Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

20. Dezember 2006 | 5.965 klicks

Rund 45 Prozent der chinesischen Nutzer von Suchmaschinen sind zwischen 26 und 35 Jahren alt und drei Viertel von ihnen sind männlich, das ergab eine Umfrage der Tageszeitung China Daily unter 30.000 Internetnutzern. Knapp 46 Prozent davon haben einen Bachelor-Abschluss.

In Peking und den Provinzen Jiangsu und Guangdong, die als Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung Chinas gelten, leben die meisten von Ihnen. Die chinesische Suchmaschine Baidu bevorzugen mehr als die Hälfte der Nutzer. Analysten zeigen aber, dass neue Nutzer offenbar durch die starke Werbung eher von Google oder Yahoo angezogen werden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 6.742 klicks

Laut einem Zeitungsbericht des „Wall Street Journals“ könnte der spektakuläre Gewinnwachstum bei Google bald spürbar nachlassen, denn Google hat einen großen Teil seiner mehr als 10 Milliarden Barvermögen in Zinspapiere angelegt.

Die Einnahmen daraus sind seit rund einem Jahr deutlich gestiegen und haben somit kontinuierlich zum Gewinnwachstum bei Google beigetragen. Das „Wall Street Journal“ prognostiziert für 2007 allerdings einen deutlich geringeren Zinsertrag für Google.

In den letzten Monaten haben die Befürchtungen vor einem nachlassenden Wachstum bei Google immer wieder zu Kurseinbußen geführt, doch Google begeistert die Aktienmärkte immer wieder mit zweistelligen Zuwachsraten.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 5.942 klicks

Die Sicherheitsfirma McAfee ermittelte, dass mehr als 4 Prozent der Ergebnisse immer noch Risiken bergen, aber im großen und ganzen sei die Benutzung der Suchmaschinen sicherer geworden.

McAfee bietet für den Internet Explorer ein Programm namens SiteAdvisor an, das die aufgerufenen Webseiten und Suchergebnisse bewertet. Die Software zeigt ein „grünes“ Häkchen an, wenn der Besuch der Webseite gefahrlos ist oder sie zeigt ein „rotes“ Häkchen an, wenn es hier Sicherheitsrisiken wie Links zu gefährlich eingestuften Webseiten oder es risikoreiche Downloads gibt. Bei einem „gelben“ Häkchen sollte der Nutzer vorsichtig sein.

Für die Studie wurden von McAfee die 2.500 populärsten Suchbegriffe bei Google, MSN, Yahoo, AOL und Ask eingegeben und ausgewertet. Demnach soll das Risiko um das Dreifache ansteigen, wenn der User auf eine der Suchbegriff-Anzeigen neben der Trefferliste klickt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 4.364 klicks

Google und die Weltraumorganisation NASA haben gestern angekündigt in Zukunft noch enger zusammenzuarbeiten und unterzeichnen dazu eine Kooperation in Washington D.C.

Die zahlreichen Informationen, die die NASA im Internet zur Verfügung stellt, sollen durch das Know-How von Google aufgearbeitet werden, damit im Anschluss daran die Anwender Daten in Form von leicht zu bedienenden Web-Services nutzen können. Beispielsweise gehören Wetterdaten in Echtzeit, 3D Karten von Mond und Mars und Informationen der Raumstation ISS dazu.

„Jeder Amerikaner wird durch die Zusammenarbeit mit Google sehr bald die Möglichkeit haben, einen virtuellen Flug über den Mond oder über die Gebirge des Mars zu wagen. Die innovative Kombination von Informationstechnologie und Weltraumwissenschaft wird die Entdeckung des Weltraums für jeden zugänglich machen“, sagte Michael Griffin, Administrator der NASA.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 4.467 klicks

Die komplexität der russischen Sprache soll dafür verantworlich sein, dass Suchmaschinen Gigant Google in Russland wenig Fortschritte macht. Vermutlich hat Google aber einfach nur die starke russische Konkurrenz unterschätzt.

Google stolpert ausgerechnet über das kyrillische Alphabet, die russische Grammatik und die Mentalität der Russen und das trotz seinem russischen Google Mitbegründer Sergey Brin.

In Russland schafft es Google gerade mal auf Platz 8 der Top 10 Suchmaschinen in Russland, da ist das Argument der Sprache ein doch sehr zweifelhaftes, denn in China schaffte es Google schließlich auch und die Chinesische Sprache ist nicht minder Komplex als Russisch.

