden könnten, wie beispielsweise Auto-Update-Funktionen oder Diagnoseberichte. Die Google Search Appliance und Google Mini sind nicht und waren auch nie mit Google.com verbunden. Wir haben keine Pläne, diese Rechner mit Googles Rechenzentren zu verbinden und keine Kommunikationstechniken in diesen Rechnern dienen diesem Zweck.

Weitere Nachrichten zum Thema, findet man auf silicon.de und zdnet.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Mai 2007 | 6.660 klicks

Mit einer satten Finanzspritze von 45 Millionen US-Dollar erhalten die Medienkonzerne CBS und Viacom, eine Minderheitsbeteiligung an dem TV-Internet Startup „Joost“. Das Internet TV Startup wurde im Januar 2006 von Janus Friis und Niklas Zennström gegründet. Janus Friis und Niklas Zennström haben bereits mit der Online-Tauschbörse KaZaA und dem Internet-Telefondienst Skype Vertrauenspunkte bei Investoren gewinnen können und zeigen sich erfreut, über das entgegengebrachte Vertrauen. Die Investition von Viacom und CBS ist aber nicht ganz uneigennützig, laut Branchenexperten versuchen die Medienkonzerne Joost durch die Finanzspritze, vor einer Übernahme durch Google oder Apple zu schützen.

Diese Unterstützung zeigt ein gewaltiges Vertrauen in die Joost-Plattform. Wir haben diese Investoren aus einer Reihe von Interessenten ausgewählt, da sie auf ihren Gebieten führend sind und uns einzigartige Vorteile verschaffen, die uns ermöglichen, das Wachstum und die Entwicklung unserer Firma zu beschleunigen.“ so ein Kommentar von Friis.

Auch inhaltlich haben Viacom und CBS mit Joost auf Unterstützung geeinigt. So hat Joost mit den Partnern Verträge für die Nutzung von Filmen und TV-Sendungen abgeschlossen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Mai 2007 | 8.752 klicks

Gestern war Muttertag und auch Google hat sich für diesen Tag, was nettes einfallen lassen. So hat Google wieder speziell für den Muttertag, ein eigenes Google Doodle auf die Startseite gesetzt, welches an den Tag optisch angepasst wurde.

Google Logo zum Muttertag

Wikipedia-Eintrag zum Muttertag:

Der Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt eingebürgert. Im deutschsprachigen Raum und vielen anderen Ländern findet er am 2. Sonntag im Mai statt. Der nächste Muttertag ist demnach am 11. Mai 2008.

Google Trends Analyse zum Muttertag
Google Trends Analyse zum Muttertag

Auch auf Google Trends, kann man sich den Verlauf der Websuche anschauen, welche alljährlich zum Muttertag im Netz aufkommt. Da der Muttertag dieses Jahr auf einen Sonntag fiel, kommendes Jahr auf einen Feiertag, will man nun per Gesetz beschliessen, das Muttertag nicht mehr auf Sonn- oder Feiertag fallen darf und bereits 2008 verschoben wird. Viel zu Gross ist das Geschäft, was dadurch Blumenläden etc. entgeht.

Vergleich der Suchanfragen zwischen Muttertag und Vatertag in Google Trends
Vergleich der Suchanfragen zwischen Muttertag und Vatertag in Google Trends

Laut Google Trends wird mehr nach Muttertag, statt nach Vatertag gesucht, was aber auch daran liegen kann, das es prozentual mehr Frauen gibt auf der Welt und ebenso, das Frauen eine längere Lebenserwartung haben, somit auch öfter an diesem Tag beschenkt werden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Mai 2007 | 5.793 klicks

Suchmaschine- und Portalbetreiber Yahoo! hat sein Auktionsgeschäft in Nordamerika eingestellt und beendet den Service vollständig in den nächsten Monaten. Stichtag für Yahoo! seinen Online-Auktionsdienst ist der 16. Juni, ab diesem Tag wird für Kanada und die USA, nur noch eine kleine Sammlung verschiedener Tools zugänglich sein, letztere ebenso nur noch bis zum 29. Oktober 2007. Yahoo seine Auktionsdienste in Übersee (zum Beispiel Taiwan, Hongkong und Singapur) werden von der Schliessung in Kanada und den USA keine Nachteile haben.

