Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

25. Februar 2007 | 5.176 klicks

Das Brokerhaus Lehman Brothers lobte am Freitag die neue Yahoo! Strategie „Brand Universe“, welche verschiedene Inhalte aus dem Yahoo-Angebot bündelt. Das neue Yahoo! Konzept und daraus resultierende Angebot, richtet sich an die Altersgruppe 13-34. Die Yahoo! Plattform „Marken Universum“ besteht aus etwa 100 Seiten, welche mit Angeboten aus den Bereichen Musik, Kino, TV, Spiele und Neuigkeiten über Berühmtheiten aufwartet.

Das Brokerhaus Lehman Brothers ist zu der Einschätzung gekommen, dass Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! mit dem „Marken-Univerum“ gute Einnahmen erzielen kann und der Yahoo! Konzern dadurch in der Lage ist, seine Partnerschaften mit den verschiedensten Markenartikel-Herstellern, lukrativ auszubauen.

Besonders positiv ins Gewicht fällt auch die positive Äusserung von Suchmaschinen Konkurrent Google zum neuen Werbekonzept Panama. Durch Yahoo! seine nun geschaffene Werbealternative, werde die gesamte Branche von profitieren, da Panama neue Werbekunden anlockt. Der sogenannte Panama-Effekt brachte Yahoo! am Freitag erneut einen Tagesgewinn von 1,6 Prozentpunkte, womit Yahoo! auf 32,10 US-Dollar aufschliesst.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Februar 2007 | 5.068 klicks

Suchmaschine Google arbeitet aktuell an der Entwicklung von Techniken gegen Raubkopien auf YouTube. Suchmaschine Google hat sich zwar beim Kauf des Videoportales YouTube, letztes Jahr im Oktober, eine Summe von 200 Millionen US-Dollar zurückgelegt, fürchtet aber weiterhin weitere Klagen der Filmindustrie. Durch die Entwicklung der neuen Techniken will Google nun dauerhaft verhindern, dass kopiergeschützte Filme im Online-Videoportal YouTube auftauchen.

Google-CEO Eric Schmidt kündigte dazu am Mittwoch diese Woche radikale Schritte an und reagiert damit auf den wachsenden Druck der Filmindustrie. Schmidt sagte das die Abwehr von Raubkopien ganz oben auf der Google Prioritätsliste steht. Gegenüber der Nachrichten Agentur Reuters sagte Schmidt „Das kommt bald heraus, lange dauert das nicht mehr.“

Einen genauen Termin wann die neuen Werkzeuge in YouTube den Interessenten zur Verfügung stehen gab Google-CEO Schmidt noch nicht bekannt. Aktuell ist die Entfernung kopiergeschützter Inhalte aus YouTube ein Katz-und-Maus-Spiel, welches sehr zeitaufwendig ist und zusätzlich die Mitarbeit der Rechteinhaber erfordert. Für letztere werden die neuen Techniken die gewünschten Erleichterung bringen, da durch die kommenden Erweiterungen, die Rechteinhaber selbst in der Lage sind die Inhalte zu prüfen, ob ihre geschützten Inhalte auf YouTube zu finden sind und bei einem Fund, vom Rechteinhaber selbst gelöscht werden können. Der grösste und bekannteste Google YouTube Rivale MySpace hat in der vergangenen Woche ähnliche Maßnahmen angekündigt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Februar 2007 | 5.410 klicks

Das Musik Online-Portal Hithaus, welches für deutschsprachige Musik und Schlager steht, ist seit dem 22.02.2007 offizieller Nachrichtenlieferant für Google-News. Damit ist Hithaus eines der ersten Musik-Online Portale, welches für den beliebten Google-News Dienst Nachrichten zur Verfügung stellt.

Hithaus ist bereits durch seine Platformen www.dcrs.de und www.top-nachrichten24.de bei allen relevanten Nachrichtendiensten durch seine Musik-News vertreten und bietet somit eine noch nie da gewesene Verbreitung für alle Nachrichten aus dem Musikgeschäft.

Besonders für alle Musiker, Künstler und Musikschaffende ist Hithaus nun die optimale Platform, um schnell seine eigenen Werke mit der nötigen Popularität und Aktualität im Netz wieder zu finden. Ein Vorteil den aktuell nur Hithaus bietet, denn Hithaus ist das erste Musik Internetportal, welches sich ausschließlich mit deutschsprachiger Musik und Schlager befasst, das sich als Google-Nachrichtenquelle bezeichnen darf.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. Februar 2007 | 5.600 klicks

Suchmaschine und Softwaregigant Microsoft hat eine Kooperation mit den Zeitungs-Verlagen Forbes, Hearst Corporation und Associates Newspapers bekannt gegeben, welche den Verlagen die Möglichkeit gibt, anstelle des PDF-Dokumenten Formates, auf E-Papers zurückzugreifen. Alle drei Verlage wollen eine Software entwickeln, die als digitaler Reader für die verschiedenen Zeitungen fungieren soll.