Die zahlreiche und bereits etablierte russische Konkurrenz hindert Google daran seine Marktposition weiter auszuweiten. Im Oktober konnte der russische Suchmaschinen Marktführer Yandex 64 Prozent der Marktanteile für sich beanspruchen, mit 56 Prozent liegt Mail.ru an zweiter Stelle und Rambler liegt mit 53 Prozent knapp dahinter auf Platz 3. Laut dem russischen Marktforscher Camcon sieht es für Google garnicht so schlecht aus, denn seit 2003 hat Google es geschafft den Anteil der User zu verdoppeln.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 4.451 klicks

Der Suchmaschinen Marktführer Google hat wieder zugeschlagen und sich etwas neues gekauft. Wie gestern in unzähligen News Portalen und Suchmaschinen Weblogs berichtet wurde, übernimmt Google drei Geschäftseinheiten des Schweizer Internet Karten Spezialisten Endoxon.

Über den Kaufpreis für die Übernahme durch Google wurde bis dato nichts bekannt gegeben. Die drei Geschäftseinheiten Kartografie, Handel von Geodaten und Geo-Marketing wurden am 23. November in einer neuen Firma, der Mappuls AG ausgelagert und 20 Mitarbeiter wechselten von Endoxon zur neuen Mappuls AG.

Durch die Übernahme von Endoxon verstärkt Google seine Ingenieurs Ressourcen in Europa. Google übernahm nur die Geschäftseinheiten mit Internet- und Mobile-Bezug. Die Firma Endoxon hat Karten aus Luftbildern digitalisiert, diese mit Zusatzinformationen verknüpft und daraus innovative Kartenprodukte entwickelt. Durch die Übernahme von Endoxon durch Google, profitieren vor allem die Google Sparten Google Maps und Google Earth.

Google gab außerdem bekannt, dass alle bisher existierenden Verträge und Verpflichtungen der Endoxon erfüllt werden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 6.659 klicks

Suchmaschinen und Online Service Anbieter Yahoo! hat eine strategische Partnerschaft mit dem Mobilfunk Anbieter O2 geschlossen. Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft liefert Yahoo! ab sofort exklusiv verschiedene Suchprodukte für die Webseite des Kommunikations- und Handyanbieters O2. Neben gewerblichen Suchergebnissen, steht den Nutzern des neuen DSL-Portals O2 Active, ab sofort auch eine von Yahoo! Technologie gestützte Websuche zur Verfügung, welche einen bequemen Zugang zu verschiedensten weiterführenden Informationen und Dienstleistungen ermöglicht.

Eine entsprechende Pressemeldung zur neuen Partnerschaft von Yahoo! zum nachlesen, welche ich hierzu auf dem presseportal.de gelesen hatte.

München (ots) – Yahoo! Deutschland hat mit O2 eine strategische Partnerschaft geschlossen. Im Rahmen dieser Kooperation liefert Yahoo! ab sofort exklusiv verschiedene Suchprodukte für die Webseite des Kommunikationsanbieters. Neben kommerziellen Suchergebnissen steht den Nutzern des neuen DSL-Portals O2 Active ab sofort auch eine Websuche zur Verfügung, die einen bequemen Zugang zu verschiedensten weiterführenden Informationen und Dienstleistungen ermöglicht.

Ab sofort können die Nutzer von O2 Active über eine Websuche (globale Suche im Internet) auf www.o2online.de nach beliebigen Inhalten und Informationen suchen. Die Suchergebnisse erscheinen auf speziellen co-gebrandeten Ergebnisseiten, deren Hosting Yahoo! übernimmt. Die für O2 Active zur Verfügung gestellte Websuche basiert auf dem qualitativ hochwertigen Yahoo!-Index, einem der umfangreichsten Suchangebote in Deutschland.

Ergänzt wird dieses Angebot durch eine spezielle Implementierung von so genannten „Hotspots“, eines der kommerziellen Suchprodukte von Yahoo! Search Marketing. Auf dem neuen DSL-Portal von O2 erhalten die Nutzer über eine Top 5- Suche Zugang zu hochwertigen kontextrelevanten Suchergebnissen.

„Mit Yahoo! haben wir einen wertvollen strategischen Partner gewonnen, der unser Angebot mit vielfältigen ergänzenden und innovativen Produkten aus einer Hand abrundet. Yahoo! unterstützt uns dabei, unser Online-Angebot im Sinne der Nutzerbedürfnisse kontinuierlich auszubauen“, erläutert Moritz Roth, Vice President Data Services & Portals, bei O2.

„Wir freuen uns, mit O2 einen neuen strategischen Partner für unser starkes Netzwerk gefunden zu haben und den Nutzern des neuen DSL-Portals mit unseren hochwertigen Suchergebnissen einen echten Mehrwert zu bieten“, kommentiert Andreas Ludwig, Director Business Development bei Yahoo! und Yahoo! Search Marketing. „Die Suche steht gleich nach E-Mail in der Gunst der Nutzer ganz oben. O2  reagiert mit der Einbindung von Suchfunktionen also direkt auf das Bedürfnis seiner User nach gezielten relevanten Zusatzinformationen. Auf diese Weise sorgt O2  dafür, daß die Nutzer das Online-Angebot von O2 nicht verlassen müssen um weitergehende Informationen zu erhalten. Yahoo! bietet mit seinen vielfältigen Produkten im Bereich Suche, wie beispielsweise Suchbox, Toolbar oder Instant Messenger seinen Partnern die Möglichkeit, ihre Kunden zu binden und deren Verweildauer auf den eigenen Webseiten deutlich zu erhöhen,“ so Andreas Ludwig weiter.