Fast ein Jahrzehnt hat Yahoo versucht, dem Online Auktionshaus und Konkurrent eBay, im Heimatmarkt Marktanteile abzunehmen. Damit hat Yahoo! innerhalb von 2 Wochen, bereits den zweiten Service angekündigt einzustellen. Bereits vor ein paar Tagen vermeldete Yahoo, das es seinen Online Foto-Service Yahoo Photo zu Gunsten von flickr.com einstellen wird und die User bittet, sich beim neuen Service anzumelden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
13. Mai 2007 | 5.060 klicks

Suchmaschine Yahoo! hat seinen TV-Service, um das nette Feature Yahoo! TV erweitert. Das neue Yahoo! TV bietet neben einer übersichtlichen Programmübersicht, ab sofort auch News, Bilder und Infos aus der Fernsehwelt. Somit es es Nutzern der Yahoo! Services nun möglich, neben einem umfangreichen TV Programm, auch alle News, Fotos und Bilder zu ihren Lieblings Fernsehprogrammen, sich auf Yahoo! TV anzuschauen. Eine hierzu von Yahoo! veröffentlichte Pressemitteilung, welche hierzu gelesen habe.

Yahoo! TV: Das neue TV-Magazin im Internet Yahoo! erweitert TV-Service – neben übersichtlicher Programmübersicht mit innovativen Suchmöglichkeiten ab sofort auch News, Bilder und Infos aus der Fernsehwelt

München (ots) – Yahoo! hat seinen TV-Service Yahoo! TV ) vollständig überarbeitet und bietet im Zuge des Relaunches ab sofort ein komplettes TV-Magazin im Internet. Darin finden die Yahoo! Nutzer neben der reinen Programmübersicht jetzt auch umfangreiche News, Bilder und Informationen rund um ihre Lieblingssendungen im TV. Zahlreiche redaktionelle Tipps sowie unterhaltsame Specials zu den beliebtesten TV-Events stellen dabei sicher, dass die Nutzer immer auf dem neuesten Stand bleiben und keine „wichtige“ Sendung verpassen. Dazu gibt es aktuelle Interviews mit angesagten TV-Stars, spannende Umfragen zu den Trend-Themen der TV-Welt sowie zahlreiche Gewinnspiele mit attraktiven Preisen. Durch ein frisches, übersichtliches Design und eine stark verbesserte Navigation erhalten die TV-Fans zudem einen noch schnelleren Überblick über das aktuelle Fernsehprogramm. Hierzu lassen sich die Sendungen ganz einfach nach Sendern, Sparten und Genres oder nach dem Sendungstermin sortieren. Mit der neuen Suchfunktion können die Nutzer darüber hinaus ganz gezielt im Programm ihres Lieblings-Senders nach gewünschten Sendungen oder TV-Inhalten fahnden. Yahoo! TV ist damit der perfekte Online-Berater für entspannten Fernsehgenuss!

Das neue Yahoo! TV bietet seinen Nutzern die ganze Welt des TV-Geschehens auf einen Klick: Mit den redaktionellen Inhalten des anerkannten Content Providers Teleschau liefert Yahoo! TV eine umfassende Berichterstattung rund um die neuesten Filme, Serien, Shows und Reportagesendungen im TV. In einem klaren und übersichtlichen Design mit Reitern für die Rubriken „Fernsehprogramm“, „News & Stars“ und „Specials“ sorgt Yahoo! TV für einen schnellen Durchblick im TV-Dschungel. Einen direkten Einstieg in die beliebtesten TV-Events wie „24“ oder „Grey´s Anatomy“ bieten zudem die „Top-Themen“ auf der Yahoo! TV Startseite.