Dazu hat Microsoft den Verlegern ein Entwicklungspaket überlassen, mit welchem diese in der Lage sind, dynamische elektronische Zeitungen, so genannte E-Papers, erstellen können. Neue Funktionen in Windows Vista ermöglichen, die Inhalte aus den Publikationen der Verlage herunterzuladen und offline zu lesen. Eventuelle Aktualisierungen von Inhalten, werden durch automatisches nachladen aktualisiert.

Durch die Kooperation mit den Zeitungsverlagen versucht Microsoft erneut einen Frontalangriff auf Adobes PDF-Format. Das Adobe-PDF Format diente bislang vielen E-Paper-Editionen als technologische Grundlage und setzt auf dem Vista-Grafiksystem Windows Presentation Foundation (WPF) auf. Eine Funktion, welche erst mit dem Dotnet-Framework Version 3.0 und Windows XP mit Service Pack 2 unterstützt wird.

Damit möglichst viele Verlage die Microsoft XML Paper Specification (XPS) einsetzen, plant Microsoft interessierten Verlagen das ‚Publisher Starter Kit‚ gratis zur Verfügung zu stellen. Auch Adobe schläft nicht und hat vor einigen Wochen PDF zur Zerfifizierung dem Standardisierungsgremium ISO vorgelegt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. Februar 2007 | 5.898 klicks

Der allseits beliebte Webbrowser Mozilla Firefox ist geupdatet worden und steht nun Usern als Download in der deutschen Firefox Version 2.0.0.2, auf Mozilla Europe zur Verfügung. Parallel dazu wurde die Firefox Version 1.5.0.10 ebenso freigegeben.

Die beiden neuen Versionen enthalten Anpassungen für Windows Vista, welche diverse bekannte Probleme, welche es unter Windows Vista gegeben hat (beispielsweise Bugs im Zusammenspiel mit der integrierten Update-Funktion) beseitigen. Hinzu kommen beseitigte Sicherheitslücken, welche die Firefox-Entwickler als kritisch einschätzen. Die bekannten Sicherheitslücken haben zu Abstürzen geführt, bei denen sich evtl. von außen Code ausführen lässt. Diese Sicherheitslücke wurde ebenso beim Firefox 1.5.0.10 beseitigt.

Eine komplette Liste aller Bugfixes und Änderungen ist im Community Forum von Mozilla.org zu finden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. Februar 2007 | 5.511 klicks

Der amerikanische Telekommunikationskonzern Qwest Communications hat sich, ebenso wie Suchmaschinen Riese Google vor ein paar Tagen, besorgt über die Zukunft der Internetqualität geäussert. Durch die immer populärer werdenen Internet Videoportale wie YouTube, MySpace und Google Video und der daraus resultierenden Anschwellung des Datenstromes, wird die gesamte Bandbreite des Internet drunter leiden.

Das Hauptproblem besteht darin, dass die Datenmengen welche übetragen werden (Daten-Traffic), schneller wächst wie die Entwicklung der Computer-Technologie. Die Entwicklung hält damit nicht stand, äusserste sich Pieter Poll (Chief Technology Officer bei Qwest) gegenüber der ‚Chicago Tribune‘ in deren Samstagsausgabe. „Wir sehen nichts Katastrophales in der nahen Zukunft, aber in den nächsten Jahren fahren wir in Richtung auf eine fundamentale Mauer zu“, so Poll weiter, dessen Konzern selbst Betreiber einiger Internet-Backbones ist.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. Februar 2007 | 5.005 klicks

Im Patentstreit zwischen dem Softwareriesen Microsoft und Alcatel-Lucent, in dem es um insgesamt sechs strittige Patente geht, wurde vom Bundesgericht in San Diego ein erstes Urteil gefällt und Microsoft zur Zahlung von 1,15 Milliarden Euro an Alcatel-Lucent verurteilt.