Ein Foto von Andreas Ludwig, Director Business Development bei Yahoo! und Yahoo! Search Marketing ist erhältlich unter:

O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, ein Tochterunternehmen der Telefónica O2 Europe und Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A., bietet mit dem eigenen Mobilfunknetz sowie über ein Roaming-Abkommen mit T-Mobile Deutschland seinen Post- und Prepaid-Kunden nahezu flächendeckende GSM-Versorgung in Deutschland. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter neben Mobilfunk auch DSL und Festnetztelefonie sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie  bereit. Telefónica O2 Europe hat nahezu 38 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik und Deutschland.

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist weltweit eine der führenden Internetmarken und eines der am häufigsten frequentierten Webangebote. Das Ziel von Yahoo! ist es, seinen Usern umfassende Online-Produkte und -Dienste für das tägliche Leben zur Verfügung zu stellen. Unternehmenskunden bietet Yahoo! ein weit reichendes Angebot an Marketing-Instrumenten und -Lösungen, um die Nutzer in aller Welt zu erreichen. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, USA. Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Darüberhinaus ist Yahoo! Search Marketing auch verantwortlich für die Distribution der Yahoo!-Suchprodukte wie Web Search, Site Search, Toolbar und Yahoo! Clever. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, RTL, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 5.928 klicks

Suchmaschinengigant Google gibt Mitarbeitern bei der Anschaffung eines Hybridautos Geld dazu und unterstützt so den Umstieg auf umweltfreundlichere Fahrzeuge. Doch das ist nicht alles, denn die hauseigene Stiftung Google.org soll nun eine neue Generation von Hybridautos entwickeln, welche zusätzlich mit Ethanol betrieben werden können. Suchmaschinen Riese Google investiert außerdem in Sonnenenergie und kündigte bereits im Oktober diesen Jahres an, sein Hauptquartier mit 9200 Solarzellen ausstatten zu wollen. Langfristig will das Unternehmen 30 Prozent der genutzten Energie aus der Sonne gewinnen und so den Umweltschutz weiter im Unternehmen ausbauen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2006 | 6.930 klicks

In München wurde die Webseite stellenanzeigen.de von Internet-Nutzern zur „Besten Jobbörsen-Website 2006“ und zur „Beliebtesten Jobbörsen-Website 2006“ gewählt worden. Neben stellenanzeigen.de wurden u.a. auch eBay, Google, Otto, web.de und youtube.de von insgesamt 275.000 Internet-Nutzern ausgezeichnet.

Hier eine entsprechende News-Meldung, welche ich auf dem presseportal.de dazu gelesen habe.

München (ots) – stellenanzeigen.de ist von den Internet-Nutzern zur „Besten Jobbörsen-Website 2006“ und zur „Beliebtesten Jobbörsen-Website 2006“ gewählt worden. Diese Auszeichnung erhielt das Karriere-Portal stellenanzeigen.de anlässlich der Wahl zur Website des Jahres 2006. Die „Website des Jahres“ ist eine gesamteuropäische, vom Publikum gewählte Preis-Initiative von MetrixLab und wird von Nielsen//Netratings und zahlreichen Medienpartnern unterstützt. Für die bedeutende, von Internetnutzern vergebene Auszeichnung waren 336 Websites in 20 Kategorien nominiert. In der Kategorie „Jobbörse“ konnte stellenanzeigen.de in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge den Titel „Beliebteste Website des Jahres“ holen. Auch der Titel  „Beste Website des Jahres“, der für Inhalt, Navigation und Design vergeben wird, ging in diesem Jahr an stellenanzeigen.de. Neben stellenanzeigen.de wurden Websites wie eBay, Google, ADAC, Map24, Prosieben, O2online, youtube und sparkasse.de ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr über diese wiederholte Auszeichnung durch die Internet-Nutzer in Deutschland,“ sagt Michael Weideneder, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de. „Die Auszeichnungen sind eine Bestätigung für uns, dass wir das Richtige tun, um qualifizierte Bewerber und die bei uns ausgeschriebenen Stellenanzeigen optimal zusammen zu führen.“

Erst Mitte November ist stellenanzeigen.de mit einer neuen Funktionalität online gegangen. Ein Beschreibungstext für jede Stellenanzeige, der für die Bewerber auf den ersten Blick die wichtigsten Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen knapp zusammenfasst, stellt eine deutliche Verbesserung in der Darstellung der Trefferlisten für Stellenanzeigen dar.