Sämtliche Programminhalte aller Sender finden die Yahoo! Nutzer dabei in der verbesserten Programmübersicht von Yahoo! TV. Hier können sie die angezeigten Sender und die Tageszeit für die laufende und die komplette nächste Woche selbst bestimmen sowie die Sendungen nach Sparten und Genres sortieren – von Film und Serien über Sport und Info bis Musik. Mit der neuen Volltextsuche ist der Nutzer zudem in der Lage, im Programm der Sender ganz gezielt nach bestimmten TV-Inhalten wie zum Beispiel „Nachrichten“ oder „Quiz“ zu suchen. So erhält er für den gewünschten Zeitraum eine strukturierte Übersicht über alle Sendungen, die diesen Kriterien entsprechen – in diesem Fall alle Nachrichtensendungen oder Quiz-Shows. Mit der Suche nach einer speziellen Sendung kann zudem auch ganz einfach nach einer Wiederholung gefahndet werden, wenn beispielsweise die Lieblingsserie verpasst wurde. Zu jeder Sendung zeigt Yahoo! TV eine kurze Inhaltsbeschreibung, aktuelle Bilder sowie die wichtigsten Informationen wie zum Beispiel das Herkunftsland, das Produktionsjahr, die Darsteller und den Regisseur.

Für die Zukunft plant Yahoo! auf Yahoo! TV eigene Communities, in denen sich die Nutzer mit Gleichgesinnten über ihre Lieblingssendungen austauschen können. Dadurch erhalten die Fans beliebter Serien und TV-Formate schon bald eine eigene Plattform für alle persönlichen News, Gerüchte und Infos rund um ihre TV-Stars.

„Mit dem neuen Yahoo! TV können sich unsere Nutzer jetzt noch schneller, umfassender und einfacher über die wachsende Programmvielfalt im Fernsehen informieren. Der Kauf einer zusätzlichen TV-Zeitschrift ist damit überflüssig geworden“, so Terry von Bibra, Geschäftsführer Yahoo! Deutschland. „Durch die Verknüpfung unseres TV-Service mit dem umfangreichen Entertainment-Angebot von Yahoo!, das Themen wie Lifestyle, Kino, DVD, Spiele und Musik bereits umfassend abbildet, erfüllt Yahoo! TV alle Kriterien eines TV-Magazins und lässt keinerlei Wünsche offen.“

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:
Yahoo! Deutschland GmbH
Dirk Hensen
Head of Business to Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon: +49 (89) 231 97 0
Mail: de-presse[at]europe.yahoo-inc.com

FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Fon: +49 (40) 67 94 46 36
Fax: +49 (40) 67 94 46 11
Mail: yahoo[at]faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
13. Mai 2007 | 8.237 klicks

Laut einem Bericht der BBC, haben die kalifornische Firma „Wild Sanctuary und Google Verhandlungen aufgenommen, um über ein eventuelles Sound Plugin für Google Earth zu verhandeln. Wildsanctuary bietet Google für seinen Kartendienst Google Earth, 3500 Stunden exklusives Tonmaterial an, welches Bernie Krause, Geschäftsführer von Wildsanctuary, in den letzten 40 Jahren gesammelt und aufgezeichnet hat. Die Sammlung von Krause stellt laut New Scientist, weltweit die grösste Sammlung von Geräuschen und Soundaufzeichnungen dieser Art dar.

Google Earth Ansicht von Berlin mit Fernsehturm

Wildsanctuary hat eine Software entwickelt, mit welcher sich diese Sounds bestimmten Orten in Google Earth zuweisen lässt. Wenn Anwender in Zukunft einen bestimmten Ort in Google Earth aufsuchen und hinein zoomen, wäre Google Earth in der Lage, das entsprechende lokale Geräusch abzuspielen.

Die Menschen würden einen Sinn dafür bekommen, dass sich die Geräuschkulisse einer Fläche über die Zeit ändert, auch wenn die Umgebung sich scheinbar nicht verändert hat. Unser Ziel ist es, die Welt lebendig zu machen„, so Krause gegenüber dem New Scientist. „Wir haben alle Kontinente der Erde, die hohen Berge und die tiefen Wüsten.“ Die neue Software soll erstmals am 29. Mai, auf der Where-2.0-Konferenz in San Jose, vorgestellt werden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
13. Mai 2007 | 5.026 klicks

Wie der britische Guardian berichtet, hat Suchmaschinen Marktführer Google ein Patentantrag für eine Methode eingereicht, mit welcher sich psychologischen Profile von Online Spiele Spielern erstellen lassen. Während User in Online Spielen wie World of Warcraft, Seafight, bekannt zum Beispiel durch fussball-manager.at, oder Second Life spielen, werden ihre Aktivitäten heimlich verfolgt und ausgewertet. Aus den gespeicherten Verhalten der Online Spieler, lassen sich Aufschlüsse über Persönlichkeit und Vorlieben ziehen und individuelle Profile erstellen. Google plant diese Profile an Interessenten zu verkaufen, die in Spielen werben wollen und somit sicher sein können, das die Werbung auch die gewünschte Zielgruppe erreicht.