Die strittigen Patente hat Alcatel-Lucent durch die Übernahme des Lucent-Konzerns erlangt. Dieser finanzierte in seinem Tochterunternehmen, der Lucent-Technology, ein Forschungs- und Entwicklungszentrum, die Bell Labs. Durch die Übernahme des Lucent-Konzerns durch Alcatel liegen sämtliche Rechte aus dort entwickelten Patenten nun bei dem neuen, Alcatel-Lucent genannten, Konzern. Dies die Vorgeschichte zu dem geführten Patentrechtsstreit.

Die Streitigkeiten zwischen Microsoft und Alcatel-Lucent ergeben sich nun daraus, dass Microsoft den MP3-Codec beim Frauenhofer-Institut für Integrierte Schaltungen lizenziert hat, dass diesen Codec gemeinsam mit der Bell Labs ursprünglich entwickelte. Ergo sieht Microsoft nichts verwerfliches in seinem Tun. Anders sieht dies das Bundesgericht in San Diego, dass Microsoft zur Zahlung von 1,15 Milliarden Euro (1,52 Milliarden US-Dollar) an den Kontrahenten verurteilte, da dieser nach Auffassung des Gerichts zu Unrecht den MP3-Codec in seinen Windows Mediaplayer integriert und somit gleich zwei Markenrechte von Alcatel-Lucent verletzt hat.

Infolge des Urteils hat Alcatel-Lucent nun die Möglichkeit, eine Unterlassungsverfügung für die Nutzung des MP3-Codec durch Microsoft zu erwirken. Es bleibt abzuwarten, ob sich die beiden Kontrahenten auf eine neuerliche Lizenzierung des MP3-Codec einigen können, oder ob weitere gerichtliche Schritte von Microsoft eingeleitet werden, um gegen das gefällte Urteil vorzugehen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Februar 2007 | 6.550 klicks

Suchmaschine Google hat eine Kooperation der IXULT AG im Rhamen des Enterprise Professional Programms für Unternehmenskunden abgeschlossen. Kernstück der Kooperation im Bereich Enterprise Search, ist die Zusammenführung der Suchmaschinentechnologien von Google und IXULT.

Eine entsprechende Pressemitteilung zur Kooperation zum nachlesen:

Rosenheim, 22. Februar 2007 – Die IXULT AG wird offizieller Partner von Google. Im Rahmen des Enterprise Professional Programms für Unternehmenskunden wurde ein entsprechender Kooperationsvertrag unterzeichnet. Kernstück der Kooperation ist die Zusammenführung der Suchmaschinentechnologien beider Unternehmen im Unternehmensumfeld bzw. im Bereich Enterprise Search. „Unser Ziel ist es, suchenden Anwendern Informationen aus strukturierten und unstrukturierten Datenquellen in Echtzeit zur Verfügung stellen“, erklärt David Chalmers, Programm Manager von Google Enterprise Professional.

„Mit IXULT haben wir einen Partner gefunden, der im SAP-Umfeld eine effiziente Such- und Integrationstechnologie anbietet. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam das Thema Enterprise Search weit vorantreiben können und eine vollständige SAP Integration erzielen – zum Vorteil unserer Kunden“.

Unschlagbares Doppel
Die Softwarelösung HIVE wurde von IXULT seit 2003 entwickelt und ist derzeit die einzige vollständig in SAP integrierbare Suchmaschine. Der Grund: Sie basiert auf einer einzigartigen Suchtechnologie und unterscheidet sich in der Ergebnisanzeige erheblich von anderen Suchmaschinenlösungen. Besonders Unternehmensbereiche mit großen Mengen an Bewegungsdaten und vielen Mitarbeitern mit ähnlichen Aufgabenfeldern profitieren davon. „Die Google-Suchtechnologie ist die ideale Ergänzung zu HIVE“, so Armin Lorenz, Vorstand der IXULT AG, „denn so findet die Suche nach der gewünschten Information parallel auf zwei Ebenen statt: Innerhalb von SAP durch HIVE, außerhalb von SAP durch die Google-Lösung. Die Suchergebnisse – und damit alle entscheidungsrelevanten Informationen – liegen in Echtzeit vor. So können Geschäftsprozesse deutlich schneller, effizienter und qualitativ hochwertiger abgewickelt werden. (Bei Abdruck Belegexemplar erbeten)

Kurzprofil Ixult AG:
Die IXULT AG wurde 2003 gegründet und hat ihren Firmensitz in Rosenheim/Bayern. Sie ist spezialisiert auf Beratungs-, Entwicklungs- und Implementierungsdienst-leistungen im SAP-Umfeld. Mit der Software HIVE steigt das Unternehmen 2006 außerdem in den Markt für Suchmaschinenlösungen ein. Die einzigartige Suchtechnologie macht HIVE zur ersten und derzeit auch einzigen Rich Enterprise Search Solution (RESS) im SAP-Umfeld. Unternehmen aus den Bereichen Medien, Logistik und produzierender Industrie verlassen sich täglich auf die Kompetenz und Erfahrung der IXULT-Mitarbeiter. Darunter auch das ZDF, DHL und ABB.