Auch im kommenden Jahr wird stellenanzeigen.de sowohl die Benutzerfreundlichkeit der Website als auch die Reichweite weiter steigern, um dem Ziel, die führende Online-Stellenbörse für Fach- und Führungskräfte zu werden, stetig näher zu kommen.

Über stellenanzeigen.de
stellenanzeigen.de, 1995 gegründet, gehörtmit über 1.000.000 Visits monatlich und mehr als 160.000 Bewerbern in der Datenbank zu den führenden deutschen Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte. Das Internet-Portal für E-Recruiting wird von drei großen deutschen Verlagshäusern getragen. Die WAZ-Mediengruppe sowie die Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck und Ippen bewerben in mehr als 50 Tageszeitungen mit einer Reichweite von über 9,2 Millionen Lesern in Deutschland das Portal und bilden damit die Basis für das Wachstum von stellenanzeigen.de. Mit attraktiven Kombi-Angeboten für Online und Print erhöht stellenanzeigen.de die Erfolgschancen für Unternehmen bei der Personalsuche ebenso wie die Karrierechancen der Bewerber in Deutschland signifikant. Mit der Software „HR-Office v2.0“ bietet stellenanzeigen.de darüber hinaus eine umfangreiche, web-basierte Software für den Workflow in Personalabteilungen an, insbesondere für eine einfache und schnelle Anzeigenverwaltung und Kosten sparende Kommunikation mit Bewerbern.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. Dezember 2006 | 6.760 klicks

Suchmaschinen Riese Microsoft hat im Zuge seiner MSN Portal Erneuerung eine weitere Kooperation abgeschlossen. Für den Newsroom wird in Zukunft beim Verlag Welt.de und der Berliner Morgenpost, ab 2007 auch Infomeldungen für das Microsoft MSN Portal erstellt.

Ab dem 4. Januar beliefert die Zeitungsgruppe Welt/ Berliner Morgenpost, die kürzlich einen großen integrierten Newsroom in Betrieb genommen hat, indem die Artikel sowohl für den Print- als auch für den Onlinebereich entstehen sollen, den Nachrichtenbereich von Microsofts Online Portal MSN. Die MSN Rubriken Wirtschaft und Politik werden künftig komplett mit redaktionellem Inhalt von Welt.de beliefert. Das Online Portal Welt.de stellt vor allem Hintergründe und kompetente Analysten zur Verfügung, darüberhinaus wird auch die Archivsuche von Welt.de integriert, in der das komplette Welt-Archiv mit mehr als 500.000 Artikeln recherchierbar sein wird.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. Dezember 2006 | 5.038 klicks

Microsoft und Hewlett Packard haben ihre bereits bestehende Partnerschaft weiter ausgeweitet, um damit den Kunden beider Unternehmen kombinierte Angebote zu ermöglichen. Beide Unternehmen wollen die gemeinsamen Sales Kanäle verbessern und lassen dafür insgesamt 300 Millionen Dollar fließen.

Damit soll vor allem der Weg zu den Großunternehmen verbessert werden. Die neu vertiefte Partnerschaft zwischen den beiden Konzernen erfordert, dass nochmehr HP Mitarbeiter speziell an Microsoft Produkten ausgebildet werden. Sie sollen so lernen diese zu verkaufen und gleichzeitig an der Produktentwicklung, dem Testen, der Validierung, dem Aufsetzen und dem gemeinsamen Marketing teilnehmen und dadurch die Aufgabenfelder für die neue Millionen Investitionen geflossen sind, weiter zu vertiefen.

Die beiden Konzerne haben mehr als 20.000 gemeinsame Kunden, welche in Zukunft von mehr gebündelten Produkten aus Systemen und Dienstleistungen profitieren sollen. Hierbei stehen Angebote rund um Unified Communications, Content Management, Business Intelligence und Business Process Integration im Mittelpunkt. Die Produkte beider Unternehmen sollen in Zukunft auch besser zusammenarbeiten.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. Dezember 2006 | 5.027 klicks

Die Firma Secunia warnt bei dem Yahoo Messenger vor einem als „hoch kritisch“ eingestuften Sicherheitsleck. Die Ursache des Sicherheitsproblems ist demnach ein nicht näher spezifizierter Buffer Overflow im AktiveX Control der Yahoo Software.

Die betroffenen Versionen, fangen bei Version 5.x an und gehen bis 8.x hoch. Betroffen sind somit alle, welche eine Yahoo! Messenger Version installiert haben, welche vor dem 2. November veröffentlicht wurden.

Ihr könnt diese Sicherheitslücken selbst recht einfach beheben, indem Ihr euch einfach ein Update auf die aktuelle Release bei Yahoo! downloaded. 

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.