Wie heise.de berichtet, wurde das neue Google Patent in den USA und in Europa eingereicht. Am besten eigenen sich für die Erzeugung psychologischer Profile, laut der Patentbeschreibung, Rollenspiele wie World of Warcraft oder Online Spiele wie Second Life. Dadurch das Spieler mit anderen interagieren und Entscheidungen treffen müssen, kommt es sehr nah an Entscheidungen ran, welche die Spieler auch im wirklichen Leben treffen müssen. Aus der Kommunikation der Online Gamer untereinander, lassen sich Rückschlüsse auf das Spielverhalten schliessen. So ist es beispielsweise möglich zu erkennen, ob ein Spieler vorsichtig, höflich, aggressiv, verletzend oder ruhig sei ist. Ebenso lassen aus dem Spielverhalten, auch Persönlichkeitseigenschaften wie kooperatives, aggressives, riskantes Verhalten erschließen, mit welchen man wiederum Werbung gezielter schalten kann. Wer beispielsweise viel Zeit für das Sammeln von Gegenständen verbringt, könnte eventuell Interesse an Urlaubsangeboten zeigen oder Spieler, die viel mit anderen Spielern kommunizieren, sind Affin für Handy-Werbung. Spielt ein Gamer länger als zwei Stunden hintereinander, ist für diese Gruppe Werbung für Pizzas, Kaffee oder Getränke interessant.

Google hat seine Beobachtungen dabei nicht nur auf Online-Spiele gelegt, sondern interessiert sich auch für Spiele auf Konsolen mit iNet Connection. Aktuell ist das Thema noch Zukunftsmusik, so theINQUERER. Nachdem Google vor kurzem die Werbefirma AdScape für 23 Millionen US-Dollar aufgekauft hat, scheint sich der Suchmaschinen Riese, neben seinem Angriff auf die Microsoft Office Produktreihe, auch im Bereich der Online Spiele und Browserspiele, weitere Marktanteile verschaffen zu wollen.

Bereits gestern berichteten wir, das Yahoo mit Wazap! im Bereich seiner Onlinespiele Plattformen, ebenso eine strategische Partnerschaft geschlossen haben. Es ist also davon auszugehen, das in diesem Segment noch einiges kommt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Mai 2007 | 9.617 klicks

Wer schon immer mal die geheimen Plätze auf Google Earth sehen wollte, der wird an den zwei untenstehenden YouTube Videos Gefallen finden. Gefunden habe ich die Videos auf dem Suchmaschinen Blog von Baynado, welcher ebenso interessante Nachrichten zu Google, Microsoft und Yahoo bietet.


Argosax sein erstes Google Earth – Geheime Plätze Video Teil 1


Argosax sein zweites Google Earth – Geheime Plätze Video Teil 2

Wer noch weitere Videos von Argosax sich anschauen mag, der kann auf dem Skyrock Blog, mit ein wenig Französisch Kenntnissen, noch weitere YouTube Videos finden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Mai 2007 | 5.170 klicks

Suchmaschinen- und Portalbetreiber Yahoo! hat eine strategische Partnerschaft mit der international agierenden Games Suchmaschine Wazap! geschlossen. Wazap! bietet Spiele Fans eine auf Spiele und Games ausgelegte Suchmaschine, sowie eine Games Community und Informationsplattform, welche alle Themen umfasst die mit Gaming zu tun haben. Yahoo! Search Marketing ergänzt ab Sofort das Suchangebot von Wazap!, zusätzlich zur vertikalen Suchanzeige, werden nun kommerzielle Suchergebnisse zusätzlich angezeigt.

Wazap! Spiele Suchmaschine

Eine entsprechende Meldung, welche ich zur strategischen Partnerschaft auf der Pressebox gelesen habe:

Yahoo! stellt der Spielesuchmaschine kommerzielle Suchprodukte zur Verfügung

(pressebox) München, 07.05.2007 – Yahoo! und Wazap!, die international agierende Suchmaschine und Informationsplattform für alle Gaming-relevanten Themen, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Ab sofort ergänzt Yahoo! Search Marketing das Suchangebot von Wazap! um seine kommerziellen Suchergebnisse und erweitert damit die Ergebnisseiten der vertikalen Spielesuchmaschine. Damit verstärkt Yahoo! sein Partnernetzwerk um einen attraktiven Anbieter aus dem rasant wachsenden Markt für digitale Spiele, ein Bereich, der für 2006 ein Gesamt-Umsatzwachstum von mehr als zwölf Prozent aufweist.