Weitere Informationen:

IXULT AG
Armin Lorenz
Vorstand
Mangfallstraße 37
83026 Rosenheim
Telefon: +49 (0) 8031/90172 – 0
Telefax: +49 (0) 8031/90172 – 29
Email: company[at]ixult.com

Quelle der Pressemitteilung: businessportal24.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Februar 2007 | 8.675 klicks

Der täglich grösser werdene Social Bookmarking Dienst Mister-Wong hat in dieser Woche seine Webseite um eine eigene Suchfunktion, in Form einer eigenen Suchmaschine erweitert. Mittlerweile sind auf Mister Wong über eine Million Bookmarks gespeichert, was den Betreibern das Ziel näher bringt, das Social Bookmarks Tool um eine eigenständige Suchmaschine auszubauen, welche auf dem Prinzip der sozialen Suche aufsetzt. Die neue Soziale Suche von Mister Wong bietet den Nutzern die Möglichkeit, öffentlich gespeicherten Bookmarks zu durchsuchen.

Mister Wong hat dazu einen eigenen Suchalgorithmus und Suchindex entwickelt, welcher alle öffentlich gespeicherten Bookmarks nach bestimmten Faktoren gewichtet und entsprechend der Popularität in der Suchausgabe ordnet.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Februar 2007 | 5.879 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo! hat über seine Niederlassung Yahoo Japan mitgeteilt, weitere 3200 Aktien von Yumenomachi Souzou-Iinkai (Internet-Food-Vertrieb) erworben zu haben.

Der Kaufpreis lag bei insgesamt bei 10,2 Millionen Yen (rund 65.000 Euro), wodurch Yahoo! seinen seinen Anteil an dem Internet-Unternehmen von 23,2 auf 41,8 Prozent ausgeweitet hat. Yumenomachi ist auf den Online-Vertrieb von Lebensmitteln in Japan spezialisiert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
23. Februar 2007 | 5.670 klicks

Der Software-Konzern und Suchmaschinen Anbieter Microsoft plant offenbar die Video-Sharing Plattform Revver zu übernehmen. Microsoft-Vertreter hatten in Los Angeles vorbeigeschaut und wollten ob eine Integration ins Soapbox-Team möglich ist, sowie die Technologie der Südkalifornier genauer unter die Lupe nehmen, jedoch nicht über Akquisitionen sprechen. Laut Informationen von ‚CNet‚ wollte Microsoft herausfinden, ob Revver ein geeigneter Übernahmekandidat sei, um die eigene Video-Seite Soapbox zu stärken.

Laut dem Bericht auf ‚CNet‘ ist Microsoft jedoch nicht das einzigste Unternehmen, was an Rivver Interesse zeigt. Auch DivX (Anbieter des Video-Codecs DivX) plant durch eine Revver Übernahme, die Plattform mit seinem eigenen Angebot Stage6 zusammenschließen.

Aktueller Stand ist, das eine Übernahme nicht unmittelbar bevorstehe. „Microsoft ist derzeit an einer Übernahme nicht interessiert“ heisst es in dem CNet Bericht, laut einer unbenannten Quelle.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Februar 2007 | 7.726 klicks

Google Coop ist Googles Variante für die eigene Webseiten-angepasste Suchmaschine. Man definiert eine beliebige Anzahl von Webseiten, welche als Quelle für die Suche gilt. Anschliessend erhält man von Google einen Quellcode welchen man in die eigene Webseite einbaut.

Somit stellt Google Coop eine gute Möglichkeit dar, eine eigene kleine Suchmaschine z.B. für den eigenen Blog oder Blogroll anzulegen. Ein Service welcher nach Start der Betaphase von Google Coop, Ende Oktober letzten Jahres, damit jetzt realisiert wurde, ist die Deutsche Social Bookmark Suche bei Infopirat.com.

Die Suche enthält alle Bookmarks oder Tagseiten von Yigg, Mister Wong, LinkArena, Webnews, Alltagz, Readster, Weblinkr, Wikio, Icio und seekXL Social Bookmarking.

Infopirat hat ausserdem eine Firefox Sucherweiterung mitveröffentlicht, mit welcher man die Social Bookmark Suchmaschine direkt in den Browser einbinden kann.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.