Ab sofort haben die Nutzer von Wazap! direkten Zugang zu den kommerziellen Suchergebnissen aus dem Hause Yahoo!. Die so genannten Sponsored Links werden darüber hinaus auch für Partner von Wazap!, wie zum Beispiel mousesports (www.mouz.wazap.com/de), bereit gestellt.

Ergänzt wird dieses Angebot durch die Implementierung von so genannten „Hotspots“. Auf www.wazap.de sowie den entsprechenden Partnerseiten erhalten die Nutzer so künftig über eine Top 5-Suche Zugang zu noch mehr hochwertigen und kontextrelevanten Suchergebnissen.

„Mit Yahoo! haben wir einen starken Kooperationspartner gefunden, mit dessen Hilfe wir kontextrelevante und kommerzielle Suchergebnisse nahtlos in unsere qualitativ hochwertige Spielesuche einbinden können“, kommentiert Alexander Piutti, Vorstand & GM Europe der Wazap! AG, die Besiegelung der Partnerschaft mit Yahoo!. „Der Nutzen unserer Produkte wird damit noch einmal gesteigert, da unsere E-Commerce-affinen User nicht nur relevante Informationen, beispielsweise zu Spielen, finden, sondern auch bei einer anschließenden Kaufentscheidung mit zusätzlichen Informationen unterstützt werden. Außerdem“, so Piutti weiter, „freuen wir uns, die kommerziellen Suchprodukte von Yahoo! Search Marketing ab sofort auch unserem wachsenden Partnernetzwerk zur Verfügung stellen zu können.“

„Yahoo! hat mit Wazap! einen starken Partner im wachsenden Gaming-Markt gewonnen. Allein in den letzten drei Monaten haben 5,29 Mio. User (14,5 Prozent) digitale Spiele über das Internet gekauft.2 Mit unseren kommerziellen Suchprodukten können die Nutzer von Wazap! schnell und zielgenau für sie relevante Informationen finden – ohne die Spieleplattform verlassen zu müssen. Damit unterstützen wir Wazap! beim Ausbau ihres Angebots und bringen unsere Werbekunden der für sie attraktiven Zielgruppe näher“, erläutert Andreas Ludwig, Director Marketing & Business Development bei Yahoo!.

Quellen:
1 BITKOM, Januar 2007
2 AGOF InternetFacts 2006/III

Ansprechpartner:
Frau Judith Sterl
Yahoo! Search Marketing & Yahoo! Trade
E-Mail: sterlj[at]yahoo-inc.com
Telefon: +49 (89) – 2319 186
Fax: +49 – (89) – 2 444 777 99
Zuständigkeitsbereich: Head of Business-to-Business PR

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Mai 2007 | 5.687 klicks

NTT Europa Online hat eine Allianz mit Microsoft geschlossen, welches es NTT Europe Online Kunden ermöglicht, über die Incubation Center in Frankfurt, London, Paris und Madrid, das Microsoft SaaS-On-Ramp-Angebot zu nutzen. NTT Europa Online ist der führenden Anbieter von Managed-Hosting-Services. Durch diese Partnerschaft ermöglichen es NTT Europe Online und Microsoft den Software-Herstellern (ISVs), Anwendungen schnell, sicher und performant als SaaS-Modell anzubieten.

Die Pressemeldung welche ich dazu auf dem Presseportal gelesen habe:

Neutraubling (ots) – Förderprogramm zur Unterstützung von Software-Anbietern

Software-as-a-Service-Kunden (SaaS) von NTT Europe Online, einem der führenden Anbieter von Managed-Hosting-Services, können ab sofort europaweit über die Incubation Center in Frankfurt, London, Paris und Madrid das Microsoft SaaS-On-Ramp-Angebot nutzen. Durch diese Partnerschaft ermöglichen es NTT Europe Online und Microsoft den Software-Herstellern (ISVs), Anwendungen schnell, sicher und performant als SaaS-Modell anzubieten.

Teilnehmende Softwarehersteller erhalten zudem alle Leistungen, die zum Microsoft Service Provider Licence Agreement (SPLA) gehören. Dazu zählt ein flexibles Lizenzprogramm, welches den ISVs erlaubt, Microsoft-Produkte auf Basis eines monatlichen Abonnements zu beziehen und den Endkunden Dienste und gehostete Anwendungen anzubieten. Das SaaS-On-Ramp-Programm ist bis April 2008 gültig und ermöglicht die Lizenzierung von bis zu acht CPUs mittels Windows-Software-Lizenzen sowie von maximal zwei CPUs via SQL-Server-Lizenzen.

ISVs erhalten darüber hinaus technische Hilfen und umfangreiche Beratungsleistungen sowie Zugriff auf etablierte Hosting-Konzepte. Dadurch sollen ein möglichst schneller Vertrieb und der Erfolg der Anwendungen ermöglicht werden.

„Unternehmen, die ihre Anwendungen als Software-as-a-Service vermarkten möchten, brauchen zuverlässige, sichere und kostengünstige Hosting-Dienstleistungen“, so Robert Steggles, Marketing Director Europe bei NTT Europe Online. „Von dem Microsoft Saas-On-Ramp-Angebot, das bei unseren vier Incubation Centern in London, Paris, Frankfurt und Madrid erhältlich ist, profitieren alle Software-Anbieter, die ihre Anwendungen im SaaS-Umfeld anbieten möchten.“

Zukunftsmodell SaaS
Aktuelle Untersuchungen gehen davon aus, dass künftig verstärkt Software-Lösungen als SaaS-Modell zum Einsatz kommen. So prognostizieren Analysten wie Gartner und IDC, dass im Jahr 2010 bereits ein Drittel aller Software-Lieferungen auf diesem Weg erfolgen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und reichen von einfacher Textverarbeitung bis hin zu komplexen ERP-Anwendungen. Dies ermöglicht Herstellern, ihr Geschäftmodell attraktiver zu gestalten und größere Kundenkreise zu erreichen.

Weitere Informationen zum SaaS-Enablement-Programm von NTT Europe Online:

Pressekontakt:
NTT Europe Online
Channel Marketing Manager
Ursula Kreuch
Kaiserstraße 7
60311 Frankfurt
Telefon : +49 (69) 5050 666 – 236
Telefax : +49 (69) 5050 666 – 221
E-Mail: ursula.kreuch[at]ntt.eu
Web: www.ntteuropeonline.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Mai 2007 | 6.970 klicks

Suchmaschine Google konnte seinen Marktanteil in den USA weiter ausbauen, wie das Marktforschungsinstitut Hitwise in seiner neuesten Studie berichtet. So hat Google im April erneut 1,13 Prozentpunkte, im Vergleich zum Vormonat, seinen Markanteil verbessern können. Dadurch kommt Google auf 65,26%, weit dahinter abgeschlagen Yahoo mit 20,73%, sowie MSN Search mit 8,46% auf Platz 3.

Hier die Studie welche Hitwise dazu veröffentlicht hat:

Hitwise Studie Suchmaschinen April 2007

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
11. Mai 2007 | 5.058 klicks

Chef-CEO von Suchmaschinen Marktführer Google, Eric Schmidt, äusserte sich gegenüber Reportern auf der Google-Hauptversammlung, das sich Google in Zukunft, verstärkt auf die Entwicklung von neuer Online Software konzentrieren wird.

Google plant die alte Linie, welche sich ausschliesslich auf die Kernkompetenzen Websuche und Online Werbung konzentriert hat, umzustellen auf „Search, Ads and Apps“.

Seit dem vergangenen Jahr drängt Google stärker in den Markt für Internet- und Online Anwendungen hinein. Mit seinem Paket Google Apps, bietet Google kostenlos eine Reihe von Online-Anwendungen im Paket. Mit dem Google Calendar, Google Talk oder Google Docs & Spreadsheet, bietet Google kostenlose Alternativen, zu Anwendungen, welche bei Konkurrenten wie Microsoft, ausschliesslich kostenpflichtig zur Verfügung stehen (Microsoft Office Paket etc.).

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.